Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPhone>iPhone Garantie!!!

iPhone Garantie!!!

totohh14.03.0904:06
MoinMoin!
Besitze seit November 2007 ein iPhone 8GB. Gekauft bei der Telekom, mit Vertrag zuerst den Complete M, dann nach ca. 6 Monaten Complete L (mit 500MB).
Alles gut und schön. Seit ca. zwei Monate habe ich Streifen auf dem Display
Diese Streifen sind immer auf derselben Höhe, aber von unterschiedlicher Länge. Es können mal zwei, drei oder auch nur einer sein.
Habe das Gefühl, das bei vollem Akku die Streifenbildung geringer ist
Auch Reset und das Betriebsystem neu aufspielen bringt nichts

Also was machen

Ins freundliche T-Punkt-Lädchen ums Eck *sick*
Mitarbeiterin: Oh hah, das ist Garantiefall, muss eingeschickt werden.
Ich: OK, wie lange wird es dauern?
MA: ja, so ca. ein Woche. (Tippt weiter im Computer.) Und ich sehe grad, sie müssen die original Rechnung vorlegen.
Ich: Kein Problem, hab ich ja zuhaus.

Die MA hat alles fertig gemacht, brauche nur mit der Rechnung nochmals vorbei kommen.

Eine Woche darauf gehe ich mit Rechnung & iPhone in den Laden. Die Mitarbeiterin ist leider nicht zu sehen, aber ein anderer freundlicher MA nimmt sich meiner an.
Geht alles schnell, hier noch zwei Unterschriften und dann mit einen Leihgerät raus (Nokia).

Als nach ca. zehn Tagen sich nichts rührte, bin ich erstmal zum Laden.
Ja, das kann schon mal 10-15 Werktage dauern *sick*
Zuhaus bei der T-Mobile-Kundeservice angerufen Nö, darauf haben wir keinen Einfluss *sick*

Gestern ein Brief, hier mal ein Auszug:

Laut unseren Unterlagen ist einjährige Herstellergarantie von Apple bei Ihrem iPhone
bereits abgelaufen.
Gehen Sie auf Basis Ihrer Unterlagen von anderen Garantiedaten aus? Dann rufen Sie bitte direkt
beim technischen Support bei AppleCare an.

Ein Gewährleistungsanspruch scheidet ebenfalls aus. Wir sind nach eingehender Prüfung Ihres iPhones
zu dem Ergebnis gekommen, dass der Defekt nicht auf einen anfänglichen Mangel zurückzuführen ist.
Daher Können wir Ihnen das Gerät leider auch nicht im Rahmen der Gewährleistung kostenfrei ersetzen.

Möchten Sie einen Austausch auf eigene Kosten durchführen lassen? Diesen können wir Ihnen gegen
eine Zuzahlung von 199 Euro anbieten.



Habt ihr ähnliche Erfahrung gemacht, bin ehrlich gesagt schon enttäuscht
0

Kommentare

totohh14.03.0904:09
Hier mal ein Bild mit einem kleinen Streifen.
Streifen sind immer auf derselben Höhe

0
chill
chill14.03.0905:11
ich seh da keinen streifen.



(gute nacht, komm grad von einer clubtour)
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
totohh14.03.0905:39
fällt bei dem dunklen Hintergrund auch kaum auf,
umso mehr z.B. bei Mail und Co.

kl. Hilfe schau dir das Icon von Notizen mal genauer an


chill
ja, gute Nacht. ich muss jetzt leider los :'( zur arbeit *sick*


0
Tool198214.03.0907:52
Bitter, aber das ist der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung. Während alle anderen Endgerätehersteller mittlerweile 24 Monate Herstellergarantie (+ Shipping) geben, knausert Apple, was das Zeug hält. Verwunderlich finde ich, dass dir der Telekom Shop das nicht direkt gesagt hat? iPhone = Ein Jahr Herstellergarantie ab Kaufdatum.

Tipp: Wenn Du mit dem iPhone sonst zufrieden bist, mach doch ein Upgrade. Soweit ich weiß, geht das jetzt 12 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit...
„Erwarte nichts, dann ist alles ein Extra. Für mehr Hirn im Apfelland! Vote for iHirn! Think before you make se Mund auf. Danke.“
0
julesdiangelo
julesdiangelo14.03.0907:55
Du kommst nicht drumherum, das Gerät durch einen Sachverständigen prüfen zu lassen. Kommt dieser zu einem anderen Ergebnis als die Telekom, und weigert sich diese weiterhin den Schaden zu übernehmen, dann musst du klagen.

Die Gewährleistung existiert defakto für Personen ohne Rechtschutz nur in den ersten 6 Monaten.

Allerdings würde ich mir von der Telekom das Gutachten über dein Gerät mit der technischen! Begründung, wodurch die Streifen verursacht werden, und warum diese trotz sachgemäßem Gebrauch aufgetreten sind, zusenden lassen. Wenn sie das nicht können, dann haben sie sich schon ihr eigenes Grab für die spätere Klage geschaufelt. Kein Richter würde dir in dem Fall nicht Recht geben, da dann für die Gegenseite keine Handhabe zur Beantragung der Klageabweisung existiert.
„bin paranoid, wer noch?“
0
Garp200014.03.0908:19
Was ist der Austausch für 199 Euro? Ist das ein refurbished Gerät?

Ich würde jetzt nicht mehr auf das 3G verlängern. Das Gerät ist ja bei UMTS und bei der Akkulaufzeit wo ein neues Gerät vielleicht mehr kann, nicht so der Hit. Vielleicht lieber die Reperatur/refurbished Option wählen und (Spekulation) im Juni ein Upgrade auf das iPhone "4G" machen.

Oder mit dem Streifen leben, ist der 199 Euro wert?

julesdiangelo Der erste Absatz stimmt. Der zweite nicht, ich musste mich nach Ablauf der 6 Monate nie rumstreiten. Kommt wohl auch auf den Händler an. Und wüsste nicht was eine Rechtschutzversicherung damit zu tun hat. Es ist halt so, dass man einen Mangel nachweisen muss. Genauso könnte man sagen, die armen Händler, in den ersten 6 Monaten muss der immer ersetzen, egal was der Kunde angerichtet hat (außer es ist zu auffällig eine Außenschutzverletzung).

Gäbe es für das EiPhone eigentlich Apple Care-Garantieverlängerung?
„Star of CCTV“
0
Albert 2Stein14.03.0909:06
Du hast laut den T-Mobile AGB und per Gesetz 24 Monate Gewährleistung (Eine Ausnahme könnte nur sein, dass diese in Deinem Vertrag auf 12 Monate beschränkt wurde, lies Deine Unterlagen mal durch). Die gesetzliche Garantie in den ersten 6 Monaten, in der grundsätzlich davon ausgegangen wird, dass es sich um einen Produktfehler handelt, der schon beim Kauf vorhanden war, wird von Apple auf 12 Monate verlängert.

Egal, was sie Dir erzählen, Sie müssen Dein iPhone als Gewähleistungsfall behandeln. Das einzige, was Dir passieren kann ist, dass Du nachweisen musst, dass es sich um einen Herstellerfehler handelt, was schwierig sein könnte. Ich denke aber, dass Apple sich hier nicht quer stellen wird, diesen Fehler gibt es ja häufig.

Schwierig werden könnte es ebenfalls, wenn Dein iPhone starke Gebrauchsspuren hat (z.B. durch einen Sturz) oder gar einen sichtbaren Feuchtigkeitsschaden.
0
Hellokittyhater14.03.0909:17
Nene das stimmt schon. Einen Gewährleistungsanspruch durchzusetzen, wenn sich der Händler querstellt ist sehr sehr schwierig. Das jedenfalls nach dem 6. Monat (wegen der Beweislastumkehr). Einen Sachverständigen einzuschalten ist sehr sehr teuer. Und es ist auch nicht einfach nachzuweisen, dass der Fehler schon zum Auslieferungsdatum bestand. Wenn sich der Händler streubt besteht der Gewährleistungsanspruch nach dem 6. Monat besteht dieser quasi nur auf dem Papier. Außer man geht das Risiko ein und nimmt zunächst hohe Sachverständigenkosten auf sich. Diese bekommt man wieder, falls dieser glaubhaft nachweisen kann, dass der Fehler bei Auslieferungsdatum schon Bestand hatte und ein Gericht verfügt hat, dass die Gegenpartei die Sachverständigenkosten tragen muss (realistisch kommt meist nur ein Kompromiss raus, bei dem beide Parteien einen Teil der Kosten löhnen muss). Aber das Risiko die Kosten für einen Sachverständigen und einen Rechtsstreit zu zahlen wäre mir das ganze nicht wert. Warte noch die paar Monate. Im Juni / Juli sind neue iPhones zu erwarten und einen Vertrag kann man 6 Monate vor Vertragsende bei der Telekom kostenlos verlängern und bekommst dann ein neues Gerät. Aber an deiner Stelle würde ich trotzdem vielleicht nochmal bei Apple selbst anrufen, vielleicht sind die etwas kulanter.
0
Hellokittyhater14.03.0909:30
Garp2000
Den Apple-Care-Protection-Plan für das iPhone gibt es nur in Amerika. Für deutsche iPhones wird dieser allerdings leider nicht akzeptiert. Habe deswegen extra bei Apple nachgefragt. Aber man kann den ja eh nur innerhalb des ersten Jahres nach Kauf aktivieren. Das würde dem Threadersteller ohnehin nichts bringen.
0
Garp200014.03.0909:34
Hellokittyhater Ich finde Du vermischt da Dinge. Ich geb Dir ja recht, dass der Händler kooperativ sein muss. Ein guter Händler wie Amazon ist das. Aber das man es pauschal ohne Anwalt vergessen kann stimmt so nicht. Und der Anspruch nach 6 Monaten existiert nicht nur auf dem Papier, er muss halt von Dir nachgewiesen werden. So steht's ja geschrieben. Eine Gewährleistung für 24 Monate ohne wenn und aber ist es in der Tat nicht. Sachverständigen kann man in der Praxis bei 200 Euroartikeln vergessen, lohnt nicht.

Bei Rechnern von Apple helfe ich mir mit Garantieverlängerung auf 3 Jahre. Beim iPhone geht das aber evtl. nicht. Ansonsten kaufe ich konsequent nur bei Händlern mit denen ich gute Erfahrung hatte.

Genau und bei Apple anrufen. Bei mir waren sie immer kulant, aber das ist halt auch ein bisserl Glück.
„Star of CCTV“
0
Hellokittyhater14.03.0909:41
Ich habe ja geschrieben, dass man das mit einem Sachverständigen nachweisen kann und man dann seinen Gewährleistugnsanspruch durchsetzen kann. Eigene Aussagen sind da weniger wichtig, außer der Händler ist kulant und fordert keinen Nachweis durch einen Sachverständigen und das habe ich auch geschrieben. Aber selbst der Nachweis des Sachverständigen gestaltet sich nicht gerade einfach, weil dieser selbst sehr schwer nachweisen kann, dass der Fehler schon zum Auslieferungszeitpunkt bestand hatte, weil das Gerät über ein Jahr problemlos funktioniert hat. Und ein Nachweis, dass der Fehler schon bei Auslieferung vorlag ist für einen Gewährleistungsanspruch nötig. Daher ist das ganze nicht so einfach, wie man sich das vorstellt. Und mir wäre die ganze Sache ehrlich gesagt nicht das Risiko wert, dass ich auf den Sachverständigenkosten sitzen bleibe und daher besteht bei solchen kleinen Geräten meines Erachtens der Gewährleistungsanspruch nur auf dem Papier, weil die Kosten für Rechtsweg und Sachverständigen viel größer sein können, als schließlich die Schadenssumme, wenn sich der Händler querstellt.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.