Forum>Fotografie>ON1 Photo RAW 2018.5

ON1 Photo RAW 2018.5

Skywalker
Skywalker23.06.1816:36
Moin,

Nutzt jemand obige Software?
Ich schaue sie mir gerade an und mein Ersteindruck ist nicht schlecht.
RAW Dateien (in meinem Fall 24 Megapixel CR2 Files) werden sehr schnell geladen. Da braucht z.B. Affinity Photo deutlich länger dafür.
Auch die Bildbearbeitungsfunktionen finde ich sehr gut auf die RAW Entwicklung zugeschnitten und die GUI wirkt auf mich durchdachter und übersichtlicher als bei manchem Konkurrenzprogramm.
Wie sind eure Erfahungen damit?
0

Kommentare

Dom Juan
Dom Juan23.06.1817:01
Hatte es nur mal kurz vor nem guten Jahr in der Beta Phase angetastet, da hatte es einen guten Eindruck gemacht, war aber noch relativ instabil. Seither bin ich nicht mehr viel dazu gekommen, meine Pentax auszureizen ☹️

Ich kenne allerdings ein par Personen, die das Program wohl nutzen und ziemlich zufrieden damit sind.
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
0
X-Ray24.06.1801:45
Skywalker

Ich nutze das Programm seit seiner ersten Beta zusammen mit einer K1.
Lädt schnell, die Bearbeitungsfunktionen sind klasse.
Und die Geschwindigkeit der Entwicklung ist beeindruckend.
Die aktuelle Version hat wieder einen Riesen Schritt nach vorne gemacht.
Hat bei mir den « alten » Workflow mit Aperture ersetzt und ich bin sehr zufrieden.
„It always seems impossible until its done. (Nelson Mandela)“
0
Skywalker
Skywalker24.06.1809:21
X-Ray
Und die Geschwindigkeit der Entwicklung ist beeindruckend.

Das ist ja auch, was mir als erstes aufgefallen ist.
Mir kommt das Programm auch durchdachter vor und es ist imho besser auf die Bedürfnisse der RAW Entwicklung zugeschnitten als manch anderes Programm.
Schade ist nur, das es keine deutsche Oberfläche gibt.
0
Skywalker
Skywalker24.06.1816:02
Ich probiere gerade mit der Software weiter rum und habe hier ein RAW Foto, bei dem der Himmel überbelichtet ist, er ist eine einzige graue Fläche.
Mit der Testversion von DXO Photo Labs schaffe ich es relativ einfach, die Wolken wieder darzustellen.
Nur mit ON1 Photo RAW bekomme ich das nicht hin. Da steh ich echt auf dem Schlauch. Hm.
0
Lemuria24.06.1817:43
Skywalker

Ich benutze ON1 seit der 9. Version und bin mit den Entwicklungsstufen hoch zufrieden.
Die neue 2018.5 er Version läuft einfach super.
Am Beginn mit ON1 hatte ich auch so meine Probleme.
Das nötige Wissen habe ich mir durch Tutorials geholt, zb.: beim guten Scott Davenport


Wolken-Tip (da gibt es viele Wege) : Unter "Develop" Local Adjustments mit Layern
und Masken arbeiten oder unter "Effects" mit Filtern arbeiten.
+1
Skywalker
Skywalker24.06.1818:04
Lemuria
Wolken-Tip (da gibt es viele Wege) : Unter "Develop" Local Adjustments mit Layern
und Masken arbeiten oder unter "Effects" mit Filtern arbeiten.

