Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Rosetta unter Lion

Rosetta unter Lion

würmli24.02.1122:12
Hat Apple eigentlich geplant Rosetta in Lion weiter zu integrieren? Falls nicht, wäre das für diverse Webseitenprojekte, die ich immer noch mit Golive betreue, eine Katastrophe.
0

Kommentare

_mäuschen
_mäuschen24.02.1122:20

würmli: Zeit für den Wurm

0
koehler24.02.1122:29
Würde mich auch interessieren zwecks freehand....
Gibts schon News von jemand der die developer preview schon getestet hat ob Rosetta noch läuft?
0
mistamilla
mistamilla24.02.1122:40
Sieht schlecht aus... Rosetta gibt's nicht mehr unter Lion.
„ITZA GOOTZIE“
0
Sitox
Sitox24.02.1122:45
Oha, oh weh
0
koehler25.02.1100:27
Sichere Info????
0
mistamilla
mistamilla25.02.1100:50
ja, momentan...
„ITZA GOOTZIE“
0
mistamilla
mistamilla25.02.1101:01
hm.
„ITZA GOOTZIE“
0
koehler25.02.1101:01
D.h. es könnte sich noch was tun?
Gibt es auch Keine optionale Installation mehr?
0
A-Ha25.02.1106:56
Damit ist Lion gestorben, noch bevor er geboren wurde. Wenn mein Office X nicht mehr läuft und ich auf das unsägliche Office 2011 umsatteln muss, dann bleibe ich lieber bei 10.6.
0
A-Ha25.02.1106:57
PS: Die eckigen Tasten in Lion gefallen mir nicht sonderlich.
0
PaulMuadDib25.02.1107:32
A-Ha
Und warum wartest Du nicht einfach auf die finale Version? Ist es denn gesichert, daß der Support eingestellt worden ist? Nur weil die Installation auf einer Beta nicht da ist, heißt das ja noch lange nix.
0
BlackSeb
BlackSeb25.02.1107:59
A-Ha
PS: Die eckigen Tasten in Lion gefallen mir nicht sonderlich.

Mir auch nicht!
„The world is full of kings and queens who blind your eyes and steal your dreams – it’s Heaven and Hell! (Black Sabbath)“
0
itsnogood7125.02.1109:03
Ich verstehe es nicht.

Alle wollen mal endlich einen neuen Finder, mehr Speed, neue ...... Das bekommen alle die gejammert haben nun endlich.
Aber alte Zöpfe abschneiden, die schon x Jahre auf dem Buckel haben, darf man dann nicht. Gott sei Dank gibt es für einen kleinen Rest von Usern jetzt wieder was zu jammern

Zwingt euch niemand Lion zu verwenden.

Ich bin nach 1 Stunde Lion überzeugt. Ich will nicht mehr zurück....
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.02.1109:20
Tztz. Da tritt Apple im Jahr 2011 mit einem neuen OS, und es gibt Gejammer, daß PowerPC-Software von anno 2005 oder älter nicht mehr läuft.

Ja, dann wie immer: Passende alte Maschine samt passendes altes OS für solch alte Software verwenden. Wir betreuen bei Kunden auch noch PowerPC-Kisten mit 10.4, weil nur noch darauf Classic samt Software aus den Neunzigern läuft.

Wenn man erwartet, daß Apple auf schneller, besser, moderner und innovativer macht, ist doch ganz klar, daß im Gegenzug alter Kram gestrichen wird. Das muß Apple sogar so machen, sonst kommt so was raus wie Windows.
0
msberlin200325.02.1109:37
Andere Frage am die welche auch die Entwicklerversion testen:

Zugriff auf afp netzlaufwerke funktioniert nicht und Safari lässt keine https Zugriffe mehr zu zb Fritz box

Kann das jemand bestätigen?
0
itsnogood7125.02.1109:43
msberlin2003

AFP funktioniert einwandfrei. Wäre ja ganz schön peinlich für Apple das eigene Protokoll nicht ordentlich umzusetzen.
HTTPS zu Fritzbox kann ich nicht testen. Hab keine Fritzbox.
0
Macossi25.02.1109:53
A-Ha
Damit ist Lion gestorben, noch bevor er geboren wurde. Wenn mein Office X nicht mehr läuft und ich auf das unsägliche Office 2011 umsatteln muss, dann bleibe ich lieber bei 10.6.

Du erwartest ernsthaft, daß ein Betriebssystem von 2011 ein Programm von 2001 unterstützt
0
msberlin200325.02.1109:58
Wenn ich auf meinen netzwerkserver zugreifen möchte bekomme ich immer eine Fehlermeldung, wenn ich per smb zugreife funktionierte vorerst, aber der Finder stürzt dann kurze zeit später ab und die Verbindung ist wieder getrennt.

Unter 10.6 funktioniert alles wenn auch mit dem 10.6.6 update einige netzwerkbugs Einzug hielten welche allerdings mit 10.6.7 der Vergangenheit angehören.

Hast du 10.7 blanko noch einm installiert oder nur die automatische Installation über den App. Store.

Ich habe mir mal das image gebrannt und Versuch heute Abend mal einen clean install.

Übrigens trim Support gibt's immer noch keinen.
0
itsnogood7125.02.1110:02
msberlin.

Per Update über den App Store.
Zu Trim kann ich nur sagen, dass es hier viele Mythen gibt und sich sogar Experten über die Sinnhaftigkeit über diese Funktion in einem OS streiten. Gute SSDs haben das mittlerweile im Controller integriert. Ist schneller, besser und der Hersteller weiss was er zu tun hat.
0
Marcel Bresink25.02.1110:22
Gute SSDs haben das mittlerweile im Controller integriert. Ist schneller, besser

Nein, auch das ist ein Mythos. Man kann nur eine Behelfslösung wie Garbage Collection einbauen und die ist mit Sicherheit langsamer als Trim. Das kann man sogar mathematisch beweisen.
0
A-Ha25.02.1110:32
Macossi
Du erwartest ernsthaft, daß ein Betriebssystem von 2011 ein Programm von 2001 unterstützt

Unter 10.6 läuft Word X problemlos. Zur Not nehme ich übrigens auch Word 2004. Alles, was an Office nachher kommt, ist unbrauchbarer Schrott.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.02.1110:39
Über Office 2008 kann man streiten (insbesondere über Excel 2008), aber Office 2011 ist wieder ziemlich gut geworden. Also, das sollte keine wirkliche Hürde sein.

(Abgesehen davon, daß mittlerweile keiner unserer Kunden mehr ohne die Fähigkeit auskommt, mit Microsofts XML-Dateien umgehen zu können.)
0
A-Ha25.02.1110:55
Word 2011 ist in der Tat viel besser als Word 2008, aber immer noch deutlich langsamer und weniger übersichtlich als Word 2004/Word X. Zu Hause habe ich Word X und Word 2004, im Geschäft musste ich mich Word 2004 und jetzt mit Word 2011 arbeiten. Besser lassen sich die verschiedenen Versionen wohl kaum vergleichen.
0
halebopp
halebopp25.02.1111:13
Einigen gefallen eckige Tasten nicht? lol - das nenne ich jammern auf hohem Niveau.
Wenn man sonst nix findet?
Aber Freehand würde ich auch schon gern weiter verwenden.
Wenn das nicht mehr geht, dann sind mir die Formen von Tasten so was von egal...
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
0
koehler25.02.1113:48
halebopp
Aber Freehand würde ich auch schon gern weiter verwenden.
Wenn das nicht mehr geht, dann sind mir die Formen von Tasten so was von egal...




Das geht mir auch so.....

Wie sind hier so die Meinungen dass ROSETTA in der Final von Lion evtl. doch noch integriert wird?
0
itsnogood7125.02.1114:15
koehler

Ich hoffe Rosetta kommt nicht mehr rein. Da wird einfach nur alter Code mitgeschleppt.
0
koehler25.02.1114:35
itsnogood71
@@koehler

Ich hoffe Rosetta kommt nicht mehr rein. Da wird einfach nur alter Code mitgeschleppt.

Dieses Argument zählt nicht da es ja schon in SnowLeopard standardmässig nicht dabei ist.
Mir geht es nur so wie bisher auch um eine manuelle Installation.

0
Macossi25.02.1114:56
A-Ha
Word 2011 ist in der Tat viel besser als Word 2008, aber immer noch deutlich langsamer und weniger übersichtlich als Word 2004/Word X.

Ich finde Word 2004 alles andere als schnell.
0
A-Ha25.02.1115:23
Macossi
Ich finde Word 2004 alles andere als schnell.

Im Vergleich zu was? Mein Unterrichtsskript ist rund 300 Seiten dick. Unter Word X und 2004 geht das Blättern zügig voran. Word 2011 und noch mehr 2008 sind dagegen träge.

0
michaeljk25.02.1115:24
koehler
itsnogood71
@@koehler
Ich hoffe Rosetta kommt nicht mehr rein. Da wird einfach nur alter Code mitgeschleppt.

Dieses Argument zählt nicht da es ja schon in SnowLeopard standardmässig nicht dabei ist.
Mir geht es nur so wie bisher auch um eine manuelle Installation.

Aus diesem Grund war die Installation schon nur noch optional möglich - eben weil die Unterstützung ausläuft. Seit über einem halben Jahrzehnt werden keine PPC-Mac's mehr hergestellt und Universal Binarys sollten auch nur dem Übergang dienen. Wer unbedingt und zwingend PPC Code ausführen muss, hat dann eben zukünftig die Wahl: Weiterhin 10.6 nutzen, oder sich einen seperaten PPC-Mac zulegen. Dritte Möglichkeit wäre, seine Software auf den aktuellsten Stand zu bringen.
0
halebopp
halebopp25.02.1115:41
michaeljk:
...Dritte Möglichkeit wäre, seine Software auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Das geht eben für tausende von Freehand Anwendern nicht, da Adobe das freundlicherweise zugunsten von Illustrator - welches nur sehr bedingt mit Freehand kompatibel ist - nicht weiter entwickelt.
So was finde ich echt ärgerlich - Software zu kaufen, um sie dann einzustampfen zugunsten des eigenen, unterlegenen Produkts. Oder sagen wir zumindest, um dann ein Marktmonopol zu haben. Grafik Profis, die ein umfangreiches Freehand Archiv haben, sind die geleimten.

Und das Argument, einen Extra Rechner für das Programm zu halten - och nöö. Das bringt echt nicht - obwohl man dann vermeiden kann, jedes Update der Grafik-Monstersuiten von Adobe und Quark mitzumachen.
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
0
pcbastler25.02.1115:42
Hm... ich kann derzeit leider noch nicht auf Rosetta verzichten, da meine Bankingsoftware es leider noch immer benötigt.
Ich habe hierzu auch gerade mal eine Mail an Med-i-bit geschrieben, was von deren Seite geplant ist, oder ob ich mir eine andere Software suchen muss...
0
würmli25.02.1115:48
habe mal versucht eine der golive-seiten auf dreamweaver zu portieren, das ergebis war ernüchoternd und weig einladend komplett auf den dw umzusteigen Schön wäre es, wenn apple auch bei seinem webeditor auf html5 setzen würde. dann hätte man einen grund, iweb zu benutzen.
0
koehler25.02.1117:33
Meint er ist schon 100% sicher dass auch in der Final kein Rosetta laufen wird?
0
michaeljk25.02.1120:00
Also wenn noch irgendeine Form der Unterstützung existiert, dann nur optional wie bei Snow Leopard auch. Apple entfernt aber derzeit sogar den Support von Core Solo und Core Duo Intel Prozessoren innerhalb von Lion:

http://www.tuaw.com/2011/02/25/lion-will-drop-support-for-earliest-intel-macs/

Da ist es fraglich, ob so etwas wie Rosetta oder PPC generell noch mal mit übernommen wird, wo doch Snow Leopard bereits keinen PPC-Support mehr hatte.
0
dom_beta25.02.1123:03
Leute, Lion ist wahrscheinlich noch ne Alpha Version. Das dauert doch noch.
„...“
0
seerose
seerose25.02.1123:16
würmli

die letzte Version von Golive (9) ist ein UniversalBinary (also auch Intel-nativ), die läuft bei mir auf 10.6 gut, vielleicht ja auch auf 10.7.
Ohne Rosetta.
0
michaeljk25.02.1123:40
dom_beta
Leute, Lion ist wahrscheinlich noch ne Alpha Version. Das dauert doch noch.

Das hat nichts mit Alpha/Beta-Versionen zu tun. Sicher, da kann und wird sich bestimmt noch einiges ändern. Aber die Entfernung von alten Features oder die Beschränkung auf bestimmte Hardware ist eine Grundsatzentscheidung, das hat nicht viel mit der Software selbst zu tun.
0
unrath
unrath26.02.1100:17
Wieso eigentlich "finale" Version oder gar "die Fainell" (manno, oberkuhl!)? Die endgültige oder die fertige wäre mir vollends genug.

Da fällt mir übrigens in diesem Zusammenhang eine kleine Geschichte aus Calow ein:

Kommt ein Mann in den Äppelschopp und saacht: "Ich will Mäck-oh-eß Lion". Saacht der Verkäufer: "Nee, das könnsenich, das müssense kaufen."
0
Tiger
Tiger26.02.1101:08
Ich gehöre auch zu den Usern die weiterhin PPC Software nutzen "müssen". Beruflich auf alternativen umzusteigen ist eben nicht so leicht wie als Privatanwender. Wenn man mit dem Mac sein Geld verdient dann muss das Ding funktionieren. Jede Umstellung auf neue Software ist ein zusätzlicher Zeitaufwand. Vor allem wenn man auch Mitarbeiter umstellen muss. Ausserdem kostet die Softwareaktualisierung oftmals auch viel Geld.

10.6 hat gut funktioniert, ich sehe keinen Grund umzusteigen.

Bedarfsermittlung heißt das Zauberwort!
Was ist euch wichtiger: weiterhin mit den gewohnten Programmen zu arbeiten oder die paar Neuerungen aus 10.7.

Manche jammern hier als würde man sie zwingen umzusteigen oder als wäre es ab der Veröffentlichung von 10.7 plötzlich unmöglich mit 10.6 zu arbeiten...
0
uhu
uhu26.02.1101:10
@msberlin2003:
Zugriff auf afp netzlaufwerke funktioniert nicht

Kann es sein, dass Du keinen "echten" AFP Server (OS X Server oder Client hast), sondern ein NAS, welches mittels dem Dämon afpd einen AFP Server emuliert (z.B. Synology NAS) ?

In dem Fall wäre es sinnvoller den Herstellers des Gerätes zu kontaktieren.

Ansonsten laufen reguläre AFP Zugriffe (auf OS X Server oder Clients) soweit bekannt ohne Probleme.

Cheers, Uhu
0
ca
ca26.02.1101:22
kaum zu glauben, aber ich habe noch immer os 9 programme laufen. selten, aber dennoch. und eine portierung auf neu ist nur mässig witzig, weil teuer und viel arbeit.

also nur mal so:
ich erwarte, daß ich auch 2011 noch meine deep purple made in japan von 1972 hören kann (meine erste schallplatte) und 2011 noch dateien von 1992 (mein erstes powerbook 140) verwenden kann.

nur weil meine dateien älter als 5 jahre sind, deshalb sind sie doch nicht müll? es geht um weiterverwenden können, von mir aus mit software vom neuesten stand.

alte quark-dateien aus os 9-zeiten kann ich mit cs 4 unter osx 10.6 nicht öffnen, meine indesign-2 dateien von 2002 kann ich auch nicht mit cs 4 öffnen. mensch alles umbauen mit neuem programm, das nicht unbedingt für meinen zweck besser ist und für jede neue programmversion wegen kaum abwärtskompatibilität wieder geld ausgeben wie blöd - das nervt mich.
deshalb arbeite ich gern mit alten programmen.

office x find ich viel knackiger und einfacher zu handhaben als office 2011, da nutz ich für die neuen dateiformate lieber libreoffice und speichere dann office x-kompatibel.

schön daß mein kleines ibook g3-800 noch sauber läuft ...
nur das ist keine dauerlösung.

also bitte rosetta optional installieren können unter 10.7, sonst wäre es ein wahnsinn, was ich alles neu kaufen müsste und neu erstellen müsste ...
„Gar nicht krank ist auch nicht gesund. (Karl Valentin)“
0
Tiger
Tiger26.02.1101:37
ca

Das kenne ich leider auch. Da sind aber die Programmhersteller gefragt. Die müssten für mehr Kompatibilität sorgen.
Man kann nicht erwarten, dass der Betriebssystemhersteller ewig lange alte Programme unterstützt nur weil die Programmhersteller einfach nicht den A*** hochbekommen oder es einfach nicht gebacken bekommen zu eigenen Dateiformaten abwärtskompatibel zu bleiben.

Aber wie bereits geschrieben, einfach bei 10.6 bleiben und das Problem ist gelöst.
0
uhu
uhu26.02.1101:40
ca
ich erwarte, daß ich auch 2011 noch meine deep purple made in japan von 1972 hören kann (meine erste Schallplatte).

Klar, dass würde jedem so gehen. Nur wenn Du heute noch Schallplatten hören möchtest musst Du auch dafür sorge tragen, dass Du einen Plattenspieler hast, auf welchem Du diese abspielen kannst.

Der Vergleich hinkt ein wenig, aber ungefähr gleich verhält es sich mit einem Betriebssystem auch. Entweder schaue ich, dass ich noch ein OS habe, auf welchem meine geliebte Software läuft, oder ich kaufe mit die Software neu.

Du müsstest Deine (geile) Deep Purple Platte heute in der Regel ja auch durch eine CD oder MP3 ersetzten.
0
kbundies
kbundies26.02.1102:31
Mein AppleWorks6 ist Power PC Code.
Läuft das eigentlich hier unter Rosetta? Habe 10.6.6
Wahrscheinlich dann auch unter 10.7 vorbei?
0
michaeljk26.02.1102:48
kbundies
Mein AppleWorks6 ist Power PC Code.
Läuft das eigentlich hier unter Rosetta? Habe 10.6.6
Wahrscheinlich dann auch unter 10.7 vorbei?

Wenn du 10.6.6 installiert hast, hast du einen Intel-Mac (Snow-Leopard läuft nicht mehr auf PPC-Systemen). Ergo läuft dein PPC-Programm bereits mit Rosetta und das hast du entweder bei der Anfangsinstallation explizit mit ausgewählt, oder nachträglich mit installiert. Unter 10.7 entfällt dann diese Möglichkeit (zumindest so wie es derzeit ausschaut), so das dein PPC-Programm nicht mehr gestartet werden kann. Es gibt mehrere Wege als Lösung:

1. Einen PPC-Mac für diese Programme nutzen
2. OS X 10.6 behalten und nicht aktualisieren
3. Eine Alternative für das PPC-Programm finden

Möglichkeit Nummer 2 bringt über kurz oder lang mehr Probleme als Vorteile mit sich, denn vielleicht brauchst du ja zukünftig doch einmal ein Update von einer anderen Applikation, welche dann zwingend 10.7 vorraussetzt. Die beste Möglichkeit ist natürlich, wenn dein eingesetztes Programm weiterhin gepflegt würde und dementsprechend auch auf einem aktuellen OS X auf Intel Prozessoren lauffähig gemacht würde - das ist aber Sache der Anwendungsentwickler, da kann Apple leider nichts dran ändern. Bei Möglichkeit Nummer 3 muss man Kompromisse eingehen und man ist sich nie sicher, wann sich wieder etwas ändert und nicht mehr laufen wird.
0
Krypton26.02.1104:18
Nur mal eine Überlegung.

Bisher es den Herstellern diverser Virtualisierungsprogramme (VMware Fusion, Parallels Desktop) erlaubt, Mac OS X Server in einer virtuellen Umgebung zu installieren und zu starten.
Da in Lion die Server-Version mit der Desktop-Version verschmolzen wurde, könnte es ja sein, dass OS X generell virtualisiert werden darf (über Hacks geht es ja schon jetzt).

Wenn das klappt, könnte man sich ja problemlos zu Lion einen Tiger, Leo oder Schneeleoparden in der VM installieren, der dann seinerseits via Rosetta die alten Programme laufen lassen könnte.
Fehlt nur noch ein ordentlicher PPC Emulator, damit auch die ganz alten Pferde wieder reiten.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad26.02.1108:25
@Krypton:
Bisher es den Herstellern diverser Virtualisierungsprogramme (VMware Fusion, Parallels Desktop) erlaubt, Mac OS X Server in einer virtuellen Umgebung zu installieren und zu starten.
Aber erstens nur 10.6 Server, und zweitens nur, wenn die Virtualisierung selbst auf einer mit Mac OS X gebooteten Hardware läuft.
Da in Lion die Server-Version mit der Desktop-Version verschmolzen wurde, könnte es ja sein, dass OS X generell virtualisiert werden darf (über Hacks geht es ja schon jetzt).
Mal schauen, was die EULA dazu sagen wird. Cool wäre es, besonders für den Server-Einsatz.
Da in Lion die Server-Version mit der Desktop-Version verschmolzen wurde, könnte es ja sein, dass OS X generell virtualisiert werden darf (über Hacks geht es ja schon jetzt).
Hm. Die EULAs der alten Versionen (10.4, 10.5, 10.6 Client) verbieten es ausdrücklich, in einer Virtualisierung verwendet zu werden. Das wird sich durch das Erscheinen von 10.7 kaum ändern.
Fehlt nur noch ein ordentlicher PPC Emulator, damit auch die ganz alten Pferde wieder reiten.
Ein paar Unermüdliche basteln tatsächlich immer noch an PearPC und SheepSaver:

http://www.emaculation.com/forum/

Aber ob es ein altes PB G4 oder ein alter Mac mini G4, beides in einfach und billig zu bekommen, mit 10.4 + Classic-Umgebung nicht auch tun?
0
Trampa26.02.1108:31
an alle die hier was von zöpfe abschneiden reden... ihr sprecht mir aus dem herzen... unglaublich was teils erwartet wird.. nächstens soll dann das os nur noch 1gb groß sein und trotzdem alle programme seit 1920 unterstützen.. und natürlich 4xmal schneller als das vorherige os sein...isss klaaaaar!
0
koehler26.02.1109:14
Tiger
Aber wie bereits geschrieben, einfach bei 10.6 bleiben und das Problem ist gelöst.


So einfach ist es eben nicht - denn wie wir alle Apple kennen werden neue Rechner ab dem Start von Lion nichtmehr unter 10.6 booten.......

Bleibt nur das hoffen auf Rosetta!
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.