Forum>Hardware>EyeTV Aufnahmen auf dem TV anschauen???

EyeTV Aufnahmen auf dem TV anschauen???

Rob
Rob14.04.0917:16
Hi,
mein EyeHome hat den Geist aufgegeben. Jetzt suche einen Nachfolger.

Mit welchen UPNP Clients habt Ihr gute Erfahrungen im Verbindung mit EYETV gemacht?

Für jede Info bin ich dankbar.

Gruß,
rob


0

Kommentare

cs414.04.0917:22
Wenn er nicht Netzwerkfähig sein muss dann WD-TV der spielt EyeTV Aufnahmen sogar in HD über USB Stick oder USB Festplatte:


oder mit Netzwerk Popcorn Hour:



0
Rob
Rob14.04.0917:31
cs4:
der Gag ist ja gerade das man die Sachen nicht erst kopieren muss, daher ist Netzwerk Fähigkeit Pflicht

der Popcorn Hour ist gut aus, hast du das Ding mit EyeTV Files schon mal testen können?

rob
0
JeanLuc714.04.0917:49
Ich benutz' die PS3 - allerdings kann ich mich erinnern, dass ich sie mit EyeTV nicht zusammengebracht habe, weshalb ich auf dem gleichen Rechner eine Minisoftware namens Medialink einsetze. Dazu kam noch, dass die DVB-C-MPEGs, die ich aufzeichne (EyeTV 610) oft nicht direkt kompatibel waren. Da hilft aber Bearbeiten in EyeTV selbst (also Anfang und Ende passend beschneiden).

Mit diesen Tricks und Hilfen kann ich auf die Aufnahmen von EyeTV zugreifen und sie per PS3 am Fernseher anschauen.

0
v3nom
v3nom14.04.0918:29
Oder als Dvd brennen…
0
BlackSeb
BlackSeb15.04.0907:42
PS3 und MediaLink funktionieren bei mir nach den letzten Updates recht gut mit EyeTV (DVB-T)
„The world is full of kings and queens who blind your eyes and steal your dreams – it’s Heaven and Hell! (Black Sabbath)“
0
Rob
Rob15.04.0908:09
hab leider keine PS3, DVD Brennen kommt nicht in Frage für zeugs das man nur einmal am TV schauen will.

Das mit der PopCorn Hour hat sich gut angehört, aber nach ein bisschen Recherche hab ich aber gelesen das das mit EyeTV alles andere als problemlos ist

Irgendwelche anderen Ideen?

rob
0
Termi
Termi15.04.0908:38
Ich nutze EyeTV 3 zusammen mit einem AppleTV. Hierbei muss man EyeTV aber sagen, dass es die Aufnahme nach dem Beenden in das AppleTV Format konvertieren muss. Dies dauert i.d.R. mindestens die echte Abspielzeit des Films, also bei einem 45min Film schonmal eine Stunde. Ansonsten sehr komfortabel.

Es gibt noch irgendeine WIFI Streamingoption, aber auch hier muss der Film zunächst aus dem EyeTV Format in ein ordentliches konvertiert werden.
0
BlackSeb
BlackSeb15.04.0908:53
Die PS3 ist ein bisschen teurer als das PopCorn, aber dafür hättest du auch einen BluRay-Player und eine Spielkonsole ;-9
„The world is full of kings and queens who blind your eyes and steal your dreams – it’s Heaven and Hell! (Black Sabbath)“
0
decive15.04.0909:11
Ich verwende EyeTV mit Apple TV und iTunes. Die Kombination ist unschlagbar. Von eyeTV ins MPEG-4 Format konvertieren, nach Beedigung erscheint der Film automatisch in einer EyeTV Playliste in iTunes. Dann wird gestreamt. Gute Kabel nicht vergessen. Fürs Netzwerk "ECOLAN"; für Audio/Video/Antennenverbindung hochpreisige "OEHLBACH" Kabel.
0
Rob
Rob15.04.0910:22
AppleTV fällt für mich flach, da es nur mit umständen an meinem TV geht (alter aber sehr guter Röhrenfernseher)
Das extra umcodieren der Filme für AppleTV nervt auch, selbst mit dem TurboStick von Elgato dauert es einfach zu lang. Und bei aller Liebe zu Apple, diese extreme beschränkung der Codecs die AppleTV kann schränken es schon sehr im Funktionsumfang ein. Filme leihen in D geht noch nicht, Serien sind zu teuer (vor allem weil EyeTV mir jede Serie kostenlos aufnimmt). Ne Apple muß hier noch ganz schön nachlegen was die Box angeht bevor ich die mir kaufe.

Was die PS3 angeht: ich hab drei kleine Buben, die sich sicherlich sehr über ne PS3 freuen würden, aber unterm Strich würde mir das Ding mehr Streß bereiten als Freude! Und wenn schon ne Spielekonsole, dann ne Wii Blueray hat bei mir noch nicht den Stellenwert durch meinen alten Fernseher.

Tut mir leid das ich über alle Vorschläge nur mäckern kann Aber irgendwie ist das alles ne Verschlechterung im Vergleich zum EyeHome

rob


0
promac
promac15.04.0912:20
rob
was ist denn an deinem Eyehome defekt ? Ich hab 2 Stück davon und bei beiden war nur das ext. Netzteil defekt. Eines hatte ich für lau von Elgato bekommen das andere für nen 10er beim Elektronicmarkt gekauft. Nun laufen wieder alle beide (eines für Schlafzimmer das andere fürs Wohnzimmer) wie gewohnt.
0
BlueVaraMike
BlueVaraMike15.04.0912:49
@Rob:
Kauf Dir den neuen Turbo h.264 HD Stick!
Der kodiert dir einen 120 min. Film in 20 min. ins h.264 (mp4) Format!
Siehe auch mein Journal dazu:




Dann schließ dir das WD TV an den TV, samt einer kleinen externen Festplatte und werde glücklich!

So mach ich's zumindest!



Gruß,
BlueVaraMike


„Do what you want, but harm no one!“
0
v3nom
v3nom15.04.0912:59
Es gibt auch wiederbeschreibbare Rohlinge… *wicked*
0
promac
promac15.04.0913:54
BlueVaraMike
v3nom
ihr habt das prinzip nicht ganz verstanden was er möchte, er nimmt über EyeTV auf und will nur über LAN die aufgenommenen Sendungen ansehen (genau so mache ich es schon seit über 5 Jahren) und nix irgendwo speichern (Stick, DVD, HD ect.) oder umkonvertieren !!! Er will die Sendung nur einmal ansehen (streamen über Netzwerk) und dann wird gelöscht.
0
macfrosch
macfrosch15.04.0915:37
Rob
promac

genau an dieser Herausforderung bastele ich auch...aktuell hängt ein MacMini über DVI-HDMI am TV und ich lege meine konvertierten Filme von EYETV auf einer Netzwerkfestplatte ab. Mein problematischer Punkt: der mini spielt Original-EYETV Dateien nicht ab, deshalb die Umwandlung. Vielleicht gibts dafür ja eine andere Lösung?
Prinzipiell bin ich aber mit der Konfiguration zufrieden. Der Mini war von ebay und ist 3 Jahre alt, also auch keine teure Lösung!
ABER: was ist EYEHome?
„never touch a running system“
0
Rob
Rob15.04.0916:19
ProMac:
tja mein EyeHome gibt keinen Mux mehr von sich, kein LED leuchtet mehr...ist einfach tot. Die Spannung am Netzteil hatte ich schon mal überprüft und die sah eigentlich gut aus (es kann natürlich sein das diese dann zusammenbricht unter Belastung, das könnte ich nochmal checken)

v3nom:
BlueVaraMike:
promac hat schon richtig verstanden, ich bevorzuge auf jedem Fall eine Streaming Lösung, dann fällt das nervige codieren & kopieren weg. EyeHome war hier schon klasse.
Für alle die EyeHome nicht kennen: EyeHome ist ein Streaming Client der damals von Elgato produziert wurde damit man am TV seine Videos, Fotos, Musik, etc die man auf dem Mac liegen hat betrachten kann. Das bereits erwähnte Popcorn Hour ist vom Prinzip nix anderes.
Der Vorteil des EyeHome war halt das es sich speziell um die Bedürfnisse von Mac Usern gekümmert hat. Leider ist das Produkt von Elgato sehr stiefmütterlich behandelt worden und wurde dann irgendwann eingestellt. Elgato bietet zwar heute seine UPNP Software EyeConnect an mit der man mit dem Mac Streaming Clients ala PopCorn verbinden kann, aber auch diese Software wird nicht besonders gepflegt - die schaffen es nichtmal eine ausführliche Übersicht zu schaffen welche Clients (die es auch noch im Handel gibt!) gut mit EyeConnect zusammenarbeiten

Wirklich schade. EyeTV von Elgato ist ein super Produkt, aber das Thema wie man die Filme einfach auf den TV bringt wird im Moment sehr vernachläßigt.

Schade das unser SATURN in der Stadt keine Streaming Clients hat, sonst hätte ich alle Typen mal gekauft und getestet


rob



0
Rob
Rob15.04.0916:24
macfrosch:

an so eine macMini Lösung hatte ich auch schon gedacht.
EyeTV 3 kann schließlich sogar von haus aus Streamen.

Es müsste halt sichergestellt sein das man den MacMini nur per Apple Remote bedienen kann, sprich Lösungen die Tastatur und Maus benötigen halte ich für Quatsch.

rob
0
macfrosch
macfrosch15.04.0916:52
Rob

Den Mini steuere ich mit:
- der Apple Remote (iPhoto,DVD)
- meinem iPod Touch (iTunes)
- und über meinen iMAC per Fenstersteuerung.

Wenn ich das richtig verstanden habe, legst Du die Video Dateien von EYETV auf dem Mac ab, dann ist Dein Gerät eh an, somit hast Du mit der Steuerung des Mini Null Problem. Meine Herausforderung ist, dass sich die Video-und Audiodateien auf einer Netzwerkfestplatte befinden. Wenn ich die EYETV Aufnahmen über den MacMini aufrufe, können diese nicht abgespielt werden (ist also kein echtes Streaming)...
„never touch a running system“
0
promac
promac15.04.0917:19
macfrosch
Wenn ich die EYETV Aufnahmen über den MacMini aufrufe, können diese nicht abgespielt werden (ist also kein echtes Streaming)...

Kann auch nicht gehen da diese in einem "Elgato Container" verpackt sind. Gehe mal auf eine EyeTV Aufnahme im Finder > rechte Maus > Paketinhalt anzeigen. Da ist dann eine "mpeg Datei" (bei mir zumindest da EyeTV 200) drin die dann wunderbar mit FrontRow abspielbar sein müsste. Check es mal.

0
promac
promac15.04.0917:22
Rob
ProMac:
tja mein EyeHome gibt keinen Mux mehr von sich, kein LED leuchtet mehr...ist einfach tot. Die Spannung am Netzteil hatte ich schon mal überprüft und die sah eigentlich gut aus (es kann natürlich sein das diese dann zusammenbricht unter Belastung, das könnte ich nochmal checken)

War bei mir genauso, konnte es aber testen da ich ja 2 Netzteile habe ...
Machte bei mir auch von heut auf morgen keinen Mux mehr. Hatte dann ein Netzteil mit den richtigen Werten besorgt und das Kabel umgelötet da der Stecker vom neuen nicht kompatibel war. Hatte keine 5 min. gedauert, seitdem "rennt" es wieder.
0
Rob
Rob15.04.0917:40
ProMac:
all:

juuuuhhhuuuuu!!! Mein EyeHome geht wieder

Hab jetzt mal ein Universalnetzteil drangesteckt und tatsächlich plötzlich leuchtet die grüne LED wieder und das ELGATO Logo erscheint auf dem TV Damit hat sich die Situation erstmal sehr entspannt.
Die Netzteil Buchse von EyeHome scheint etwas außerhalb der Norm zu sein, der Pin ist wesentlich dünner als bei meinem Universalnetzteil, was es ein bisschen empfindlich gerade macht, aber was solls, das alte Kabel ist schnell angelötet

ProMac: Tausend Dank nochmal für den Netzteil Tip. Ich hatte das Netzteil zwar gleich als erstes nachgemessen, aber nachdem die Spannung einwandfrei kam, hatte ich diese Richtung verworfen und erstmal im EyeHome weitergesucht.
Da ist bestimmt der Elko zum glätten der Spannung hops gegangen....vielleicht säg ich das Netzteil mal auf und schau nach

Jetzt ist das Thema erstmal gelöst, das wird dann erst wieder spannend wenn Snow Leopard den EyeHome Server nicht mehr unterstützt. Aber vielleicht gibts ja bis dahin eine Alternative.

Gruß an Alle,
rob
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen