Forum>Hardware>MBP: Verschmortes Netzteil

MBP: Verschmortes Netzteil

JuL!15.04.0912:01
Ich musste heute feststellen, dass das Kabel an meinem Netzteil anfing, vor sich hin zu schmoren... Zunächst war ich etwas entsetzt, dass meine Bude hätte abbrennen können, wenn ich nicht zufällig dabei gewesen wäre. Nun habe ich das Problem, dass ich keine Garantie mehr auf das MBP habe. Ersetzt Apple sowas trotzdem? Wo bekomme ich einen preiswerten Ersatz?
0

Kommentare

tobymac.ch
tobymac.ch15.04.0912:38
Wird soweit ich weiss, kostenlos ersetzt.. Serienfehler....
„GBY“
0
wordwar15.04.0912:58
wie immer apple care kontaktieren auf kulanz hoffen, der serienfehler den apple meist problemlos ersetzt bezieht sich genau auf das andere ende am mag safe adapter. apple care 01805 00 94 33
0
JuL!15.04.0913:17
... habe gerade 15min mit Apple telefoniert und sie sagten mir, dass sie diese Seite – also am Netzteil – nicht ersetzen, sondern nur am MagSafe-Adapter, weil es sich nicht um einen Serienfehler handelt. Das ist echt geil: Die eine Seite des Kabels würden sie ersetzen, die andere nicht. Ey, Mann, ich liebe Apple. Ich habe kein einziges Gerät – nicht einmal gehört – dass es einfach mal eben wg. Kabelbruch durch fackelt. Apple ist mal wieder zum... egal. Der Sachbearbeiter meinte noch, dass es normal sei, dass es als Verschleissgegenstand alle paar Jahre ersetzt wird... *sick*
0
4H3ad15.04.0913:23
Hatte genau den gleichen Fehler, ich habe es problemlos ersetzt bekommen.
Geh zum nächsten Service Partner und zeig es dem.
0
fabian2de15.04.0913:31
Sehr komisch, ich habe deinen Beitrag gelesen, mir gedacht "Wie kann das denn passieren?" und mir dann mein Netzteil angeschaut.

Jaa, Schockmoment, meins sieht genauso aus! Aber definitiv erst seit Ostern, vorher hatte ich es noch in der Hand und das wäre mir sicher aufgefallen!

Falls du also eine Lösung gefunden hast, wäre ich froh darüber wenn du sie hier beschreibst!
Natürlich werde ich auch bei Apple anrufen, allerdings ist das Netzteil schon fast 3 Jahre alt, ohne ACPP...
Mal schauen was dabei rauskommt...
0
JuL!15.04.0913:34
fabian2de
...allerdings ist das Netzteil schon fast 3 Jahre alt, ohne ACPP...

Jap... dito.
0
fabian2de16.04.0913:38
Vorhin gerade war ich beim ASP, der hat sich mein Netzteil angeschaut, große Augen bekommen und gleich einen Kulanzantrag gestellt

Er (also genauer gesagt es war eine Sie) meinte, sie würde soetwas öfter haben, gerade im Sommer .
Auf jeden Fall hat sie meins dabehalten und benachrichtigt mich, sobald Ersatz angekommen ist!

Vorher hab ich noch bei Apple angerufen und mir eine Bearbeitungsnummer geholt. Die wollte sie aber gar nicht wissen, nur die Seriennummer des MacBook Pros, zu welchem das NT gehört.

Ich sag bescheid, wenn das neue Gerät da ist!
0
Deflator
Deflator16.04.0915:17
Hätte mich auch gewundert, wenn Apple sich in dem Fall nicht kulant zeigen würde.
0
JuL!16.04.0920:33
Also: Ich war heute bei Gravis in Stuttgart und die haben einen Ersatz strikt abgelehnt. Auch einen Kulanzantrag. Begründung: Der Rechner ist schon drei Jahre alt. Hm... da habe ich gesagt, dass ich das dann halt selbst löten werde. Das hat mir der Mitarbeiter dann dringend abgeraten, weil dann sonst das MBP auch hops gehen könnte. Naja, hab halt nicht mal eben 90 Kröten rumliegen. Ich verwende es jetzt erstmal noch so und werde es am WE löten. Das Ergebnis werde ich dann hier präsentieren... (sofern der Rechner dann noch lebt )
0
twilight
twilight16.04.0920:45
JuL!
... habe gerade 15min mit Apple telefoniert und sie sagten mir, dass sie diese Seite – also am Netzteil – nicht ersetzen, sondern nur am MagSafe-Adapter, weil es sich nicht um einen Serienfehler handelt. Das ist echt geil: Die eine Seite des Kabels würden sie ersetzen, die andere nicht. Ey, Mann, ich liebe Apple. Ich habe kein einziges Gerät – nicht einmal gehört – dass es einfach mal eben wg. Kabelbruch durch fackelt. Apple ist mal wieder zum... egal. Der Sachbearbeiter meinte noch, dass es normal sei, dass es als Verschleissgegenstand alle paar Jahre ersetzt wird... *sick*

Nun, wenn dann würde ja nicht das Kabel ersetzt werden, sondern das gesamte Netzteil. Und der Serienfehler bezieht sich auf die Zugentlastung direkt hinter dem MagSafe-Anschluss. Wenn der hinüber ist wird das Netzteil (sic!) getauscht, ich glaube bis 2 Jahre nach Kauf aka innerhalb der Gewährleistung. Apple kommt damit eigentlich in erster Näherung seinen Händlern entgegen

Und wenn so ein Kabel durchschmokelt deutet das auf einen Kabelbruch hin und das wiederum auf nicht sachgerechte Handhabung. Schaut man sich das Bild mal etwas länger an, fällt auch auf, dass der eine Flügel der Kabelhalter auch angekratzt und evtl. schief ist. Ich würde da auch innerhalb der Garantiezeit meine Zweifel haben, das Ding zu tauschen

Peter
„Auch dienstlich tu ich mir garantiert kein Windows an!“
0
JuL!16.04.0921:13
twilight
Und wenn so ein Kabel durchschmokelt deutet das auf einen Kabelbruch hin und das wiederum auf nicht sachgerechte Handhabung. Schaut man sich das Bild mal etwas länger an, fällt auch auf, dass der eine Flügel der Kabelhalter auch angekratzt und evtl. schief ist. Ich würde da auch innerhalb der Garantiezeit meine Zweifel haben, das Ding zu tauschen

Unsachgemäße Handhabung zu unterstellen wäre doch etwas weit hergeholt. Immerhin hatte ich vorher ein iBook, wo ebenso ein Kabelbruch vorlag und ich somit bereits wegen dem Problem sensibilisiert war, und ich somit immer ohne Last Kabel aufwickelte.
Ein Bekannter, der äußerst bewandert ist auf dem Gebiet Elektronik, meinte auch, dass dieses System von Apple zwar praktisch ist, aber releativ früh zu Kabelbruch führt, weil die Wicklung sehr eng ist und in beide Richtungen stattfindet. In dem dünnen Kabel verändert sich durch das ziehen und stauchen die Flechtung und es entstehen Beulen. Das ist schonmal eine gute Voraussetzung für einen baldigen Kabelbruch. So war es auch bei mir. Wessen MBP-Kabel hat keine Beulen oder Verwindungen an den Enden? Das ganze Ding ist etwas fehlkonstruiert - eigentlich hätte die Wandung insgesamt dicker gemacht werden müssen.
0
exAgrajag16.04.0922:56
Ein Netzteil ein Verschleisteil?!? Haben die noch alle? Ein Netzteil sollte locker 10-20 Jahre schaffen. Ich wüsste jetzt nicht ein einziges Netzteil, was mir vorzeitig gestorben wäre. Die haben alle das Gerät, was sie betrieben haben, überlebt.

Ich wickle mein Kabel immer in einem Radius von ca. 10-12cm zusammen und lege es parallel neben das Netzteil in die Tasche. Das Kabel ist absolut gerade – nur am Austritt aus dem Netzteil will es Wellen schlagen (Batterien haben für dieses Foto nicht mehr gereicht ). Das passierte schon sehr früh, nach wenigen Wochen. Das Kabel wollte auch immer aus dem Knickschutz rausrutschen. Ich hab die Ummantelung dann schliesslich mit Sekundenkleber an den Knickschutz geklebt. Seitdem ist es nicht schlimmer geworden.

Das Kabel bei diesen Netzteilen ist echt nicht gut. Was mich dabei auch ein bisschen ank... ist, daß man diese Stecker nicht bekommt. Man muss entweder Basteln, was für viele nicht infrage kommt, oder man darf ein komplettes Netzteil neu kaufen – wegen eine 1-2€ teuen Bauteils. Apple, das ist nicht grün.
0
fabian2de16.04.0923:48
Guten Tag,

fürs Netzteil wurde Kulanz gewährt, müsste morgen hier sein.

Diese Mail habe ich heut Nachmittag bekommen, von meinem ASP. Also denke ich mal, dass du das Löten wirklich lassen solltest. Such' dir einen anderen ASP! Mein MacBookPro war 3 Jahre alt (es war eins der ersten, die ausgeliefert wurden) und damit ist die Garantie schon eeewig zu Ende. Trotzdem wurde es getauscht!

Ich möchte nichts gegen Gravis sagen, aber OB getauscht wird, das entscheidet Apple und nicht Gravis! Ruf bei der Hotline an, lass dir eine Bearbeitungsnummer geben und geh zu einem anderen ASP. Dann läuft das Ich werd mir auf jeden Fall am Montag mein neues Netzteil abholen gehen!
0
dsquared17.04.0900:00
ich denke auch... mit etwas freundlichem nachdruck sollte es doch gehen... was ist wenn das netzteil die bude abfackelt und es dann zum versicherungsfall kommt...

die probleme mit dem netzteil gibt es seit es diese weissen gibt... vorher beim jojo ist mir das nicht bekannt gewesen...

hast Du zufaellig das mbp sogar beim service provider gekauft dann sollte er sich doch mal auch etwas mehr fuer seine kunden bemuehen...
ansonsten einfach nen andren versuchen...
0
oleg05417.04.0909:01
hatte auch eins mit kabelbruch an der stelle - nach wenigen wochen - wurde ausgetauscht. da ich aber nicht warten konnter, bis die das schicken, habe ich seither 2 (was ich aber sowieso gut finde - eines ist zuhause fix, das andere geht auf reisen) seither wickle ich erst nach ner großzügigen entlastungsschleife um die klappflügel. dennoch beult es wieder an der stelle. ich denke diese klappflügel sind einfach ein nettes gimmick (um die dosenwelt zu beeindrucken) - aber nicht wirklich zu ende designed.
da diese wickelflügel ein absolut unnötiger aber angenehmer luxus sind, sehe ich die schuldfrage hier eindeutig bei den designern. selbst wenn jemand ohne entlastungsschleife gleich auf die flügel wickelt. man muss sowas einfach fehlertolerant designen oder es einfach bleiben lassen. (warte sehnsüchtig auf "funkstrom"
mein haus, mein boot, mein pferd.... iMac 5k 12/2015, ipadPro+Pencil, mbAir 11" 2012, mbp 17" unibody 2011, mbp 17" 2006, mb weiss, mb Air...“
0
exAgrajag17.04.0909:17
oleg054: Diese Wickelflügel führen dazu, daß das Kabel generell mit zu kleinem Radius gewickelt wird. Dazu kommt noch, daß das Kabel dabei in den ersten Wickeln auch noch zu kantig gewickelt wird. Richtig übel ist das beim Netzteil vom MB oder den kleinen von den neueren MBP. Der Radius ist richtig klein. Ich hab bislang noch kein Kabel gesehen, was ständig um diese Wickelflügel gewickelt wird, was noch gut aussieht.

Ich wickle ja so wie weiter oben beschrieben auf, so gut wie jeden Tag min. 1x auf und 1x abwickeln (unterwegs auf Akku gearbeitet) bzw. je 2x, wenn ich das NT auch unterwegs benutzt hatte. Ich finde, mein Kabel sieht nach 2 1/4 Jahren noch echt gut aus.

Ich bin, was Kabel angeht, etwas eigen. Ich hänge zu Hause meine unbenutzten Kabel auf, damit sie schön glatt bleiben. Kabel für unterwegs wickle ich immer mit größtmöglichen Radius (rund) auf. Wirklich schlimm finde ich es, wie Kabel gewickelt sind, wenn man sie vom Hersteller bekommt. Oftmals würde die Verpackung locker eine knicklose Wickelung zulassen. Aber wenn man weiß wie, ist so ein Kabel ratzfatz (schonend) wieder glatt.

Unruhige Kabel machen MICH unruhig.
0
JuL!23.04.0910:08
So, da zwei Apple-Stellen mir den Service/Kulanz verweigert haben und ich wegen solcher bescheuerten Serienprobleme stinksauer auf Apple bin, weil ich es nicht einsehe, mal eben 90€ für so ein Netzteil denen in den Rachen zu schieben, habe ich nun selbst Hand angelegt. Im Prinzip ist so ein Kabelbruch ja eine äußerst triviale Sache. Nur ist es einfach bei den Netzteilen so, dass man da ein wenig brachialer werden muss und nicht einfach das Ding aufschraubt, etwas Kabel abzwickt und neu anschliesst...

Anbei nun die Bilder vom Ablauf... wer sich selbst mal probieren möchte (wobei ich natürlich für nix Haftung übernehmen kann und jeder sich selbst einschätzen sollte). Ich habe mir vom Nachbarn einen Lötkolben und Lötzinn besorgt; Schrumpfschlauch hatte ich noch übrig. Zudem braucht man noch ein einfaches Messer (ich hatte ein Teppichmesser).

Und das beste: Es rockt! Und es läuft (gefühlt!) besser als vorher.

0
JuL!23.04.0910:09
Bild 2

Erstmal den ganzen Kram freilegen.
0
JuL!23.04.0910:10
Bild 3
0
JuL!23.04.0910:11
Bild 4

Ursprünglich hatte ich gehofft, dass noch genügend Material vorhanden ist, dass ich das Netzteil nicht aufmachen muss, aber dem war natürlcih nicht so. Somit habe ich mit dem Messer das Loch vergrößert. Hierbei vorsichtig sein, dass man die nahe Platine und die aufgelöteten Kabelanschlüsse nicht verletzt.
0
JuL!23.04.0910:11
Bild 5
0
JuL!23.04.0910:12
Bild 6
0
JuL!23.04.0910:12
Bild 7
0
JuL!23.04.0910:13
Bild 8
0
JuL!23.04.0910:13
Bild 9

Voila! Sieht Scheiss aus, aber lädt einwandfrei.
0
JuL!23.04.0910:21
Worüber ich überrascht war, ist, dass im Netzteil wieder zwei Kabel vorhanden sind, die dann in ein gemeinsames Kabel übergehen. Das eine bildet den Kabelkern, das andere die Ummantelung – warum auch immer. Andere Netzteile haben ja auch zwei parallele Kabel... aber das ist natürlich praktisch zum reparieren.

Wichtig vorab ist, dass die Schrumpfschläuche bereits über das Kabel gezogen werden, bevor man mit löten anfängt. Im Bild 7 sieht man auch, dass ich noch ein kleines Kabelstückchen zusätzlich eingelötet habe, dass war nur deshalb, weil es einfach zu knapp war... kann man aber auch intelligenter lösen, wenn man vorher etwas genauer plant..

Das Endprodukt werde ich noch irgendwie verstärken, da das Kabel nun besonders verletzlich ist, weil es im Netzteil nach wenigen Zentimeter direkt auf die Platine aufgelötet ist. Der Vorteil dieser Öffnung ist, dass das Netzteil nicht mehr so heiss wird, wie vorher.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen