Forum>Musik>Wie Endstufen mit AirPlay ansteuern

Wie Endstufen mit AirPlay ansteuern

IGOU12.05.2118:30
Hallo,
was brauche ich, um mit IPhone oder IPad meine "alte Stereoanlage" anzusteuern?
Über AirPlay - wie geschrieben.
Vorhanden ist folgendes:
2 Lautsprecher - passiv
2 Mono Amps mit Cinch In
1 Pre Amp mit 4 x Cinch, 1 x Cinch Out, 1 x Pre Out

Brauche entweder ein Kasterl mit dem ich in die Amps direkt gehen kann (da müsste dann aber die Lautstärke iwi regelbar sein) oder eins mit AirPlay in und DI/DA Wandler und Cinch out in den Pre Amp.

Hoffe das ist verständlich und es kann mir jemand was vorschlagen.
Preisbereich? End nicht zwingend High End
Sollte aber schon gut sein - vorausgesetz ein IPhone als zuspieler und vielleicht Apple Music Hifi n Zukunft geben das überhaupt über AirPlay her.

Bissl lang - Danke 4s lesen
+2

Kommentare

Frickelpiet12.05.2119:16
Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Du brauchst entweder einen D/A-Wandler mit eingebautem Airplay oder einen D/A-Wandler und zusätzlich einen Airplay-Empfänger mit digitalem Ausgang.

Infrage käme zum Beispiel der LinTech AirLino max HiFi (117 . Ich hatte hier auch eine Airport-Express (Gen 2) an einem D/A-Wandler (RME ADI-2 DAC FS) im Einsatz. Die "knistert" aber ziemlich stark. Über Kopfhörer ist das sehr störend, über Lautsprecher höre ich das nicht.
+1
mistamilla
mistamilla12.05.2119:20
Hol dir eine AirPort Express (2nd Generation) occasion als «Kasterl» und ein Klinke-auf-Cinch-Kabel. Das ist die einfachste Verbindung. Alternativ geht auch ein AppleTV (3rd Generation). Für etwas bessere Qualität kann ein optisches Digitalkabel mit einem separaten D/A-Wandler dienen.
„ITZA GOOTZIE“
+6
Calibrator12.05.2119:57
Eine weitere Möglichkeit wäre ein Raspi mit einem DAC samt Software wie z.B. Volumio. Das wäre dann ein preisgünstiges und recht hochwertiges und universelles System.
Googlen nach Volumio oder auch Max2Play.

Läuft hier seit Jahren mit regelmäßigen Updates an einem alten NAD-Amp und ein paar Boxen.
+7
IGOU12.05.2120:40
Danke schon mal für eure tipps!
Mindestens ist mir jetzt klar nach was ich weiter suchen muss.
@Frickelpiet Lintech Airlino schau ich mir genauer an.
Der hat Airport 2 und damit den Vorteil, dass die Musik nicht durch andere Dienste unterbrochen wird (Anrufe, Message Töne, Websites mit automatisch startenden Videos etc.)
@Mistermilla Danke ebenfalls,
Airport 2 und Apple TV wären auch denkbar an einem DAC.
Calibrator auch für Deine Tip vln Dank! Das mit dem Basteln ist nich ganz meines - da hab ich Zuhause zu wenig Lust drauf.

Was ich nich gefunden hätte wäre z.B. Beosound Node 2i.

DAC habe ich keinen, könnte ich aber mit überlegen?

Zur Info noch, möchte damit 2 Mono Amps (mit Pre Amp falls notwendig) von Project Audio an Elac 310 Jet betreiben.
(Alternativ Manger Zerobox)
Die stehen schon zu lange ungenutz rum.

Gerne noch weitere Vorschläge 😋
+1
Loc
Loc12.05.2120:51
IGOU
... Manger Zerobox ...

Da hat der Herr aber was ganz feines zu Hause.
„too old to die young“
+1
IGOU12.05.2120:59
Loc - hab ich selber gebaut
Manger Wandler, Scanspeak tief-mittel Töner und Teile für die Weichen
bei Manger gekauft. Gehäuse berechnet und designed
War dann günstiger - aber nicht billig 😜
0
Loc
Loc12.05.2121:04
IGOU
Sehr schön - so gehört das
Eine ganz andere Liga als die ELAC's. Die sind sicher für's Bad
„too old to die young“
0
IGOU12.05.2121:20
Elacs sind im selbst gebauten Kloohäusl - open air 😎



Für Dich ein bild gemacht (erst entstaubt 🙃)
Das obere Teil ist abnehmbar, der Sockel teil vom Volumen.
Selbst geschweißt, Sockel gefräst, lackiert..
Hoffe das mit dem Bild klappt.

Die passen nur nicht mehr in meine Stube, deshalb werd ich eher die anderen befeuern, die sind kleiner.
+1
Loc
Loc12.05.2121:47
Molto Bene !
IGOU
... eher die anderen befeuern ...

Oder besser noch den schönen Ofen
„too old to die young“
0
IGOU12.05.2122:03
Nicht mit den Mangers!
Der schwarze Mann hat lakiertes Holz untersagt😋
0
IGOU13.05.2122:50
Wäre ein Sonos Port geeignet um meine beiden mono Amps damit über Airplay direkt anzusteuern? Soweit ich das ermitteln konnte müsste das gehen. Lautsärke über das IPhone? Oder über die Sonos App?
Das ist mir nicht ganz klar.

Habe heute die Elac 310i Jet mit den 2 Project Audio Mono Amp
(je 180W an 4Ohm) über den Pre Amp ebenfalls von Project Audio
gespeist von meinem alten IP 5s über 3,5mm Klinke in Cinch in am Vorverstärker in Betrieb genemmen.

Klingt eigentlich nicht schlecht, allerdings brauchts am IPhone eine EQ Enstellung - weniger Bass - damit es
1. laut genug wird
2. dabei die Bässe nicht übersteuert werden.
Mit EQ auf aus klingts wie in Decken eingewickelt.
Habe Dance DJ Mix (Kontor) am laufen.

Die Frage ist jetzt, kann ich da klanglich noch was gewinnen?
Kann ich damit den Vorverstärker eliminieren?

Könnte mir vorstellen, noch einen Subwoofer dazuzustellen,
passen würde da evtl der 2070 von Elac, der wäre - passend zu den Lautsprechern - klein genug und damit "Stubentauglich"
0
IGOU13.05.2123:00
Hier noch zur Veranschaulichung.



0
Fred G. Eger14.05.2111:33
Ich hänge mich da jetzt einfach mal dran, da ich eine ähnliche Situation habe.

Beteiligte Geräte sind:
Airport Station (die grosse mit runden Ecken)
Airport Express im Nebenraum "als Erweiterung)
Verstärker
Lautsprecher

Wir haben einen iMac (10.13.6 High Sierra) von dem ich unsere Musik aus iTunes über WLAN auf das Airport Netzwerk schicke. An der Airport Express im Nebenraum hängt über ein Kabel (kleine Klinke auf Chinch) der Verstärker. Soweit, so gut - und ich bin einigermassen stolz darauf, dass da tatsächlich Musik aus den Lautsprecher kommt.
Allerdings bin ich irgendwie zu blöd unseren beiden MacBook Air beizubringen nur über die (grosse) Airport Station ins Internet zu gehen (1) und die Airport Express nur für das Streaming der Musik zu reservieren. Verschluckt sich der Browser bei irgendwelchen Netzzugänge/Webseiten kommt es zu Abbrüche in der Musikübertragung.

Das sinnvollste wäre eigentlich ein Kabel vom iMac direkt zum Verstärker zu legen, was allerdings an gewissen Hürden (Wände, Einbauschränke, Entfernung) scheitert.

Jetzt wird hier wieder ein D/A-Wandler mit WLAN für eine mir durchaus ähnliche Situation empfohlen.
Den oben epfohlenen "LinTech AirLino max HiFi" habe ich mir mal auf den einschlägigen Bezugsseiten angeschaut. Ich sag´s mal so: Die Worte lese ich wohl, allein mir fehlt der Glaube - der Glaube, dass ich das so angeschlossen bekomme, wie das die Fachleute tun würden; siehe (1).
Gut, der ist jetzt in einer Preisklasse, dass wenn ich das nicht hinbekomme ist da nicht viel Geld versenkt (und die Entsorgung auf dem Wertstoffhof ist auch kostenfrei). Aber schon die Beschreibung "Einrichtung per iOS-App lässt mich zucken; siehe (1).

Soll ich das einfach mal probieren? Gibt es da auch Geräte, die ich direkt mit dem iMac einrichten kann? (Ja, gesucht habe ich schon in diesem Internetz, aber bei den meisten Beschreibungen habe ich das Gefühl "obwohl die deutsche Wörter benutzen, schreiben die in einer anderen Sprache".)

Kann mir jemand hier meine Zweifel ausräumen und mir Mut zusprechen. Danke.
0
RichMcTcNs14.05.2112:45
Fred
In den Einstellungen der Airport-Express (mit dem AirPort Dienstprogramm erreichbar) kannst Du unter Netzwerkmodus "mit Netzwerk verbinden" wählen. Dann dient die Express nur als WLAN-Empfänger, stellt Ethetnet und AirPlay an den Ausgängen zur Verfügung, arbeitet aber nicht als AccessPoint.
+3
Fred G. Eger14.05.2112:52
RichMcTcNs
Fred
In den Einstellungen der Airport-Express (mit dem AirPort Dienstprogramm erreichbar) kannst Du unter Netzwerkmodus "mit Netzwerk verbinden" wählen. Dann dient die Express nur als WLAN-Empfänger, stellt Ethetnet und AirPlay an den Ausgängen zur Verfügung, arbeitet aber nicht als AccessPoint.
DANKE für diesen Tip.
Funktioniert - also Musik spielt. (Wenn es jetzt zu weniger Abbrüche kommt, ist das schon mal ein grosser Schritt in eine bessere Welt.)
+1
fruchtkiste
fruchtkiste14.05.2112:58
RichMcTcNs
Fred
In den Einstellungen der Airport-Express (mit dem AirPort Dienstprogramm erreichbar) kannst Du unter Netzwerkmodus "mit Netzwerk verbinden" wählen. Dann dient die Express nur als WLAN-Empfänger, stellt Ethetnet und AirPlay an den Ausgängen zur Verfügung, arbeitet aber nicht als AccessPoint.

jetzt frag ich mal doof....
Hab die APE 2nd Gen. via LAN Kabel am Router (dann via Klinke zum Soundanlage) und arbeitet nur als Bridge ABER es kommt immer wieder zu Abbrüchen beim streamen! Egal ob vom Mac (OS11.3.) oder vom Phone (iOS14), ob von iTunes oder Soundcloud.
Hat da jemand ne Lösung?
Danke für hilfreiche Antworten!
„wer nicht fragt, stirbt dumm“
0
RichMcTcNs14.05.2115:58
Ein AppleService-Hinweis bei solchen Problemen lautet, alle beteiligten Geräte müssen WLAN aktiviert haben, auch wenn sie per Ethernet angeschlossen sind.
(Vielleicht hilfts!)
Bei mir führt dennoch auch das Streaming vom Mac aus immer wieder zu Abbrüchen, nicht jedoch von iOS-Geräten, alle aktuelle Software.
0
mistamilla
mistamilla14.05.2119:16
RichMcTcNs
Ein AppleService-Hinweis bei solchen Problemen lautet, alle beteiligten Geräte müssen WLAN aktiviert haben, auch wenn sie per Ethernet angeschlossen sind.
(Vielleicht hilfts!)
Bei mir führt dennoch auch das Streaming vom Mac aus immer wieder zu Abbrüchen, nicht jedoch von iOS-Geräten, alle aktuelle Software.
Ich habe auf diversen AirPort Express (1st und 2nd Gen) das WLAN abgeschaltet und nur per Ethernet und Klinke angeschlossen und keine Ausfälle im Streaming, egal welcher Zuspieler.
„ITZA GOOTZIE“
0
IGOU14.05.2120:26
Fred, ich mag Deinen Humor.
Mir passieren die Dinge auch in der Art

So eine Lösung wo es beim Musikhören zu Unterbrechungen kommt,
und seis nur wenn Mails oder Nachrichten und dergleichen ankommen
sind auch nicht das Wahre

Habe heute statt dem Kabel aus dem IP 5S einen Bluetooth receiver mit Cinch out von Philips ausporbiert (von meinem Kumpel geliehen)
- grausames Ergebnis -
Da kann ich auch selber singen Nach ein paar Weißbier sogar mit
Aussetzern und Verzerrungen

Danach - und nach Recherche natürlich - sah ich mich genötigt,
in dem Internetz was zu bestellen.
Wenn das da ist und ordentlich funktioniert, dann berichte ich.

Bei meinen Versuchen habe ich festestellt, dass einer der Mangerwandler
nicht mehr so tut wie er soll - bei größerer Lautstärke kommt es zu einem
"Schnarren"
Die Speaker (Lautsprecherboxen sagt man ja nicht mehr ) habe ich im letzten Jahrtausend 🤣 gebaut.
Habe dann heute bei Manger angerufen, promt ging die Chefin selbst dran
und ich hatte ein richtig nettes Gespräch.
Die konnte noch im System finden, dass ich damals die Komponenten dort gekauft habe.
Das beste ist jetzt:
Fehler ist bekannt, ist ein Kunststoff/Gummiteil, welches in der Mitte die Membran anregt, und welches seine Weichmacher verloren hat.
(nach 20 Jahren erst!)
Die 2 Mangerwandler kann ich zur Überholung einschicken.
Das ist auch noch bezahlbar.
Zusätzlich bekomme ich noch die aktuellsten Erkenntnisse für die Frequenzweichen und Impedanzanpassung, sodass ich das auf aktuellen Stand brringen kann.
Das ist Service vom Feinsten!
+2
ibasst
ibasst15.05.2109:19


Für Airplay: Anschluss per LAN und Netzwerk aus.

Software 7.81 (Airplay 2)
0
ibasst
ibasst15.05.2109:31

Und NAT aus. [Menü Erweitert]

Anschluss optisch per Mini TOSlink an DAC - der 3.5mm ist ein kombinierter Digital Out
0
Fred G. Eger17.06.2121:24
Fred G. Eger
RichMcTcNs
Fred
In den Einstellungen der Airport-Express (mit dem AirPort Dienstprogramm erreichbar) kannst Du unter Netzwerkmodus "mit Netzwerk verbinden" wählen. Dann dient die Express nur als WLAN-Empfänger, stellt Ethetnet und AirPlay an den Ausgängen zur Verfügung, arbeitet aber nicht als AccessPoint.
DANKE für diesen Tip.
Funktioniert - also Musik spielt. (Wenn es jetzt zu weniger Abbrüche kommt, ist das schon mal ein grosser Schritt in eine bessere Welt.)
Kurzes Update.
Seit ein paar Wochen nehme ich die Airport Express abends nach dem Musik hören vom Stromnetz (Stecker raus) und starte sie morgens neu (Stecker rein).
Ich weiss, eine Korrelation ist keine Kausalität, aber seither gibt es tagsüber keine Abbrüche und Aussetzer.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.