Forum>Hardware>MacBook Pro findet keine WLAN Netzwerke mehr

MacBook Pro findet keine WLAN Netzwerke mehr

Dattelpalme
Dattelpalme08.06.1923:26
Guten Abend zusammen,

ich habe folgendes Problem und hoffe mir kann jemand helfen:
Mein MacBook Pro (15 Zoll, Mitte 2012, Sierra) lässt sich seit heute nicht mehr mit dem WLAN verbunden. Das Problem beginnt bereits dort, dass kein WLAN-Netzwerk für die Verbindung zur Auswahl steht (obwohl mehrere Netzwerke in der Umgehung von iPad und iPhone angezeigt und genutzt werden). Auch eine Verbindung zum iPhone als Hotspot ist nicht möglich. Dieses wird als Option zwar angezeigt, eine Verbindung scheitert jedoch.
In den letzten Tagen könnte ich bereits WLAN-Verbindungsprobleme feststellen, dass z. B. die Internetverbindung mit mobilen Geräten in der Nähe deutlich besser oder überhaupt funktionierte im Gegensatz zum MacBook. Über LAN-Kabel angeschlossen funktioniert das Internet.
Außerdem konnte ich feststellen, dass AirDrop nicht möglich ist, weder beim Empfang noch beim Versenden wir das MacBook angezeigt.

Meine bisher erfolglosen Ansätze:
- SMC Reset
- PRAM Reset
- Start im abgesicherten Modus
- Diagnosetool für Drahtlosumgebungen

Meine Vermutung ist, dass die AirPort Karte, die für das WLAN zuständig ist, defekt ist. Kann das sein?

Vielen Dank schonmal für eure Ratschläge!
+1

Kommentare

Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck09.06.1900:28
Hast du eine Möglichkeit, das MacBook mal von einem anderen Volume zu booten (USB-Stick, ext. Platte)? So kannst du fast alle Software-Probleme ausschließen, bevor man nach einer Hardware-Ursache sucht.
+1
KarstenM
KarstenM09.06.1908:35
Oder mal von der RecoveryPartition gebootet? Hast du dort WLAN Empfang?
0
Dattelpalme
Dattelpalme24.06.1920:09
Vielen Dank für eure Antworten. Ich beide Ratschläge befolgt, jedoch ohne Erfolg.

Inzwischen konnte ich aber die vermutliche Ursache bzw. den genauen Defekt herausfinden. Anscheinend ist nicht die AirPort-Karte, die für die WLAN-Verbindung verantwortlich ist, defekt, sondern das Antennenkabel, das zu eben dieser Karte führt. Da das Kabel innerhalb des Scharniers verläuft ist es wahrscheinlich durch das Öffnen/Schließen des Gerätes mit der Zeit verschlissen. Leider ein Defekt, der sich aufgrund des Alters des Gerätes und den damit verbundenen Kosten nicht wirklich zu reparieren lohnt.

Vielleicht hilft diese Antwort aber noch jemandem mit einem ähnlichen Problem bei der Fehlerdiagnose!
+3
piik
piik24.06.1922:50
Das Antennenkabel wäre auch meine erste Vermutung, das läuft etwas ungünstig innerhalb des Scharniers. Hatte ich mal, sah echt böse aus an der Bruchstelle.
Aufgrund des Alters kannst Du aber eine "schlechte" Reparatur versuchen, wenn Du es an der Bruchstelle aufdröselst und beides - Innenleiter und Abschirmung - wieder miteinander verbindest (löten und isolieren). Es sind mehrere Coax-Leitungen. Das gibt zwar Reflektionen und ergo etwas schlechteren WLAN-Empfang, aber für den Hausgebrauch tut es das sicher. Ich würde das hinfrickeln...
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
0
WE
WE25.06.1909:55
Ja, ich tippe ebenfalls auf das Antennenkabel. Wenn man etwas mehr investieren will, kann man "normal" basteln und die komplette Antenne tauschen. Schau mal unter www.pc-laptop-center.com , da solltest Du das passende Teil finden können.
0
Fucko25.06.1913:53
Hatte das gleiche Problem mit meinem MBP aus 2012. Konnte es kurzfristig mit dem Wechsel des WLAN-Moduls beheben, dann war aber Schluss. Ich habe mich dann eine Weile mit einem WLAN-Dongle beholfen, musste aber auf die neue Generation wechseln.
0
Micke64
Micke6425.06.1917:51
Mir ging es kürzlich genau so, kein WLAN Empfang. Einfach alle USB Stick etc. mal entfernt und frisch gebootet und es ging wieder.
Außerdem könnte man auch mit einem externen WLAN Stick ins Internet. Ging super beim externen Windows am MAC. Später habe ich dann die passenden Treiber installiert.
0
Dattelpalme
Dattelpalme26.06.1923:25
Die vorgeschlagene "schlechte" Reparatur ist mir dann aber doch zu heikel, was das betrifft habe ich leider zwei linke Hände. Aber gut zu wissen, dass das möglich wäre.

Leider kommt inzwischen noch hinzu, dass der Bildschirm Streifen hat, die zeitweise aufflackern, alles kein gutes Zeichen und wenn der Bildschirm ausfällt lohnt es sich wirklich nicht mehr, da noch etwas zu reparieren.

Das mit dem externen WLAN Stick wäre allerdings noch eine Idee. Geht darüber dann auch Airdrop?
0
piik
piik26.06.1923:42
Dattelpalme
Das mit dem externen WLAN Stick wäre allerdings noch eine Idee. Geht darüber dann auch Airdrop?
Wenn Bluetooth noch geht, sollte mit einem WLAN-Stick auch Airdrop gehen.
Aber nicht jeder WLAN-Stick funktioniert unter OS X.
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
0
Dattelpalme
Dattelpalme27.06.1923:16
Kannst du einen WLAN-Stick empfehlen, der problemlos funktioniert?
0
hrk23
hrk2328.06.1900:22
Dieser Stick sollte problemlos funktionieren: TP-LINK 150Mbps Nano Wireless (). Hatte selbigen von 10.8 bis 10.13.6 in Verwendung.
0
Dattelpalme
Dattelpalme30.06.1901:09
Danke, einen Versuch ist es wert!
0
Micke64
Micke6430.06.1913:57
TP-Link hat bei mir auch funktioniert. Habe mir inzwischen einen neuen WLAN TP-Link (Stick)gekauft.
Funktioniert bei MAC.
0
piik
piik30.06.1914:37
Micke64
TP-Link hat bei mir auch funktioniert. Habe mir inzwischen einen neuen WLAN TP-Link (Stick)gekauft.
Funktioniert bei MAC.
Auch nicht jeder TP-Link-Stick funktioniert. OS X unterstützt nur einige Broadcom-Chips. Man kann also auch Pech haben, wenn man aufs Geradewohl kauft.
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
0
Dattelpalme
Dattelpalme02.07.1915:00
Mit dem Adapter funktioniert das WLAN tatsächlich wieder! Ich habe das Nachfolgermodell des Vorschlags von hrk23 gewählt , da dieser eine höhere Geschwindigkeit zulässt.

Eine Frage stellt sich mir allerdings noch: Wie kann ich nun AirDrop nutzen? Denn leider klappt weder das Versenden, noch das Empfangen, es werden keine Geräte bzw. das MacBook nicht angezeigt.
+1
My2Cent02.07.1915:34
Für AirDrop wird WLAN und Bluetooth benötigt. Siehe
Hast du mal überprüft, ob Bluetooth auf deinem Macbook funktioniert?
0
Dattelpalme
Dattelpalme02.07.1918:23
Ja Bluetooth funktioniert einwandfrei, egal ob mit Tastatur oder Kopfhörern. Die AirPort-Karte, die für WLAN und Bluetooth zuständig ist, scheint ja auch noch intakt zu sein. „Nur“ das Antennenkabel für den WLAN Empfang ist defekt.

Aber die Grundfrage ist, ob AirDrop funktionieren kann, wenn Bluetooth und WLAN nicht aus derselben Airport-Karte kommen, sondern in diesem Fall die WLAN Verbindung über den Adapter.
0
Sebbo4Mac02.07.1918:36
Vielleicht war ja auch doch die Airportkarte defekt...🤔

Die hätte auch nicht viel mehr als ein WLAN Adapter gekostet..😉
0
Sebbo4Mac02.07.1918:44
Als Erklärung im Bezug auf die Funktionsweise:

Die eigentliche Übertragung von Daten bei AirDrop findet zwar über WLAN statt, dem Vorgang geht aber ein Bluetooth „Handshake“ voraus. Dabei sucht der Sender über Bluetooth Geräte in der Nähe und der Empfänger bestätigt, ebenfalls per Bluetooth, über einen Bonjour Daemon das Akzeptieren der Verbindung.
Erst danach wird das Netzwerk zur Datenübertragung genutzt...
0
Sebbo4Mac02.07.1919:11
@Dattelpalme

Habe deinen Post von 18:23 Uhr übersehen, da wir wohl gleichzeitig getippt haben, damit erübrigen sich meine 2 Cent..😉

Edit: Das Problem an AWDL (Apple Wireless Direct Link) ist offenbar vorrangig die fehlende Dokumentation..🙈
0
Sebbo4Mac02.07.1919:16
Versuch das Ganze mal mit einem LAN Kabel am Mac. Geht es dann auch nicht, liegt es schonmal nicht am WLAN Adapter..
0
Dattelpalme
Dattelpalme02.07.1920:01
Das LAN-Kabel hatte/habe ich die ganze Zeit eingesteckt, das ändert leider nichts daran.

Vermutlich muss dann die AirDrop Verbindung über die eingebaute AirPort-Karte erfolgen und kann nicht über einen externen WLAN-Adapter erfolgen...
0
piik
piik02.07.1921:47
Dattelpalme
Das LAN-Kabel hatte/habe ich die ganze Zeit eingesteckt, das ändert leider nichts daran.

Vermutlich muss dann die AirDrop Verbindung über die eingebaute AirPort-Karte erfolgen und kann nicht über einen externen WLAN-Adapter erfolgen...
Das kann ich kaum glauben dass WLAN und BT vom selben Adapter kommen müssen.
Die Sache scheint mir kompliziert.
Ich hatte so ein Problem auch, der iMac hat mein iPhone nicht per Airdrop erreicht.
Interessanterweise aber sofort, wie ich mein MBA aktivierte, waren auf dem iMac unter AirDrop sowohl das MBA als auch das iPhone zu sehen. Wie das MBA aus war, war die Verbindung zum iPhone wieder weg.
Also muss es mit dem iMac zusammenhängen (habs noch nicht gelöst).
Der iMac kann sich per BT mit dem iPhone auch nur passiv verbinden, nämlich dann, wenn ich mit dem iPhone eine BT-Verbindung mit dem iMac mache - umgekehrt geht es nicht.
Irgendwie ist da irgendwo irgendein Wurm drin.
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
0
Sebbo4Mac03.07.1900:54
Wenn ein LAN Kabel angeschlossen ist, wird WLAN auf dem MacBook für AirDrop gar nicht benötigt...
Mein iMac hat WLAN dauerhaft deaktiviert, steht aber stets für AirDrop zur Verfügung..
0
Dattelpalme
Dattelpalme03.07.1914:13
Das ist sehr interessant, das wusste ich nicht! Dann muss aber ein zusätzlicher Hardwaredefekt für die AirDrop Funktion vorliegen, oder das hängt doch irgendwie zusammen mit dem Antennenkabel für den WLAN Empfang. Seltsamerweise geht aber die Handoff-Funktion trotzdem.
0
piik
piik03.07.1918:44
Dattelpalme
Das ist sehr interessant, das wusste ich nicht! Dann muss aber ein zusätzlicher Hardwaredefekt für die AirDrop Funktion vorliegen, oder das hängt doch irgendwie zusammen mit dem Antennenkabel für den WLAN Empfang. Seltsamerweise geht aber die Handoff-Funktion trotzdem.
Ich bezweifle einen Hardware-Defekt, weil: siehe mein iMac macht da auch Probleme und da sowohl WLAN, LAN als auch BT individuelle funktionieren gehe ich von einem Problem meiner Installation aus (auch wenn ich nicht sicher sein kann, da ja noch nicht gelöst).
„Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.