Forum>Software>Lightroom-Alternativen: Wer hat schon mehrere ausprobiert?

Lightroom-Alternativen: Wer hat schon mehrere ausprobiert?

sonorman
sonorman03.02.1912:11
Hi Forum!

Da mein Lightroom 6 mit dem nächsten großen macOS-Update nicht mehr laufen wird und ich Adobes Abo-Pfad nicht folgen werde, bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Derzeit teste ich gerade ON1 Photo RAW. Das bietet einige wirklich tolle Features und vor allem gibt es da einen Lightroom-Importfilter! Damit kann ich alle meine Bilder samt Einstellungen übernehmen. Ein ganz wichtiges Kriterium. Außerdem hat ON1 ziemlich mächtige Tools zur Bearbeitung, die teilweise sogar Photoshop-Qualitäten haben – inkl. Layerbearbeitung.

Aber, wie das immer so ist, gibt es auch Nachteile. Beispielsweise kann man im Entwicklungsmodus keine Bilder löschen. Dazu muss man erst wieder in den Browse-Modus wechseln. Wie doof ist das denn? Und noch schlimmer: Der Export entwickelter RAW-Bilder zu JPEGs dauert unfassbar lange. Für rund 200 Bilder, die ich gerade exportiere, ist der schon über 20 Minuten in Gange. Und das auf dem iMac Pro. Mit LR geht das in weniger als einer Minute.

Welche Pro/Kontra-Erfahrungen habt Ihr mit anderen LR-Alternativen? Bevor ich mich jetzt ans Testen von beispielsweise Luminar mache, würde ich gerne erst mal Eure Meinung hören, insbesondere über etwaige große Nachteile, wie den lahmen Export bei ON1.
0

Kommentare

fliegerpaddy11.02.1911:49
Zum Stichwort bei Lightroom bleiben: Dazu hatte ich im Laufe des Fadens hier schon etwas geschrieben. Auch ich wollte weg vom Abo und habe mir 2017 Capture One gekauft. Viele, viele Stunden habe ich investiert, um die Bildverwaltung zu nutzen. Es funktionierte einfach nicht so recht und es gab reichlich Datensalat, wenngleich die Bildqualität schon eine Spur besser ist als bei Lightroom - letzteres hat aber aufgeholt, wie ich finde. Am Ende ist es also doch wieder Lightroom geworden und ich habe nicht mal ein schlechtes Gefühl dabei. Das Abo kaufe ich einmal im Jahr bei amazon im Angebot und komme somit auf weniger als 10 Euro im Monat. Capture One mit seinen jährlichen 150-Euro-Updates ist teurer.
+1
sonorman
sonorman11.02.1912:57
camaso
Danke für diese Angaben. DxO verarbeitet die Bilder im Hintergrund. Willst Du mal einen Test damit machen?
Ja vielleicht. Capture One steht aber etwas höher auf meiner Liste.
0
ela11.02.1915:42
camaso
Danke für diese Angaben. DxO verarbeitet die Bilder im Hintergrund. Willst Du mal einen Test damit machen?
Hat DxO (wir reden von "Photo Lab"?) im letzten Jahr deutlich etwas an der Geschwindigkeit gedreht? Die Regler waren bei mir extrem träge (also bis ich eine Auswirkung auch scharf gesehen konnte).
Gibt es inzwischen eine Stichwortverwaltung, Suche nach Bildern etc.?

Oder meinst Du nicht Photo Lab sondern etwas anderes? Vielen Dank.
0
camaso
camaso11.02.1916:49
Ich habe mit Sonorman nur über die Teilfrage der Entwicklungsgeschwindigkeit gesprochen, wie hier exakt ausformuliert.
+1
ela12.02.1908:09
camaso
Ich habe mit Sonorman nur über die Teilfrage der Entwicklungsgeschwindigkeit gesprochen
Alles klar, Missverständnis meinerseits. Danke
0
teorema67
teorema6712.02.1912:44
ela
… schlicht und ergreifend gar keine andere Wahl als On1

Bei ON1 gefallen mir vor allem Square Thumbnails und das schnelle Rendering der Bilder in der Browse-Sektion. Aber in der Bildbearbeitung fühlt es sich IMO recht zäh an.

Indiskutabel ist zumindest hier der elend langsame Download der Software, der mit den Updates alle paar Monate fällig wird.
„Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten. (Christian Morgenstern)“
0
camaso
camaso14.02.1915:17
Falls interessant: DxO PhotoLab hat nun eine PhotoLibrary integriert. Was die kann, weiss ich allerdings nicht.
+1
flowyrob17.02.1914:48
Muss meinen Beitrag kurz erklären. Ich habe ein überdurchschnittliches Talent, wichtige Infos zu überlesen. Daher habe ich den Wink mit LR 6 auch nicht mitbekommen. Sorry 4 that.

Ich würde dennoch bei LR & PS bleiben. Mein MBP ist noch nicht angekommen (danke Apple) daher warte ich auch noch mit On1. Dieses würde ich gerne testen. Kann jetzt aber schon sagen das ich Adobe nicht ersetzen, maximal damit ergänzen würde.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Rob
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen