Forum>Hardware>Raid Controller im ExpressCard/34 Slot. Erfahrungen?

Raid Controller im ExpressCard/34 Slot. Erfahrungen?

locoFlo
locoFlo17.04.0922:55
Hallo,

hat von euch jemand einen Raid Controller im ExpressCard/34 Slot des MBPs laufen? Ich hätte gerne, dass meine Time Machine-Platte gleich gespiegelt wird. Ein NAS brauch ich nicht, einen Drobo kann ich mir nicht leisten und 4 Plattenslots sind auch ein ziemlicher Overkill. Hat da jemand Erfahrungen gesammelt? Danke für die Hilfe.

„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0

Kommentare

a.robbins17.04.0923:16
So lose wie die Karten in dem Slot hängen würde ich das lieber nicht ausprobieren wollen
0
locoFlo
locoFlo17.04.0923:28
Ist eine Einwand. Ich hatte bis jetzt noch überhaupt keine Karte für den Slot und deshalb überhaupt keine Erfahrung. Aber vielleicht hat ja schon mal jemand im Forum so eine Karte benutzt:
Soll halt einfach nur zur Absicherung des Backups gegen Plattensterben sein. Da erscheinen mir Lösungen wie Drobo und Datatale etwas zu überdimensioniert.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
larsvader
larsvader17.04.0923:51
Die Karte aus deinem link sieht mir aber sehr dubios aus. Für den Preis gibt es wahrscheinlich keinen Hardware-Raid-Controller, sondern die Raid-Funktionalität wird garantiert in Software, also in Form eines Treibers geliefert. Bei dem Preis kann das nicht vernünftig sein. Außerdem wundert es mich, wie man mit zwei Sata-Kanälen ein Raid 5 erstellen soll?
Ich denke ein ext. Gehäuse mit Raidfunktionalität ist seriöser, z.B. das hier: http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/product_info.php?cPath=9 010&products_id=10410& (hab ich aber nicht selber getestet) oder von den WD MyBook Platten z.B. http://www.amazon.de/Western-Digital-WDH2U20000E-Festplatte- extern/dp/B001BKZWBA/ref=sr_1_18?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1240005 026&sr=8-18
0
Rodknocker
Rodknocker18.04.0900:16
larsvader
Außerdem wundert es mich, wie man mit zwei Sata-Kanälen ein Raid 5 erstellen soll?

Eben. Für RAID 5 benötigt man mind. 3 Platten.

Es ist aber in der Beschreibung die Rede von 2 Kanälen. An einen Kanal kann man ja nur eine Platte hängen. Von daher ist ein RAID 5 technisch nicht realisierbar.

Allerdings, glaube ich nicht, dass es sich hierbei um ein Software-RAID handelt.
Es gibt schon recht preiswerte RAID-Controller Chipsätze.
„Freiheit ist die Macht, die wir über uns selber haben.“
0
sgn400
sgn40018.04.0900:25
Verwende ein (bald 2) Taurus Raid R2 Gehäuse, mit Samsung 1TB HD`s. Lüfter hört man, sind aber erträglich. Das Gehäuse verfügt über Raid 0, 1 und JBod. Sprich es kann die HD`s spiegeln, einen losen Verbund aufbauen, oder zur Geschwindigkeitsverbesserung beide HD`S gleichzeitig ansprechen. Für Dich würde das Spiegeln scheinbar in Frage kommen ..... hat FW 400, 2x800, und auch USB.
Gehäuse kostet 100€ (dsp-memory), 1TB Samsung HD`s je 75€ (bei Abtron).

Bin zufrieden mit dem System, wobei ich es nicht spiegle ....

MfG
T.J.
„Fällt der Apfel vom Baum, hatte Newton recht“
0
locoFlo
locoFlo18.04.0905:03
Aha, ok. Das mit den drei Platten und Raid 5 habe ich schon mal nicht gewusst. Wieder was gelernt.

sgn400
Danke für dein Feedback. Den Taurus habe ich mir schon angeschaut. Fand ich auch nicht schlecht. Stimmt es, dass der Controller "nur" zwei Platten a je 1 TB zulässt? Die Limitation wäre schade, aber der Preis ist nicht schlecht.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
sgn400
sgn40018.04.0911:46
locoFlo
Meines Wissens ist das so, mit jeweils nur 1 TB, dass ganze System unterstützt aber problemlos 2TB.
Größere Festplatten als 1TB sehe ich derzeit noch unwirtschaftlich. Kommt natürlich auf die Begebenheiten an ...

MfG
T.J.
„Fällt der Apfel vom Baum, hatte Newton recht“
0
LordLasch18.04.0912:03
Also auf dieser Seite empfehlen sie eine Lösung von Sonnet für maximale Performance =)


Bevor du zu ner "billigen" Sata Lösung greifst, kauf doch lieber ne FireWire Platte im Doppelpack ala WD MyBook Studio II - kann man dann auch einfacher an anderen Rechnern verwenden.
0
twilight
twilight18.04.0912:21
RAID hin oder her - man wird immer das Problem haben, dass man es nicht so ohne weiteres erweitern kann. Du brauchst Festplatten identischer Größe und wenn die zur Verfügung stehende Kapazität mal nicht mehr ausreicht, hat man viel Aufwand.
Meine Empfehlung ist nach wie vor ein Drobo. Der passt auch von der Bedienung am besten zum Mac. 2 Platten rein, einmal einrichten - läuft.

Peter
„Auch dienstlich tu ich mir garantiert kein Windows an!“
0
meltingmind
meltingmind18.04.0912:22
Rodknocker
larsvader
Es ist aber in der Beschreibung die Rede von 2 Kanälen. An einen Kanal kann man ja nur eine Platte hängen.

Wieso das denn? An einem S-ATA Kanal können bis zu 15 S-ATA Festplatten angeschlossen werden.

Ich habe hier auch u.a. eine Sonnet S-ATA Karte und da hängen 4 Gehäuse à 4 Platten dran, an 4 S-ATA Kabeln/Kanälen. Mit zwei Kanälen würde man also ein Raid hinbekommen mit insg. max 600 MB/sec.

0
LordLasch18.04.0912:36
das geht aber nur wenn der Host Controller nen Port Multiplikator hat ...
Allerdings, glaube ich nicht, dass es sich hierbei um ein Software-RAID handelt.
Es gibt schon recht preiswerte RAID-Controller Chipsätze.

Aha? Ich dachte immer entweder es handelt sich um ne vollwertige XOR-Einheit die ordentlich Power und Funktionen hat und auch dementsprechend kostet (siehe Sonnet) oder einfach um nen Chip der die Schnittstellen zur Verfügung stellt - das ist günstig zu realisieren, allerdings nicht so performant.
0
exAgrajag18.04.0912:44
meltingmind: SATA (und auch SAS) sind reine Punkt zu Punkt Verbindungen, d.h. pro Kanal ein Laufwerk. Willst du mehr an einen Kanal anschliessen benötigst du einen Port Multiplier (SATA) bzw. einen Expander (SAS).
0
meltingmind
meltingmind18.04.0913:33
exAgrajag
meltingmind: SATA (und auch SAS) sind reine Punkt zu Punkt Verbindungen, d.h. pro Kanal ein Laufwerk. Willst du mehr an einen Kanal anschliessen benötigst du einen Port Multiplier (SATA) bzw. einen Expander (SAS).

ja, korrekt. Es ging aber ja darum, dass die Karte angeblich ja nicht Raid 5 kann, weil sie nur 2 Platten unterstützt.

Mit einem entsprechendem Gehäuse (z.B. von Sonnet, aber dort gibt es auch andere Lösungen, die deutlich günstiger, nicht so laut und nicht so warm sind) könnte die Karte also sehr wohl mehr als 2 Festplatten anschließen.
Ob das dann dem mobilen Gedanken weiterträgt, ist eine andere Frage
0
Rodknocker
Rodknocker18.04.0915:01
meltingmind
Wieso das denn? An einem S-ATA Kanal können bis zu 15 S-ATA Festplatten angeschlossen werden.

Ich habe hier auch u.a. eine Sonnet S-ATA Karte und da hängen 4 Gehäuse à 4 Platten dran, an 4 S-ATA Kabeln/Kanälen. Mit zwei Kanälen würde man also ein Raid hinbekommen mit insg. max 600 MB/sec.

Genau das ist es doch. Pro Kanel hat man zumeist immer ein Kabel mit EINEM S-SATA-Anschluss. Habe bisher noch nichts anderes gesehen.

Das ergebe bei diesem "Billig"-Controller also genau 2 Platten
„Freiheit ist die Macht, die wir über uns selber haben.“
0
meltingmind
meltingmind18.04.0915:38
Rodknocker
Genau das ist es doch. Pro Kanel hat man zumeist immer ein Kabel mit EINEM S-SATA-Anschluss. Habe bisher noch nichts anderes gesehen.

Das ergebe bei diesem "Billig"-Controller also genau 2 Platten

Nein, es gehen 2 Gehäuse (mit insg. max 30 Platten). Bei mir gehen an 4 Kabeln ja auch 16 Platten. (Es sind 4 Gehäuse à 4 Platten)
0
Rodknocker
Rodknocker18.04.0917:08
meltingmind
Rodknocker
Genau das ist es doch. Pro Kanel hat man zumeist immer ein Kabel mit EINEM S-SATA-Anschluss. Habe bisher noch nichts anderes gesehen.

Das ergebe bei diesem "Billig"-Controller also genau 2 Platten

Nein, es gehen 2 Gehäuse (mit insg. max 30 Platten). Bei mir gehen an 4 Kabeln ja auch 16 Platten. (Es sind 4 Gehäuse à 4 Platten)

Okay. Wahrscheinlich per eSATA.
Ich war beim internen Bus.
„Freiheit ist die Macht, die wir über uns selber haben.“
0
locoFlo
locoFlo18.04.0918:44
Ach, ich bin mir einfach unsicher. Ich habe in letzter Zeit großen Leidensdruck gehabt was Datenverluste durch plötzlich sterbende Platten angeht. Deswegen wäre die Bereitschaft Geld auszugeben durchaus da, nur ist es halt bei Studenten immer nicht so massig vorhanden. Ich rekapituliere mal:

Um sichere 1TB zu bekommen:
1. Sonnet Tempo SATA E34P 94,90 + 2x ca 80 Euro für Caviar Green = 254,90 Euro
Sonnet Tempo SATA II Pro ExpressCard/34 259,40 + 2x ca 80 Euro für Caviar Green = 419,40
Nachteil: könnte fricklig werden
2. Taurus RAID 2000GB FireWire800 (Samsung) bei dsp-memory: 259,90
Nachteil: auf je 1 TB begrenzt
3. Taurus RAID R3 2000GB FireWire800/eSata (Samsung) 64MB Cache: 299, Euro (mehr als 2 TB pro Platte möglich)
4. Drobo Second Generation 4-Bay Storage Robot Gehäuse SATA HDD FW800/USB2.0 + 2x Caviar = 399,00 + 160 = 559,00 Euro



„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
LordLasch18.04.0919:26
oder WD My Book Mirror Edition 2 TB für 230€
die hat allerdings nur USB. Für 299€ gibts die My Book Studio II mit USB/FW800/eSata damit biste sehr flexibel.
0
locoFlo
locoFlo18.04.0920:43
Ja, stimmt. Habe ich vergessen. Eigentlich, wenn man den Anspruch hat später das ganze zu erweitern, muss man sich zwischen Taurus R3 und Drobo entscheiden. Wenn der Drobo nur billiger wäre . Aber da gibt es demnächst keinen Preisverfall oder eine neue Version, oder?
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
locoFlo
locoFlo19.04.0914:11
Also, erstmal vielen Dank für eure Hilfe. Ich bin jetzt auf folgende Lösung gekommen. Da ich in absehbarer Zeit kein größeres Volumen als 1 TB brauche:
2x 1TB in je einem Gehäuse und als Software Raid 5 per Firewire angehangen, kostet insgesamt (mit gutem Gehäuse) ca. 280 Euro.
Vorteile: redundant, günstig, leise (kein Lüfter), sieht gut aus, schneller als Drobo, Gehäuse relativ zukunftssicher und flexibel einsetzbar
Nachteile: Platten selber Größe benötigt, Platten können nicht einfach so hinzugefügt werden (also typische Raid Nachteile)

Der Drobo ist schon cool, aber für mich einfach zu viel. Da würde ich dafür bezahlen, dass ich Platz einfach hinzufügen kann, den ich nicht brauche.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
palmosa
palmosa19.04.0914:54
Wie weiter oben schon erwähnt brauchst du aber min. 3 Drives für ein Raid 5. Oder meinst du ein Raid 1 (Mirror), bringt Sicherheit aber kein Geschwindigkeitsvorteil?
0
locoFlo
locoFlo19.04.0915:24
Ach ja, wieder voll als Newbie geoutet .
Von der Geschwindigkeit würde mir auch RAID 1 reichen. Mal schauen, ich muss mich noch in die Sache einlesen. Aber Danke für den Hinweis.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0
sgn400
sgn40019.04.0915:39
locoFlo
Bei der Geschwindigkeit ist auch der FW 800 Port der Flaschenhals. Die meisten HD`s sind mittlerweile schneller als 800MBit/s, insofern hättest Du nur einen Speedvorteil, wenn Du auf eSata mit einem entsprechend teuren Controller (bei Raid 5) setzt. Die nächste Frage die sich dann stellt, ist, wofür man den Speed benötigt, ob er nur "Luxus" ist, oder ob damit ein wirklicher Vorteil erlangt wird.
Bei der Verwendung der HD(´s) für TimeMachine wird der Vorteil extrem wenig bis gar nicht spürbar sein.
Einen deutlich spürbaren Unterschied soll man bei dem Einsatz von guten SSD merken, da hier u.a. die Zugriffszeiten enorm schnell sind ... (z.B. bei der Systemplatte)

Selber setzte ich eine TimeCapsule (doppelt so groß wie meine interne HD) ein, speichere wichtige Daten zum Teil auf einer weiteren HD und für Langzeitsicherung auch zusätzlich noch auf DVD-RAM.

Zu Fragen von HD-Speed (und überhaupt Festplatten) ist exAgrajag der perfekte Ansprechpartner, insbesondere bei welchen alltäglichen Anwendungsbereichen dieser zum tragen kommt ....

MfG
T.J.
„Fällt der Apfel vom Baum, hatte Newton recht“
0
locoFlo
locoFlo25.04.0911:32
So, hier die Auflösung:
Erst wollte ich zwei Pleiades S-Combo Gehäuse mit je einer 1 TB Green Caviar in einem Software Raid zusammen schalten, jetzt habe ich mir einfach diese 2 TB Platte von WD gekauft . Die läuft jetzt als Raid 1 bei mir in einer Kette mit einer älteren My Book Studio 500 GB Platte von WD, die ich für gelegentliche Datenschiebereien benutze.
Eine ältere nackte 500 GB Platte nutze ich jetzt als off site backup. Das reicht dann auch erstmal für mein Datenaufkommen.
Ach ja, die WD My Book Studio 2 hat im Cyberport-Store hier in Berlin Friedrichstraße 237,90 Euro gekostet.
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen