Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Empfehlung für lichtstarke Reisekamera...?

Empfehlung für lichtstarke Reisekamera...?

fadenschein02.07.1721:19
Hallo,

hat jemand einen Tipp für eine lichtstarke Reisekamera.
Sie sollte folgende Eigenschaften aufweisen...:
- lichtstark
- Weitwinkel mind. 25 mm (umgerechnet auf Kleinbild), 'Tele' ab 70 mm (umgerechnet auf Kleinbild)
- optischer oder elektronischer Sucher
- vernünftige Batterielaufzeit (deswegen scheidet die Canon G5 X wohl aus)
- wenn möglich Zoom über Einstellring

Danke für Tipps
Fadenschein
0

Kommentare

xaibex
xaibex03.07.1708:39
Sony RX100 III
KB äq. 24-70mm, 1:1.8-1:2.8
Elektronischer Sucher
Zoomen lässt sich am Ring.

Hatte ich letzten Rucksackurlaub (Sri Lanka) dabei und war rundum zufrieden. Vor allem sind die sehr kompakten Abmessungen wirklich eine wohltat.

Beispielbild:
0
fadenschein03.07.1710:17
Danke schon mal.
Bei der RX 100 habe ich mich gefragt, ob es ein Nachteil ist, dass man den Sucher immer erst ausklappen muss.
Außerdem gibt es ein paar Leute, die meinen, dass das Bedienkonzept etwas fummelig sei.
Ist das auch Dein Eindruck?
0
schiggy1303.07.1710:34
Also ich habe mittlerweile einige tausende Bilder auf der ganzen Welt mit der RX100 MK I aufgenommen und ich kann nur sagen, es ist meine absolute Lieblingskamera, die bei mir sogar in die Jackentasche oder Hosentasche der Wanderhose passt.

Lichtstark ist die Kamera auf alle Fälle. Im Weitwinkel mit F1.8 und bis ISO1600 sehen die Bilder noch gut aus!

Bei dem Nachteil mit dem Sucher kann ich dir leider nicht helfen, da meine noch gar keine hat...

Bedienkonzept finde ich super! Habe noch eine FZ1000 Panasonic und Canon 7d, jedoch bin ich mit dem Sony Menü am vertrautesten.

Nach so vielen Jahren ist meine RX100 schon ziemlich mitgenommen und wird wohl in naher Zukunft gegen eine Mark V oder evtl. schon bald IV getauscht
„Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.“
0
xaibex
xaibex03.07.1711:28
Kleine Anmerkung:
RX100 hat erst ab Generation III das 24-70mm, 1:1.8-1:2.8!
Generation I und II haben ein 28-100mm, 1:1.8-1:4.9.
+1
macbacchi03.07.1712:07
ich mag und habe die RX100 III auch, ich hatte auch alle davor. man sollte sich dazu allerdings auch ein oder zwei reserve akkus zulegen. ansonsten: super, klein, und wenn 70mm reichen auch eine tolle empfehlung. das ausklappen und rausziehen des okulars ist gewöhnungsbedürftig und ein klein wenig fummelei, aber es geht ja auch übers display. menü find ich auch gut. sony spezifisch, aber man findet sich sofort zurecht. und die III ist immerhin noch einigermassen günstig zu bekommen. bei käufen im ausland ist speziell im asiatischen raum kein deutsches menü drauf. sollte man aufpassen. auch die sog. internationale version in japan z.b. hat kein deutsches menü.
0
aqua01
aqua0103.07.1712:33
Ich kann die RX100III ebenfalls uneingeschränkt empfehlen. Klar ist sie nicht ganz so bedienungsfreundlich wie eine Spiegelreflexkamera. Aber die wichtigsten Funktionen sind relativ schnell erreichbar. Und die Bildqualität ist für diese Größe aus meiner Sicht einfach nur genial.
Den Sucher verwende ich nur unter bestimmten Lichtverhältnissen, ansonsten benutze ich meistens das Display für die Bildgestaltung, da sehe ich mit dem ausklappen kein Problem.
Für mich war auch wichtig, dass meine Frau damit gut zurecht kommen. Daher bin ich sehr dankbar, dass es einfach Szenenprogramme gibt welche auch gut funktionieren.
Selbst fotografiere ich nur im RAW Format und da ist auch noch einiges an Potenzial für Nachbearbeitung vorhanden.
0
Turmsurfer
Turmsurfer03.07.1714:42
Ich kann die Panasonic Lumix LF-1 empfehlen. Hat mich auf mehreren langen Reisen begleitet. Vorteil: 7x Zoom, viele manuell Einstellmöglichkeiten, digitaler & optischer Sucher etc. Und ein rel. niedriger Preis ca. 250 €.

„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
+1
Chrigu4103.07.1718:23
Warum wird vom Fragesteller die Canon schon eingangs verneint? Reserve-Akkus - am, besten zwei - hat man so oder so bei jeder(!) Kamera immer(!) dabei. Im Unterschied zu vergleichbaren Apparaten von Sony und Lumix/Leica ist der Brennweitenbereich auch etwas grösser (bis 100). Und lichtstark ist sie auch. Sogar einen externen Blitz (z. B. Nissin i40) kann man aufstecken. Für mich die perfekte Reisekamera - und erst noch deutlich robuster als andere.
+2
Wurzenberger
Wurzenberger03.07.1718:57
Panasonic LX100. Lichtstärkste Kompakte mit Zoomobjektiv. Kleinbildäquivalente Brennweite von 24-75mm, Sucher, Zubehörschuh, 4K-Video.

Nachteil gegenüber der RX100: Geringere Auflösung.

0
fadenschein03.07.1721:33
@alle
Danke für die Tipps. Werde mir die LX100, LF1 und die RX 100 III einmal näher anschauen.
Chrigu41
Warum wird vom Fragesteller die Canon schon eingangs verneint? Reserve-Akkus - am, besten zwei - hat man so oder so bei jeder(!) Kamera immer(!) dabei.

Nö. Bei meiner alten Nikon D90 hab' ich noch nie einen Reserveakku gebraucht, obwohl das Original inzwischen 9 Jahre alt ist.
Ich hatte geschrieben, dass die Canon 'wohl' ausscheidet wegen des schwachen Akkus. Davon abgesehen finde ich sie hervorragend - v.a. im Handling. Wenn es in der Summe keinen besseren Apparat gibt, dann wird's doch die Canon.
0
Schens
Schens04.07.1708:07
RX 100 IV ist einen Blick Wert, da bessere Videospecs.
0
schiggy1304.07.1708:47
Ja richtig, wenn das mit dem Budget nicht so wichtig ist, dann ruhig mal die IV oder V anschauen. Sony hat auch einen neuen 1 Zoll Sensor vorgestellt, der wahrscheinlich in der zukünftigen VI werkeln wird:
(sonyalpharumors.com).

Etwas OT: @Schens
Weißt du, ob dort eine Umstellung auf NTSC möglich ist? Meine MK I kann nur 25/50fps. Würde gerne auf 60 umstellen, was leider nicht geht
„Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.“
0
fadenschein04.07.1709:16
@Schens und schiggy13
Danke für die Einwürfe. Da ich noch nie das Bedürfnis hatte, einen Film aufzunehmen, sind die Filmspezifikationen nachrangig bei mir.
0
Schens
Schens04.07.1710:44
schiggy13
Etwas OT: @Schens
Weißt du, ob dort eine Umstellung auf NTSC möglich ist? Meine MK I kann nur 25/50fps. Würde gerne auf 60 umstellen, was leider nicht geht

Keine Ahnung. Ich war nur entsetzt, dass die V eine deutlich bessere Videoleistung als meine BlackMagicPocket mit Höllenteuerobjektiv hat. Warte jetzt noch auf die VI und werde dann die V kaufen.
0
Wellenbrett04.07.1711:05
Die Lichtstärke ist eine Eigenschaft des Objektivs und weniger der Kamera (abgesehen von der maximal möglichen Sensorempfindlichkeit - also dem "Iso"-Wert). Als ein lichtstarkes Objektiv würde ich eines mit einer maximalen Blendenöffnung von 2.8 und größer (entspricht kleinerem Blendenwert) bezeichnen.
0
wolfgag
wolfgag04.07.1711:35
Schens
Ich war nur entsetzt, dass die V eine deutlich bessere Videoleistung als meine BlackMagicPocket mit Höllenteuerobjektiv hat. Warte jetzt noch auf die VI und werde dann die V kaufen.
Was verstehst Du denn genau unter “bessere Videoleistung” - die Blackmagic kann doch immerhin RAW Sequenzen mit recht ordentlichem Kontrastumfang aufnehmen, während die Sony nur hoch komprimierte Movies schafft. Das kann man von der Bildqualität her doch eigentlich gar nicht vergleichen. Ich würde sogar sagen, daß unkomprimiertes Full HD, mit 10 Bit oder mehr, in der Regel besser aussieht als stark komprimiertes 4k Material. Von den Möglichkeiten zur Nachbearbeitung mal ganz abgesehen.
+2
teorema67
teorema6704.07.1712:38
Wenn Zoom, dann LX100. Wenn Festbrennweite, dann Ricoh GR mit APS-C-Sensor.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
heavymeister04.07.1712:42
Ich habe seit zwei Jahren die Sony RX100M3 im Einsatz. Hab sie immer in der Tasche/Hosentasche als Unterwegskamera. Erst letztes Wochenende hat sie wieder hervorragende Dienste bei der Tour DE France in Düsseldorf geleistet. Wenn man Nikon Menüs aus dem Alltag gewohnt ist, sind die Sony Menüs schon etwas unübersichtlich. Mit etwas Gedächtnistraining gehts aber
Ich nehme meistens die Einstellung auf 10 Megapixel. Das langt locker für den Hausgebrauch. Selbst Bildagenturen haben das noch nie bemängelt.
Einen zweiten Akku hab ich bisher noch nicht gebraucht, bin immer gut durch den Tag gekommen, auch wenn ves viel zu fotografieren gab. Sie hat ja nen Mini-USB Anschluss und zur Not tuts auch eine Powerbank.
0
Schens
Schens04.07.1714:14
wolfgag
Schens
Ich war nur entsetzt, dass die V eine deutlich bessere Videoleistung als meine BlackMagicPocket mit Höllenteuerobjektiv hat. Warte jetzt noch auf die VI und werde dann die V kaufen.
Was verstehst Du denn genau unter “bessere Videoleistung” - die Blackmagic kann doch immerhin RAW Sequenzen mit recht ordentlichem Kontrastumfang aufnehmen, während die Sony nur hoch komprimierte Movies schafft. Das kann man von der Bildqualität her doch eigentlich gar nicht vergleichen. Ich würde sogar sagen, daß unkomprimiertes Full HD, mit 10 Bit oder mehr, in der Regel besser aussieht als stark komprimiertes 4k Material. Von den Möglichkeiten zur Nachbearbeitung mal ganz abgesehen.

Richtig. Die benötige ich aber nicht. Bei der ersten Serie saß der Profigrader dran, der extrem viel aus den RAWs rausholt. Ist für mein Produkt jedoch irrelevant. Es ist so ähnlich wie Knipse versus DSLR.

Ohne Bearbeitung kommt aus der RX100 V richtig ordentliches Material raus. Dazu den AF auf "Slow" und das Endprodukt ist ohne Grading "sendefähig".
Bei der BMPC muss entweder der Fachmann dran oder ich mit einem erheblichem Lernaufwand (ich wurde/werde mit Resolve nicht warm).
0
fadenschein04.07.1716:43
Wellenbrett
Die Lichtstärke ist eine Eigenschaft des Objektivs und weniger der Kamera (abgesehen von der maximal möglichen Sensorempfindlichkeit - also dem "Iso"-Wert). Als ein lichtstarkes Objektiv würde ich eines mit einer maximalen Blendenöffnung von 2.8 und größer (entspricht kleinerem Blendenwert) bezeichnen.
Korrekt!
In meiner Formulierung 'lichtstarke Reisekamera' war impliziert, dass ich nicht nach einer Kamera mit Wechselobjektiv frage. Dankenswerterweise haben die Antwortgeber meine Frage verstanden, obwohl ich mich flapsig ausgedrückt hatte.
+1
Wurzenberger
Wurzenberger04.07.1720:12
"Lichtstark" habe ich in dem Zusammenhang als "macht bei wenig Licht gute Fotos" verstanden.
0
mnml85
mnml8505.07.1708:00
möchte mich an dieser stelle mal einklinken.
hat hier jemand die sony rx100 III und ist dann auf die rx 100 IV gewechselt? bzw hat die IV entscheidende vorteile? (video ist absolut zweitrangig).

wäre super wenn dazu jemand was sagen könnte (bin kurz vorm kaufen, kann mich aber nicht entscheiden)
„MIN2MAX“
0
fadenschein05.07.1709:57
mnml85
hat hier jemand die sony rx100 III und ist dann auf die rx 100 IV gewechselt? bzw hat die IV entscheidende vorteile? (video ist absolut zweitrangig).
Das würde mich auch sehr interessieren. Im Datenblattvergleich fällt die bessere Auflösung des Suchers und die etwas schlechtere Batterieleistung auf. Die Bildqualität hat sich laut dpreview nicht spürbar verbessert.
Was meinen diejenigen, die beide Kameras kennen?
+1
teorema67
teorema6705.07.1713:05
Wurzenberger
... "macht bei wenig Licht gute Fotos" ...
Das wäre für mich eher "rauscharm" oder "good low light capabilities".



"Lichtstark": Kubricks f0.7-Linse für "Barry Lyndon":

„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
Stefan-s06.07.1709:21
Fuji x100f.
0
fadenschein06.07.1722:30
Stefan-s
Fuji x100f.
Ästhetisch und haptisch sehr lecker. Der Verzicht auf Weitwinkel und Zoom würde mich aber schmerzen.
0
teorema67
teorema6707.07.1706:56
Stefan-s
Fuji x100f.
Das Retro Design der Fuji gefällt mir nicht. Mit der Festbrennweite käme ich gut zurecht, aber kürzer ist mir lieber, es könnten sogar weniger als die 28 mm meiner - für Reisen erfreulich kompakten - Ricoh sein.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
Sigs307.07.1711:51
Wenn es auch etwas größer sein darf

Panasonic Lumix DMC fz-1000 oder sogar 2000 (diese ist mir zwar zu groß, hat aber integrierte ND Filter)

Chip ist selber 1Zoll wie bei SONY

habe damit schon gute 6000 Bilder gemacht und bin zufriedener als mit meiner EoS650D vorher
0
teorema67
teorema6707.07.1716:41
Sigs3
Panasonic Lumix DMC fz-1000 oder sogar 2000 (diese ist mir zwar zu groß, hat aber integrierte ND Filter)

Chip ist selber 1Zoll wie bei SONY
... und es gibt deutlich kleinere mit größerem Sensor ... wenn's um Reisen geht ...
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
fadenschein07.07.1722:19
teorema67
... und es gibt deutlich kleinere mit größerem Sensor ... wenn's um Reisen geht ...
Du willst aber lieber für Dich behalten, welche Du da konkret meinst?
0
teorema67
teorema6708.07.1707:53
Jetzt fallen mir nicht gleich alle ein. Da helfen die einschlägigen Foren. Dazu gehören Sigma Quattro, Ricoh GR, Nicon CoolpixA, Fujifilm X100 (teilweise deren Nachfolger). Alle mit APS-C, der ist über 3 Mal größer als der 1"-Sensor der Sony.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
+1
mnml85
mnml8511.07.1710:59
Die Sony RX100 IV (4) gibt es gerade bei Amazon für 649,- €, hab ich mir jetzt gekauft
„MIN2MAX“
+1
Gfurther11.07.1715:06
Die Frage ist, was bei Dir noch als Reisekamera durchgeht. Meine Reisekamera für eine längere Reise war eine Sony DSC-RX10M3 mit der ich super zufrieden war und immer noch bin. Passt jedoch nicht in die Hosentasche, aber zumindest in die Umhängetasche oder den Rucksack und man braucht außer einem Akku nicht unbedingt weiteres Equipment. Ist im Nicht-Tele-Bereich auch recht lichtstark.
0
Megaseppl11.07.1715:44
Na toll. Wegen euch musste ich nun auch ein wenig shoppen...

+1
fadenschein13.07.1714:15
mnml85
Die Sony RX100 IV (4) gibt es gerade bei Amazon für 649,- €, hab ich mir jetzt gekauft
Megaseppl
Na toll. Wegen euch musste ich nun auch ein wenig shoppen...

Als ursprünglicher Fragensteller möchte ich auch noch kurz berichten:
Letztlich habe ich mir ein lichtstarkes Normalzoom 17-50 (ca. 25-75 mm auf KB) 2.8 von Sigma zu meiner alten Nikon D90. Das Team ist zwar ziemlich schwer und alles andere als kompakt, aber man kann richtig fotografieren damit und das Freistellen (Bokeh) funktioniert auch recht brauchbar.
+2
Wurzenberger
Wurzenberger13.07.1719:45
Megaseppl
Na toll. Wegen euch musste ich nun auch ein wenig shoppen...
fadenschein
Letztlich habe ich mir ein lichtstarkes Normalzoom 17-50 (ca. 25-75 mm auf KB) 2.8 von Sigma zu meiner alten Nikon D90.

Beides gute Entscheidungen.
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.