Hab es hinbekommen. Ist eigentlich ganz einfach, wenn man weiß, wie.
0
Hans-Ulrich25.06.1807:51
Hallo,
ich würde ja … aber im fortgeschrittenen Alter noch englisch pauken
Die Bedienung würde ich noch schaffen aber bei Problemen englischsprachige Hilfen

geht nicht leider
„Gut Licht !“
0
camaso
camaso25.06.1809:10
X-Ray
Skywalker

Ich nutze das Programm seit seiner ersten Beta zusammen mit einer K1.
Lädt schnell, die Bearbeitungsfunktionen sind klasse.
Und die Geschwindigkeit der Entwicklung ist beeindruckend.
Die aktuelle Version hat wieder einen Riesen Schritt nach vorne gemacht.
Hat bei mir den « alten » Workflow mit Aperture ersetzt und ich bin sehr zufrieden.
Wenn Du die Software mit DxO vergleichst: Wo siehst Du die Vorteile, die Nachteile? Wie steht's mit der Geschwindigkeit (die vermutlich vom Rechner abhängt, daher: Welche Konfiguration?)
0
ela25.06.1809:47
Wegen des Vergleichs:
- DxO fand ich extrem träge in der Bearbeitung, die Ergebnisse sind echt gut
- On1 Photo RAW hatte ich einer Beta, da war die Entwicklung streckenweise recht langsam. mit der 2018.5 ist das deutlich besser geworden (konnte ich in einer Windows-Version sehen), ist aber immer noch "langsam" beim Zoomen u.a. (verglichen mit Lightroom) aber durchaus nutzbar.

Ich habe nun vieles gesehen und habe noch nichts gefunden, was (für mich) Lightroom ablösen könnte - das hat mich wirklich überrascht - Übersicht:
0
Skywalker
Skywalker25.06.1816:31
camaso
Wenn Du die Software mit DxO vergleichst: Wo siehst Du die Vorteile, die Nachteile? Wie steht's mit der Geschwindigkeit (die vermutlich vom Rechner abhängt, daher: Welche Konfiguration?)
Die DxO Software scheint mir auf den ersten Eindruck recht .. hm .. sagen wir mal unübersichtlich.
Auch verhält es sich ziemlich träge. Da kann ich gleich Canons DPP weiter benutzen. Der ist genau so lahm.
Ich hab hier einen 27" iMac mit i7 CPU 4.2 GHz und 32 GB RAM
Als GraKa hab ich eine Radeon Pro 580 im iMac.
Die Geschwindigkeit enttäuscht mich doch bei DxO.

Ich brauche ON1 Photo RAW auch nur als RAW Entwickler. Für die Bildverwaltung selber reicht mir Apples Foto.
Hab mir jetzt die Software gekauft. Für mich war die Geschwindigkeit und die einfache Bedienung ausschlaggebend.
0
X-Ray25.06.1822:48
Skywalker

Das ist auch mein Ablauf. Import in indizierte Ordner und Entwicklung in On1. Dann Export der guten Bilder als Jpg und Import in photos.
On1 installiert sich auch als Modul in photos...

Viel Spaß und Erfolg mit dem Programm. Denke, du wirst den Kauf nicht bereuen. Und die Mitgliedschaft bei on1 bietet viel zusätzliches.
„It always seems impossible until its done. (Nelson Mandela)“
0
Cubix25.06.1823:53
Ich bin vor ein paar Wochen von Lightroom auf On1 Photo Raw umgestiegen. Ich hab vorher einige andere Programme ausprobiert, aber der grösste Vorteil ist die immense Geschwindigkeit. Wenn man die Bilder einmal katalogisiert hat ist die Suche und das durchblättern extrem schnell. Und die neueste Version ist noch mal schneller geworden, und man kann im Entwickeln Modul von Bild zu Bild wechseln.
Die Kombination aus dem schon guten Entwickeln Modul mit dem Effect Modul ist unglaublich vielseitig, und Sachen wie HDR sind einfach und schnell integriert.
Es gibt auch einen guten Support, und oft Aktionen mit zusätzlichen e-books etc.
Ausserdem gibt es auch viele professionelle Presets, wenn man mal auf die Schnelle ein paar Sachen ausprobieren will.
Ich hab mein Lightroom Abo gekündigt..
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen