Forum>Hardware>Wann kommt Blu-Ray?

Wann kommt Blu-Ray?

convivator
convivator25.04.0914:33
Ich möchte nur mal eure Meinung dazu hören.
„THERE IS NO PLACE LIKE 127.0.0.1“
0

Kommentare

nova.b25.04.0914:49
Nie.
Kam zu spät und wird sich am Markt nicht mehr wirklich etablieren, irgendwie muss ich da an die Laserdisc und ihr Schicksal denken.

Speziell als Brennmedium könnte es sich nur durchsetzen, wenn die Dinger haltbarer sind als DVDs und gleichzeitig der Preis für Flash etc. noch lange hoch bleibt.

Bin trotzdem gespannt, wie sich das entwickelt.
0
chramb25.04.0914:52
Solange sich das Blu -Ray Konsortium und Apple nicht einig werden kommt es nicht.
Und Apple möchte sicher seinen eigenen Movie Store pushen, es fehlt zwar noch an
Filme in endsprechender Qualität, aber mal sehen wie das in ein bis zwei Jahren ist.

0
chill
chill25.04.0914:54
blue ray für den mac kommt dann, wenn es bei windows rechnern seit minimum 2-3 jahren standard ist. und dann für den 5 fachen marktpreis als bto option erstmal exklusiv für den macpro. der consumerpöbel wird dann noch 2-3 jahre später bedient.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Jaguar1
Jaguar125.04.0914:56
Schon wieder...
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
convivator
convivator25.04.0915:14
chill
blue ray für den mac kommt dann, wenn es bei windows rechnern seit minimum 2-3 jahren standard ist. und dann für den 5 fachen marktpreis als bto option erstmal exklusiv für den macpro. der consumerpöbel wird dann noch 2-3 jahre später bedient.

Hmmm... Ich mag einfach den Anblick von CDs und DVDs im Regal, also ist der Movie Store eher nix für mich. BTO würde mir im Moment vollkommen ausreichen, aber ich sehe da auch eher Schwarz.



„THERE IS NO PLACE LIKE 127.0.0.1“
0
convivator
convivator25.04.0915:15
Jaguar1
Schon wieder...

Lass uns doch!

„THERE IS NO PLACE LIKE 127.0.0.1“
0
Globox
Globox25.04.0916:25
Es ist absolut unverständlich, dass Apple bereits Blu-ray verpennt hat und immer noch keine Anstalten macht dies zu ändern.
Leider können die Filme aus dem iTS bei weitem nicht mit der Qualität von Original Disc mithalten.
0
exAgrajag25.04.0916:27
Wie ist das eigentlich genau? Unter OSX funktioniert doch nur das Schauen von Videos nicht, oder? Daten-Medien lesen und brennen sollte doch trotzdem funktionieren, oder? Das wäre sowieso mein Hauptinteresse. BluRay als zusätzliches Backup-Medium, neben der Sicherung auf Platte.


Ich würde mir übrigens auch nur Filme auf festem Medium zulegen. Ich will nicht hoffen müssen, daß der Support und somit die Abspielbarkeit immer erhalten bleibt. Außerdem brauche ich eh wieder großen Speicherplatz, um die Online-Videos zu speichern. Dann kann ich mir auch gleich die bessere Qualität auf festem Medium kaufen.
0
Hellokittyhater25.04.0916:35
Momentan stört mich die fehlende Bluray-Unterstützung wenig. Weil die Geschichte für den Consumer noch zu teuer ist. Rohlinge und Hardware sind meiner Ansicht nach einfach noch zu teuer für den alltäglichen Einsatz und als Backup-Medium ist mir ohnehin eine externe Festplatte lieber, als so olle Scheiben. Wird wohl noch 1-2 Jahre dauern bis Bluray am Computer beim Konsumenten angekommen ist. Und Bluray-Filme rentieren sich jetzt finde ich auch nicht wirklich am Computer direkt abzuspielen. Die wenigsten hängen schätze ich ihren Computer an einen vernünftigen Fernseher... Momentan störts mich nicht. Aber wenn Bluray am Massenmarkt angelangt ist, sollte Apple da schon etwas tun und auch die Hardware implementieren. Aber wer weiß vielleicht ist das ja ein hidden feature von Snow Leopard, dass man Bluray-Filme wiedergeben kann und die nächsten Mac-Generetionen werden zumindest BTO mit Bluray-Brennern ausgestattet. Brennen und Daten auslesen funktioniert ja mit externen Geräten schon.
0
exAgrajag25.04.0916:38
Hellokittyhater
Brennen und Daten auslesen funktioniert ja mit externen Geräten schon.
Das ist fein. Mehr will ich am Rechner eigentlich auch nicht. Dann lohnt es sich ja das ganze zu beobachten.
0
1966hf
1966hf25.04.0917:02
wann kommt blu-ray?

es ist schon da, bis auf die tatsache das man noch kein bd-video abspielen kann und apple selbst keine laufwerke verbaut.
brennen (mit toast, oder auch adobe encore) und lesen funktioniert.

warum beschränkt man auch blu-ray immer auf video? was ist mit games für die ps3? sind die noch nicht etabliert?
0
convivator
convivator25.04.0917:30
Ich schau Filme am Rechner, weil ich keinen Fernseher habe und auch keinen haben will. In Kombination mit dem neuen led Cinema Display würde Blu-Ray für mich jedenfalls sehr viel Sinn machen. Noch gute 5.1 Boxen dazu und fertig.
„THERE IS NO PLACE LIKE 127.0.0.1“
0
tubtub
tubtub25.04.0917:44
ich finde, dass BluRay sich mittlerweile etabliert hat. Sowohl am PC-Markt, als auch vor den Fernsehern.
Jeder, der sich einen neuen PC kauft, besorgt sich ein BluRay-Laufwerk. Ist ja klar, die Dinger kosten nur noch 130€ und können auch DVDs und CDs brennen.

Und warum BluRay?
Weil es einfach nur geil ist. Filme in dieser Qualität zu schauen ist für mich ein Genuss

Als Backup-Medium würde ich pers. BluRay nicht nutzen. Da wäre mE eine zusätzliche Backup-Festplatte neben der normalen sinnvoller und günstiger. Vor allem die Empfindlichkeit der Scheiben gegenüber Kratzern, Licht und anderen Umwelteinflüssen lassen mich eher dran zweifeln, dass das eine gute Backup-Lsg ist.

Ich pers. finde es schade, dass Apple diesen Zug verpasst hat. Spätestens seit Frühjahr 2008 war klar, dass BluRay der Nachfolger der DVD wird.
0
exAgrajag25.04.0917:57
tubtub
Als Backup-Medium würde ich pers. BluRay nicht nutzen. Da wäre mE eine zusätzliche Backup-Festplatte neben der normalen sinnvoller und günstiger. Vor allem die Empfindlichkeit der Scheiben gegenüber Kratzern, Licht und anderen Umwelteinflüssen lassen mich eher dran zweifeln, dass das eine gute Backup-Lsg ist.
Der Gag daran ist ja, daß es ein anderes Medium mit anderen Eigenschaften ist. Wenn ich also meine wichtigsten Daten auf zwei unterschiedlichsten Medientypen sicher, erhöhe ich die Überlebenschancen meiner Daten. Außerdem kann ich DVD/BD-Medien einfacher bei Bekannten deponieren, um die allerwichtigsten Daten auch räumlich zu trennen. Wäre ja dumm, wenn der Raum, wo ich meine mehrfachen Kopien meines Backups lagere, abbrennt, oder? Da ich mittlerweile Daten habe, um die es nicht einfach nur schade wäre, wenn sie abhanden kommen würden, sondern zumindest zeitmäßig teuer werden würde, nehme ich das Thema sehr ernst.

Leider scheint sich meine Hoffnung, BD-RE würde so robust sein wie DVD-RAM (so hatte ich das anfangs verstanden, sollte es sein), nicht erfüllt zu haben (so liest sich das bislang).
0
pblurton
pblurton25.04.0918:05
Beim Einbau von CD-Brennern in die Macs schien Apple damals auch auf einem anderen Planeten zu leben. Der iMac bekam einen internen CD-Brenner erst Anfang 2001, da waren meine PC-Freunde alle schon lange am Brennen. history repeating
0
convivator
convivator25.04.0919:06
Ich finde keine plausieblen Argumente für den Verzicht auf die BR Technik. Jeder will es, aber die Zeiten, in denen Apple massgeschneiderte lösungen für ambitionierte Anwender bietet, sind anscheinend vorbei.
Wenn jemand ein Vidoprojekt für einen Kunden liefern soll, dann hilft ihm der Moviestore wenig und der Macanwender hat das nachsehen, wenn BR verlangt wird.
BR ist nicht mehr so viel teuerer und auch DVDs hatten Kinderkrankheiten. Bessere Oberflächen der Rohlinge werden kommen, wenn der Markt danach verlangt.
„THERE IS NO PLACE LIKE 127.0.0.1“
0
Trampa25.04.0919:24
hmm so unterscheiden sich halt die ansprueche,...komisch.. ich brauch kein BR und wuesst auch nicht wofuer,.. und meinem kompletten freundes- und geschaeftskreis geht es aehnlich,.. wir hatten das thema letzten erst und haben den ganzen BR kram eher belaechelt.. in ein paar jahren wird kein hahn mehr danach krähen... krähen werden nur die leute die mal wieder unsummen an geld für eine technologie ausgegebn haben nur um unbedingt wieder das beste, neueste, angeblich tollste zu haben...
0
convivator
convivator25.04.0919:37
Trampa
hmm so unterscheiden sich halt die ansprueche,...komisch.. ich brauch kein BR und wuesst auch nicht wofuer,.. und meinem kompletten freundes- und geschaeftskreis geht es aehnlich,.. wir hatten das thema letzten erst und haben den ganzen BR kram eher belaechelt.. in ein paar jahren wird kein hahn mehr danach krähen... krähen werden nur die leute die mal wieder unsummen an geld für eine technologie ausgegebn haben nur um unbedingt wieder das beste, neueste, angeblich tollste zu haben...

All glory to the Steve/Hypnotoad.

„THERE IS NO PLACE LIKE 127.0.0.1“
0
1966hf
1966hf25.04.0919:52
@ Trampa

ich gebe sicher keine unsummen aus und werde mich sicherlich auch nicht ärgern wenn in ein paar jahren kein hahn mehr nach BD kräht.
momentan jedenfalls: wer einmal einen blu-ray film auf einen großen TV gesehen hat, wird sich (sofern es möglich ist) nicht wieder mit einer dvd zufrieden geben.
0
rbcb8225.04.0919:57
apple ist nun mal ein konzern der seine eigenen strategien verfolgt, ob das manchen passt oder nicht.. bd passt da nicht ins konzept zur zeit, das hat nix mit verschlafen zu tun sonder wollen die ihre eigenen sachen verkaufen.. wenn man filme am mac pro etc schauen mag muss man halt windows booten und wird daran hoffentlich auch nicht sterben, und daten sichern usw funktioniert ja ganz normal.. apple geht halt gerne seinen eigenen weg, ob das einigen nutzern passt oder nicht ist da nicht so wichtig, hauptsache es passt in ihr big picture.. und genau deswegen sind die auch so erfolgreich..
0
Hellokittyhater25.04.0920:03
1966hf
@ Trampa

ich gebe sicher keine unsummen aus und werde mich sicherlich auch nicht ärgern wenn in ein paar jahren kein hahn mehr nach BD kräht.
momentan jedenfalls: wer einmal einen blu-ray film auf einen großen TV gesehen hat, wird sich (sofern es möglich ist) nicht wieder mit einer dvd zufrieden geben.

Du sprichst von großem TV. Es gibt Leute hier die wollen die Filme auf einem popeligen 24" Bildschirm anschauen. Da ist der Unterschied zwischen Bluray und DVD verschwindend gering außer man hockt direkt vor der Mattscheibe und nicht weiter davon entfernt.
Versteh mich nicht falsch ich habe selber einen Blurayplayer und kaufe mir diverse Filme. Aber was denn Sinn von Blurayfilmen auf einem Computer angeht erschließt sich mir momentan wirklich nicht, außer man hat den Computer am Fernseher angeschlossen.
Und als Sicherungsmedium ist Bluray momentan noch zu teuer. Schau dir mal die Rohlingpreise an. Da kostet ein Rohling alleine 15 Euro aufwärts. Das ist meines Erachtens noch nicht ökonomisch genug.
Ich brauche Bluray am Computer momentan nicht. Wenn es etwa ökonomischer wäre würde es in 1-2 Jahren vielleicht anders ausschauen und spätestens dann wenn die breite Masse mit Blurays als Datenmedium arbeiten kann, weil es ökonmisch genug ist sollte Apple handeln. Aber verstehe nicht die Leute die nach Bluray schreien um sich Filme auf popeligen Displays anzuschauen. Da geht für mich jedes Bluray-Erlebnis verloren.
0
dreyfus25.04.0920:37
convivator
Ich finde keine plausieblen Argumente für den Verzicht auf die BR Technik. Jeder will es, aber die Zeiten, in denen Apple massgeschneiderte lösungen für ambitionierte Anwender bietet, sind anscheinend vorbei.
Wenn jemand ein Vidoprojekt für einen Kunden liefern soll, dann hilft ihm der Moviestore wenig und der Macanwender hat das nachsehen, wenn BR verlangt wird.
BR ist nicht mehr so viel teuerer und auch DVDs hatten Kinderkrankheiten. Bessere Oberflächen der Rohlinge werden kommen, wenn der Markt danach verlangt.

Das "jeder" es will, bezweifele ich sehr stark. Ich möchte nicht unbedingt mehr für etwas bezahlen, wenn ich es nicht nutze. Das BR "nicht mehr so viel teurer ist", halte ich dann doch für ein Gerücht; unter 20,- EUR finde ich keinen 50 GB BD-R Rohling mit 4x Geschwindigkeit und die internen Laufwerke liegen ca. 70-100 EUR über den jetzigen Superdrives (addiere da die Apple-Marge und Garantie/Support hinzu und die Gerätpreise steigen um 150-200 EUR). Fast jede mobile Festplatte ist billiger. BD-Rs sind bis jetzt nicht für die Speicherung von Unternehmensdaten zulässig (so jedenfalls die Auskunft vom Finanzamt)... was soll also "jeder" damit? Wenn Du Videoprojekte für Kunden erstellst (und damit wohl Geld verdienst), gibt es externe BD-Brenner (USB oder Firewire) ab ca. 300,- EUR und die funktionieren, in den Mac Pro kann man sogar einen BD-Brenner einbauen. Um BD-Master an Duplikatoren zu schicken, nimmt man i.d.R. eh keine BDs. Es gibt also durchaus Lösungen, wenn man es denn braucht.
Es gibt nur keine Lösung für das Abspielen von Filmen von BDs und die kann auch außer Apple niemand anbieten, da das BD Konsortium auf der DRM Implementierung im Kernel des OS besteht. Ob sich Apple dazu jemals durchringt (oder die ihre Anforderungen herunterschrauben)... keinen Schimmer. Bis jetzt machen BD Verkäufe noch nicht einmal annähernd 10% aus (im letzten Jahr waren es wohl international unter 3%), dafür die Gerätepreise anzuheben, wäre wohl zur Zeit nicht besonders vielversprechend (und ob es mittlerweile überhaupt BD-Brenner gibt, die in das MB und MBP passen würden, weiss ich nicht).
0
Mike Sina25.04.0920:50
Also ich finde es wird viel zu viel darüber diskutiert / gelästert

Kann mich gut erinnern als die CD auf den Mark kam. Die selben vorurteile wie jetzt bei Blue-Ray.....

Wer sich keinen Blue-Ray Player leisten kann, oder nicht kaufen will..., lädt es per uploaded oder rapidshare herunter. (ab 6 GB gute Full HD Qualitöt)

der doch ein gutes Laufwerk will
http://www.lacie.com/ch/products/product.htm?pid=11218


0
hausmeister krause325.04.0920:54
Naja solange Apple zu blöd ist Filme in 1080p anzubieten, ist für mich Bluray erste Wahl. Jeder 1000€ Laptop hat heut ein Laufwerk, aber wenn der Filmverkauf richtig gut läuft, wird Apple nie ein Bluray-Laufwerk einbauen. Wollte mir eigentlich einen Macbook kaufen, aber das hat nichtmal einen HDMI-Anschluss.
0
cpx25.04.0920:57
convivator
Ich möchte nur mal eure Meinung dazu hören.

Bei mir in 1 bis 2 Monaten in Form eines internen Blu-Ray Combo Laufwerks.
Die externen Laufwerke sind mit passenden Gehäuse zu teuer daher die interne Lösung...
0
fb64
fb6425.04.0921:04
Ich sehe das ähnlich wie rbcb82. Das paßt nicht in Gesamtkonzept.
Das Ende von Blu-Ray ist doch jetzt schon absehbar. Sicher, zur Zeit gibt es keine echte Alternativ, aber glaubt hier irgend jemand das das iTunes-Ökosystem am Ende seiner Entwicklung ist. Und die Konkurrenz schläft auch nicht.

Und was das Sichern und Weitergeben von Inhalten angeht, da ist man ja wohl nicht zwingend auf optische Datenträger angewiesen.
0
dreyfus25.04.0921:10
hausmeister krause3
Naja solange Apple zu blöd ist Filme in 1080p anzubieten, ist für mich Bluray erste Wahl. Jeder 1000€ Laptop hat heut ein Laufwerk, aber wenn der Filmverkauf richtig gut läuft, wird Apple nie ein Bluray-Laufwerk einbauen. Wollte mir eigentlich einen Macbook kaufen, aber das hat nichtmal einen HDMI-Anschluss.

Was hat das mit "blöd" zu tun? Apple darf in Deutschland noch nichtmal 720p für den Computer anbieten (nur für das Apple TV) und die Rechteinhaber in den USA haben rund ein Jahr gebraucht, bevor sie wenigstens das gestattet haben... Leider sind die USA nuneinmal der Dreh- und Angelpunkt für Apple und mit der Breitbandversorgung dort, ist nichteinmal an 1080i zu denken. Die ersten ISPs in den USA fangen jetzt an, die Flatrates einzuschränken und große Downloads separat abzurechnen... Wenn das so bleibt, können wir auf 1080i oder 1080p Downloads lange warten. Abgesehen davon, sagt 1080p auch nicht allzu viel aus... wenn man die Datenrate nur weit genug senkt (schau dir bspw. die "HD-Qualität" der französischen HD Sender an), dann ist das von Apple gelieferte 720p mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar besser (BD Qualität hat natürlich Beides nicht).

0
tubtub
tubtub26.04.0901:11
Also diese Technologie als Unsinn bzw. schlecht zu beschreiben kann ich nicht nachvollziehen.

Wie war es denn bei der DVD? Apple hat bis vor kurzem im MB noch Combo-Drives verkauft und jeder konnte nicht verstehen, woher sie die Geräte hatten.

Ich bin von der Qualität der Filme echt begeistert
Wenn was vergleichbares online geben würde, wäre es perfekt.
0
hausmeister krause326.04.0910:24
Das Problem dabei ist immernoch, das die Leitungen zu langsam sind. Das würde ja ewig dauern 50gb herunterzuladen.
0
tubtub
tubtub26.04.0910:39
50 GB sind ja jetzt BR-Qualität.
Es würde ja reichen, wenn man sich an der Qualität eines guten 1080p-Rips mit H264 orientiert. Da liegen die Größen so bei 10-14 GB. Das ist eigtl noch vertretbar.
Wichtig wäre, dass man die Wahl hat welche Qualität man haben will.
0
Dr. Seltsam
Dr. Seltsam26.04.0910:50
tubtub
ich finde, dass BluRay sich mittlerweile etabliert hat. Sowohl am PC-Markt, als auch vor den Fernsehern.
Jeder, der sich einen neuen PC kauft, besorgt sich ein BluRay-Laufwerk. Ist ja klar, die Dinger kosten nur noch 130€ und können auch DVDs und CDs brennen.
Ich kenne keinen Menschen, der sich ein BR-Laufwerk für seinen PC besorgt hat, und ich kenne sehr viele Menschen mit einem Rechner. Ich kenne einen Menschen mit einem BluRay-Player, was eigentlich auch erbärmlich wenig ist.

Im Rechner ergibt ein BR-Laufwerk nur für eine extrem kleine Gruppe Anwender Sinn. Leute die sich BluRay-Filme ansehen wollen, kaufen in der Regel einen entsprechenden Player, die bekommt man ja mittlerweile schon für unter 200 € hinterher geschmissen und Filme in 1080p auf Displays mit einer Diagonale unter 32" anzusehen ist, na ja, nennen wir es mal geschmeichelt ausgedrückt "fragwürdig"...

BluRay als Archivierungsmedium ist mindestens ebenso sinnfrei wie DVD, die Haltbarkeit ist keinen Deut besser, das Medium sehr teuer und langsam zu beschreiben, externe Festplatten mit einem Vielfachen der Kapazität gibt es für kleines Geld und können an jedem Rechner gelesen werden. Heute bekommt man zudem 16 GB-USB-Sticks schon für 20 Euro und 32 GB-Sticks für gut 50 Euro, 3 mal darf man raten was die nächstes Jahr um die Zeit kosten werden...

Und ja, es gibt Spiele auf BluRay für die PS3, weil das deren natives Medium ist, aber was hat das mit BluRay für PCs/Macs zu tun? Gar nichts.
0
neoxfactory26.04.0911:35
Ein BluRay-Player würde eventuell in einem zukünftigen MacMini Sinn machen, den man an einen Full HD-TV oder Full HD-Beamer anschließt.

BluRay Laufwerk, um in den Books Filme zu schauen ist Blödsinn - bei 13-17 Zoll Displays. Zur Datensicherung eignen sich (wie Dr. Seltsam hier treffend schreibt) Festplatten oder Sticks viel besser.

Ich glaube Steve Jobs hasst optische Laufwerke (auch DVD) und würde die am Liebsten aus allen Macs verbannen, damit die "thinner" werden und außerdem soll man ja Filme im iTunes-Store kaufen/leihen und keine Scheiben aus der Videothek holen

BluRay. Brauch ich nicht.



0
tubtub
tubtub26.04.0913:01
Dr. Seltsam:
Also ein Kumpel von mir hat sich schon einen externen BR-Player gekauft, für sein MB. Und auch so haben sich viele schon nen BR-Player/-Brenner zugelegt.

Als Sicherungsmedium sehe ich BR auch nicht als Optimum an.

Wieso jetzt das Anschauen von 1080p-Inhalten an einem Monitor fragwürdig sein soll, der diese Auflösung darstellen kann, verstehe ich nicht.
Ich schau idR DVDs und auch hochauflösende Videos am 24 Zöller an.
Extra einen riesigen Fernseher anschaffen + BR-Player kommt für mich nicht in Frage. Denn da fallen mal locker 1200€ an und die könnte man schon fast in einen 24 Zoll iMac stecken. Und bei dem hab ich einfach mehr Möglichkeiten.

Aber so sind die verschiedenen Ansichten und jeder legt seine Schwerpunkte anders.

btw: ich wär für eine Verbannung der optischen Laufwerke aus Laptops. Snow Leopard könnte auf ROM-Stick kommen und die Platzersparnis im Laptop wär einfach gigantisch.
0
exAgrajag26.04.0913:14
tubtub
btw: ich wär für eine Verbannung der optischen Laufwerke aus Laptops. Snow Leopard könnte auf ROM-Stick kommen und die Platzersparnis im Laptop wär einfach gigantisch.
Z.B. für einen 54er ExpressCard-Slot und einem SIM-Slot für UMTS. Und Platz für eine zweite Platte wäre da dann auch noch kleine SSD fürs System und eine HD für die User und sonstige Daten. Und für 1-2 weitere USB-Ports oder eSATA könnte dann auch noch Platz sein.

Die OSX-Installations-DVD lässt sich auch heute schon sehr leicht auf ein Stick kopieren. Funktioniert super.
0
cs426.04.0913:18
Also Blu-ray auf dem Mac ansehen geht schon wenn man Bootcamp installiert und dann den entsprechenden Software Player...

Auch kann man ja mittlerweile auf dem Mac Blu-ray Authoren sogar bis zur Replikation...
0
tubtub
tubtub26.04.0914:33
exAgrajag:

ja genau, oder fürs kleine MB ein FW-Port. Der wäre für mich ein Ausschlusskriterium derzeit.

Ich finde, dass solche Erweiterungen viel sinnvoller wären. Dann kann man an die Ports bei Bedarf ein Laufwerk anstöpseln und die dies ned brauchen können ihre Peripherie anschliessen, ohne USB-Hubs und dergleichen.
Die machen ja grad das Apple-Design kaputt.

Noch schnell OT: Reicht da theoretisch einfaches kopieren der OSX-DVD?
0
iMad26.04.0914:48
Ich hab kein TV. Deshalb auch kein BR Player und natürlcih dann auch keine BR Filme. Ehrlich gesagt vermisse ich an meinem 24" iMac kein BR ... eine gute DVD oder HD Film reicht mir am Mac. Früher bin ich als einer der ersten von den ollen VHS zur DVD gewechselt. DAS war für mich logisch hier zu wechseln. Die DVD war einfach ein Quantensprung gegenüber der VHS. Aber hier sehe ich keine echte Innovation. Klar, das Bild ist toll ... aber die wäre auch der Fall wenn man günstige Flash mit Filminhalten anfüllt oder gleich online verkauft (zB. iTunes Movie Store!).

Ganz ehrlich: Warum heute noch Scheiben die zerkratzen? Will alle Filme sofort auf der HD haben und nicht noch im Regal kramen. Genauso wie bei der Musik. Hier habe ich mich schon weitgehend von den CDs verabschiedet.

Für mich ist die schnell rotierende Scheibe BR nur ein "Übergangsprodukt" um HD Inhalte zu verkaufen.
Kleine handliche Speicher (Flash etc.) oder gleich online wird die Zukunft sein!



0
Trampa26.04.0915:01
iMad
Für mich ist die schnell rotierende Scheibe BR nur ein "Übergangsprodukt" um HD Inhalte zu verkaufen.
Kleine handliche Speicher (Flash etc.) oder gleich online wird die Zukunft sein!




genau so seh ich das auch,...
0
palmosa
palmosa26.04.0915:18
Naja, die einen warten halt auf die Zukunft, während die anderen schon jetzt Filme in sehr guter Bildqualität genießen!

Ich finde selbst auf meinem MBP 15" sieht ein Film in 720p wesentlich besser aus als die DVD-Version des gleichen Films. Das ganze hat verschiedene Gründe, oft sind die DVDs einfach schon mal schlecht encodiert (MPEG-2 und zu niedrige Bitraten), dann kommt noch die "krumme" Pixel-Aspect-Ratio dazu, da sehen "echte" 1280*720 px einfach besser aus. Das große Full-HD (1920*1080) bringt dann meiner Meinung erst etwas auf einem wirklich großen TV, wo sonst die niedrigeren Auflösungen zu sehr sichtbare Pixelhaufen darstellen würden (mal abgesehen von Geräten mit gutem Upscaling).

palmosa
0
exAgrajag26.04.0915:31
tubtub
Noch schnell OT: Reicht da theoretisch einfaches kopieren der OSX-DVD?
Ja. Einfach mit der Festplattenverwaltung unter Wiederherstellen die Partition der DVD auf einen Stick kopieren.
0
Dr. Seltsam
Dr. Seltsam26.04.0916:34
tubtub

Dein Auge hat leider nur eine gewisse Auflösung und ich sitze ungern einen Meter vor meinem 24" iMac während ich Filme sehe. Sitzt man 1,5 m weit weg, kann das menschliche Auge die bessere Auflösung des Geräts nicht mehr wahrnehmen weil die einzelnen Pixel dazu einfach zu klein sind.

Nehmen wir nun also einen Full HD Fernseher mit 37", also 94 cm Diagonale. Nach der Faustregel multiplizieren wir mit 1,5 und erreichen da gerade mal einen Betrachtungsabstand von 1,4 m um in den vollen HD-Genuss zu kommen. Ich bin fair, habe das selbst getestet und bei 2 m noch einen geringen Unterschied gesehen, dann war aber wirklich Schluss. Hier gibt es übrigens ein interessante Tabelle zum Thema: .

HD dient dazu auch auf größeren Bilddiagonalen mit komfortablem Betrachtungsabstand eine Bildqualität wie im, oder besser als Kino zu erzielen. Besonders interessant ist es deshalb beispielsweise für Beamer, die ja mit PAL bei 2 m Diagonale wirklich mies sind, aber auch für Videospiele, die man häufig mit geringerem Betrachtungsabstand spielt.
0
cs426.04.0916:43
Trampa
iMad
Für mich ist die schnell rotierende Scheibe BR nur ein "Übergangsprodukt" um HD Inhalte zu verkaufen.
Kleine handliche Speicher (Flash etc.) oder gleich online wird die Zukunft sein!




genau so seh ich das auch,...


Ja dann wart einfach noch mindestens 20 Jahre...:-)

0
tubtub
tubtub26.04.0918:49
Dr. Seltsam:
Das mit dem Umrechenfaktor kenne ich auch.
Aber das Prinzip kann man idR ja auch auf kleinere Bildschirme übertragen.

Und wenn ich mich so einen Meter von meinem Monitor weg bewege, dann passt das ziemlich gut zum anschauen

Ich sehe jedenfalls schon große Unterschiede zwischen DVD und BR und würde solche Laufwerke in Macs begrüßen, aber ohne sie könnt ich auch gut leben (sowohl ohne BR, als auch ohne Laufwerke allgemein).
0
iMad26.04.0920:23
tubtub:

Ich würde die BR auch begrüssen. Wenn sie die DVD in der Videothek einfach ablösen und die Laufwerke Stand der Dinge werden. Alles ganz toll. Aber wenn ich meine Filmsammlung auf HD habe und keine Scheiben mehr hin und her tragen muss ist das auch OK ohne irgendwelche Stressereien mit Kopierschutz, Rechten, langen Kopiersessions etc.
0
tubtub
tubtub27.04.0903:03
keine Scheiben empfinde auch ich als Optimum.
Aber in den Handel wird das leider nicht so schnell kommen und Onlinevideotheken bieten oft auch nicht HD an bzw. erfordert es einen InternetExplorer um Inhalte anzuschauen.

Und die DVDs werden ja schon langsam abgelöst. lovefilm.de verleiht BRs ohne extra Aufpreis und hat schon eine gute Auswahl.
0
iMad27.04.0907:12
tubtub
keine Scheiben empfinde auch ich als Optimum.
Aber in den Handel wird das leider nicht so schnell kommen und Onlinevideotheken bieten oft auch nicht HD an bzw. erfordert es einen InternetExplorer um Inhalte anzuschauen.

Und die DVDs werden ja schon langsam abgelöst. lovefilm.de verleiht BRs ohne extra Aufpreis und hat schon eine gute Auswahl.

Ja. Aber am Mac kann man ja leider keine BRs anschauen.
Eine Glotze mit HDMI + Player kaufe ich mir dann nicht extra!
Abwarten und Tee trinken. Ansonsten reicht mir dann erst mal die ordinäre DVD.
Vor allem auf meinem 24" Display aus 1,5m Entfernung.
0
Pieke27.04.0914:30
Frühstens mit 10.6. Snow Leopard
0
Pieke27.04.0914:31
Ich glaub um Bluray implementieren zu dürfen, muss Apple am Kernel veränderungen vornehmen. Damit gefährden sie aber die Stabilität des ganzen Systems. Vielleicht machen Sie das ja mit 10.6.
0
msberlin200327.04.0918:11
Pieke
Ich glaub um Bluray implementieren zu dürfen, muss Apple am Kernel veränderungen vornehmen. Damit gefährden sie aber die Stabilität des ganzen Systems. Vielleicht machen Sie das ja mit 10.6.

dies ist doch mal eine vernünftige aussage, und ich kann nur hoffen dass apple dies mit 10.6 wirklich tut, denn ansonsten rennen apple sämtliche pro user weg.
defacto ist dass blu ray im mac pro einwandfrei funktioniert - audithoring / brennen und mit plex auch das schauen von selbst erstellten bds.
defacto ist dass blu ray brennen am mac wesentlich besser funktioniert als am windows pc...und wenn apple bd unterstützung nicht bald einführt dann werden die großen studios welche zum Beispiel 70% des filmes 300 am mac bearbeitet haben, bald ganz auf den MS pfad wankeln.

apple muss aufhören immer nur dienste zu puschen welche nur ihnen geld bringen denn vielen kunden ist blu ray sehr wichtig und ich kaufe definitiv kein book mehr ohne, ich hoffe dass meine books so lange noch halten...

0
dreyfus27.04.0918:28
msberlin2003
dies ist doch mal eine vernünftige aussage, und ich kann nur hoffen dass apple dies mit 10.6 wirklich tut, denn ansonsten rennen apple sämtliche pro user weg.

Was haben denn "pro user" damit zu tun? Für das Erstellen und Testen von BDs mit Encore braucht man kein BD Laufwerk und eine andere "pro" Tätigkeit, für die man BD brauchen würde, kenne ich auch nicht. "Pros", die Daten auf dem unzuverlässigsten Medium speichern wollen, kenne ich spontan keine. Wir produzieren seit 2005 Videos in HD und haben dafür bis jetzt weder ein BD, noch ein HD DVD Laufwerk gebraucht, wir meiden optische Medien wie die Pest. Privatnutzer wollen das eventuell, um Filme zu schauen - das ist ja auch noch verständlich.

0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen