Forum>Hardware>Mein MBP 2011 hat's nun wohl leider hinter sich

Mein MBP 2011 hat's nun wohl leider hinter sich

massi
massi24.06.1817:21
Hallo,

mein MBP 2011 hat nun wohl endgültig das Zeitliche gesegnet, der Grafikserienfehler hat nun wohl schon wieder zugeschlagen, obwohl Apple das Gerät im Rahmen des Reparaturprogramms vor ca. einem Jahr in den Fingern hatte.
Vorgestern traten wieder die berühmten Streifen und das versetzte Bild auf, dann bootete er gar nicht mehr, nur noch ein weißer Bildschirm und ein ständiger Reboot. Da ich vermute, daß Apple da nichts mehr machen wird brauche ich einen Ersatz.
Ein neues Gerät kommt nicht in Frage, kann und will ich mir nicht leisten, ein gebrauchtes, älteres Gerät sollte ausreichen, meine Einsatzgebiete sind im privaten Bereich das übliche Mailen, Surfen, Büroanwendungen aber auch für die Foto- und ein bißchen Videobearbeitung.

Gibt's von der werten Leserschaft einen Tipp, welches ältere 15" MBP in Frage käme, bei dem man noch selber eine Festplatte, RAM und Batterie tauschen kann?
Ich hatte schonmal an ein 2012er MBP mit Antiglare gedacht, bin mir aber nicht sicher, ob der Grafikfehler dort auch noch auftritt.

massi
0

Kommentare

AlanShore8428.06.1810:26
Mein Gutes MBP (late 2011) zeigt auch die Symptome und jetzt bin ich bei Ebay fündig geworden.

Dort beschreiben die, dass sie denn alten Chip durch einen neuen ab 2012 ohne diese Fehler ersetzten. Somit würde dann das Grafikkarten Problem nicht mehr bestehen.

Da Apple selbst schreibt das alle Mac ab 2012 Metal können, würde ich einfach mal annehmen das dieser Chip der dann verbaut wird, dass auch könnte.
0
massi
massi28.06.1810:40
Hast Du da mal einen Link?
0
Dom Juan
Dom Juan28.06.1811:27
Genau das versucht schaudi seit einiger Zeit zu sagen 😉 etwas unglücklich, aber genau das. Mit "anderer Chip" meint er eine andere Baureihe als die aus der 2011er Serie. -
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
0
moosegcr
moosegcr28.06.1811:37
Auch auf die Gefahr hin gesteinigt zu werden - sieh dir doch diesen Link an...



Und Apple-Aufkleber gibts ja nach wie vor zuhauf...
-1
Fuji_X28.06.1812:01
... ich hab jetzt folgende GPU in meinem MBPro Late 2011 getauscht bekommen:

ATI GPU 6750M 216-0810005 16/17

Bei der alten von APPLE verbauten GPU funktioniert das eigene Thermal-Management nicht korrekt und es kommt zu thermischen Überlastungen, deshalb löst sich mit der Zeit die BGA-Verlötung am Socket.
0
AlanShore8428.06.1812:21
Hier:

+1
schaudi
schaudi28.06.1813:11
massi

DOCH!!!!
Apple wusste vor der Reparatur, dass ich das MBP schon bei einem Drittanbieter zur Reparatur hatte, meinten aber, daß das unerheblich wäre, wenn das Diagnoseprogramm den Fehler anzeigen würde, würde das Book auch repariert, was dann auch geschehen ist.
Achso, zu der Zeit, als der Drittanbieter den Chip getauscht hat war das Reparaturprogramm von Apple noch gar nicht angelaufen.
Ja und wenn das Diagnose Programm sagt, dass es der Serienfehler ist, wurde von den 3. Anbieter zuvor auch der identische Chip wieder Verbaut. Ob via  Program oder nicht ist doch unerheblich – die Aussage bezog sich ja gerade darauf, dass wenn die 3.-Anbieter einen anderen Chip (Wie Dom sagt: einen ganz anderen. Ganz ganz anderen. Neuere Revision.) Verbaut hätten ohne diesen Serienfehler, dann wäre das Diagnose Program auch nicht auf eben jenen Serienfehler angesprungen
Aber wenn Apple getauscht hat, dann war auch noch ein Baugleicher Chip im Gerät mit genau dem selben Serienfehler.

Einen Link hasst du dazu ja jetzt auch schon bekommen und auch unter den älteren Kommentaren findest du Hinweise welche Anbieter sowas sonst noch machen – via eBay wäre jetzt vermutlich nicht meine erste Wahl (bei mir steht das auch bald mal an). Andernfalls auch einfach mal bei potentiellen Anbieter vor Ort erfragen, ob sie sowas machen (Wichtig: anderer Chip und nicht den identischen)
+1
Fuji_X28.06.1813:30
... ich hab incl. 12 Monate Garantie auf den Austausch der GPU ( sehe ich hier jetzt nirgendwo vermerkt ).
AlanShore84
Hier:

0
massi
massi28.06.1816:43
Danke, vielleicht lasse ich das Ding doch nochmal reparieren, ich hoffe nur, die nehmen das noch an, nachdem da schon zwei Buden dran rumgefrickelt haben...
0
space-dust
space-dust28.06.1816:51
Hab meine GPU für 250€ wechseln lassen. Hat super geklappt!
0
schaudi
schaudi28.06.1817:30
space-dust

Wow stolzer Preis relativ zu anderen Anbietern 😳
War das auch „nur“ gegen die neuere Revision 6er oder hasst du eine ganz andere (7er aufwärts)?

Gab hier neulich einen Thread, in dem jemand beschreibt wir er seinen 2011er iMac mit einer Graka der 7er Reihe aufgerüstet hat und somit Metal Support bekam – ob das auch mit dem MBP machbar ist konnte ich bisher nicht herausfinden, wäre aber interessant – Stichwort Mojave.
0
pünktchen
pünktchen28.06.1818:06
Ein MBP hat keine Grafikkarte, die GPU ist auf demselben Logic Board wie der ganze Rest. Also nein, das ist nicht machbar.
+2
maceric
maceric28.06.1818:26
massi

Hier eine Alternative zu eBay:

+1
AlanShore8428.06.1819:40
Naja wenn die aber einen neuen Chip aus 2012 verbauen in den MBP dann müsste der doch auch Metal können.

Ich meine die neueren MBP können auch Metal und haben keine Grafikkarte.

So hab den Verkäufer der Reparatur mal gefragt, ob die Chips Metal können. Mal schauen was er antwortet
0
schaudi
schaudi29.06.1810:30
AlanShore84

Metal wird erst ab der 7000er Serie unterstützt glaube ich. Auch die neuere 2012er Revision der 6770M (&6740/50!?)kann meines Wissens nach kein Metal. Oder?
pünktchen
Ein MBP hat keine Grafikkarte, die GPU ist auf demselben Logic Board wie der ganze Rest. Also nein, das ist nicht machbar.

Ja der iMac hat auch keine „Karte“.
Es geht die ganze Zeit nur um Chips. Blöder Sprachgebrauch - GraKa halt. Logisch ist „nur“ der Chip gemeint.
0
Fuji_X29.06.1810:39
... hab bei meinem 27" iMac Late 2011 letztens erst die Grafikkarte ausgebaut und ne neue AMD-GPU verlöten lassen !!! Hab nur die Grafikkarte und nicht den ganzen iMAC zum Diensteister geschickt - is viel einfacher !

Sieht dann für den Unwissenden so aus:
0
pünktchen
pünktchen29.06.1810:51
schaudi
Ja der iMac hat auch keine „Karte“.

Doch, hatte er zumindest:

Und der Sockel der Karte ist genormt, der Sockel des Chips hingegen nicht. Wenn du nur den Chip auswechselst muss der neue also schon sehr sehr ähnlich sein und auf allen Pins dieselbe Belegung haben wie der alte und so reagieren wie der Rest des Computers das erwartet. Mehr als eine andere Revision desselben Chips wird da kaum gehen.
0
AlanShore8429.06.1810:54
schaudi
Metal wird erst ab der 7000er Serie unterstützt glaube ich. Auch die neuere 2012er Revision der 6770M (&6740/50!?)kann meines Wissens nach kein Metal

Und was für eine Bezeichnung bräuchte der neue Grafikchip für Meins?

MacBook Pro 15 Zoll (late 2011) MacBookPro8,2 mit ner AMD Radeon HD 6770M
0
Fuji_X29.06.1811:09
Metal API ( Apple unterstützte Gerätschaften und GPUs ):
0
AlanShore8429.06.1811:25
Was mir gerade einfällt ist ja das Metal erst ab den 4000er Intel Grafikchips geht.

Meiner hat ja ne 3000er drin.

Das geht ja dann trotzdem nicht.

Nur mal so als Interesse, weiss jemand von Euch ob es einen Service/Händler gibt der das Motherboard komplett tauscht?

Oder kann man das auch zuhause machen?

Also ein Gebrauchtes kaufen und einfach austauschen. Oder muss man da was anpassen?
0
doggda
doggda29.06.1812:25
Bei Groupon gibt es gerade uralte 15 ´´Refurbished Macbook Pros für 669 Euro, kann nur nicht finden welche Version das ist ....


Refurbished Grad very good
Farbe: Silber
Prozessor: Intel Dual Core i7 2,66 Ghz
NVIDIA GeForce GT 330M 512 MB und Intel HD Grafik 256 MB (Dual Grafik)
Bildschirmauflösung: 1440 x 900
Festplatte: 500 GB HDD
Speicher: 4 GB DDR3 RAM
FaceTime HD Kamera
8X DL Superdrive DVD Statiopn
Trackpad mit Multi-Touch-Technologie
WLAN 802.11a / b / g / n
Bluetooth 2.1 + EDR
SDXC-Kartensteckplatz
Eingebauter Mikrofon und Lautsprecher
QWERTY-Tastatur
Mac OS X 10.11 EL Capitan installiert
Akkulaufzeit: mindestens 60 Minuten
Konnektivität
USB 2.0 (2x)
DisplayPort
Firewire 800-Anschluss
Ethernet Anschluss
Kopfhöreranschluss
Maße: 0,95 x 14,35 x 9,82 cm
Gewicht: ca. 2,54 kg
Gewährleistung: 6 Monate

Lieferumfang

MacBook Pro 15 ‘’ Core i7
Original Apple Ladegerät mit EU-Stecker


Kann mir das jemand sagen ?
0
doggda
doggda29.06.1812:27
okay habs doch gefunden , scheint das ist sogar das 2010er..... die traun sich was ....
0
schaudi
schaudi29.06.1815:09
AlanShore84
Was mir gerade einfällt ist ja das Metal erst ab den 4000er Intel Grafikchips geht.

Meiner hat ja ne 3000er drin.

Das geht ja dann trotzdem nicht.

Nur mal so als Interesse, weiss jemand von Euch ob es einen Service/Händler gibt der das Motherboard komplett tauscht?

Oder kann man das auch zuhause machen?

Also ein Gebrauchtes kaufen und einfach austauschen. Oder muss man da was anpassen?
jup, naj
pünktchen
schaudi
Ja der iMac hat auch keine „Karte“.

Doch, hatte er zumindest:

Und der Sockel der Karte ist genormt, der Sockel des Chips hingegen nicht. Wenn du nur den Chip auswechselst muss der neue also schon sehr sehr ähnlich sein und auf allen Pins dieselbe Belegung haben wie der alte und so reagieren wie der Rest des Computers das erwartet. Mehr als eine andere Revision desselben Chips wird da kaum gehen.

Ja na sieh mal einer an - Sachen gibts... ich dachte mal gehört zu haben die iMacs wären innen nicht groß anders als ein MBP vom Grundprinzip her. War, dächte ich, bei meinem alten iMac ('07,08,09er irgendwas in dem Zeitraum) jedenfalls so. Alles auf einem Board und GPU nur aufgelötet.

Ja na gut, wenn das nicht genormt ist dann wird es wohl nicht machbar sein - schade.


AlanShore84
naja die neue Revision der 6770 halt. Wenn es nicht möglich ist, eine andere einzubauen, aufgrund des ungenormten Sockels, hat sich alles andere halt erledigt.
Das mit der Intel HD hät ich jetzt weniger problematisch gesehen... mit ner ordentlichen Stabilen und guten GPU ohne Serienfehler und Metal Support hätte man die ja einfach deaktivieren können ... ich nutzt den MB eh selten ohne Stromanschluss - hab eigentlich überall ein Netzteil liegen (Büro, Daheim und eines als Mobiles im Auto)
0
AlanShore8429.06.1815:13
Wie könnte man die eigentlich ausschalten?
0
AlanShore8429.06.1819:00
Momentmal wenn die neuen Chips (die nicht den Fehler haben) mit 6770 haben.

Aber ich bereits im (late 2011) 6770M habe. Warum hab ich den Grafikfehler auch?
0
schaudi
schaudi29.06.1819:02
AlanShore84
Momentmal wenn die neuen Chips (die nicht den Fehler haben) mit 6770 haben.

Aber ich bereits im (late 2011) 6770M habe. Warum hab ich den Grafikfehler auch?

nein 6770M ist die größere BTO GPU vom 2011er. DAVON gibt es eine neuere Revison ohne Serienfehler. Genau wie es auch eine neuere Revision von der kleinen gibt (6740 oder 50...weiß grad nicht mehr genau).
+1
AlanShore8409.07.1810:16
Aber wäre es möglich eine 7000er einzubauen?

So das man Metal hätte?
0
massi
massi09.07.1819:08
Das ist jetzt nur eine Vermutung, aber der 7000er wird ein anderes Pinout haben, als der 6770.
0
schaudi
schaudi09.07.1819:49
AlanShore84
Aber wäre es möglich eine 7000er einzubauen?

So das man Metal hätte?
Ja genau das würd ich ja auch gern wissen^^

Aber man findet "Nur" Vermutungen, dass es wohl nicht gehen wird, weil sie "vermutlich" eine andere Belegung hat.

Könnte man denn irgendwie herausfinden ob das nun so ist oder nicht!?
0
Thyl10.07.1810:40
Fuji_X
... ich hab jetzt das dritte MBPro 2011 je mit 140 Euro per neuer BGA-Verlötung den Grafikchip wechseln lassen, und die Dinger laufen wie eh und je ! Der alte Grafikchip liegt dann immer in der Rücksendung bei ( AMD ).
Die NVidia-GPUs haben ja ein anderen Problem am Motherboard, das läßt sich ohne Austausch GPU lösen.

ich auch. Hat knapp vier Monate funktioniert
0
Fuji_X10.07.1811:08
Neu Löten lassen oder nur "Erwärmen" / Backen lassen ? Wo hast das reparieren lassen ?

Meine 4 gemachten Systeme laufen seit Monaten TOP ( mit 12 Monaten Garantie drauf ).
0
massi
massi11.07.1821:42
Ich habe noch eine Frage zum Thema, Fuji_X schrieb das hier:
... ich hab jetzt folgende GPU in meinem MBPro Late 2011 getauscht bekommen:

ATI GPU 6750M 216-0810005 16/17

Weiß vielleicht jemand die Bezeichnung der GPU mit dem Serienfehler?
0
massi
massi15.07.1810:39
Um das jetzt noch abzuschließen, mein MBP ist repariert und läuft wieder, mal sehen wie lange...;-)
0
AlanShore8417.07.1810:03
massi
Um das jetzt noch abzuschließen, mein MBP ist repariert und läuft wieder, mal sehen wie lange...;-)

Wo und wie hast du es reparieren lassen.

Merkst du einen Unterschied zu vorher?

Wird es sehr warm, laufen die Lüfter schon bei Kleinigkeiten?
0
massi
massi17.07.1810:33
Wo und wie hast du es reparieren lassen.
Ich habe das Ding, wie hier im Thread vorgeschlagen, bei Think DOC in Berlin reparieren lassen, ging unkompliziert und schnell.
Merkst du einen Unterschied zu vorher?
Ja, ich kann wieder was sehen.;-)
Im Ernst, ich merke eigentlich keinen Unterschied, außer vielleicht, daß ich vorher Probleme mit dem Ruhezustand hatte, das MBP wollte oft nicht mehr aus diesem aufwachen und ich mußte es hart ausschalten. Das scheint jetzt wieder zu funktionieren.
Wird es sehr warm, laufen die Lüfter schon bei Kleinigkeiten?
Nicht wärmer als vorher, ist aber im Moment auch schwierig zu beurteilen, da ich hier unter dem Dach wohne, wo es gerne schonmal über 30 Grad warm sind, aus diesem Grund benutze ich zur Zeit auch Macfancontrol, damit das MBP einem nicht die Beine ankokelt.;-)
Ich habe Macfancontrol so eingestellt, daß die Lüfter ab 50 Grad ansprigen und die Maxtemperatur auf 65 Grad gesetzt, daher springen die Lüfter schonmal öfter an, als früher.
Sollten die Temperaturen hier mal wieder niedriger werden, werde ich es nochmal ohne Macfancontrol testen.
+1
helloworld17.07.1822:39
Hallo @massi, was hat den das gekostet, stehe bald vor dem selben Problem.
Gruß
0
massi
massi17.07.1822:42
136 Euro inkl. Versand.
0
marcel15117.07.1823:32
Theoretisch hat es gerade zum richten Zeitpunkt das zeitliche gesegnet, die MacBook Pros wurden gerade aktualisiert. Mindestens 2799€ für ein 15" MacBook sind natürlich trotzdem eine Ansage.
Ich hoffe, dass mein 2011er noch 2 Jahre durchhält. Dann werde ich es austauschen "müssen" da es danach sehr wahrscheinlich keine Sicherheitsaktualisierungen mehr für High Sierra gibt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen