Forum>Hardware>Mac mini early 2009 Benchmarks

Mac mini early 2009 Benchmarks

alfrank20.03.0914:19
Hier mal wieder meine beliebten Benchmarkergebnisse...

Hintergrund: Ich habe mir einen neuen Mac mini gekauft, der meinen early 2008er Mac Pro ablösen soll, da dieser für mich totaler Overkill ist. Den Mac mini habe ich in der Minimalausstattung geholt und dann auf 4 GB RAM, eine 250 GB 7200er Samsung Platte aufgerüstet. Zusätzlich extern noch einen anständigen DVD-Brenner (Pioneer DVR-116DBK im MacPower Prefect II-Gehäuse) und eine externe 1 TB Samsung Festplatte im Pleiades FW-800-Gehäuse.

Die Migration ist absolut problemlos verlaufen, auf dem min ist jetzt alles drauf, was auf dem Mac Pro war, nur die Pleiades muss noch mit dem Inhalt der zweiten Platte versorgt werden...

Einen aktualisierten Vergleichsbenchmark vom Mac Pro liefere ich noch nach...


- Gerätekonfiguration (Bildschirmauflösung 1600*1200 60 Hz 24bit)

a) Mac mini early 2009 Core 2 Duo 2,0 GHz, Leopard 10.5.6, 1 GB RAM (1 Modul), 120 GB (Hitachi HTS543212L9SA02, 5400 rpm, 8 MB, 1.5 Gbps) 2,5" HDD, Pioneer DVRTS08 Superdrive Slot-In, nvidia 9400M PCIe Grafik 128 MB
b) Mac mini early 2009 Core 2 Duo 2,0 GHz, Leopard 10.5.6, 4 GB RAM (2 Module), 250 GB (Samsung HM251JJ, 7200 rpm, 16 MB, 3.0 Gbps) 2,5" HDD, Pioneer DVR-116DBK Superdrive extern USB 2.0, nvidia 9400M PCIe Grafik 256 MB


- Leistungsaufnahme (primär, Pollin-Meßgerät)

a) Aus: 11 W, Standby: 11 W, Leerlauf: 25 W, DVD-Rippen: 29 W, CD-Rippen: 41 W, Maximal: 48 W
b) Aus: 11 W, Standby: 11 W, Leerlauf: 31 W, DVD-Rippen: 34 W, CD-Rippen: 42 W, Maximal: 52 W


- iTunes 8.1 Import AAC 256kbps: Nena - Nena (41:18 Min.)

a) 2,4x - 7,4x (7:35 Min.)
b) 2,0x - 21x ( 2:10 Min.) (Faktor 3,5 !)


- RipItApp 1.2.3, DVD rippen: THX_1138 (6.16 GB)

a) 33:36 Min. (nach 25% hochgerechnet, da so extrem langsam...)
b) 9:52 Min. (Faktor 3,4 !)

- MacTheRipper 3.0 beta R14m, DVD rippen: THX_1138 (6.16 GB)

a) 45:20 Min. (nach 25% hochgerechnet, da so extrem langsam...)
b) 11:08 Min. (Faktor 4 !)


- DVD2OneX 2.3.0 THX_1138 (6.16 GB, Gesamte DVD, dt., engl.)

a) ungetestet, da das Rippen zu langsam war...
b) 7:29 Min. (Quelle und Ziel auf derselben, internen Festplatte)
6:54 Min. (Quelle auf externer 1 TB Pleiades FW-800, Ziel auf interner Festplatte)


- AltiVec Fractal Carbon (PowerPC) - Tendril Cavern, 131072 max. counts

a) 7407 MegaFlops (18,5 Sek.)
b) 7381 MegaFlops (18,6 Sek.)


- Power Fractal Carbon (Universal) - Tendril Cavern, 131072 max. counts

a) 7055 MegaFlops (16,2 Sek.)
b) 7040 MegaFlops (16,2 Sek.)


- Gaston (PowerPC) - Nach Benchmark: Berechnung mit 4000 Pixel^2

a) 32,672 Sek.
b) 32,566 Sek.


- CINEBENCH R10 (32bit)

a)
Rendering (Single CPU) : 2225 CB-CPU
Rendering (Multiple CPU) : 4261 CB-CPU
Multiprocessor Speedup : 1.92
Shading (OpenGL Standard): 3649 CB-GFX
b)
Rendering (Single CPU) : 2202 CB-CPU
Rendering (Multiple CPU) : 4259 CB-CPU
Multiprocessor Speedup : 1.93
Shading (OpenGL Standard): 3742 CB-GFX


- XBench 1.3 (leider total veraltet, da viel zu kurze Tests für aktuelle Macs)

a)
Results 164.85
System Info
Xbench Version 1.3
System Version 10.5.6 (9G2030)
Physical RAM 1024 MB
Model Macmini3,1
Drive Type Hitachi HTS543212L9SA02
CPU Test 130.20
GCD Loop 224.14 11.81 Mops/sec
Floating Point Basic 109.50 2.60 Gflop/sec
vecLib FFT 90.88 3.00 Gflop/sec
Floating Point Library 163.30 28.44 Mops/sec
Thread Test 249.52
Computation 359.75 7.29 Mops/sec, 4 threads
Lock Contention 190.99 8.22 Mlocks/sec, 4 threads
Memory Test 153.60
System 189.53
Allocate 212.42 780.09 Kalloc/sec
Fill 163.77 7962.84 MB/sec
Copy 199.42 4118.85 MB/sec
Stream 129.12
Copy 124.82 2578.14 MB/sec
Scale 129.36 2672.44 MB/sec
Add 129.91 2767.38 MB/sec
Triad 132.66 2837.90 MB/sec
Quartz Graphics Test 178.78
Line 144.23 9.60 Klines/sec [50% alpha]
Rectangle 179.04 53.45 Krects/sec [50% alpha]
Circle 148.02 12.07 Kcircles/sec [50% alpha]
Bezier 146.15 3.69 Kbeziers/sec [50% alpha]
Text 540.39 33.80 Kchars/sec
OpenGL Graphics Test 126.60
Spinning Squares 126.60 160.60 frames/sec
User Interface Test 238.12
Elements 238.12 1.09 Krefresh/sec
Disk Test 34.60
Sequential 57.54
Uncached Write 61.60 37.82 MB/sec [4K blocks]
Uncached Write 59.77 33.82 MB/sec [256K blocks]
Uncached Read 44.90 13.14 MB/sec [4K blocks]
Uncached Read 70.04 35.20 MB/sec [256K blocks]
Random 24.74
Uncached Write 8.51 0.90 MB/sec [4K blocks]
Uncached Write 61.63 19.73 MB/sec [256K blocks]
Uncached Read 60.69 0.43 MB/sec [4K blocks]
Uncached Read 87.01 16.14 MB/sec [256K blocks]
b)
Results 172.13
System Info
Xbench Version 1.3
System Version 10.5.6 (9G2030)
Physical RAM 4096 MB
Model Macmini3,1
Drive Type SAMSUNG HM251JJ
CPU Test 128.31
GCD Loop 218.51 11.52 Mops/sec
Floating Point Basic 109.13 2.59 Gflop/sec
vecLib FFT 88.86 2.93 Gflop/sec
Floating Point Library 161.76 28.17 Mops/sec
Thread Test 286.02
Computation 380.47 7.71 Mops/sec, 4 threads
Lock Contention 229.14 9.86 Mlocks/sec, 4 threads
Memory Test 162.90
System 168.16
Allocate 149.60 549.36 Kalloc/sec
Fill 163.40 7944.72 MB/sec
Copy 198.61 4102.19 MB/sec
Stream 157.96
Copy 149.75 3092.93 MB/sec
Scale 151.83 3136.66 MB/sec
Add 165.93 3534.59 MB/sec
Triad 165.78 3546.36 MB/sec
Quartz Graphics Test 183.30
Line 143.05 9.52 Klines/sec [50% alpha]
Rectangle 185.20 55.29 Krects/sec [50% alpha]
Circle 153.17 12.49 Kcircles/sec [50% alpha]
Bezier 152.59 3.85 Kbeziers/sec [50% alpha]
Text 553.82 34.64 Kchars/sec
OpenGL Graphics Test 131.54
Spinning Squares 131.54 166.87 frames/sec
User Interface Test 244.16
Elements 244.16 1.12 Krefresh/sec
Disk Test 34.82
Sequential 65.48
Uncached Write 120.75 74.14 MB/sec [4K blocks]
Uncached Write 114.07 64.54 MB/sec [256K blocks]
Uncached Read 27.50 8.05 MB/sec [4K blocks]
Uncached Read 130.31 65.49 MB/sec [256K blocks]
Random 23.72
Uncached Write 7.19 0.76 MB/sec [4K blocks]
Uncached Write 107.56 34.44 MB/sec [256K blocks]
Uncached Read 81.42 0.58 MB/sec [4K blocks]
Uncached Read 125.37 23.26 MB/sec [256K blocks]


- Entpacken von 267,7 MB BZ2-Datei (Unreal Tournament 2004 Demo)

a) 71 Sek.
a) 67 Sek.

0

Kommentare

alfrank23.03.0917:34
MKV ist definitiv das falsche Filmformat, mit H.264 ruckelt selbst auf meinem alten Mac mini Core Duo 1,66 GHz mit GMA-950-Grafik bei obigem Film nichts, obwohl beide CPU-Kerne zu je ca. 50% ausgelastet sind...
0
tubtub
tubtub23.03.0917:50
MKV is kein falsches Format

mkv = matroska video
Ist ein freies Format und besonders bei HDFilmen aus dem Internet beliebt.
Ist ein ContainerFormat, welches meines Wissens nach auch H264 bzw x264 unterstützt.
0
MilesDavis29
MilesDavis2923.03.0917:50
Zu MKV als Container gebe ich jetzt mal keinen Kommentar ab...

Aber generell ist es glaube ich so, dass VLC Probleme mit der Wiedergabe von HD MKV Filmen hat.

seek

Probier doch mal die Datei in QuickTime (Dazu musst du allerdings Perian installieren) oder im MPlayer
wiederzugeben. Damit sollte es eigentlich ohne Probleme klappen.


0
Redeemer
Redeemer23.03.0917:55
alfrank
Wow! Danke für den ausführlichen Bericht mitsamt Leistungscheck!

Der neue Mini macht ja scheinbar ordentlich Dampf... d.h. für Leute die nichts "aufwendiges" spielen reicht der Mini 100-Mal...

„Moep...“
0
seek23.03.0918:30
Hallo Alfrank,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort auf mein Posting hinsichtlich der Performance des neuen Mini.

Jedoch hat es meine Frage nicht beantwortet, ich möchte keine Diskussion über verschiedene Medienformate lostreten, mir geht es lediglich um Matroska Files
(http://de.wikipedia.org/wiki/Matroska)
0
alfrank23.03.0918:34
seek: Solange Du mir keinen Link zu so einer Datei schickst, kann ich Dir leider nicht helfen...
0
v3nom
v3nom23.03.0919:26
720p mkvs laufen super auf meinem MacPro, nur die 1080p FullHD laufen unbefriedigend!
0
perestroika23.03.0919:38
seek

die Antwort kannst du von mir haben Habe den neuen MacMini mit 4GB Ram und ner 320GB Western Digital Scorpio Black. VLC ruckelt bei 1080p MKV Dateien, aber hab hier im Forum den Tipp bekommen mal Plex zu verwenden (eine Mediacenterloesung fuer OS X) und siehe da. Spielt das ganze ohne Ruckler ohne Murren mit kaum CPU Last ab. Genial. Also mit Plex und dem neuen MacMini, Just fun (Digital Audio Out funktionert natuerlich auch).

Hier der Link:

Hoffe die Antwort hilft
„Es wurde schon alles gesagt, aber noch nicht von allen (Karl Valentin)“
0
seek23.03.0920:43
@perestroika

Vielen Dank für den Tipp bezüglich PLEX!
Das funktioniert einwandfrei, bin zufrieden und mein MAC ist ausreichend!
0
tubtub
tubtub23.03.0922:47
super, vielleicht ist dann auch mein altes MacBook auch leistungsfähig genug für 1080p
0
Esäk
Esäk23.03.0923:30
Glückwunsch alfrank, 1700 sind nicht schlecht. Was rafft sich denn ePay dafür?
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
cpx08.04.0909:26
alfrank
- MacTheRipper 3.0 beta R14m, DVD rippen: THX_1138 (6.16 GB)

a) 45:20 Min. (nach 25% hochgerechnet, da so extrem langsam...)
b) 11:08 Min. (Faktor 4 !)

Also ich brauche mit einem externen DVD Laufwerk nur 18-19 Minuten bei einer +6GB DVD bei 1GB RAM.
alfrank
- CINEBENCH R10 (32bit)

b)
Rendering (Single CPU) : 2202 CB-CPU

Meiner hat: 1817 CB-CPU bei 1GB RAM
alfrank
Rendering (Multiple CPU) : 4259 CB-CPU

Meiner hat: 3376 CB-CPU bei 1GB RAM
alfrank
Multiprocessor Speedup : 1.93

Meiner hat: 1.86 x bei 1 GB RAM
alfrank
Shading (OpenGL Standard): 3742 CB-GFX

Meiner hat 3274 CB-GFX bei 1 GB RAM
alfrank
- XBench 1.3 (leider total veraltet, da viel zu kurze Tests für aktuelle Macs)

XBench ist nicht wirklich zu gebrauchen da es mit jeden weiteren Versuch andere Werte Anzeigt.
0
cpx08.04.0911:12
alfrank
Hier z.B. mit diesem Film in 1080p:

Mein Mid-2007er MBP mit 2,2 GHz Core 2 Duo und GeForce 8600M GT mit 128 MB VRAM hat schon mal kein Problem damit...

Bei mir ruckelts im Schnitt mit 15 Bildern/s. beim 2009er Mac Mini mit 9400m.
alfrank
Auch am 2009er Mac mini keine Ruckler oder sonstigen Probleme mit obigem Film. Die CPU-Last ist fast Null, abgespielt natürlich über den QuickTime Player...

Bei mir ruckelts im Schnitt mit 15 Bildern/s. beim 2009er Mac Mini mit 9400m.
0
HR03.05.0923:23
Ich erfreue mich inzwischen auch einem Mac mini

2,26 GHz
4 GB Memory
320 GB Festplatte

Das Gerät läuft bei mir als Server, wobei ich ihn zusätzlich noch als Arbeitsplatzrechner nutze. Wichtig war mir dabei der Stromverbrauch. Zuerst war ich geschockt, dass der Mini selbst im ausgeschalteten Zustand 7,6W verbraucht. Dann habe ich aber festgestellt, dass das nur daran liegt, weil ich mein Elgato EyeTV 310 und meine iSight über Firewire am Gerät angeschlossen hatte.

@alfrank
Ich glaube dein Messgerät funktioniert nicht richtig oder misst die Scheinleistung.

Also ich habe folgende Werte gemessen:

ausgeschaltet: 0,8W
Ruhezustand: <1W
Eingeschaltet ungenutzt (Leerlauf): 12,6W
normales Arbeiten: 15 - 20W
Intensives Arbeiten (Film über EyeTV, Scannen,...): 35 - 40W

Also das ideale Gerät als Server. Absolut leise und schnell genug für meine Belange.
Meinen bisherigen Mac mini mit G4 schicke ich damit in Rente und verbrauche nur noch die Hälfte an Strom.

Mein EyeTV werde ich demnächst vom Firewire abziehen wenn ich das nicht brauche, da gehen da permanent 7W durch.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen