Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>MacTechNews>Kann man die Frage nach Push-News bitte abstellen?

Kann man die Frage nach Push-News bitte abstellen?

piik
piik12.01.2011:47
Alle paar Tage nervt diese Box:



Reicht es nicht, wenn man einmal nein klickt? Sie erscheint alle paar Tage wieder.
+13

Kommentare

Dattelpalme
Dattelpalme12.01.2012:18
Vielleicht als vorübergehende Lösung:

Safari → Einstellungen → Websites → Mitteilungen → Websites erlauben, nach Berechtigungen zum Senden von Benachrichtigungen zu fragen - deaktivieren.
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck12.01.2012:38
Die sollte nur einmal pro glaub ich Jahr wieder erscheinen. Hast du irgendwie Cookies für MTN deaktiviert?
0
piik
piik12.01.2013:14
Nein, ich habe die Cookies erlaubt. Ich werde ja auch automatisch angemeldet.
Ich beobachte das mal weiter und melde mich, wenn es nochmal auftaucht.
Vielleicht war es ja nur vorübergehend mehrfach.
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck12.01.2013:26
Das ist auch die erste Beschwerde, die wir diesbezüglich erhalten...meld dich einfach, wenns wieder auftritt und wir gucken mal nach.
+1
piik
piik12.01.2014:24
Okay, mache ich.
0
HuHaHanZ
HuHaHanZ12.01.2017:18
Ist bei mir auch so, kam seit Einführung bisher dreimal.
+2
Rosember12.01.2017:20
Bei mir auch ca. dreimal.
+2
Hapelein13.01.2000:40
Hatte ich auch schon mehr als ein Mal.
0
marco m.
marco m.13.01.2004:28
Mendel Kucharzeck
Das ist auch die erste Beschwerde, die wir diesbezüglich erhalten...meld dich einfach, wenns wieder auftritt und wir gucken mal nach.

Ist bei mir auch so.
War jetzt schon das dritte Mal innerhalb von 2 Wochen.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+1
sierkb13.01.2006:09
piik
Kann man die Frage nach Push-News bitte abstellen?

Ja, kann man. Zum Beispiel Du selbst in/mit Deinem Browser (welche diesbzgl. Gott sei Dank immer restriktiver werden und diese nervige Unart zunehmend weiter einschränken und in Zukunft dem Vernehmen nach standardmäßig auf deaktiviert schalten bzw. unterbinden, weil sie wissen, dass es die Nutzer nur noch nervt, so Überhand hat der inzwischen inflationäre Einsatz davon bei Webseitenbetreibern bekommen, bedauerlich, dass MTN das nun auch für sich entdeckt hat und einsetzt).
Dattelpalme
Safari → Einstellungen → Websites → Mitteilungen → Websites erlauben, nach Berechtigungen zum Senden von Benachrichtigungen zu fragen - deaktivieren.

+1

Ich ergänze/vervollständige um das Gleiche für

Mozilla Firefox
Mozilla Support: Benachrichtigungen in Firefox

Google Chrome:
Google Chrome-Hilfe: Benachrichtigungen aktivieren oder deaktivieren
Sie können Chrome so einrichten, dass Sie Benachrichtigungen von Websites, Apps oder Erweiterungen erhalten, z. B. Erinnerungen an Besprechungen.

Ab Chrome 80 (Release-Datum 04.02.2020):
Chromium Blog (07.01.2020):
Introducing quieter permission UI for notifications

Apple Safari:
Apple: Safari Benutzerhandbuch: Anpassen von Website-Mitteilungen in Safari auf dem Mac
Wenn Websites dir Mitteilungen schicken dürfen, dann erscheint jede Mitteilung rechts oben auf deinem Bildschirm. Du erhältst auch dann Mitteilungen von Webseiten, wenn diese nicht geöffnet sind – und auch wenn Safari nicht geöffnet ist.
+4
Hapelein13.01.2008:21
sierkb
piik
Kann man die Frage nach Push-News bitte abstellen?

Ja, kann man. Zum Beispiel Du selbst in/mit Deinem Browser (welche diesbzgl. Gott sei Dank immer restriktiver werden und diese nervige Unart zunehmend weiter einschränken und in Zukunft dem Vernehmen nach standardmäßig auf deaktiviert schalten bzw. unterbinden, …

Ist deaktiviert. Kommt trotzdem.
0
Marcel Bresink13.01.2008:40
Mendel Kucharzeck
Die sollte nur einmal pro glaub ich Jahr wieder erscheinen. Hast du irgendwie Cookies für MTN deaktiviert?

Das hört sich so an, als würde diese Funktion über ein Tracking-Cookie gesperrt. Solche Cookies werden von modernen Browsern wie Safari automatisch gelöscht, dieses Verfahren kann also nicht funktionieren.
sierkb
Ja, kann man. Zum Beispiel Du selbst in/mit Deinem Browser

Nein, auch dieser Mechanismus funktioniert bei MTN nicht.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2008:43
Ok, gucken wir uns an! Danke für die Rückmeldungen!
+2
beanchen13.01.2008:46
Nicht nur die Frage nach den Nachrichten, auch die Privacy-Einstellungen kommen bei mir 1-2 mal die Woche, aktuelles System, aktuelles Safari, keine Tricks und Kniffe.
„Nicht alles, was heute neu ist, wird morgen früher besser gewesen sein werden. Manches wir einfach nur vergessen.“
+2
Rosember13.01.2009:51
Auch bei mir sollte bereits das Fragen blockiert sein - funktioniert aber nicht.
Ist das jetzt ein Fehler, den man Apple melden sollte?
Oder geht das auf das Konto von MTN?
Ich erlebe diese Hartnäckigkeit bisher nur bei MTN ...
beanchen
Nicht nur die Frage nach den Nachrichten, auch die Privacy-Einstellungen kommen bei mir 1-2 mal die Woche, aktuelles System, aktuelles Safari, keine Tricks und Kniffe.
Auch das muss ich bestätigen.
0
derguteste
derguteste13.01.2010:00
beanchen
Nicht nur die Frage nach den Nachrichten, auch die Privacy-Einstellungen kommen bei mir 1-2 mal die Woche, aktuelles System, aktuelles Safari, keine Tricks und Kniffe.

Hier ebenfalls.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2010:14
Nochmal um sicher zu gehen: Ihr klickt auf "Nein, Danke", dann kommt die Abfrage erstmal nicht mehr – aber nach ein paar Tagen ist die wieder da, ja?
+1
Rosember13.01.2010:27
Mendel Kucharzeck
Nochmal um sicher zu gehen: Ihr klickt auf "Nein, Danke", dann kommt die Abfrage erstmal nicht mehr – aber nach ein paar Tagen ist die wieder da, ja?
Nein. Bei den Privacy-Einstellungen habe ich die minimale Konfiguration eingestellt und dann auf "OK" geklickt, Seither ist diese Anfrage schon vier oder fünf Mal wieder aufgepoppt. Mit weiterhin minimaler Konfiguration. Die wird also irgendwo korrekt gespeichert. Ich prüfe das kurz, dann habe ich immer erneut of "OK" geklickt.
0
Ely
Ely13.01.2010:28
Mendel Kucharzeck
Nochmal um sicher zu gehen: Ihr klickt auf "Nein, Danke", dann kommt die Abfrage erstmal nicht mehr – aber nach ein paar Tagen ist die wieder da, ja?

Genau so. Bei aber nicht nach ein paar Tagen, sondern eher im (unregelmäßigen) Rhythmus von 1,5 bis zwei Wochen.
+2
adiga
adiga13.01.2010:35
derguteste
beanchen
Nicht nur die Frage nach den Nachrichten, auch die Privacy-Einstellungen kommen bei mir 1-2 mal die Woche, aktuelles System, aktuelles Safari, keine Tricks und Kniffe.

Hier ebenfalls.
Hier ebenfalls. Obwohl ich sie jedesmal annehme. Allerdings nur auf MBP, interessanterweise nicht auf dem iMac.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2012:40
Haben uns das Problem gerade angesehen – leider grätscht uns die "dumme" Safari Tracking Prevention dazwischen. Dort haben Cookies, welche aus Javascript heraus gesetzt werden, nur noch 7 Tage Gültigkeit (völlig egal um was für Cookies es sich handelt). Wir arbeiten an einem Workaround.
+3
piik
piik13.01.2013:26
Mendel Kucharzeck
Haben uns das Problem gerade angesehen – leider grätscht uns die "dumme" Safari Tracking Prevention dazwischen. Dort haben Cookies, welche aus Javascript heraus gesetzt werden, nur noch 7 Tage Gültigkeit (völlig egal um was für Cookies es sich handelt). Wir arbeiten an einem Workaround.
Interessant!
0
Rosember13.01.2013:37
Mendel Kucharzeck
Haben uns das Problem gerade angesehen – leider grätscht uns die "dumme" Safari Tracking Prevention dazwischen. Dort haben Cookies, welche aus Javascript heraus gesetzt werden, nur noch 7 Tage Gültigkeit (völlig egal um was für Cookies es sich handelt). Wir arbeiten an einem Workaround.
Darf ich mal ganz naiv fragen, wie hoch denn anteilig die Einnahmen durch solches Tracking für euch sind - gemessen am Betrieb dieser Seite?
Zeitschriften wie SPIEGEL u.ä. schotten sich hinter einer Bezahlschranke im Abo oder für einzelne Artikel ab. Ich empfinde dieses Tracking inzwischen als so unfreundlichen Akt gegenüber dem "Nutzer" (der zu nicht unwesentlichen Teilen ja gleichzeitig auch Verfasser der dann getrackten Inhalte ist), dass ich lieber solch ein Modell realisiert sehen würde, als ausgerechnet auf einer Seite, die oft genug die Sicherheit im Netz thematisiert, getrackt zu werden. Ich bin ein großer Fan von Transparenz. Und ich würde gerne lieber direkt bezahlen, als dass ich meine Daten in irgendwelche undurchsichtigen Kanäle absaugen lasse.
Aber ich mag zu einer Minderheit gehören.
-1
uwe_aus_messel13.01.2013:42
Mendel Kucharzeck
Haben uns das Problem gerade angesehen – leider grätscht uns die "dumme" Safari Tracking Prevention dazwischen. Dort haben Cookies, welche aus Javascript heraus gesetzt werden, nur noch 7 Tage Gültigkeit (völlig egal um was für Cookies es sich handelt). Wir arbeiten an einem Workaround.
Dann dürfte das in Safari auch erklären, warum in regelmäßigen Abständen von diversen Webseiten die Cookie-Frage immer wieder hochkommt.
+4
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2013:42
Rosember
Du hast mich falsch verstanden: Apple hat durch die Safari Tracking Prevention die Laufzeit von Cookies GENERELL beschränkt, wenn diese aus Javascript erzeugt werden.
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2013:43
uwe_aus_messel
Korrekt, ja. Das sind die Negativ-Auswirkungen davon...Die Tracking Prevention an sich ist gut, nur gibt es auch einige legitime Funktionalitäten, die dadurch eingeschränkt sind. Siehe z.B. Cookies für Nutzer-Präferenzen.
0
marco m.
marco m.13.01.2015:23
Danke für deine ausführliche Antwort!
Ihr müsst euch jetzt aber auch nicht den Kopf zerbrechen.
Ich kann damit leben, und wenn es zugunsten der Sicherheit ist, dann erst recht.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
rene204
rene20413.01.2015:43
Mendel Kucharzeck
... Dort haben Cookies, welche aus Javascript heraus gesetzt werden, nur noch 7 Tage Gültigkeit (völlig egal um was für Cookies es sich handelt). ...
Das erklärt, warum meine Favoriten auf niederschlagsradar.de immer im Wochentakt "verschwinden"...
„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
0
Rosember13.01.2016:35
Mendel Kucharzeck
Rosember
Du hast mich falsch verstanden: Apple hat durch die Safari Tracking Prevention die Laufzeit von Cookies GENERELL beschränkt, wenn diese aus Javascript erzeugt werden.
Das hatte ich verstanden. Meine Frage war eigentlich, ob sich dieses Tracking für Euch überhaupt lohnt und die Suche nach einer Alternative.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2016:39
marco m.
Zugunsten der Sicherheit ist es nicht – es ist zugunsten des Datenschutzes...an der Stelle frage ich mich aber, ob das der richtige Weg ist. Dort gibt es ja, außerhalb des Nutzertrackings, diverse sehr legitime Einsatzfelder (wie z.B. Nutzerpräferenzen usw.), für die sich auf die Domain beschränkte Cookies toll eignen.

rene204
Korrekt, das ist auch der Tracking Prevention geschuldet. Auch diverse andere Seiten, welche Cookies für zuletzt geöffnete Bereiche oder sonstigen Nutzerprefs nutzen, sind davon betroffen.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2016:40
Rosember
Cross-Site-Tracking ist seit der Tracking Prevention mit Safari (und auch Firefox) quasi tot auf Safari-lastigen Seiten.
+1
marco m.
marco m.13.01.2016:49
Mendel Kucharzeck
marco m.
Zugunsten der Sicherheit ist es nicht – es ist zugunsten des Datenschutzes...an der Stelle frage ich mich aber, ob das der richtige Weg ist. Dort gibt es ja, außerhalb des Nutzertrackings, diverse sehr legitime Einsatzfelder (wie z.B. Nutzerpräferenzen usw.), für die sich auf die Domain beschränkte Cookies toll eignen.
Verwechselt, also dann Datenschutz. Aber hast recht, ideal ist es nicht.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Rosember13.01.2017:06
Mendel Kucharzeck
Rosember
Cross-Site-Tracking ist seit der Tracking Prevention mit Safari (und auch Firefox) quasi tot auf Safari-lastigen Seiten.
Dann schaltet es doch einfach ab. Würde den meisten Nutzern gefallen. Und da es euch nix bringt, warum jetzt darum kämpfen, dass es wieder funktioniert?
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2017:19
Rosember
Du hast mich glaub ich nicht verstanden VÖLLIGST egal welche Werbeanbieter MTN einbindet – wir können trotzdem keine Cookies mehr für Nutzereinstellungen aus Javascript heraus mehr verwenden, da Safari diese, unabhängig von der Seite und deren Werbetreibenden, nur noch für 7 Tage zulässt.

Beispiel: Wenn eine leere Seite ohne Werbung und Content einen Cookie per Javascript setzt, ist dieser 7 Tage oder kürzer gültig – niemals länger.
+1
misc13.01.2017:26
Mendel Kucharzeck
[...] da Safari diese, unabhängig von der Seite und deren Werbetreibenden, nur noch für 7 Tage zulässt.

Weil es in der Vergangenheit halt zu oft zum Tracking missbraucht wurde. So ist das nunmal.
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2019:37
misc
Eben nicht. Wenn z.B. das Cookie als "Nur die Domain mactechnews.de darf lesen und schreiben" markiert ist, kann das eigentlich kein Dritter zum Tracken einsetzen. Es gibt dort ein paar "Tricks", dass es doch funktioniert, aber die hätte man eher bekämpfen sollen statt JS-Cookies quasi ganz zu verbieten.
+2
winfel13.01.2022:01
In vielen vielen Fällen könnte man – und sollte man vielleicht auch – Cookies durch Localstorage austauschen. Die Inhalte im localstorage werden nicht ständig hin-und-her-geschickt und für die meisten Einstellungszwecke sind sie genau so gut geeignet.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.2022:40
winfel
Nach meinem (begrenzten) Kenntnisstand unterliegt die Local Storage den selben Limitierungen – wäre ja auch sonst der perfekte Ersatz für Tracking-Cookies, oder?

Edit: Jup, ist genau so limitiert:
+1
piik
piik13.01.2023:09
Eine praktikable Lösung könnte sein, dass Einstellungen in der Account-Datenbank von MTN gespeichert werden.
Das kann Apple nicht löschen, niemand sonst kann drauf zugreifen und die Einstellung ist auf jedem Gerät gleich, mit dem man sich einloggt.
+8
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck14.01.2011:44
piik
Grundsätzlich hast du recht – in diesem Fall ist das aber problematisch. Viele unserer Leser haben mehrere Macs und wollen auf einem, zwei oder drei die Push-Nachrichten aktivieren oder deaktivieren. Hast du dann auf einem Mac "Nein, Danke" geklickt und wir speichern ein Flag im Nutzerkonto ab, ist das ja auf ALLEN Macs weg wenns im Nutzerkonto gespeichert ist.

Und aufgrund von Tracking-Gegenmaßnahmen gibt es keine "Geräte-ID" oder sonstiges, die wir zusätzlich ablegen könnten.
0
piik
piik14.01.2021:34
Mendel Kucharzeck
Und aufgrund von Tracking-Gegenmaßnahmen gibt es keine "Geräte-ID" oder sonstiges, die wir zusätzlich ablegen könnten.
Sowas hätte ich auch vermutet, nachdem ich wohl naiv kurzfristig angenommen hatte, dass man Browser und installierte Schriften etc. abfragen kann und so eine nahezu unique ID kreieren könnte. Scheinbar hat Apple diese früher übliche Praxis beschnitten.

Mir persönlich wäre es recht, wenn sich der Account auf allen Geräten gleich verhalten würde. Allerdings verstehe ich auch, dass das andere Leute anders sehen.
+2
piik
piik19.01.2014:54
Ha, heute war der Banner wieder da!
Tatsächlich genau nach 1 Woche.
Es liegt also tatsächlich am Löschen des Cookies durch Apple.
Aber egal, woran es liegt, es stört.
+2
MikeMuc19.01.2016:19
Ob es wohl eine Möglichkeit gibt, den /diesen Cookie per Script zu sichern und regelmäßig automatisch so wiederherstellen zu lassen auf das einem die MTN Einstellungen erhalten bleiben.
Wenn es schon keine „Whitelist“ für Cookies gibt, die man wirklich unbedingt behalten will und die auch nicht ungültig werden sollen.
+1
piik
piik20.01.2000:11
MikeMuc
Ob es wohl eine Möglichkeit gibt, den /diesen Cookie per Script zu sichern und regelmäßig automatisch so wiederherstellen zu lassen auf das einem die MTN Einstellungen erhalten bleiben.
Wenn es schon keine „Whitelist“ für Cookies gibt, die man wirklich unbedingt behalten will und die auch nicht ungültig werden sollen.
Ah, ich verstehe, eine leichte Umweglösung für MTN.
Das wäre denkbar. Bei jedem einloggen wird das Datum des Cookies gecheckt und wenn es älter als 24h ist automatisch neu geschrieben.
Treue MTN-Leser würden dann den wöchentlichen Banner nicht mehr bekommen.
Wäre vielleicht was für Mendel Kucharzeck
0
Sitox
Sitox20.01.2009:48
Dasselbe Verhalten hat ich unter Chrome/Android auch für eine ganze Weile. Inzwischen scheint es aber ganz verschwunden zu sein („gefühlt“ seit Nov./Dez.).
0
Rosember20.01.2010:52
Ja, die Uneinheitlichkeit zwischen verschiedenen Websites irritiert mich auch. Bei manchen sprangen derartige Abfragen einmal auf - und danach nie wieder. Bein anderen habe ich solche Fragen noch nie gesehen. Und ein ähnliches problem wie auf MTN kenne ich ansonsten nur noch von dpreview.com. Seltsam.
0
Hapelein20.01.2011:13
Kann man den Wunsch nach Push-Nachrichten nicht einfach im User-Profil ablegen? So wie die Schriftgröße…
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck20.01.2011:18
Hapelein
Siehe oben, das geht nicht so einfach
0
misc21.01.2012:21
Ich habe das Thema für mich gelöst, indem ich das div "divPushOrNotPush" im Content-Blocker eingetragen habe.
+1
LoCal
LoCal21.01.2012:26
Mendel Kucharzeck
Das ist auch die erste Beschwerde, die wir diesbezüglich erhalten...meld dich einfach, wenns wieder auftritt und wir gucken mal nach.

Beim mir kommt das auch im wochen/zweiwöchentlichem Rhythmus.
Gibt es einen Grund warum ihr nicht einfach nur das Sheet von Apple verwendet?
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.