Forum>Musik>Könnten airplayfähige TVs (ab 2019) Ton über Homepod ausgeben?

Könnten airplayfähige TVs (ab 2019) Ton über Homepod ausgeben?

PHILiPod19.04.1919:15
Hallo,
ich habe eine Frage zu dem neuen Airplay, den neuen airplayfähigen TVs (ab 2019) und dem Homepod. Könnten airplayfähige TVs eigentlich auch ihren Ton über die Homepods abspielen? Und wenn ja, würde dass nur beim Spiegeln funktionieren oder auch wenn man normales Fernsehen schaut oder z.B. Netflix, Amazon Prime streamt. Ich habe schon etwas im Netz recherchiert, aber leider keine richtig zufriedenstellende Antwort gefunden.
Viele Grüße und schöne Ostern!
0

Kommentare

Ely
Ely20.04.1908:24
Ich streame Amazon per AirPlay, einem Beamer und BT-Lautsprecher.

Das iPhone schickt das Bild an den Beamer, den Ton per BT an die Lautsprecher.

Wichtig ist, daß der BT-Empfänger keinen Input-Lag hat, also der Ton quasi in Echtzeit aus den Boxen kommt. Das geht mit manchen Sony und allen Bose. Bei reinem Audio ist das zwar nicht ganz so übel, aber bei Video hängt der Ton dann dem Bild hinterher.

Netflix unterstützt außerdem generell kein AirPlay, Prime schon.
„Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.“
-1
HuHaHanZ
HuHaHanZ20.04.1909:15
Da noch keine Geräte diese Funktion anbieten wird man da auch erst abwarten müssen wie das ganze umgesetzt wird. Ich würde aber mal sagen das es funktionieren wird, ob dann wieder einzelne Apps das ganze nicht anbieten muss man auch abwarten, bzw. ist es ja eine Funktion des TV Gerätes. Man wird sehen....
0
Caliguvara
Caliguvara20.04.1910:40
Kommt drauf an, ob die Fernseher nur als Receiver oder auch als Sender funktionieren. Dazu habe ich bisher aber noch nichts gesehen.
„Don't Panic.“
0
Ely
Ely20.04.1912:51
Der TV muß kein Sender sein. Der Ton kann vom iPhone/iPad per BT direkt an die Boxen und das Bild per AirPlay an den TV gehen.

So mache ich das mit Amazon Prime. Anstelle eines TV ist es halt ein Beamer. Wie bereits gesagt, ist AirPlay bei Netflix nicht möglich.
„Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.“
0
HuHaHanZ
HuHaHanZ20.04.1913:11
Wenn ich das richtig verstehe geht es hier ausschließlich um AirPlay nicht BT, was der HomePod ja auch nicht unterstützt. Wenn also auf einem TV Gerät mit AirPlay 2 nun ein Video über das iPhone wiedergegeben wird ist die Frage ob der Ton an einen HomePod weitergeleitet werden kann. Sender und Empfänger.
0
Ely
Ely20.04.1913:18
Wenn der TV AirPlay kann, kann man den Ton dennoch per BT abzweigen.

Daß der HomePod kein BT hat, war mir nicht bewußt. Dann ist das alles natürlich hinfällig und wird nicht funktionieren. Und irgendwie schon seltsam, daß ein solcher Lautsprecher kein BT beherrscht
„Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.“
+1
M@rtin20.04.1920:44
Ely
... Und irgendwie schon seltsam, daß ein solcher Lautsprecher kein BT beherrscht
BT ist für HiFi-Ansprüche nicht geeignet, daher hat Apple bewusst auch für die Audio-Wiedergabe auf LAN bzw. WLAN gesetzt. Wer das Gegenteil behauptet, hat Tomaten auf den Ohren!

Im Übrigen: bei eine AppleTV (4 oder 4K) kann man die Audioausgabe sehr wohl auf ein anderes AirPlay-fähiges Gerät umschalten. Wenn diese Funktionalität auch Bestandteil der Fernseher seien soll, wird das gehen. Aber, ich las, dass die Implikation von AirPlay je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen soll. Gerade bei Samsung sollen es nur die rudimentären Funktionen sein... Abwarten und Tee trinken, bis die ersten Geräte erhältlich sind.
+2
Ely
Ely20.04.1921:02
Bose z. B. überträgt per BT die AAC-Dateien direkt und ändert daran nichts, also keine Einbußen beim Klang (also keine zusätzliche Kompression). Das sollte dann auch Apple beim AirPod ermöglichen können. Der klanglich auch nicht gerade High Fidel ist, viel Baß, aber sonst ist es eher dürftig.
„Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.“
-1
M@rtin21.04.1909:53
Die Klangeinbußen aufgrund der Übertragung sind mir im Fahrzeug deutlich aufgefallen, obwohl hier ähnlich der Bass zu brummelig ist. Unabhängig davon ist selbst während der Fahrt mit vielen Umweltgeräuschen ein deutlicher Unterschied zwischen Streamen mit BT oder WLAN aufgefallen. Leider hat Audi das Streamen per WLAN über deren App gestrichen.
+1
M@rtin21.04.1909:58
M@rtin
... Implikation von AirPlay je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen soll...
Die Rechtschreibkorrektur hat wieder mal zugeschlagen: sollte "Implementierung" heißen
0
M@rtin21.04.1910:03
Ely
...Das sollte dann auch Apple beim AirPod ermöglichen können.
Apple unterstützt weder per Hardware, noch per Firmware BT auf dem AirPod, auch weil Apple das im Grunde hervorragend funktionierende eigene AirPlay nutzt, gerade weil es ohne Latenz von Bild und Ton auch bei Ausgabe auf verschiedenen Wiedergabegeräte funktioniert Oder anders ausgedrückt, nur wenn die Geräte AirPlay zertifiziert sind, funktioniert die reibungsfrei Wiedergabe von Bild und Ton ohne zeitlichen Versatz.
0
PHILiPod21.04.1914:46
Vielen Dank für die vielen helfenden Kommentare und frohe Ostern!
+1
tomtom00700
tomtom0070023.04.1907:44
So lange das noch sperrbar ist wird sich das sowieso nicht praktisch durchsetzen.

Mein iPad streamt an den HomePod - Nun starte ich Sky und der HomePod läuft mit der Musk weiter (normal würde er die Musik stoppen und zu Sky wechseln) - Bei Sky wird aber die Ausgabe über die Lautsprecher vom iPad gespielt und die Musik läuft am HomePod weiter...
Sky unterstützt also überhaupt keine Ausgabe.
0
becreart
becreart23.04.1907:58
tomtom00700

Doch gestern gerade mit der Sky App vom iPad auf den Home Pod gestreamt.
0
Ely
Ely23.04.1908:00
Deswegen bleibe ich bei Prime. Das ist völlig offen und ich kann damit Bild und Ton ausgeben, wie ich will.

Wenn das bei Prime auch eingeschränkt wird, gibt‘s bei mir kein Streaming (ich nutze nur Video-Streaming) mehr. Gängeleien aller Art lehne ich ab.
„Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.“
0
becreart
becreart23.04.1908:08
Ely

Aber das geht doch bei Netflix, Prime und Sky.
0
tomtom00700
tomtom0070023.04.1908:15
becreart
tomtom00700

Doch gestern gerade mit der Sky App vom iPad auf den Home Pod gestreamt.

Hmm, bei mir .... warte....Homepod ausgewählt und Sky gestartet... Nichts Der Ton kommt aus dem iPad. Wenn ich nachschaue steht unter Ausgabe auch HomePod nur da kommt kein Ton raus.

Skygo App ?
0
Dirk!23.04.1908:17
becreart
Ely

Aber das geht doch bei Netflix, Prime und Sky.

Nein, Netflix hat es gerade abgeschafft, dass man per Airplay Videos gucken kann!
+1
becreart
becreart23.04.1908:43
tomtom00700

In der ganz normalen Sky App ohne go



Wenn du die Tonausgabe in der App beim Videostream einstellst?

Dirk!

Was meinst du? Netflix gibt Ton und Video via Airplay aus, seit es Airplay gibt.
-1
Dirk!23.04.1909:00
becreart
Dirk!

Was meinst du? Netflix gibt Ton und Video via Airplay aus, seit es Airplay gibt.

siehe hier:

Und wenn ich schreibe „gerade erst abgeschafft“, dann meine ich das auch so.
0
promac
promac23.04.1909:59
M@rtin
BT ist für HiFi-Ansprüche nicht geeignet, daher hat Apple bewusst auch für die Audio-Wiedergabe auf LAN bzw. WLAN gesetzt. Wer das Gegenteil behauptet, hat Tomaten auf den Ohren!

Mal wieder "gefährliches Halbwissen" ....

https://www.aptx.com/aptx-hd

Zitat:
Supports 48kHz / 24bit LPCM audio data

oder auch hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/AptX#aptX_HD

Zitat:
Das auch als aptX Lossless bekannte aptX-HD hat eine Bitrate von 576 kbit/s. Es unterstützt hochauflösendes Audio mit Abtastraten von bis zu 48 kHz und Abtastauflösungen von bis zu 24 Bit. Die "nahezu verlustfreie" Codierung sorgt für eine hochauflösende Audioqualität im Frequenzbereich zwischen 20 Hz und 20 kHz und einen Dynamikumfang von mindestens 120 dB.
0
M@rtin23.04.1911:33
Was nützt mir das, wenn das nicht unterstützt wird? Unterstützt iOS das? Zumindest hat es Apple lange Zeit nicht unterstützt. Und in meinem Fahrzeug wird es wohl auch so sein. Ob es am Fahrzeug liegt, oder am iPhone, weiss ich nicht.
0
tomtom00700
tomtom0070023.04.1912:18
Hallo becreart,

leider gibt es diese App nicht in Deutschland. Sky ist halt ein Sche*ssladen der in Deutschland alles sperrt und noch nicht mal die Apps für ein IPadPro11 Optimiert hat...

becreart
tomtom00700

In der ganz normalen Sky App ohne go

Wenn du die Tonausgabe in der App beim Videostream einstellst?
0
M@rtin23.04.1912:34
Die eigentliche Frage war ja: kann ein neuer Fernseher mit AirPlay-Implementierung den Ton per AirPlay an andere AirPlay-Audio-Geräte übertragen?

Fazit: ein Apple TV 4 (K) kann das, aber ob die Fernseh-Herstller das auch implementieren, ist zumindest fraglich. Daher würde ich die Kaufentscheidung daran nicht festmachen, sondern lieber ein AppleTV einplanen, wenn es nicht so klappt.

Der Grund dafür, wenn es nicht klappt, könnte auch in dem Aspekt liegen, dass die Hersteller eigene Soundsystem zum Fernseher verkaufen wollen und daher sparsam mit der Umsetzung seien werden.

Und noch ein Aspekt: Live-Fernsehen wird auch weiterhin nur über eingebaute Lautsprecher oder deren Soundsystem wiedergegeben. AirPlay wird sicherlich nur bei gestreamten Inhalten möglich sein, so, wie es auch beim Einsatz eines AppleTV der Fall ist, falls die Hersteller wirklich alles implementieren.
0
promac
promac23.04.1912:47
M@rtin
Was nützt mir das, wenn das nicht unterstützt wird?

Ich lach mich schlapp, deine Aussage war:
M@rtin
BT ist für HiFi-Ansprüche nicht geeignet

So kann man natürlich das eigene "Nichtwissen" auch darstellen ...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen