Forum>Software>Suche: Äquivalent zu den Mini-Icons für offene Dateien bei Windows.

Suche: Äquivalent zu den Mini-Icons für offene Dateien bei Windows.

Thyl16.06.1915:26
Eine Verwandte von mir fragte mich nach Funktionen beim Mac (will evtl einen kaufen) und explizit danach, ob man beim Mac auch Icons mit den gerade geöffneten Daten am unteren Bildschirmrand kriegen könnte. Das ist wirklich ein relativ praktisches Feature bei Windows, muss ich einräumen, beim Mac brauche ich teils länger, ein Fenster zu finden.

Gibt es eine Möglichkeit, das unter MacOS auch zu machen?

Vielen Dank!
0

Kommentare

winfel16.06.1915:36
Welches Feature von Windows meinst du denn? Dass du, wenn du auf ein Icon in der Taskleiste zeigst, eine kleine Vorschau der Fenster dieses Programms bekommst? Die Funktion nennt sich Aero Peek. So direkt gibt es sie beim Mac nicht. Es gibt aber etwas sehr vergleichbares. Du kannst länger auf ein Icon im Dock drücken. Dann öffnet sich eine Ansicht, in der du ein Fenster der Anwendung öffnen kannst. Im Gegensatz zu Windows erscheint sie aber auf dem ganzen Bildschirm. Schau mal im Netz nach "Exposé" oder "Mission Control".
0
Caliguvara
Caliguvara16.06.1916:55
Diese Menüleiste unten, den Dock Ersatz? Da hab ich letztens was gesehen, muss ich nachher nochmal gucken wo.
„Don't Panic.“
0
Caliguvara
Caliguvara16.06.1917:58
Hier also. UBar sucht die Dame wohl.

Gibt es auch bei Setapp.
Nebenbei bemerkt, die Funktion alle Fenster nach App gruppiert zu sehen nennt sich beim Mac Mission Control und ist durch eine Wischgeste zu aktivieren 😉
„Don't Panic.“
+1
AidanTale16.06.1919:15
Alternativ kann man beim MAC auch aktive Ecken verwenden, sprich Maus in eine Ecke schieben und schon sieht man alle Schreibtische, Fenster etc.. Finde ich sehr übersichtlich, vor allem da man dann die meisten Programme im Vollbild laufen lassen kann.
0
Caliguvara
Caliguvara16.06.1919:36
Ja, das ist Mission Control 🙂 Find ich genial!
„Don't Panic.“
0
aqua01
aqua0117.06.1908:37
Oder suchst du so etwas wie Hyperdock?
0
Thyl17.06.1909:23
Danke für alle Antworten. Mission Control ist glaube ich nicht, was sie sucht, aber UBar und Hyperdock gucke ich mir an!
+1
Caliguvara
Caliguvara17.06.1909:45
Mein Rat - erstmal "neu" starten, und macOS als solches entdecken. Das System ist sehr verschieden von Windows, aber nach wenigen Stunden/Tagen ist das so in Fleisch und Blut übergegangen, dass man vieles nicht mehr missen möchte/froh ist es nicht mehr zu haben wenn man von Windows kommt. Irgendeinen Krams nachzuinstallieren ist schnell gemacht. Und bei beiden Lösungen hier kann ich Dir nicht sagen, wie viel RAM die Dinger fressen 😉
„Don't Panic.“
+1
Nebu2k
Nebu2k17.06.1911:35
AidanTale
Alternativ kann man beim MAC auch aktive Ecken verwenden, sprich Maus in eine Ecke schieben und schon sieht man alle Schreibtische, Fenster etc.. Finde ich sehr übersichtlich, vor allem da man dann die meisten Programme im Vollbild laufen lassen kann.
Bitte schreib doch Mac, nicht MAC, wenn ein Mac gemeint ist!
MAC ist was anderes:
+3
winfel17.06.1916:52
Caliguvara
Mein Rat - erstmal "neu" starten, und macOS als solches entdecken.

Das kann ich auch sehr empfehlen – in beide Richtungen übrigens. Weder Windows noch MacOS haben es nötig, im großen Stile mit Eigenschaften des anderen angereichert zu werden. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
+3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen