Forum>Musik>iTunes 12.6.5: löscht ein Downgrade von einer neueren iTunes-Version die iCloud-Musikmediathek?

iTunes 12.6.5: löscht ein Downgrade von einer neueren iTunes-Version die iCloud-Musikmediathek?

MLOS07.05.1917:34
Moin,
So, noch eine Frage:)
Ich nutze zur Zeit iTunes ohne Store und möchte wegen Problemen nun zurück auf die Store-Version 12.6.5. Ich nutze in iTunes ausschließlich die iCloud-Mediathek von Apple Music und iTunes in der Cloud, sodass Podcasts, Bücher o.ä. nicht lokal gespeichert sind. Wenn ich nun von der neuen Version auf die alte downgrade, wird dann die Apple Music-Mediathek ordnungsgemäß funktionieren? Oder wird diese in irgendeiner Weise verändert/treten Probleme auf oder wird sie sogar gelöscht?
Der Kram mit Tönen und so weiter muss natürlich neu importiert werden, ein altes Backup habe ich nicht mehr. Die Frage hier bezieht sich aber auch eher auf Apple Music. Weiß da jemand was?
Danke schon einmal im Voraus!
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
+1

Kommentare

Waldi
Waldi08.05.1909:11
Du benötigst dazu noch eine funktionierende iTunes-Library-Datei, die noch aus der Zeit von 12.6.5 stammt.
„vanna laus amoris, pax drux bisgoris“
0
Deichkind08.05.1909:22
Ausgehend von welcher Version? iTunes 12.8.2 auf macOS 10.13.6 (High Sierra) oder iTunes 12.9.4 auf macOS 10.14.4 (Mojave)?
Ich habe keine konkreten Erfahrungen mit dem Downgrade speziell auf iTunes 12.6.5 oder überhaupt mit einem Downgrade, bei dem die neuere Version der Datei "iTunes Library.itl" beibehalten wird, aber einige grundsätzlichen Überlegungen dazu:

Downgrade von 12.8.2 könnte eventuell klappen, wenn iTunes 12.6.5 grundsätzlich bereit ist, die von höheren iTunes-Versionen erstellten Library-Dateien zu interpretieren.

iTunes schiebt in unregelmäßiger Folge Kopien der Datei “iTunes Library.itl” in den Ordner “Previous iTunes Libraries” im Ordner “Musik/iTunes” oder ‘Music/iTunes” des Benutzerordners. Ich nehme an, das passiert nur dann, wenn sich die Struktur der “iTunes Library.itl” ändert. Die letzten beiden Sicherungsaktionen dieser Art passierten beim Wechsel von iTunes Version 12.7.3 auf 12.7.4 und dann erneut beim Wechsel von Version 12.8.2 zu 12.9 auf macOS Mojave, wobei ich nicht sicher sagen kann, ob sich die Struktur der Datenbank schon mit dem Wechsel zu iTunes 12.9.0 änderte oder erst später. Denn den einzigen meiner Macs, der von macOS Mojave unterstützt wird, habe ich erst mit macOS 10.14.4 auf Mojave umgestellt. Ich erwarte aber, eine erste Änderung an der Datenbank geschah schon mit Version 12.9.0 und im weiteren Verlauf vielleicht eine weitere.

Nun ist noch die Geschichte der Datenbank in der Reihe des iTunes der Versionen 12.6.x zu untersuchen. iTunes 12.6.5 kam ja schon vor macOS Mojave, also vermag es unmöglich Datenbankdateien des iTunes 12.9.x zu lesen.

Vermutlich hat aber Waldi recht mit der Annahme, dass iTunes 12.6.5 sich nur an Library-Dateien versucht die von iTunes-Versionen bis 12.6.5 erstellt wurden.
0
MikeMuc08.05.1910:00
Gelöscht wird nix. Es wird max. Eine neue Library angelegt. Findest du (im Backup) noch eine Library die zu dem „neuen alten“ ITunes kannst du auch die verwenden. Wie das geht, dazu gibt es unzählige Anleitungen, sogar hier im Forum
Du bist ja nicht der erste, der „zurück“ will.

Ggf mußt du manuell Dinge, die nur in der aktuellen Lib sind, selber wieder in die Lib vom alten iTunes importieren. Automatisch geht da nix bzw. ist mir nicht bekannt.
0
MLOS08.05.1911:52
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe es jetzt ausprobiert und die iCloud-Mediathek nahm keinen Schaden. Dass sämtliche Daten aus der 12.9er Library fehlen und diese nun neu importiert werden müssen, stört mich nicht, sind ja nur drei Klingeltöne in meinem Fall. Wenigstens habe ich jetzt wieder das gewohnte iTunes-Erlebnis.
„"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?“
0
jeti
jeti08.05.1912:11
Hier noch einiges was es gegebenenfalls zu bedenken gibt:
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen