Forum>Hardware>TV - Center

TV - Center

daniel_kue
daniel_kue08.04.0912:49
Hallo zusammen,

Da ich demnächst (endlich) mal einen neuen Fernseher kaufen werde habe ich mir überlegt, ob es eine gute Idee ist, einen mac mini als 'center' zu verwenden - habe schon öfters gelesen, dass das eine gute Möglichkeit ist.

Ich will aber:
- DVD's schauen können
- Kabel/Satellit
- optimal (optional): Filme online ausleihen / kaufen (AppleTV?)
- Musik über das TV Soundsystem abspielen (iTunes)

die Frage ist, gibt es dafür EIN gerät? AppleTV hat ja kein DVD Laufwerk und Satellit kann man auch nicht anschliessen (Receiver).

freue mich auf eure Lösungen / Vorschläge!

Vielen Dank,
Dane
0

Kommentare

pcp08.04.0913:22
daniel_kue
Ich will aber:
- DVD's schauen können
- Kabel/Satellit
- optimal (optional): Filme online ausleihen / kaufen (AppleTV?)
- Musik über das TV Soundsystem abspielen (iTunes)

wieso 'aber' ?

Ich betreibe in genau diesem Kontext meinen Mini und bin recht glücklich. Lediglich für den diskreten 6-Kanalton war etwas Fummelei notwendig (minimal..).
Ansonsten macht der Kleine ne super Figur an meiner Glotze.. Er arbeitet recht energieeffizient und bietet definitiv Mehrwert und die schier unerschöpfliche Erweiterbarkeit, die ein 'Stand-Alone-Media-Terminal' niemals haben kann..
=)
„0.o“
0
daniel_kue
daniel_kue08.04.0913:37
wie hast du das mit dem Sat-Receiver gelöst?
0
Hßn
Hßn08.04.0913:43
sat-receiver: elgato eyetv !?
0
kefek
kefek08.04.0913:50
Hßn
sat-receiver: elgato eyetv !?

teuer
„Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende ...“
0
tobik198908.04.0914:01
nunja oder du benutzt den mini für all das außer tv.. und schließt deinen sat receiver einfach am fernseher an. Ist zwar nicht ganz so schick, aber was solls
0
zapp_brannigan
zapp_brannigan08.04.0914:58
Ich bin, nach inzwischen eigener Erfahrung, sehr skeptisch, was den Mini als Media-Center angeht.
Richtig komfortabel ist die Verwendung als Musikserver mit Steuerung über iPhone/ iPod Touch und in Verbindung mit Airport Express Stationen.

Unzufrieden bin ich im Moment mit der Videoausgabe an ein Full HD LCD von Sony. Die Bildqualität unterscheidet sich deutlich zwischen Frontrow (schlechter) und Plex (besser aber auch nicht wirklich gut).
Das Upscaling von DVDs funktioniert schlecht, beide Lösungen ruckeln unregelmässig und unabhängig vom Bildinhalt. Die beste Bildqualität erreiche ich bei DVDs, wenn ich die Auflösung auf nativ PAL-SD (720x576) stelle und den OSX DVD-Player nutze, wenn also der Fernseher das Upscaling übernimmt.
Die Bildqualität bei Matroska-Files mit HD Inhalt (1920x1080 24p) ist ok, aber es ruckelt natürlich öfter und heftiger als bei SD Inhalten.
Für mich insgesamt nicht zufriedenstellend.

Nach der Vorstellung der neuen Minis dachte ich eigentlich, die ultimative Lösung gefunden zu haben.
Ach so, ich nutze einen Mini early 2009, 2.0 GHz mit 2 Gig RAM verbunden über miniDVIDVIHDMI.
0
ela08.04.0915:00
tobik1989
nunja oder du benutzt den mini für all das außer tv.. und schließt deinen sat receiver einfach am fernseher an. Ist zwar nicht ganz so schick, aber was solls

Dann kann der Mac aber das TV-Programm nicht aufnehmen oder zeitversetzt zeigen
Sprich: Dann ist wieder ein Festplatten-Receiver nötig und genau das möchte man ja vermeiden.

Warum gibt es noch immer keine runde Lösung wie ehemals LinVDR (oder ctVDR) nur eben in schick und gut?

VDR ist klasse für TV/Recording/Timeshift/Werbung und Anfang/Ende trimmen. Aber es gibt im Grunde keine FullFeatured DVB-S-Karten mit digitalem Ausgang für die Flachbildschirme (läuft eigentlich immer auf Composite hinaus).
Allerdings ist DVD schauen über VDR grausam. Nicht alle Menüs funktionieren, die Bedienung ist immer etwas anders und nicht vorhersagbar, manche Scheiben laufen gar nicht... Gibt eben keinen offiziellen DVD-Player der über die TV-Karten wiedergeben kann - also müssen die DVDs quasi erst gehackt werden etc.pp.

Ich wünschte mir ein AppleTV mit:
+ einer Software ähnlich VDR um (von mir aus mit Zusatzkiste) ein DVB-S(2) Signal aufzeichnen/zeitversetzt/etc. gucken zu können
+ einem DVD/BR-Slot um einfach seine DVDs ansehen zu können oder um TV-Aufnahmen auf DVD zu bannen. (Online nutzt mir nix weil a) mehr als DSL-1000 nicht geht bei uns und b) keine Live-Events wie Snooker, F1 oder auch mal Reportagen etc. von 3Sat, Arte, etc. möglich sind)

Alles mit simpler und einheitlicher Bedienung über eine Fernbedienung.

Technisch möglich aber es gibt so etwas einfach nicht. Selbst Elgato ist hier keine Lösung da hier zum Schneiden auch wieder zur Maus gegriffen werden muss und die Software wohl derzeit mit größeren Stabilitätsproblemen zu kämpfen hat. Traurig.
0
sver
sver08.04.0915:30
EyeTV teuer? Cinergy S-USB kostet hier im Apple laden 120€ inkl. EyeTV Software. Wenn man rechnet was EyeTV solo kostet ist das ding ein schnäppchen. Ich benutze so den Mini am TV wie du es auch vorhast und das geht alles ohne Probleme. VNC übers Internet macht den Rest, da ich von überall den Bildschirm steuern kann und so auch Aufnahmen programmieren kann...

Also:

Cinergy S-USB an einen gebrauchten Mini (G4 reicht eigentlich, je nach dem was du genau vorhast) und das ding dann an einen TV hängen. Mit meinem MacBook kann ich in der Wohnung alles Steuern, mit dem iPhone kann ich die Musik sehr einfach kontrollieren und als kleiner Server hält er auch noch her (Drucker geshared, Daten...)


Wenn du aber was anderes zum Aufnehmen suchst dann schau dich doch mal bei DVD/Festplatten Recordern um.
„Der Mensch hat zwei Beine und zwei Überzeugungen: eine, wenn's ihm gut geht und eine, wenn's ihm schlecht geht. Die letzte heißt Religion. (Kurt Tucholsky)“
0
daniel_kue
daniel_kue08.04.0915:43
vorerst mal danke für die vielen, hilfreichen Antworten!

ich will ganz einfach einen TV im Zimmer hängen haben, über den ich:

- 'normales' TV sehen kann (Kabel/Sat)
- DVD's anschauen kann
- Musik hören (über die Soundanlage natürlich:) )

Das ganze noch in guter Qualität und mit der Möglichkeit pausieren, zurückgehen, etc. zu können.

Wenn ich dann das ganze noch zuweilen verwenden kann um zu surfen, etc. ist das wunderbar! Allerdings ist das serven nur Zweitrangig!

Ich fasse mal zusammen:
Lösung 1:
MacMini mit Elgato

Lösung 2:
Festplattenrecorder - wie dann mit Musik? würde ich auch gerne über TV/Fernsteuerung, etc. können - oder einfach mit AirTunes auf die Lautsprecher streamen? aber dann brauch ich wieder mein iBook....

naja... kompliziert - mal sehen, was wohl das beste für mich ist!
0
julesdiangelo
julesdiangelo08.04.0915:53
zapp_brannigan

Ich vermute, deine Ruckelprobleme rühren (auch) aus inkompatiblen Wiederholraten und evtl. ungünstigen pulldown Verfahren.

Bestenfalls sollte deine Wiedergabeapplikation auf eine Wiederholrate umschalten die einem ganzzahligen Vielfachen der Videorate entspricht. Diese muss das TV natürlich beherrschen.

Mir ist auch schon öfter aufgefallen, dass der DVDPlayer von Apple eine sehr gute Figur macht.

Upscaling ist natürlich so eine Sache. Beim VLC bekomme ich es selbst nicht vernünftig eingestellt, und sonst ist mir außer dem mplayer keine Applikation für OSX bekannt, die einfluss auf das Upscaling erlaubt. Unter windows verwende ich dafür ffdshow und habe nicht nur die Möglichkeit über die vorhandenen Resizer Einfluss auf Upscaling-Art und Schärfe/Unschärfe in chroma und luma getrennt vorzunehmen, sondern kann auch beliebige Avisynth-Filter on the fly einbinden. Ansonsten wäre eine Applikation die wie o.g. für die Auflösung auch immer die passende Auflösung in der Nähe der nativen Videoauflösung wählt optimal, da dein TV ja offenbar das Upscaling bereits ganz gut hinbekommt.

Insgesamt halten mich aber genau diese Probleme noch von einer MacMini-Wohnzimmerlösung ab, weswegen ich einfach ein günstiges WDTV genommen habe. (Mir geht es eh nur um die Wiedergabe)
„bin paranoid, wer noch?“
0
daniel_kue
daniel_kue08.04.0916:23
julesdiangelo

muss zugeben: Ich habe nur jedes zweite wort in deinem post verstanden! aber das WDTV kenne ich und das klingt gut!
0
zapp_brannigan
zapp_brannigan08.04.0919:54
julesdiangelo

danke für die guten Tips!
ich denke, das die Wiederholrate bei mir als Ursache wohl ausgeschlossen werden kann.

Pal (50 Hz) und NTSC (60 Hz) machen keinen Unterschied und 24 Hz für Blu Rays verschlimmert das ganze nur.
Auf jeden Fall werde ich mir den MM-Player nochmal näher ansehen.

Viele Grüße,
Matthias
0
riessi08.04.0920:36
sver:
achtung bein cinergy S ist nur eyetv lite dabei, da funktionieren z.B. EPG und andere Funktionen nicht ! Vergleich zw. Eyetv 3 und EyeTV lite siehe hier

auf der Terratec Homepage
Jetzt mit Mac-Software Elgato EyeTV Lite – nur im TerraTec-Webshop

also ich hab mal zusammengerechnet:
EyeTV 310 (unterstützt lt. Elgato - Homepage DVB_S2
Das neuere EyeTV 310 (seit Ende 2007 in unserem Online-Shop verfügbar),
kann DVB-S und DVB-S2 empfangen.
inkl. Eye TV 3 software (da steht nix von Lite-version)
Anschluss über Firewire 400
EUR 249,- (lt. Elgato Homepage, wobei es die in div. Onlineshops auch schon günstiger gibt)

Terratec Cinergy S USB 99,-
Terratec Cinergy CI USB 99,- (für Pay TV bzw. ORF digital - außerdem eyetv hat ein CI interface eingebaut)
upgrade von EyeTV lite auf EyeTV 3 39,-
Anschluss über 2 USB (weil 2 Geräte)
---------
Summe 237,-

Die beiden Varianten liegen also preislich ziemlich beinander. Wer ein MacBook hat fängt aber mit EyeTV 310 nix an.
Am neuen Mini ist ein Adapter(bzw. Adapterkabel) für FW 800 noch notwendig.

Topic
Ich überleg selbst mir so ein Mediacenter zu besorgen, jedoch finde ich mittels Google suche nicht wirklich, ob und wie ich das viedosignal in ein composite-Signal bekomme - hab noch keinen TV mit HDMI, sondern ein Gerät mit SCART Eingängen.
Weiß hier jemand Bescheid?

sonst sieht meine Konfiguration so aus:
MacMini kleinste Version
Adapter - irgendwie von MiniDP oder MiniDVI => Composite (ev. über VGA-Adapter?)
EyeTV 310 (derzeit mein Favorit, da nur ein Gerät, wenn ich ORF Digital sehen will)
Tastatur mit Trackpad Keysonic ACK-540 MAC-RF (kostet so um die 60,-€)
fürs erste häng ich eine externe HD dran, die ich schon habe...

0
julesdiangelo
julesdiangelo09.04.0905:48
Apple bietet einen DVI(-A!) auf Composite/SVIDEO-Adapter an.
Ich glaube für MiniDVI gab es den ebenfalls.
Für den Displayport gibts noch nichts, außer Adapter auf VGA VGA zu Composite/SVIDEO-Konverterbox (benötigt eigene Stromversorgung) TV.
„bin paranoid, wer noch?“
0
Siluro
Siluro09.04.0909:15
Wie siehts denn mit einer PS3 und MediaLink auf dem Mac aus? Ist eine gute elegante Lösung, kann aber noch zur Zeit nur mit DVB-T umgehen. Ich betreibe eine PS3 und eine DreamBox und diese Lösung ist wirklich sehr gut!
0
zapp_brannigan
zapp_brannigan09.04.0922:36
riessi

der neue Mini geht auf gar keinen Fall an ein Röhren TV, insofern der keinen VGA Anschluss hat.
Ich habe die Variante mit einem externen Wandler von VGA S-Video ausprobiert, das Ergebniss hat nichts mehr mit Filmgenuss zu tun. Mein Wandler hat 99.- gekostet, also war nicht der absolut billigste.
Die Farben sind verfälscht, das Bild ist verschwommen und unscharf und es ruckelt permanent und heftig.

Der Mini-DVI zu Composite/ S-Video Adapter von Apple funktioniert nich am neuen Mini, denn der hat einen DVI-D Anschluss. Ich habe es selber ausprobiert, nachdem mir selbst die Apple-Hotline keine korrekte Auskunft geben konnte!!!
0
Turbo
Turbo09.04.0923:04
zapp_brannigan
Ich bin, nach inzwischen eigener Erfahrung, sehr skeptisch, was den Mini als Media-Center angeht.
Richtig komfortabel ist die Verwendung als Musikserver mit Steuerung über iPhone/ iPod Touch und in Verbindung mit Airport Express Stationen.

Unzufrieden bin ich im Moment mit der Videoausgabe an ein Full HD LCD von Sony. Die Bildqualität unterscheidet sich deutlich zwischen Frontrow (schlechter) und Plex (besser aber auch nicht wirklich gut).
Das Upscaling von DVDs funktioniert schlecht, beide Lösungen ruckeln unregelmässig und unabhängig vom Bildinhalt. Die beste Bildqualität erreiche ich bei DVDs, wenn ich die Auflösung auf nativ PAL-SD (720x576) stelle und den OSX DVD-Player nutze, wenn also der Fernseher das Upscaling übernimmt.
Die Bildqualität bei Matroska-Files mit HD Inhalt (1920x1080 24p) ist ok, aber es ruckelt natürlich öfter und heftiger als bei SD Inhalten.
Für mich insgesamt nicht zufriedenstellend.

Nach der Vorstellung der neuen Minis dachte ich eigentlich, die ultimative Lösung gefunden zu haben.
Ach so, ich nutze einen Mini early 2009, 2.0 GHz mit 2 Gig RAM verbunden über miniDVIDVIHDMI.



Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich nutze den mini auch an einem Full HD LCD von Samsung und ruckeln tut bei mir nichts! Weder bei DVD noch bei Full HD Filmen (mkv) noch bei anderen Geschichten. Die Auflösung ist top und besser geht es für meinen Geschmack nicht.
„Sei und bleibe höflich!“
0
CubaMAN10.04.0900:53
@ Turbo

Kann ich dir nur zustimmen. Hab hier auch neuen Mini und einen Samsung TV. Wenn es mal ruckelt dann liegt es
eher daran dass ich die Daten übers Wlan lade und Frontrow nicht puffert - bei Plex alles kein Problem.


@ pcp
Lediglich für den diskreten 6-Kanalton war etwas Fummelei notwendig (minimal..).
Meinst du damit DD 5.1 Ausgabe? Hast du den neuen Mini?

0
TheDrummer
TheDrummer10.04.0901:01
Ich nutze auch den letzten MacMini als MediaCenter.
Meine DolbyDigital 5.1- Anlage (sony) ist mit einem LWL - also optischem SPDIF angeschlossen.
Mich stört, dass der Apple DVD-Player keine kodierten Signale rausschickt - also statt DD5.1 nur Stereo.
Der VLC kann das - deswegen ist die Bedienung derzeit auch ohne Tastatur schlecht möglich.

HD-Filme schauen kein Problem.
DVB-C (auch tw. in HD) schau ich per EyeTV Hybrid - Die Software ist genial!

Steuern tu ich das ganze mit der Harmony 885 - also ein Knopfdruck genügt und alle Geräte schalten sich ein, wählen die richtigen Eingänge / Kanäle, etc.

Was mich aber am meisten stört ist, dass auf dem Panasonic-Plasma mit nativen 1024x768px sämtliche Auflösungen, die der MacMini kann entweder verzerrt oder mit schwarzem Rand dargestellt werden
Sprich ich hab von den 42" gerade mal 37" als Bild - der Rest ist ein "Trauerrand".

Ich verwende auch die Adapter miniDVIDVIHDMI.

Wenn wer eine Lösung für meine Probleme parat hat bitte melden den anderen kann ich sagen: MacMini als MediaCenter RULEZ !
0
CubaMAN10.04.0902:05
TheDrummer

Mit letzten meinst du den mit Intel Grafikchip?

Ich kann bei meinem in Frontrow und Quicktime kein DD 5.1 mehr ausgeben, hat mit meinem alten Macbook noch problemlos funktioniert. Momentan geht es bei mir am Mini nur mit Plex.

Mit dem Apple DVD-Player kann man DD ausgeben, man muss dazu in den Einstellungen unter dem Reiter "DVDs" die Tonausgabe auf "Digital .... " umstellen. Die Ausgabe funktioniert auch wenn man in Frontrow eine DVD anschauen will.
0
TheDrummer
TheDrummer10.04.0911:16
CubaMAN
eben nicht!
Ich habe diese Einstellung von Anfang an gemacht, weil es am MacBookPro so funktioniert - am MacMini geht das nicht - ich hab dann aus lauter Verzweiflung sämtliche Einstellungen durchgetestet - NIX half…
Beim VLC gings nachdem ich das Hakerl bei "SPDIF verwenden" gesetzt hatte sofort - also kann der SPDIF selber nicht defekt sein…
und: ja, ich habe den mit dem Intel-Grafik-Chip - hab wie ein Geier drauf gewartet dass endlich ein neuer MacMini kommt
0
tom150210.04.0913:19
Der mac mini Macht im WOhzimmer eine gute Figur. Leise, Klein, Chic, Bezahlbar.
Allerdings nutze ich ihn nicht unter Mac OS X.
Wenn du Windows hast, dann lade dir mal die Software von team-mediaportal.com runter und teste Sie.
Sie ist bei mir seit mehreren Jahren im Einsatz und mittlerweile TOP stabil.
Du kannst problemlos auf große Musiksammlungen zugreifen(per Ordner, kann aber auch ne eigene DB anlegen oder iTunes einbinden).
Du kannst problemlos so ziemlich alle Videoformate wiedergeben. Mit den akutellen mini's vermutlich auch BluRay mit nem externen Laufwerk(dafür hab ich ne PS3)
Satteliten-Tv ist kein Problem, incl. EPG-Grabbing, und anschauen zweier Kanäle im gleichen Bouquet.
Du kannst TV auch zu anderen Geräten, z.B. Laptop im Garten streamen(anderer MP-Client oder VLC...)
Wetter, DVD, WebRadio, SattelitenRadio, uvm. alles Kein Thema.

An einem iPhone Webinterface wird gearbeitet. Alles Kostenlos und Open Source.

Schade dass es das nicht für Mac OS X gibt!

Grüße,
Tom
„Timeo Danaos et dona ferentes“
0
Turbo
Turbo10.04.0913:30
TheDrummer
Ich nutze auch den letzten MacMini als MediaCenter.
Meine DolbyDigital 5.1- Anlage (sony) ist mit einem LWL - also optischem SPDIF angeschlossen.
Mich stört, dass der Apple DVD-Player keine kodierten Signale rausschickt - also statt DD5.1 nur Stereo.
Der VLC kann das - deswegen ist die Bedienung derzeit auch ohne Tastatur schlecht möglich.

Ist so auch nicht korrekt! Natürlich schickt der DVD Player des Mini beim optischen Kabel den Sound auch mit DTS 5.1 raus. Bei mir geht das - muss man den mini in den soundoptionen nur richtig einstellen

TheDrummer
Was mich aber am meisten stört ist, dass auf dem Panasonic-Plasma mit nativen 1024x768px sämtliche Auflösungen, die der MacMini kann entweder verzerrt oder mit schwarzem Rand dargestellt werden
Sprich ich hab von den 42" gerade mal 37" als Bild - der Rest ist ein "Trauerrand".

Das liegt dann aber am TV
Ich nutze die Full HD Auflösung und dazu SwitchRes X - damit bekommei ich alle Auflösungen. Auch hier muss der Mini richtig eingestellt werden, damit es mit dem TV auch klappt


Und als Software nutze ich Plex, was wirklich absolut genial ist. Ich kenne neben dem MediaPortal nichts besseres! Aber bitte den Mini nicht mit Windoof betreiben! Das ist doch einer Vergewaltigung gleichzusetzen
„Sei und bleibe höflich!“
0
Turbo
Turbo10.04.0913:39
riessi
Ich überleg selbst mir so ein Mediacenter zu besorgen, jedoch finde ich mittels Google suche nicht wirklich, ob und wie ich das viedosignal in ein composite-Signal bekomme - hab noch keinen TV mit HDMI, sondern ein Gerät mit SCART Eingängen.
Weiß hier jemand Bescheid?

sonst sieht meine Konfiguration so aus:
MacMini kleinste Version
Adapter - irgendwie von MiniDP oder MiniDVI => Composite (ev. über VGA-Adapter?)
EyeTV 310 (derzeit mein Favorit, da nur ein Gerät, wenn ich ORF Digital sehen will)
Tastatur mit Trackpad Keysonic ACK-540 MAC-RF (kostet so um die 60,-€)
fürs erste häng ich eine externe HD dran, die ich schon habe...

Ich hatte meinen mini anfänglich über DVI Adapter auf S-video dann zu Scart am Scart des TV. Das Bild war besser als vorher aber nicht zu vergleichen mit HDMI.
Den Scartadapter und das S-Videokabel hätte ich noch da .

„Sei und bleibe höflich!“
0
tom150210.04.0913:41
Turbo,

Plex ist wirklich mit MediaPortal vergleichbar?!
ich lad es gleich mal runter... da bin ich mal gespannt.


„Timeo Danaos et dona ferentes“
0
TheDrummer
TheDrummer10.04.0913:42
Turbo
@DD5.1: is schon klar, dass das gehen sollte, mit meinem MacBookPro gehz ja auch…
Trotzdem gehz mit dem MacMini & Apple DVD-Player eben derzeit nicht (mit VLC, EyeTV3 & Co funktioniert DD5.1 am Mini)
magst du mir DEINE Einstellungen schreiben damit ich die nochmal probiern kann?

SwitchRes X werd ich mal austesten - danke für den Tipp!

Vielleicht hast du auch eine Lösung für ein weiteres Problem…
Ich habe Plasma & Beamer und AppleTV und MacMini - damit ich nicht immer umstecken muss hab ich eine 4x2 HDMI Kreuzschiene.
Der Betrieb funktioniert so lange ich den TV laufen habe - also Bild am TV & Bild am Beamer, wenn ich dann den TV ausschalte, schreibt auch der Beamer "No Signal"
Mir ist klar, dass die KS das Problem ist, aber vielleicht gibt's ja eine logische Erklärung bzw. einen Workaround…¿?

Danke im Voraus!
0
Turbo
Turbo10.04.0914:03
tom1502
Turbo,

Plex ist wirklich mit MediaPortal vergleichbar?!
ich lad es gleich mal runter... da bin ich mal gespannt.


Auf jeden Fall! Ich begleite Plex jetzt seit es Plex gibt und bin total begeistert. Natürlich existiert das MediaPortal schon viel länger als Plex und hat
daher einen zeitlichen Vorsprung. Aber das, was die Jungs bisher geleistet haben, ist echt klasse!
„Sei und bleibe höflich!“
0
tom150210.04.0914:09
ich bin offiziell gespannt

Habs mal runtergeladen und kurz geöffnet... sieht ganz gut aus... mal schauen ob es mich überzeugt.
Weg von Windows wär schon was

Grüße,
Tom
„Timeo Danaos et dona ferentes“
0
Turbo
Turbo10.04.0914:14
TheDrummer
Turbo
@DD5.1: is schon klar, dass das gehen sollte, mit meinem MacBookPro gehz ja auch…
Trotzdem gehz mit dem MacMini & Apple DVD-Player eben derzeit nicht (mit VLC, EyeTV3 & Co funktioniert DD5.1 am Mini)
magst du mir DEINE Einstellungen schreiben damit ich die nochmal probiern kann?

In den Toneinstellungen des Mini ist der Digitale Ausgang gewählt (logisch und in den Einstellungen des DVD-Players
unter DVD's unter Ton Tonausgabe Digitaler Ausgang wählen.
Damit muss es gehen. Hatte ich davor auch anders eingestellt und meine DTS Konzerte wurde auch nur in Stereo ausgegeben.
Danach war sofort DTS zu hören. Versuchs mal.

Vielleicht hast du auch eine Lösung für ein weiteres Problem…
Ich habe Plasma & Beamer und AppleTV und MacMini - damit ich nicht immer umstecken muss hab ich eine 4x2 HDMI Kreuzschiene.
Der Betrieb funktioniert so lange ich den TV laufen habe - also Bild am TV & Bild am Beamer, wenn ich dann den TV ausschalte, schreibt auch der Beamer "No Signal"
Mir ist klar, dass die KS das Problem ist, aber vielleicht gibt's ja eine logische Erklärung bzw. einen Workaround…¿?

Danke im Voraus!

Gut, ist nicht schön - aber wenn der TV aus ist, dann brauchst du doch auch kein Bild mehr!? TV aus- nix mehr sehen oder verstehe ich da was falsch?
Ahh jetzt verstehe ich! Beamer gucken aber TV aus . Lass mal die Kreuzschiene weg und besorge die einen richtige HDMI-Verteiler als Art HUB. Das mit dem kreuzen des
Signals wird nicht hinhauen.
„Sei und bleibe höflich!“
0
CubaMAN10.04.0914:14
TheDrummer

Danke für die Info. Das mit dem DVD-Player wundert mich etwas, da es bei mir funktioniert. Leider keine Ahnung wo es genau bei dir hakt
0
Turbo
Turbo10.04.0914:22
Ist bestimmt nur ne' Kleinigkeit - es geht ja bei mir auch!
„Sei und bleibe höflich!“
0
Turbo
Turbo10.04.0914:24
tom1502
ich bin offiziell gespannt

Habs mal runtergeladen und kurz geöffnet... sieht ganz gut aus... mal schauen ob es mich überzeugt.
Weg von Windows wär schon was

Grüße,
Tom

Schau es dir in Ruhe an, stell alles ein und es wird dich überzeugen!
Es gibt Gott sei Dank mittlerweile auch ein Deutsche Forum dafür.
Berichte mal was dazu - dein Eindruck würde mich interessieren.

Für alle anderen die es interessiert hier mal der Link zu Plex
„Sei und bleibe höflich!“
0
TheDrummer
TheDrummer10.04.0915:09
DD5.1 funktioniert jetzt - seltamerweise, denn diese Einstellung hab ich mit SICHERHEIT schon probiert… egal - Hauptsache funzt.

Die KS ist eine Matrix-Schiene - also sollte das eigentlich schon funktionierten - so Sachen wie:
- E1 A1, A2
- E1A1, E2A2
- E1A2, E2A1
- E1 A1
- E1 A2
sollten funktionieren… naja…

zu SwitchResX: versteh ich GAR nicht wie mir das Programm helfen soll… da ist sicher mehr Einarbeitszeit nötig als ich bei diesem schönen Wetter aufbringen will (gibz ein Tutorial bzw. Tipps wie man den "Trauerrand" wegbekommt?)

Danke!
0
Turbo
Turbo10.04.0916:40
Switch ResX schaltet die versteckten Auflösungen in mini frei. Es ist zum Anfang wirklich ein wenig kompliziert.
Trauerrand habe ich bei mir mit Oversized im Mini bei den Auflösungen wegbekommen. Ohne das mir wirklich was vom Bild fehlt.
„Sei und bleibe höflich!“
0
CubaMAN10.04.0917:02
Jup Plex ist an für sich klasse, mir fehlt nur noch eine EyeTV Integration an der aber wohl schon gearbeitet wird.
Also Live-TV, Aufnehmen, Aufnahmen anschauen und EPG.
0
Turbo
Turbo10.04.0917:14
Jup, das fehlt wahrlich und es ist in der Entwicklung . Lange dürfte es nicht mehr dauern.
„Sei und bleibe höflich!“
0
CubaMAN10.04.0918:26
Turbo
Jup, das fehlt wahrlich und es ist in der Entwicklung . Lange dürfte es nicht mehr dauern.

Wäre wünschenswert wenn die Elgato-Entwickler da etwas helfen würden Ich glaub ein bissl kotzt es die schon an, dass sie das Plugin für FrontRow damals wieder vernichten durften.

Meine letzten Infos waren, dass es erst nach der Plex Version 1.0 kommen soll oder weißt du genaueres?
Der DVD-Player sollte natürlich auch irgendwann mal wieder tun Wenn wir schon dabei sind.
0
zapp_brannigan
zapp_brannigan10.04.0919:15
Turbo CubaMan

da bin ich echt überrascht! Alle meine Recherchen im Netz brachten immer das selbe Ergebniss.
Ganz egal ob SD oder HD Kontent, bei einer nativen HD Auflösung von 1920x1080 p schafft es OSX nicht, das Material vollkpmmen ruckelfrei wiederzugeben.
Es ist kein ständiges Geruckel, sondern sporadisch deutlich bemerkbar.
Egal wie das Material abgespielt wird, Plex, FrontRow, DVD Player, MPlayer extendet.

Vermutlich sind die Treiber der GeForce 9400M noch nicht so eingebunden, wie sie sollten.
Denn der Grafikchip unterstützt Hardwareseitig das wiedergeben von HD-Material.
Meine Hoffnung liegt auf Snow-Leopard.
0
Turbo
Turbo10.04.0919:25
CubaMAN
Turbo
Jup, das fehlt wahrlich und es ist in der Entwicklung . Lange dürfte es nicht mehr dauern.

Wäre wünschenswert wenn die Elgato-Entwickler da etwas helfen würden Ich glaub ein bissl kotzt es die schon an, dass sie das Plugin für FrontRow damals wieder vernichten durften.

Meine letzten Infos waren, dass es erst nach der Plex Version 1.0 kommen soll oder weißt du genaueres?
Der DVD-Player sollte natürlich auch irgendwann mal wieder tun Wenn wir schon dabei sind.


Ja, wäre schön, wenn Elgato da helfen könnte
Nee, wann es kommen soll, weiß ich nicht genau.
Bei dir geht der Player nicht? Warum nicht? Wenn ich in Plex unter Programm auf den Player gehe, startet dieser.

„Sei und bleibe höflich!“
0
Turbo
Turbo10.04.0919:28
zapp_brannigan
Turbo CubaMan

da bin ich echt überrascht! Alle meine Recherchen im Netz brachten immer das selbe Ergebniss.
Ganz egal ob SD oder HD Kontent, bei einer nativen HD Auflösung von 1920x1080 p schafft es OSX nicht, das Material vollkpmmen ruckelfrei wiederzugeben.
Es ist kein ständiges Geruckel, sondern sporadisch deutlich bemerkbar.
Egal wie das Material abgespielt wird, Plex, FrontRow, DVD Player, MPlayer extendet.

Das ist definitiv nicht richtig! Ich habe keinen Film - weder HD noch SD - der ruckelt! Aber ich kenne auch genug User, bei denen das genau so ist!
Von der Leistung her reicht mein MacMini mit 1,8 GHz als C2D vollkommen aus. Da ruckelt nüscht, die CPU spielt mit. Auch bei großen HD Filmen die bei 10-15 Mbit
liegen läuft da alles super. 2 GHz ist zwar immer besser, aber wenn es der Geldbeutel nicht hergibt, geht es auch mit 1.8 GHz
Meine Hoffnung liegt auf Snow-Leopard.

Ist gar nicht notwendig

„Sei und bleibe höflich!“
0
CubaMAN10.04.0920:17
Turbo
Ja, wäre schön, wenn Elgato da helfen könnte
Nee, wann es kommen soll, weiß ich nicht genau.
Bei dir geht der Player nicht? Warum nicht? Wenn ich in Plex unter Programm auf den Player gehe, startet dieser.

Ok du meinst sicher den Apple DVD-Player unter Programme. Ich meinte den Plex internen, der tut momentan noch nicht.
0
pcp10.04.0921:55
@CubaMAN: jau.. der Mini ist nen neuer und ersetzt nen ApfelTV..

mir half folgender Link.
Damit kamen die 5.1 Ströme via Lichtleiter ganz diskret zum AV-Receiver; wie es sein soll.. Der AppleTV hatte damit immer leichte Probleme. Obwohl sich das ATV für nen 1Ghz CPU sehr tapfer geschlagen hatte =)

„0.o“
0
Turbo
Turbo10.04.0922:01
Ok du meinst sicher den Apple DVD-Player unter Programme. Ich meinte den Plex internen, der tut momentan noch nicht.

Ach Plex hat nen eigenen Player? Siehste, das wußte ich gar nicht .

„Sei und bleibe höflich!“
0
CubaMAN10.04.0922:42
pcp
@CubaMAN: jau.. der Mini ist nen neuer und ersetzt nen ApfelTV..

mir half folgender Link.
Damit kamen die 5.1 Ströme via Lichtleiter ganz diskret zum AV-Receiver; wie es sein soll.. Der AppleTV hatte damit immer leichte Probleme. Obwohl sich das ATV für nen 1Ghz CPU sehr tapfer geschlagen hatte =)

Ok ich habe es nach einem ähnlichen Guide gemacht. Welche Quicktime Version hast du installiert?
0
CubaMAN10.04.0922:44
Turbo
Ok du meinst sicher den Apple DVD-Player unter Programme. Ich meinte den Plex internen, der tut momentan noch nicht.

Ach Plex hat nen eigenen Player? Siehste, das wußte ich gar nicht .

Genau. Der ist allerdings seit der Version 0.7.* aus weil die irgendeinen instabilen build von mencoder oder ffmpeg enthält zur DVD Wiedergabe.
0
Turbo
Turbo10.04.0922:50
Ist das in der aktuellen Version auch so?
„Sei und bleibe höflich!“
0
pcp10.04.0923:56
@CubaMAN: ööhh.. hab den kleinen grad nicht in greifbarer Nähe.. er ist noch keine 14 Tage alt und die verfügbaren Updates wurden initial alle rauf gepackt.. sollte also 7.6 sein.
„0.o“
0
CubaMAN11.04.0901:48
Turbo
Ist das in der aktuellen Version auch so?

Ja. Die Programmierer von Plex haben es deswegen deaktiviert. Wenn du die aktuelle Version hast kannst du bei "Erweiterte Einstellungen" ein Häkchen bei "use optical media" (oder so ähnlich) ran machen. Hab es mit zwei DVDs getestet, leider vergebens. Laut Plex Forum hat es allerdings recht hohe Priorität, dass es wieder stabil läuft. Stand dabei, dass es deutlich vor der Version 1.0 wieder kommen soll.
0
CubaMAN11.04.0901:51
pcp
@CubaMAN: ööhh.. hab den kleinen grad nicht in greifbarer Nähe.. er ist noch keine 14 Tage alt und die verfügbaren Updates wurden initial alle rauf gepackt.. sollte also 7.6 sein.

Ist ja krass. Ich hab auch einen neuen und bei mir tut die 5.1 Ausgabe nicht. Auf meinem Macbook lief es nur mit einer älteren Quicktime Version. Die hab ich dann auch mal auf den Mini drauf gemacht und schwups ging die Ausgabe, nur hat es mit knapp 80% meiner Filme nur noch gespiegelt ausgegeben.

Ich werd es allerdings nochmal probieren. Wenn es bei dir geht sollte es bei mir auch gehen Ich werd dich evtl. noch mit ein paar Fragen löchern.
0
CubaMAN11.04.0902:14
pcp
@CubaMAN: ööhh.. hab den kleinen grad nicht in greifbarer Nähe.. er ist noch keine 14 Tage alt und die verfügbaren Updates wurden initial alle rauf gepackt.. sollte also 7.6 sein.

Ok hab den Fehler wohl gefunden. Das klappt nur wenn man Filme im avi oder mkv Container hat, meine sind allerdings als m4v gespeichert. Schade eigentlich. Kannst du das bestätigen?


PS: Am Macbook klappt es, jedoch nur mit der alten Quicktime-Version.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen