Forum>Software>cronjobs täglich, wöchentlich ,monatlich wie im terminal???

cronjobs täglich, wöchentlich ,monatlich wie im terminal???

Boxer27.11.0818:53
Bitte, kann jemand mir die Befehle sagen für die skripte zum ausführen im terminal unter 10.5.5.



Danke im voraus
0

Kommentare

alfrank27.11.0819:06
sudo periodic daily weekly monthly
0
Boxer27.11.0819:10
genau dafür den Befehl im terminal suche ich???
0
osxnerd27.11.0819:12
Was alfrank geschrieben hat ist der Befehl.
0
alfrank27.11.0819:15
Boxer: Was glaubst Du denn, was ich oben geschrieben habe ? Ein Gedicht ?
0
exAgrajag27.11.0819:19
muhahaha
0
maschi
maschi27.11.0819:28
Du kannst auch anacron installieren, dann laufen die automatisch
0
alfrank27.11.0819:32
maschi: Die laufen sowieso automatisch, auch ohne anacron.
Das kann man z.B. mit dem Tool Lingon nachschauen:
0
Boxer27.11.0819:51
sorry war schon richtig das terminal hat nur kurz gemeckert.


Danke nochmals
0
Philundseincube
Philundseincube27.11.0820:21
alfrank

Macht es überhaupt Sinn (Wann macht es Sinnn?), die Cronjobs manuell also mit dem Terminal auszuführen. Wenn die sowieso automatisch ablaufen.
„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
DonQ
DonQ27.11.0820:27
die laufen wohl in der nacht, zb. 03:15h an und das auch nur wenn der mac an und nicht im ruhezustand ist…wenn sich da nichts geändert hat…

ab und zu hab ich das selber hier verfolgen können mit osx, bin aber nicht regelmässig in der nacht am mac
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Philundseincube
Philundseincube27.11.0820:33
mit osx, bin aber nicht regelmässig in der nacht am mac

Genau das meine ich. Wenn der Mac immer aus oder im ruhezustand ist, muss (sollte) man dann die Cronjobs manuel ausführen??


„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
DonQ
DonQ27.11.0820:36
sicher bin ich mir da nicht, stupse die cronjobs sowieso traditionell alle 1-2 wochen an, u.a.
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
pb_user
pb_user28.11.0812:11
maintidget ist ein sehr praktisches widget, das auskunft gibt: die cronjobs werden immer auch nachträglich ausgeführt, wenn der rechner aus dem ruhezustand kommt, nicht aber beim starten. wenn man maintidget installiert hat, kann man die ausführung der cronjobs aber auch jederzeit von hand auslösen.
0
oliver
oliver28.11.0812:45
Philundseincube
alfrank

Macht es überhaupt Sinn (Wann macht es Sinnn?)(…)

nix macht sinn, es kann höchstens sinvoll sein (oder eben nicht, also sinnlos). "sinn machen" ist eine dumme übersetzung von "making sense", die es im deutschen so nicht gibt, die aber immer mehr ungeprüft nachgeplappert wird (vorzugsweise von unseren lieben politikern)…
„multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind. -- terry pratchett“
0
Hot Mac
Hot Mac28.11.0813:54
DQ
die laufen wohl in der nacht, zb. 03:15h an und das auch nur wenn der mac an und nicht im ruhezustand ist…wenn sich da nichts geändert hat…
Die Wartungsarbeiten laufen auch auf Rechnern regelmäßig, die nur gelegentlich genutzt werden.
0
maceric
maceric28.11.0814:16
Hot Mac
DQ
die laufen wohl in der nacht, zb. 03:15h an und das auch nur wenn der mac an und nicht im ruhezustand ist…wenn sich da nichts geändert hat…
Die Wartungsarbeiten laufen auch auf Rechnern regelmäßig, die nur gelegentlich genutzt werden.

Zumindest mit 10.5
0
Hot Mac
Hot Mac28.11.0814:18
Ja, ich gehe immer davon aus, daß jeder auf dem gleichen Stand ist wie ich.
Sollte ich mir vielleicht abgewöhnen.
0
sierkb28.11.0814:31
Philundseincube
alfrank

Macht es überhaupt Sinn (Wann macht es Sinnn?), die Cronjobs manuell also mit dem Terminal auszuführen. Wenn die sowieso automatisch ablaufen.

Abgesehen davon, das verschiedene Systemskripte vom System automatisch im Hintergrund ablaufen und auch seit Leopard sogar nachgeholt werden, sollten sie aufgrund zu frühen Shutdowns einmal nicht abgearbeitet worden sein, gibt es die Möglichkeit, die Abarbeitung dieser Skripte auch manuell anzustoßen, der Hinweis wurde von alfrank ja bereits gegeben. Ebenso kann man manuell die daily-, weekly- und monthly-Skripte u.a. mit solchen Tools wie Onyx anstoßen.

Abgesehen davon: seit Leopard hat Apple die klassischen Unix Cronjobs quasi arbeitslos gemacht, die Arbeit des Cron Deamons übernimmt jetzt auch Apples eigener launchd. Systemeigene Cron-Scripte sind nun launchd-Skripte. Ein Leopard-System hat jetzt normalerweise kein einziges Cron-Skript mehr, sondern das sind alles jetzt launchd-Skripte. Folglich sind auch alle Zusatzprogramme wie Anacron, die auf Cron aufsetzen, mit Leopard jetzt obsolet: wo keine Cron-Skripte, da auch kein Zusatzprogramm wie Anacron mehr notwendig. Einzig bei Prä-Leopard-Systemen existieren und werkeln systemseitig noch Cronjobs.
Das schreiben die Hersteller solcher Cron-Zusatzprogramme und Cron-Guis auch selber, derlei Programme haben nur noch Sinn bei MacOSX Tiger und früher.
Eigene diesbzgl. Skripte sollte man deshalb unter Leopard als launchd-Skripte schreiben, welche dann in den entsprechenden Verzeichnissen von launchd zu liegen kommen, statt als Cronjobs. Man kann zwar auch unter Leopard weiterhin selber Cronjobs und derlei Skripte schreiben, doch ist es der Konsistenz wegen besser angeraten, derlei Skripts unter launch zu schreiben als unter dem Cron Daemon. In den Konfigurations-Dateien von cron schreibt Apple auch, dass es nicht garantiert ist, dass Cron in Zukunft von Apple noch Unterstützung findet. Im Hinblick auf zukünftige MacOSX Versionen würde ich mich unter Leopard also gleich mit launchd anfreunden und Cron unangetastet lassen.

Auch diese Informationen und Hinweise sind auf den betreffenden Webseiten solcher Dritthersteller um derlei Cron-Werkzeuge zu finden. Für diejenigen, die GUI-gestützte Werkzeuge bevorzugen: ein tolles GUI zu allen systemeigenen und persönlichen launchd-Skripten ist Lingon . Damit lassen sich bestehende launch-Skripte prima lokalisieren (und ggf. deren Parameter verändern) und auch neue schreiben bzw. kreieren und installieren. launchd-Skripte im Terminal auch per Hand zu erstellen und zu konfigurieren ist natürlich auch weiterhin möglich.
0
HR28.11.0814:43
Was macht ihr da so kompliziert?

Terminal:
crontab -e

dann eintragen:
# +---------------- minute (0 - 59)
# |  +------------- hour (0 - 23)
# |  |  +---------- day of month (1 - 31)
# |  |  |  +------- month (1 - 12)
# |  |  |  |  +---- day of week (0 - 6) (Sunday=0 or 7)
# |  |  |  |  |
   *  *  *  *  *  command to be executed
0
teorema67
teorema6728.11.0815:09
Unter 10.5 macht es keinen Sinn, die Scripts von Hand auszuführen, denn sie werden sowieso erledigt, das mit "Computer muss um 3 Uhr nachts an sein" ist Schnee von gestern.

  • An jedem 1., an dem der Rechner wenigstens kurz eingeschaltet ist, wird Monthly ausgeführt, egal welche Tageszeit. Wenn er an einem 1. ausgeschaltet bleibt, wird Monthly erst am nächsten 1. nachgeholt.
  • An jedem Samstag, an dem der Rechner wenigstens kurz eingeschaltet ist, wird Weekly ausgeführt, egal welche Tageszeit. Wenn er an einem Samstag ausgeschaltet bleibt, wird Weekly erst am nächsten Samstag nachgeholt.
  • An jedem Tag, an dem der Rechner wenigstens kurz eingeschaltet ist, wird Daily ausgeführt, egal welche Tageszeit. Wenn er an einem Tag ausgeschaltet bleibt, wird Daily erst am nächsten Tag nachgeholt.

Dass das so ist, kann jeder in der Konsole unter "/var/log" nachlesen
„Printer Margins for the Homeless“
0
maschi
maschi28.11.0815:19
Das ist sicher richtig und ich habe das auch schon oft gelesen.
Wenn ich aber z.B. mit Onyx oder Maintidget schaue ob diese auch ausgeführt werden oder wurden, dann merke ich, das da nix passiert. Ich habe zum Vergleich zwei Rechnern, beide mit 10.5.5. An einem läuft anacron im Hintergrund, da laufen die Scripts, an meinem neuen Macbook Pro ist nix installiert. Da laufen die Scripts auch nicht, jedenfalls bis jetzt noch nicht und ich habe den Rechner jetzt 2 Wochen.

0
phil7born
phil7born28.11.0815:27
*verwirrt dazwischen frag*
War das mit Tiger nicht auch schon so, dass die cronjobs („launch“ irgendwas?) beim nächsten starten automatisch nachgeholt werden wenn der Mac mal nicht zur rechten Zeit läuft? Ich gucke ab und zu mal in die Konsole und sehe dass alles ganz ordentlich abgewickelt wurde.

„zane, zane, zane, ouvrez le chien“
0
teorema67
teorema6728.11.0822:29
Nach meiner Erinnerung war das bei Tiger noch nicht so.

Wenn ein Fremdtool da eingreift, müsste man es wohl rückstandslos löschen, damit das OS wieder seinen eigenen Stiefel fährt. Das rückstandslose Entfernen ist bei über 500000 Files und Folders von 10.5 leider nicht möglich. Das ging unter OS 8 noch, aber heute nicht mehr, denn ich kann mir nicht merken, welche der 500000 Items zum OS und welche zu Drittsoftware gehören
„Printer Margins for the Homeless“
0
pb_user
pb_user28.11.0822:33
hier (ppc/10.5.5) werden die daily-, weekly- und monthly-skripte immer dann ausgeführt, wenn der rechner zum dafür vorgesehenen zeitpunkt normal läuft.

sie werden nachgeholt, wenn der rechner eingeschaltet aber im ruhezustand war und dieser beendet wird.

sie werden nicht ausgeführt und nicht nachgeholt, wenn der rechner zu den betreffenden zeiten ausgeschaltet war.

dies lässt sich sehr gut mit dem widget maintidget nachvollziehen, mit dem sich die scripte bei bedarf auch manuell auslösen lassen.
0
Philundseincube
Philundseincube28.11.0822:55
sierkb

Danke für deine Technischen informationen. Jetzt weiß ich das ich mich besser übe LaunchD informiere als über Cronjobs.
Es ist immer wieder interessant deine Kommentare zu lesen. weiter so
„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
teorema67
teorema6729.11.0809:13
pb_user: Bei mir ist der Tag relevant, die Zeit aber irrelevant, was sich unschwer aus /var/log ermitteln lässt. Die Scripte werden in jedem Fall nachgeholt, wenn der Rechner am fraglichen Tag eingeschaltet wird, selbst wenn er zum "vorgesehenen Zeitpunkt" aus (nicht im Standby) war.
„Printer Margins for the Homeless“
0
osxnerd29.11.0810:25
teorema67
Die Scripte werden in jedem Fall nachgeholt, wenn der Rechner am fraglichen Tag eingeschaltet wird, selbst wenn er zum "vorgesehenen Zeitpunkt" aus (nicht im Standby) war.

Das kann nicht sein. Ich habe noch kein einziges System gesehen, bei dem die Jobs nachgeholt wurden, wenn der Rechner nachts aus war. Das kann man unschwer aus /var/log ermitteln.

Apples Dokumentation zu launchd sagt ausdrücklich, dass Jobs nur nachgeholt werden, wenn der Rechner während der fraglichen Zeit im Sleep-Modus (Ruhezustand) war. Was pb_user sagt, stimmt.
0
teorema67
teorema6729.11.0810:39
Das ist aber sehr komisch. Mein AirBook ist nachts fast immer aus. Ich habe den daily-Log einen Monat zurückgelesen, und jeden Tag ist das Script ausgeführt, zu völlig unterschiedlichen Tageszeiten. Heute habe ich das AirBook gegen 09h00 eingeschaltet und um
Sat Nov 29 09:00:53 CET 2008
wurde das Script ausgeführt.

So
„Printer Margins for the Homeless“
0
maschi
maschi29.11.0812:12
Ich hatte in zwischen die Möglichkeit auf vier Macs zu schauen, an keinem wurden die Script ausgeführt, auch nicht nachgeholt. Mein Daily Script liegt schon 14 Tage zurück, Rechner ist nachts immer im Ruhezustand. Und bei den anderen Rechnern in der Firma sieht es auch nicht anders aus.
Ich lese oft, 10.5 würde das selbst machen, aber stimmt das denn wirklich, seit ehrlich......
0
teorema67
teorema6729.11.0812:21
Mein daily.out mit Filter "Nov" in der Konsole:
„Printer Margins for the Homeless“
0
pb_user
pb_user29.11.0813:55
daily scripts der letzten tage, jeweils ausgeführt nach beendigung des ruhezustands, auch wenn der rechner ggf. zwischendurch neu gestartet wurde:

(...)
Mon Nov 17 09:36:22 CET 2008
Tue Nov 18 11:34:39 CET 2008
Wed Nov 19 09:32:13 CET 2008
Thu Nov 20 09:34:20 CET 2008
Fri Nov 21 12:14:57 CET 2008
Sat Nov 22 12:38:23 CET 2008
Mon Nov 24 03:15:00 CET 2008
Tue Nov 25 10:30:01 CET 2008
Wed Nov 26 09:23:11 CET 2008
Thu Nov 27 09:35:45 CET 2008
Fri Nov 28 09:33:45 CET 2008
Sat Nov 29 11:33:21 CET 2008
-- End of daily output --
0
Zimtstärn
Zimtstärn25.09.1010:53
Weiss jemand, wie sich das mit dem aktuellen System verhält? Ist es sinnvoll die Cronjobs manuell anzustubsen, oder laufen die meistens sowieso irgendwann?
0
Esäk
Esäk25.09.1011:31
Apple hat mit Sicherheit ein System gebaut, bei dem grundlegende Prozesse von Hand und von Hinz und Kunz und Lieschen Müller persönlich angestossen werden müssen. Ja so ist es. Apple-Ingenieure sind nämlich gaga.
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
Zimtstärn
Zimtstärn25.09.1011:37
Huiii, guten Morgen liebe Sorgen...

0
Schildie
Schildie25.09.1011:38
Moin,

also: Cronjobs müssen einen nicht mehr kümmern. Seit 10.5 oder 10.6 ist das System so eingerichtet, dass die auf jeden Fall regelmäßig erledigt werden, unabhängig vom Nutzerverhalten
0
Zimtstärn
Zimtstärn25.09.1011:47
Danke das habe ich mittlerweile auch rausgefunden. Ich habe eben eine Schule angefangen und der Dozent meinte ganz zu Beginn, dass wir unsere Macs zu bestimmten Zeiten weder schlafenlegen noch ausschalten dürfen... So viel zu den allwissenden Dozenten...
0
DonQ
DonQ25.09.1012:19
wenn zu den zeiten updates, sicherungen, extra wartungsarbeiten laufen, kann das schon auch noch sein und wäre natürlich der nötige gemeinsame kleinste nenner in einem gemischten netzwerk an die user…

frag sie doch noch mal nach dem warum
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Marcel Bresink25.09.1012:49
Schildie
also: Cronjobs müssen einen nicht mehr kümmern. Seit 10.5 oder 10.6 ist das System so eingerichtet, dass die auf jeden Fall regelmäßig erledigt werden, unabhängig vom Nutzerverhalten

Diese Behauptung wird immer und immer wieder verbreitet, ist aber falsch. Wenn der Rechner nachts aus ist, werden die Periodic-Jobs niemals ausgeführt.

Richtig ist allerdings: Ab 10.6 enthalten diese Jobs so gut wie keine sinnvollen Aufgaben mehr. Die meisten Aufgaben wurden inzwischen auf andere Systemdienste ausgelagert. Dass man sich nicht darum kümmern muss, stimmt also.
0
Marcel Bresink25.09.1012:51
Zimtstärn
der Dozent meinte ganz zu Beginn, dass wir unsere Macs zu bestimmten Zeiten weder schlafenlegen noch ausschalten dürfen... So viel zu den allwissenden Dozenten...

Das kann schon stimmen. Du weißt ja nicht, welche speziellen Jobs für dieses Netzwerk zusätzlich von den Netzadministratoren eingerichtet wurden. Das können ja Jobs sein, die ab Werk nicht zu Mac OS X dazugehören.
0
_mäuschen
_mäuschen25.09.1012:56

www.mactechnews.de/forum/thread



0
Schildie
Schildie25.09.1012:57
Na gut, ich fasse meine Aussage genauer:
Nicht die «Cronjobs» als Unix-Koryphäe werden automatisch ausgeführt, sondern alle anfallenden Aufgaben, die im 19. Jahrhundert noch von von den sog. «Cronjobs» erledigt werden mussten
0
DonQ
DonQ25.09.1013:04
Schildie

deine "Website" ergibt "expired" at:

http://www.paulidauli.de/
„an apple a day, keeps the rats away…“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.