Forum>iPhone>Neuankündigung : Mobilbox pro und Hot Spot Login

Neuankündigung : Mobilbox pro und Hot Spot Login

Fox 69
Fox 6925.02.1114:51
Quelle: ifun.de

Die Telekom kündigt “Mobilbox Pro” und “HotSpot Login” für iPhone-Nutzer an

Würde die Telekom nicht ausdrücklich auf die iPhone-Kompatibilität ihrer jetzt angekündigten Applikationen – der “Mobilbox Pro” und dem “HotSpot Login” – hinweisen, wir hatten die nun veröffentlichten App-Ankündigungen als Redaktions-Fehler des ehemaligen iPhone-Monopolisten abgetan.
Zum einen handelt es sich bei den vorgezeigten Screenshots um Bilder der Android-Plattform, zum anderen dürften die mit der “Visual Voicemail”-Funktion ausgestatteten iPhone-Nutzer keinen Bedarf an der “Mobilbox Pro” haben. Da wir die Marketing-Denke des ehemals Mobilfunkproviders jedoch nur schwer einschätzen können, vertrauen wir erst mal auf die auch online nachzulesenden Informationen.

So dürfte die Telekom ihr Line-Up an AppStore Applikationen in Kürze sowohl um eine Anwendung für die “Mobilbox Pro” erweitern:

Ihre Sprachnachrichten werden direkt auf Ihr Handy geschickt und können dann von Ihnen in beliebiger Reihenfolge komfortabel abgerufen werden. Der Nachrichteneingang im Netz geht auch bei abgeschaltetem Handy weiter. Dabei bleiben die gespeicherten Nachrichten dank Synchronisierung immer aktuell. Zur Nutzung benötigen Sie die Mobilbox Pro Tarifoption.

Diese App verbindet Sie automatisch mit einem Deutsche Telekom HotSpot. HotSpot Login zeigt an, wenn ein Telekom HotSpot verfügbar ist und hilft Ihnen sich einfach zu verbinden – ohne jedes Mal Benutzername und Passwort einzugeben. So unterstützt sie auch eine nahtlose Übergabe von 3G zu WiFi, sobald Sie einen Deutsche Telekom HotSpot betreten. Achtung: Die App ist nur für Telekom Kunden geeignet!
0

Kommentare

imarci25.02.1115:04
Das Finde ich mal Toll...
immer diese lästige Passwort Eingabe.
0
Stefan-s27.02.1114:35
Zwar ot:
Was es mit den tollen Neuerungen so auf sich hat:
Laut Computerbild 6/2011 lohnt sich die von manchen so hochgelobte speedoption,die sich die telekom ja gut bezahlen lässt,nicht( die entsprechende Option von vodafone genau so wenig).Und das damit verbundene Datenvolumen war bei den früheren Tarifen ohne Aufpreis inkludiert.
Nicht untypisch für das Gebaren der Telefonkonzerne.
0
Avatar_1027.02.1115:08
@Stefan
Möchte ich auch gern wissen ob die sich lohnt wenn ja wärs top. Vielleicht weis ja Fox mehr?
„Weniger ist manchmal mehr Game Center ID: Avatar_10
0
Fox 69
Fox 6927.02.1115:23
Stefan-s

Das ist so nicht richtig. Bei der Telekom waren 5 GB Highspeed ( bis zu 7,2 Mbits) nur in 2 Tarifen inklusive. (89,95€ 1200min. in alle Netze) und in dem ganz großen.

Jetzt kannst Du für schlappe 9,95€ 4GB Highspeed ( bis zu 22Mbits) in den beiden obersten Smartphone Tarifen zubuchen (Complete Mobil L und XL)

Der Complete Mobil L gleicht dem vorigen aktuellen Complete M und hatte auch nur 1 GB Highspeed.

Selbst wenn man den Speed (22 Mbits) zur Zeit noch nicht voll ausschöpfen kann ( Es gibt noch nicht genug Sticks, sind in Produktion), ist der Preis für 4 GB ( 9,95€) spottbillig !!!

Bei Vodafone bin ich nicht im Thema. Aber da weiß Dr.von Chill mehr.
0
Boedefeld27.02.1116:01
Die Telekomiker mal wieder...
Bin froh, wenn mein Vertrag 2012 *sick* endlich ausläuft...
0
iGod27.02.1116:24
Ich hab mich noch nie bei einem HotSpot eingeloggt. Welchen Vorteil hätte ich denn dem 3G gegenüber?
0
MSeidenschwarz27.02.1116:57
und wo bitte findet man die beiden Apps?
„Viele kennen mich.... Viele können mich...
0
Waldi
Waldi27.02.1117:06
iGod
In freier Flur habe ich bei mir in der Umgebung auch noch nie einen Hotspot gefunden

Der iPod touch findet auch nie etwas
„vanna laus amoris, pax drux bisgoris“
0
Fox 69
Fox 6927.02.1117:32
Aber aber meine Herren, bitte einmal Hotspot "googeln" !!!

Wo man einen Hotspot findet ?
Deswegen ja die App.
Diese findet man nunwider im AppStore.

Die App. MailboxPro erscheint ja erst demnächst. Also bitte nicht im Store suchen.

Der Unterschied zwischen 3G und einem Telekom Hotspot ? Nun, das ist doch nun wirklich nicht dein Ernst iGod, oder etwa doch ???
0
Boedefeld27.02.1117:35
Was soll die App Mailbox Pro für einen Sinn ergeben?
0
iGod27.02.1117:37
Fox 69


Der Unterschied zwischen 3G und einem Telekom Hotspot ? Nun, das ist doch nun wirklich nicht dein Ernst iGod, oder etwa doch ???

Doch. Ob ich jetzt mit WLAN oder mit 3G in Facebook gehe wo ist für mich der unterschied? Im WLAN wird zwar kein Traffic von den 1GB Flat verbraucht, aber über die 1GB komm ich sowieso nie. Ich könnte wahrscheinlich im Hotspot noch Apps mit mehr als 20MB laden, aber DEN Riesenvorteil sehe ich jetzt nicht wenn ich einen Hotspot benutze.
Mit welchem Daten muss ich mich da eigentlich einloggen?
0
Fox 69
Fox 6927.02.1117:53
Hot Spots sind öffentliche drahtlose Internetzugriffspunkte, die meist gegen Bezahlung für jedermann zugänglich sind. Die meisten sind im öffentlichen Raum installiert: in Restaurants, Cafés, Hotels, Krankenhäusern oder öffentlichen Plätzen (Flughäfen, Bahnhöfen usw.). Mit einem Notebook, PDA oder Mobiltelefon kann man mittels der WLAN-Technologie eine Verbindung zum Internet aufbauen.
Die Aufgabe eines Hot Spots besteht darin, Benutzern einen einfachen Zugang zum Internet zu ermöglichen und dafür die erforderliche Freischaltung der Benutzer durchzuführen. Dafür werden mehrere Komponenten und Funktionen benötigt:

WLAN-Access-Points, mit denen die Benutzer mit ihren WLAN-Geräten zunächst einen Zugriff auf das lokale Netzwerk erhalten.
eine Schnittstelle zwischen diesem WLAN und dem Internet. An dieser findet – meist durch einen Router – eine Überprüfung statt, wer ins Internet gelangen darf. Das System erkennt beim Zugriff auf das Internet, ob ein Benutzer bereits angemeldet ist. Die Unterscheidung der Benutzer – respektive der Computer – geschieht über IP-Adressen bzw. MAC-Adressen.
Für den Fall, dass ein Benutzer noch nicht angemeldet ist, wird sein Web-Browser automatisch zunächst auf eine Anmeldeseite geleitet. Dort kann man sich mittels Eingabe eines Codes oder Passwortes authentifizieren. Der eingegebene Code wird anhand einer Datenbank, die im Internet oder lokal auf einem Hot-Spot-Router liegt, überprüft und der Benutzer freigeschaltet. Jeder Code hat ein bestimmtes vorgegebenes Zeitguthaben (Prepaid-Verfahren).
Die Anmeldung aktiviert einen Timer im Hot-Spot-Router, der sicherstellt, dass der Zugang nach Ablauf der gebuchten Zeit endet und gesperrt wird. Bei fast allen Systemen kann der Benutzer die Internet-Sitzung zwischenzeitlich unterbrechen. Meldet er sich ab, kann er sein nicht verbrauchtes Zeitguthaben später weiter nutzen. Einige Systeme bieten zudem die automatische Speicherung des Guthabens, falls der Benutzer vergisst, sich abzumelden.
Und wer ne Hotspot Flat hat, der bezahlt halt nichts dafür.
0
Keule
Keule27.02.1121:29
Boedefeld
Was soll die App Mailbox Pro für einen Sinn ergeben?

FUNKTION
Nachrichten werden ähnlich der Visual Voicemail dargestellt und lassen sich unabhängig der eintreffenden Reihenfolge abhören, anhalten, zurückspulen, als E-Mailanhang versenden.

SINN
Erhöhter Nutzwert für alle, die das iPhone mit einem Telekomtarif nutzen, bei dem es keine Visual Voicemail gibt.

(z.B. bei mir: Business Profi + Datentarif ... für mich gibt es kein VMM von Telekom)
0
Fox 69
Fox 6928.02.1116:28
Quelle: ifun.de

Telekom-HotSpots: Neue Tarife und erweitertes Angebot

Die Telekom baut das Netz ihrer öffentlichen Wi-Fi-HotSpots weiter aus. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Internetversorgung für Reisende. Bisher bietet die Telekom drahtloses Internet in 69 ICE-Zügen der Bahn und auf insgesamt 1500 Schienenkilometern an, für die Zukunft ist die Erweiterung auf 200 Züge und 5000 Kilometer geplant.
Ebenfalls in Arbeit ist der Ausbau des HotSpot-Service FlyNet. Mit bis zu 5 Mbit/s lässt sich bereits jetzt auf ausgewählten Nordatlantikstrecken der Lufthansa surfen, bis zum Jahresende soll der Service auf nahezu dem gesamten Langstreckennetz der Lufthansa verfügbar sein.

Aber auch das Angebot an stationären HotSpots soll in diesem Jahr massiv erweitert werden. Durch den Ausbau von rund 3000 öffentlichen Telefonen zu Wi-Fi-HotSpots will die Telekom die Anzahl ihrer HotSpot-Standorte in Deutschland auf 11.000 erhöhen.

Für iPhone-Kunden mit HotSpot-Flatrate ist die Nutzung dieser Internetverbindungen kostenlos. Ohne entsprechenden Vertrag bietet die Telekom neue Gebührenmodelle an: Der HotSpot-Pass mit einer Stunde Nutzzeit wurde im Preis auf 4,95 Euro gesenkt. Zudem gibt es neu einen Pass mit 600 Minuten Nutzzeit zum Preis von 19,95 Euro, der Pass ist nach dem ersten Login 30 Tage lang gültig und es werden nur die Minuten abgerechnet, din denen der Pass-Inhaber tatsächlich über einen HotSpot online ist.
0
Fox 69
Fox 6928.02.1116:36
Und bevor Stefan-s wieder rummäkelt:

In allen 4 Complete Mobil Tarifen ist die HotSpotFlat inklusive.
0
Keule
Keule28.02.1119:59
Fox 69
In allen 4 Complete Mobil Tarifen ist die HotSpotFlat inklusive.

Im Telekom Festnetzanschluß "Call&Surf Comfort Plus" ist ebenfalls eine HotSpot Flat enthalten.
Ist diese identisch mit der Flat in den Mobiltarifen? (Ich meine: Ja)

0
Stefan-s28.02.1122:06
@fox:
Nur mal so zum rummäkeln:
Hab ich in all den Jahren vielleicht 2-3 mal genutzt.War ja auch etwas umständlich, und im alten complete xl hat das Datenvolumen meistens ja gereicht.
Aber wenn das jetzt automatisch einloggt und die hotspots ausgebaut werden,wäre das ja nicht schlecht( ich will ja nicht immer nur rummäkeln,sonst kriegst Du noch einen ganz falschen Eindruck von mir).
Und daß die telekom das Ende der 24 Monate Kundenknebelungsvertäge und Telefone mit eingebauter sim-Karte(und also ohne irgendein lock) kommen sieht,lässt ja hoffen.
Und sogar vodafone ahnt offenbar,daß das mit der roaming Abzockerei nicht mehr ewig so weitergehen kann.
Wait and see(so man keinen 24 Monatsvertrag an der Backe hat)!
0
Fox 69
Fox 6928.02.1122:10
Keule

Jawoll, ist das gleiche wie in den Mobil Tarifen. Sorry, hatte ich nicht bedacht.
0
Fox 69
Fox 6928.02.1122:15
Stefan-s

Nun, bis das soweit ist, wird's noch etwas dauern. Wie Du weißt, stört es mich nicht, ob 24 Monate oder nicht.

Die Entwicklung diesbezüglich ist ja noch in den Kinderpuschen. Aber es geht in diese Richtung. Nur noch nicht heut oder morgen.
0
Fox 69
Fox 6928.02.1122:17
Apropos Entwicklung Stefan:

Neue Surfsticks ab März, neue Datentarife ab April verfügbar


Die Telekom erweitert ihre Angebote für die mobile Internet-Nutzung. Das hat der Bonner Konzern heute auf der CeBIT in Hannover bekannt gegeben. So startet das Unternehmen zum 5. April zwei Datentarife für den mobilen Internet-Zugang, die sich speziell an Vielnutzer richten.

Neue Tarife fürs mobile Internet Der Tarif web'n'walk Connect XL kostet monatlich 54,95 Euro. Dafür bekommen die Kunden eine Flatrate mit einer Übertragungsbandbreite von bis zu 21,6 MBit/s. Zudem erfolgt die bei den mobilen Datentarifen bei allen Anbietern übliche Drosselung auf GPRS-Niveau, sobald im jeweiligen Abrechnungsmonat mehr als 10 GB an Daten übertragen werden.
42,2 MBit/s und Drossel ab 20 GB ab 69,95 Euro im Monat
Ein weiteres Preismodell nennt sich web'n'walk Connect XXL. Die monatliche Grundgebühr liegt bei 74,95 Euro. Dafür liegt die maximale Download-Bandbreite bei 42,2 MBit/s und die Performance wird erst dann gedrosselt, wenn die Kunden mehr als 20 GB an Daten übertragen. Im nächsten Monat steht wieder die volle Performance zur Verfügung.
Bei den genannten Preisen handelt es sich um die jeweiligen Tarife, zu denen es auch ein mobiles Daten-Modem gibt. Die Kunden haben alternativ die Möglichkeit, SIM-only-Varianten zu buchen. In dem Fall liegt web'n'walk Connect XL bei monatlich 49,95 Euro, während der Tarif web'n'walk Connect XXL mit 69,95 Euro zu Buche schlägt.
Neue Surfsticks für HSPA+
Die bisher erhältlichen Modems für den mobilen Internet-Zugang sind noch nicht geeignet, um die großen Übertragungsraten über HSPA+ umzusetzen. Noch im März bietet die Telekom den web'n'walk Stick Fusion III an, der bis zu 21,6 MBit/s im Downstream bzw. 5,76 MBit/s im Upstream bietet. Erst ab Juni ist der web'n'walk Stick Business II lieferbar. Dieser bietet Download-Bandbreiten von bis zu 42 MBit/s, während Uploads mit ebenfalls maximal 5,76 MBit/s unterstützt werden.
Für beide Sticks gibt es Software zur Nutzung mit Windows, Max-OS X und Linux und in beiden Fällen nimmt der Stick auch microSD-Speicherkarten mit bis zu 32 GB Kapazität auf. Zudem lassen sich beide HSPA+ Modems mit einer externen Antenne aufrüsten, um ungünstige Empfangslagen auszugleichen. Verkaufspreise für die neuen Surfsticks hat die Telekom noch nicht genannt.

Quelle: teltarif.de
0
Stefan-s28.02.1123:24
Bei den mobilen Datentarifen muß sich auch was tun,das wird doch zunehmend nachgefragt.
Aber wichtig finde ich,das mehr Flexibilität möglich wird und ich als Kunde nur das bezahle,was ich auch nutze und je nach Bedarf monatlich oder wöchentlich wechseln kann.
Und da sind prepaid Tarife im Moment einfach sinnvoller(und ungelockte Telefone sowieso),da die Preise weiter sinken werden.
0
Fox 69
Fox 6901.03.1112:22
Stefan-s

Hier noch was "gutes" :

1. März 2011
Telekom: EU-Datenflat startet, Option für Prepaid-Kunden zum 1. Juli

Mit dem “Day Pass Europe S” und dem “Day Pass Europe L” bietet die Deutsche Telekom heute ihre am 15. Februar angekündigte, EU-weite Datenflatrate für Auslandsreisende an. Das neu entwickelte Data-Roaming Modell wird in der gesamten EU gültig sein und soll Nutzern von Auslandsdatendiensten in erster Linie eine bessere Kostenkontrolle bieten, richtet sich momentan jedoch ausschließlich an Kunden mit einem Laufzeitvertrag.

Buchen lassen sich der “Day Pass Europe S” mit einem Datenvolumen von 10MB (Tagespreis 1,95€) sowie der “Day Pass Europe L” der für 4,95€ 50MB zum “ver-surfen” bietet.

Die Zubuchoptionen unterscheiden sich in einem Punkt allerdings erheblich: Während im “Day Pass Europe S” keine gesonderte Kostenschutzfunktion greift – jedes weitere MB kostet 0,49€, erst bei einem Umsatz von 59,50€ greift die automatische Trennung – bietet der “Day Pass Europe S” einen integrierten Airbag.

Zum Preis von 4,95 Euro pro Tag sind hier 50 MB inklusive, auch hier kostet der darüberhinausgehende Traffic 49 Cent pro Megabyte. Sind 14,95 Euro pro Tag erreicht, wird der Tarif automatisch zu einer (1-Tages-)Flatrate, die aber ab 150 MB auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Die Deutsche Telekom verspricht ihren Laufzeitkunden, diese ab morgen automatisch beim Grenzübertritt auf das neue Angebot per SMS zu informieren, ebenso wie die Kunden das Angebot einfach als Antwort per SMS buchen können

Prepaid-Kunden sollen die Datenflat-Angebote am 1. Juli buchen können.
Quelle: ifun.de
0
Waldi
Waldi01.03.1112:27
Für Wien wird auch was "Gutes" laut ORF.at angekündigt:
Die Stadt Wien will künftig an intensiv frequentierten Orten wie Einkaufsstraßen und öffentlichen Plätzen kostenlos WLAN anbieten. Das kündigte Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) heute an.

Ich hoffe, dass diese öffentlichen Plätze dann auch etwas außerhalb des Zentrums liegen werden.
„vanna laus amoris, pax drux bisgoris“
0
Stefan-s01.03.1112:34
@fox:
Aber von dem Wochentarif,der von den 3 angekündigten Tarifen der einzig einigermaßen akzeptable war,ist nicht mehr die Rede!
0
Fox 69
Fox 6901.03.1114:10
Stefan-s

Doch, kommt aber erst Juni/Juli.

Auszug von teltarif.de:


Neu hinzu kommt ein Angebot mit wochenweiser Abrechnung und Nutzung. Der Week Pass ist eine Wochenflatrate zum Preis von 14,95 Euro. Die ersten 100 MB Datentransfer kann der Kunde mit maximaler Geschwindigkeit surfen, danach wird auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert. Nach derzeitigen Planungen kann man als Kunde hier kein weiteres, nicht geschwindigkeitsreduziertes, Datentransfervolumen hinzukaufen.
Ebenso ab Juli stellt die Deutsche Telekom in Aussicht, auch für weitere Länder ähnliche Roamingangebote in den Markt zu bringen, die dann beispielsweise auch im Netz von T-Mobile USA funktioniert. Genauere Details wurden hier aber noch nicht verraten.
0
8bitman01.03.1114:17
Ein Verzweiflungsversuche, Kunden zu binden. Sobald mein Vertrag 2012 ausläuft, wars das mit der Telekom.
0
Fox 69
Fox 6901.03.1114:34
8bitman

Nun, egal ob Telekom-Vodafone -O2 :

Irgendwas müssen sie ja erstmal bringen. Und ab Juni gibt's das auch als Prepaid.
0
Boedefeld01.03.1116:56
8bitman
Ein Verzweiflungsversuche, Kunden zu binden. Sobald mein Vertrag 2012 ausläuft, wars das mit der Telekom.

Da kann ich dir nur zustimmen.

Fox69: Warum postest du hier eigentlich immer die Nachrichten von iFun und teletarif? Die Leute, die es interessiert, werden schon auf den jeweiligen Seiten nachschauen.
Mir kommts so vor, als wolltest du nur Werbung für den magentafarbenen Laden machen...?
0
Fox 69
Fox 6901.03.1117:18
Boedefeld

Oh sorry. Sieht zwar so aus, ist aber nicht beabsichtigt. Ist ein bischen außem Ruder gelaufen. Wird sofort abgestellt.
0
Boedefeld01.03.1117:38
Fox 69: Ist ja kein Problem. Ich stör mich nicht dran, ich überlese es einfach.
Aber, nimm es mir nicht übel, ich würde für den Verein keine Werbung machen. Zumindest nicht freiwillig.
0
Fox 69
Fox 6901.03.1117:48
Boedefeld

Um Gotteswillen, nein, nehm ich dir absolut nicht übel. In der Diskussion mit Stefan-s wollte ich ein paar Sachen aufzeigen und hab dabei vergessen, das andere es als "störend" empfinden.
Kein Problem.
0
Sculler01.03.1118:03
@ Fox69

Bitte kopiere weiterhin die Texte von iFun und teletarif hier ins Forum...dann muss ich nicht auf sämtliches Seiten surfen und darüber lesen...;-)
0
Fox 69
Fox 6901.03.1118:13
Sculler

Ja nee, is klar.
0
huhn
huhn01.03.1118:36
gibt´s auch gute nachrichten für call&surf verträge?
0
Joerg271
Joerg27102.03.1108:41
Ich habe wegen “Mobilbox Pro” mal eine Frage.

Ich habe den Tarif Complite Mobil L und dort ist für mich Mailbox Pro kostenlos dabei.
Was macht diese Funktion besser oder hat mehr, als der Anrufbeantworter vom iPhone?

Was passiert wenn ich jetzt auf “Mobilbox Pro” umstelle und das App ist noch nicht draußen?
Bekomme ich dann gar keine Nachrichten gespeichert oder funktionieren beides?

Schaltet sich durch das app der iPhone Anrufbeantworter dann ab?

Danke für die Antworten.

Gruß Jörg
0
Joerg271
Joerg27104.03.1108:56
Guten Morgen liebe Leute,
kann mir keiner die Fragen beantworten?

einen sonnigen Gruß
Jörg
0
Fox 69
Fox 6904.03.1109:24
Joerg

Bisher weiß ich nur das, was im Eingangspost steht. Um Klärung zu deinen Fragen sollte man vielleicht den Support anrufen und da mal nachfragen. Hab den gleichen Tarif wie du, würd mich auch mal interessieren.
Das Thema ist glaube ich noch zu frisch.
0
Keule
Keule04.03.1109:31
Joerg271
Was macht diese Funktion besser oder hat mehr, als der Anrufbeantworter vom iPhone?
...
Was passiert wenn ich jetzt auf “Mobilbox Pro” umstelle und das App ist noch nicht draußen?
Bekomme ich dann gar keine Nachrichten gespeichert oder funktionieren beides?

Moin Jörg,

Mobilbox Pro und Visual Voicemail haben nach meiner Kenntnis den gleichen Funktionsumfang.

Unterschied: Mobilbox Pro wird auch für andere Handymodelle angeboten (z.B. einige Blackberrys und Nokia), die Visual VoiceMail gibt es nur auf dem iPhone.

Ich habe z.B. einen T-Mobile Tarif, in dem es keine Visual Voicemail gibt. Mit der Mobilbox Pro komme ich dann trotzdem in den "Genuß" eines visuellen Anrufbeantworters.


Wenn Du ohne vorhandene App auf “Mobilbox Pro” umstellst, könnte es sein, dass die Visual Voicemail deaktiviert wird. Ich hatte es so verstanden, dass nur eine der beiden Optionen aktiviert sein kann. Ein Anruf bei T-Mobile sollte Klarheit schaffen.


PS: Ich habe Mobilbox Pro auf dem Blackberry benutzt. Funktioniert Prima. Sieht optisch genauso aus wie die VVM.

Gruß!
0
Fox 69
Fox 6904.03.1109:48
Keule

Danke für die Info.
0
Joerg271
Joerg27104.03.1110:27
Danke für die Info...

Dann warte ich ab mit der Umstellung, bis das app draußen ist..;-)

Gruß Jörg
0
Keule
Keule24.05.1122:13
Gibts mittlerweile die Mobilbox Pro? (siehe Ursprungsbeitrag)
0
Fox 69
Fox 6924.05.1122:50
Keule

Einmal hier :

Und einmal dort :

Im AppStore leider noch nicht, AndroidMarket hat sie schon. :'(
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.