Forum>Apple>Der Apple-Aktien-Thread (November 2018)

Der Apple-Aktien-Thread (November 2018)

macbeutling01.11.1818:14
Hallo.

Da es gleich Quartalszahlen gibt, fällt die Einleitung aus und wird mit meiner persönlichen Bewertung nachgeholt.

Aber hier haben wir erstmal Platz, um über die späteren Ergebnisse zu diskutieren.

Als dann....
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
+1

Kommentare

Florian Lehmann17.11.1809:41
Hab sie noch nicht.
(Consorsbank)
0
Florian Lehmann20.11.1811:47
Dividende ist da - neue Apple Watch gesichert.
Zum AAPL Kurs: heute werden wir vielleicht schon die $ 180 unterschreiten. Der Gesamtmarkt ist schwach, gestern wieder größer Tech Abverkauf. Nvidia Kurs im Vergleich zum ATH halbiert.
0
thomas b.
thomas b.20.11.1812:30
Und, mittlerweile verkauft?
HAL 9000

Ich hab ein paar WKN: UV7SQ9 gekauft.
Knockout (=Totalverlust) bei einem Apple-Aktien-Kurs von ca. 180 USD.

Ansonsten kam die Dividende (erwartungsgemäß) endlich heute Mittag.
0
Florian Lehmann20.11.1813:38
thomas b.
Und, mittlerweile verkauft?
HAL 9000

Ich hab ein paar WKN: UV7SQ9 gekauft.
Knockout (=Totalverlust) bei einem Apple-Aktien-Kurs von ca. 180 USD.

Das wird ggf. zur Eröffnung automatisch passieren, falls das KO Level gerissen wird.
Schade, dass er noch nicht auf meine Fragen eingegangen ist. Sonst hätten wir beratend zur Seite stehen können.
0
mnml85
mnml8520.11.1814:02
Hoffentlich geht das mal bald wieder in die andere Richtung
„MIN2MAX“
0
Dirki20.11.1814:08
Die Dividende geht mir im Moment so am A..... vorbei und ja, bei mir ist sie gestern auch eingetroffen.......


Florian Lehmann
Dividende ist da - neue Apple Watch gesichert.
Zum AAPL Kurs: heute werden wir vielleicht schon die $ 180 unterschreiten. Der Gesamtmarkt ist schwach, gestern wieder größer Tech Abverkauf. Nvidia Kurs im Vergleich zum ATH halbiert.
0
macscout
macscout20.11.1814:36
Florian Lehmann
Schade, dass er noch nicht auf meine Fragen eingegangen ist. Sonst hätten wir beratend zur Seite stehen können.
Welche Frage? Die vielleicht nicht so gemeinte, aber mit Verlaub doch etwas sensationslüstern klingende Frage, wie sich das anfühlt? Darauf hätte ich an seiner Stelle auch nicht geantwortet. Kann sich ja jeder denken. Gut fühlt sich das mit Sicherheit nicht an.
Und was willst Du da beraten?
So etwas passiert, wenn man sich in einer Informationsblase befindet ...
+1
Florian Lehmann20.11.1816:21
macscout

Der Handel mit Zertifikaten ist höchst trügerisch. Gerade das Gefühl und die Hoffnung bei einem Kursverfall, wieder in die Gewinnzone zu kommen, ist recht hoch. Verkaufen mit Verlust, traut man sich daher nicht. Gerade für Anfänger sind die ersten Gewinne trügerisch, das gelernte Verhalten wird angewendet, dann aber mit höheren Summen. Ergebnis ist meist der Totalverlust. Daher ist Risiko-Moneymanagement sehr wichtig!
0
Madlook21.11.1807:21
Na, wie gehts euch so im Moment wenn ihr den Aktienkurs betrachtet...? Mir jedenfalls ist schlecht... denke das geht noch runter (bis zum nächsten Gap)... und dann...? Macht kein Spaß im Moment.
„AAPL... stay hungry, stay bullish!“
0
torgem21.11.1807:21
Stellt euch auf eine Durststrecke bis Mitte/Ende 2019 ein.
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
0
rosss21.11.1809:36
Madlook

Weia hat ja bereits die nächsten Zielpunkte genannt:
Weia
Bullenfallen hingegen erlauben keine statistisch abgesicherten quantitativen Kursprognosen; aufgrund der ähnlichen Ausmaße beider Inseln wäre es sicher keine völlig unsinnige Annahme, von einem gleich starken Signal auszugehen, also als Kursziel 89$ anzusetzen. Weitere plausible Kursziele wären die Region um 150$, 55$ und 11$ (Letzteres natürlich nur nach geraumer Zeit). Das sind aber im Moment noch ungelegte Eier, über die Mutmaßungen anzustellen viel zu früh ist.

Was ich nicht deuten kann: Gestern hat der Kurs ja eine bilderbuchmäßige Bauchlandung auf der 176$-Linie von Weia hingelegt, inklusive einem nachbörslichen ausklingen seitwärts.

Ist die 176$-Linie nun ein Sprungtuch, das den Fall gestoppt hat? Oder war es nur ein fehlgeschlagener Test, ob diese Linie doch ein Trampolin mit Gegenbewegung ist – und nun geht es „planmäßig“ weiter runter mindestens bis 150$…?

Da ich es einfach nicht schaffe, eine andere Strategie für mich zu finden als das passive Aussitzen, schaue ich dem mit Flammenschrift an der Wand angekündigten Drama weiter zu. Selber Schuld.
+3
macbeutling21.11.1811:36
Tja, bei 200€ raus und gestern wieder rein, da hätte man einen schönen Euro machen können....aber wie war der Spruch mit der fahrradkette?

Die ganze FAANG Gruppe hat in den letzten Tagen stark gelitten, mal eben eine Billion Dollar börsenwert weg.

Ich denke aber doch, dass AAPL aufgrund der wahnwitzig niedrigen Bewertung noch am besten wegkommen wird und bald wieder nach oben dreht.
Wenn sie es richtig anstellen, könnten sie fast 390 Millionen Aktien zum Sonderangebot zurückkaufen.
Der nächste CC wird spannend werden.

Lasst die Köpfe nicht hängen, das alles beruht momentan auf Gerüchten.

Übermorgen ist Black Friday, der Tag, an dem Apple in den letzten Jahren oft das Steigen startete und die Jahresendralley einläutete
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
+1
thomas b.
thomas b.21.11.1813:07
Wie schreibt PED gestern im Hinblick auf das ziemlich niedrige KGV von Apple:

"Apple trades like a steel mill going out of business, again"



In so fern bin ich ganz zuversichtlich, dass der Kurs von Apple mittelfristig ziemlich gute Chancen hat, wieder dahin zu gehen, wo er gerade herkommt. Im Moment ist der Gesamtmarkt schwierig und die ganzen negativen Nachrichten/Gerüchte, die sonst immer über den Sommer kommen, verbessern die Situation aktuell nicht gerade.
0
macscout
macscout21.11.1813:40
macbeutling
Tja, bei 200€ raus und gestern wieder rein, da hätte man einen schönen Euro machen können....aber wie war der Spruch mit der fahrradkette?
Hmm, da kann ich nicht folgen. Wenn Du bei 200€ verkauft und gestern das Geld wieder in AAPL gesteckt hättest, hättest Du zwar mehr Aktien (die pro Stück weniger wert sind), aber doch keinen einzigen Euro mehr. Oder entgeht mir etwas?
0
macbeutling21.11.1814:49
macscout: hast recht, falsch ausgedrückt von mir: ich gehe davon aus, dass AAPL sich bald wieder der 200€-Marke nähern wird. SO wird ein Schuh draus.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
mnml85
mnml8521.11.1815:34
immerhin sind gerade alle tech-aktien positiv gestartet.
„MIN2MAX“
0
MKL22.11.1820:54
mnml85
immerhin sind gerade alle tech-aktien positiv gestartet.

Und heute auch endlich auch mal wieder ein verlustfreier AAPL-Tag
0
thomas b.
thomas b.22.11.1821:04
MKL
mnml85
immerhin sind gerade alle tech-aktien positiv gestartet.

Und heute auch endlich auch mal wieder ein verlustfreier AAPL-Tag

Aber nur, wenn man nicht auf deutsche Börsenplätze schaut.
0
Dirki22.11.1822:02
thomas b.
Aber nur, wenn man nicht auf deutsche Börsenplätze schaut.

Die sind aber nicht relevant.
In den USA ist heute Thanksgiving und deshalb kein Handel......
0
Madlook22.11.1822:41
MKL
mnml85
immerhin sind gerade alle tech-aktien positiv gestartet.

Und heute auch endlich auch mal wieder ein verlustfreier AAPL-Tag


weiter abwärts gings doch... -1,4% bei uns heute -
in den USA kein Handel heute wegen kollektiver Truthahnverköstigung,
„AAPL... stay hungry, stay bullish!“
0
Florian Lehmann23.11.1816:44
Interessanter Beitrag zu Apple und dem Börsensbsturz.

Am Ende könnte man sagen, man hat Weia nicht geglaubt und war blind von der Gier nach noch mehr Gewinn, dass man das eigentliche Problem nicht erkannt hat:


[Spiegel, Kolumne, Lobo]
+2
HumpelDumpel
HumpelDumpel23.11.1818:06
Florian Lehmann
Interessanter Beitrag zu Apple und dem Börsensbsturz.
Nach dem Satz "Apple hat das Internet nicht verstanden." hab ich aufgehört zu lesen.
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel23.11.1818:18
Es ist doch so:
Die Nachrichtenlage ist genauso wie letztes Jahr: Phones zu teuer - verkaufen sich nicht.
Tja: Innerhalb meiner Familie (4 Personen) wurden dies Jahr 3 XR gekauft.
Ich behalte mein X aus dem letzten Jahr. So what.
0
Florian Lehmann23.11.1819:53
HumpelDumpel
Florian Lehmann
Interessanter Beitrag zu Apple und dem Börsensbsturz.
Nach dem Satz "Apple hat das Internet nicht verstanden." hab ich aufgehört zu lesen.

Schade eigentlich. Er trifft mit einigem genau ins Schwarze.
+2
Dirki23.11.1820:29
Meiner Meinung nach handelt es sich diesmal nicht um die üblichen Gerüchte gesunkener iPhone Verkäufe.
Wenn dem so wäre, hätte Tim Cook dem schon länger Widersprechen müssen, tat er aber nicht.

Für mich erscheint nun auch die Aussage in der Quartalskonferenz, das Apple zukünftig keinerlei Stückzahlen mehr bekannt gibt, in einem anderen Licht. Sie wussten m.M. nach zu 100% das die zukünftigen iPhone Verkaufszahlen stark sinken werden.......
+1
cheesus1
cheesus123.11.1821:38
Florian Lehmann
Interessanter Beitrag zu Apple und dem Börsensbsturz.

Am Ende könnte man sagen, man hat Weia nicht geglaubt und war blind von der Gier nach noch mehr Gewinn, dass man das eigentliche Problem nicht erkannt hat:


[Spiegel, Kolumne, Lobo]
Ich halte 80% des Lobo Artikels für ausgemachten Blödsinn, der nur noch durch die unterirdischen Kommentare auf SPON getoppt wird. Da werden sämtliche Gerüchte aufgewärmt und zu einem Social-Media-Stimmungsbrei zusammengekocht, dass es einem echt schlecht werden kann. Das wollte ich gestern schon schreiben.

Apple hat den Preisbogen überspannt. Das ist meine Meinung. Zudem geht es in der Tech-Branche derzeit durchweg bergab. Das gibt Lobo ja selbst zu. Was soll das also mit Apple zu tun haben?
Dass Apple Qualitätsprobleme hat und viele unsinnige Entscheidungen trifft ist unbestritten. Aber alle Argumente Lobos treffen seit vielen Jahren auf Apple zu und hatten bislang trotzdem keine Auswirkungen auf Umsatz und Börsenkurs.
Was die genauen Ursachen für den Kurssturz sind ist mir auch nicht ganz klar. Aber ich maße mir auch nicht an schlauer zu sein als Tim Cook.
0
macscout
macscout24.11.1803:01
Florian Lehmann
Am Ende könnte man sagen, man hat Weia nicht geglaubt [...]
Es geht nicht darum, Weia zu glauben, sondern nur die möglichen Szenarien, die er beschrieben hat, als Option nicht einfach wegzuwischen, sondern als genau solche Möglichkeit zu akzeptieren. Denn es geht wie immer nur um Wahrscheinlichkeiten, nicht um Wahrheiten.
0
marsi24.11.1809:02
Der Typ vom Spiegel hat die unendlichen Möglichkeiten von Face ID nicht verstanden. Apple verwendet noch die erste Generation. Face ID wird noch viel sicherer. Touch ID ist doch schon veraltet.
-2
thomas b.
thomas b.25.11.1822:42
Eine interessante Betrachtung auf onvista.de:

0
macscout
macscout26.11.1801:32
thomas b.
Eine interessante Betrachtung auf onvista.de:

Das meinst Du doch nicht ernst, oder?
Im September 2015 schlägt dann die Stunde der Modelle 6S und 6S Plus. Die wohl größte Neuerung zu den vorherigen iPhones: Das Feature 3D Touch. Durch einen festeren Druck auf das Display können weitere Funktionen gestartet werden. Heute Standard, damals eine gute neue Funktion. Insgesamt überzeugt das neue Modell und die Fantasie kehrt in die Aktie zurück. Von unter 100 Dollar geht es rauf zum bisherigen All-Time-High bei etwas mehr als 232 Dollar. Eine Performance von über 150 Prozent.
Wenn man seiner Theorie folgen mag, ist Touch 3D für 150% Kursanstieg verantwortlich? Und die Zweifel kommen nur alle drei Jahre auf? Und werden dann durch etwas ganz tolles zerstreut?
Die iWatch Serie 4 kommt gut an und auch der Service-Bereich wird immer stärker. Zudem kosten die neuen Modelle mittlerweile deutlich mehr. Dieser Mix dürfte leicht rückläufige Verkaufszahlen beim iPhone mehr als abfedern.
Ach so ... ja, klar.
+1
cheesus1
cheesus126.11.1809:09
macscout
thomas b.
Eine interessante Betrachtung auf onvista.de:

Das meinst Du doch nicht ernst, oder?
Für mich die bislang plausibelste Begründung, abgesehen von Weias Prognosen.
+1
Thyl26.11.1810:25
Dirki
Meiner Meinung nach handelt es sich diesmal nicht um die üblichen Gerüchte gesunkener iPhone Verkäufe.
Wenn dem so wäre, hätte Tim Cook dem schon länger Widersprechen müssen, tat er aber nicht.

Für mich erscheint nun auch die Aussage in der Quartalskonferenz, das Apple zukünftig keinerlei Stückzahlen mehr bekannt gibt, in einem anderen Licht. Sie wussten m.M. nach zu 100% das die zukünftigen iPhone Verkaufszahlen stark sinken werden.......
wenn Apple vorher weiß, dass die Zahlen sinken, stellt sich die Frage, woher. Und damit zugleich auch die Frage, warum sie nichts dagegen machen. Apple ist an der technologischen Spitze, sie geben meist die Richtung vor, nicht wie z.B. Hasselblad, die bei der Digitalisierung der Kameras jahrelang nichts machen konnten, weil sie kein Know how hatten.
0
macbeutling26.11.1810:42
Dirki
Meiner Meinung nach handelt es sich diesmal nicht um die üblichen Gerüchte gesunkener iPhone Verkäufe.
Wenn dem so wäre, hätte Tim Cook dem schon länger Widersprechen müssen, tat er aber nicht.

Denkfehler: warum SOLLTE er das denn tun?

1.) Dem Apple Board kann es doch vollkommen egal sein, ob Apples Börsenwert eine Billion Dollar ist oder "nur" 750 Milliarden. Die Gefahr einer feindlichen Übernahme trotz einer Reduktion des Kurses um 25% ist in diesen Regionen doch sehr gering.

2.) Tim Cooks Gehalt errechnet sich nach dem Aktienkurs....mittlerweile dürfte er aber mehr als genug haben, um ein schönes Leben als Privatier zu verbringen, reines Kurs-Pushen ist ausserdem nicht so seins

3.) je niedriger AAPL gehandelt wird, desto MEHR Aktien kann Apple doch zurückkaufen...also macht ein niedriger Kurs Sinn für das Unternehmen

4.) Apple hat ausserhalb der Quartals-Konferenzen, jedenfalls sofern ich mich erinnere, noch NIE auf Gerüchte reagiert, die zu Kurseinbrüchen geführt hatten und sie werden bei so einem Kurs-Niveau auch nicht damit anfangen.

5.) Ausserdem: wie kann er auf etwas reagieren, das noch gar nicht passiert ist?
Diese Meldungen sprechen von sinkenden Stückzahlen in diesem, NOCH LAUFENDEN Quartal...
Ich fände eine Reaktion darauf schon recht bedenklich.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
mnml85
mnml8527.11.1814:50
Mal gespannt wo das ganze noch hinführt. Wenn Trump ernst macht tut das der aktuellen AAPL Lage bestimmt nicht gut.
„MIN2MAX“
0
oseek
oseek27.11.1816:01
Ich finde die momentanen Kursverluste ganz in Ordnung.
Und ich hatte sie erwartet. Deshalb hatte ich Ende Oktober einige Apple Aktien zum Kurs von 195,60 EUR in ein neues Auto investiert (Der alte Diesel musste weg).
Ich fand den Kursverlauf (im September und Oktober) übertrieben hoch, weil ich seit längerem unzufrieden war mit der Softwareentwicklung der Firma. Microsoft und Amazon waren hier plötzlich Vorreiter. Apples Stärke war ja über all die Jahre die gelungene Integration von innovativer Hardware mit hervorragender eigener Software. In diesem SYSTEM (zu dem seit längerem auch der profitable Servicebereich gehört) wurde in den letzten Jahren der Softwarebereich stiefmütterlich behandelt. Das betrifft sowohl MacOS als auch IOS. Ein eklatantes Beispiel aus dem Mac-Bereich ist die Foto-Software, wo viele Funktionen nach wie vor fehlen. Auf den iPad und iPhone fehlt immer noch eine übersichtliche Dateiverwaltungssoftware, die den einfachen Datenaustausch mit anderen Systemen erlaubt. Man könnte hier beliebig weiter klagen.
Vielleicht ist der momentane Kursrückgang ein Anlass für Tim Cook über die Softwarequalität (und -Abteilungschefs) nachzudenken. Dann wäre das jetzige Niveau eine gute Kaufgelegenheit.
+3
macbeutling27.11.1816:21
oseek:
Vielleicht ist der momentane Kursrückgang ein Anlass für Tim Cook über die Softwarequalität (und -Abteilungschefs) nachzudenken.

Sorry, ich habe jetzt lange gesucht, konnte aber keine Berichte mit dem Inhalt "Apple fällt aufgrund schlechter werdender Foto-Software und unübersichtlicher Dateiverwaltungssoftware".

Das so etwas nicht zu sinkenden Kursen führt, darüber sollten wir uns hier doch längst einig sein, oder nicht?
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
macscout
macscout28.11.1800:18
macbeutling
oseek:
Vielleicht ist der momentane Kursrückgang ein Anlass für Tim Cook über die Softwarequalität (und -Abteilungschefs) nachzudenken.

Sorry, ich habe jetzt lange gesucht, konnte aber keine Berichte mit dem Inhalt "Apple fällt aufgrund schlechter werdender Foto-Software und unübersichtlicher Dateiverwaltungssoftware".

Das so etwas nicht zu sinkenden Kursen führt, darüber sollten wir uns hier doch längst einig sein, oder nicht?

Whooosh, und wieder einer hinweggefegt.
0
Dirki28.11.1811:12
macbeutling
Dirki
Meiner Meinung nach handelt es sich diesmal nicht um die üblichen Gerüchte gesunkener iPhone Verkäufe.
Wenn dem so wäre, hätte Tim Cook dem schon länger Widersprechen müssen, tat er aber nicht.

4.) Apple hat ausserhalb der Quartals-Konferenzen, jedenfalls sofern ich mich erinnere, noch NIE auf Gerüchte reagiert, die zu Kurseinbrüchen geführt hatten und sie werden bei so einem Kurs-Niveau auch nicht damit anfangen.



hier z.B.:
04.05.2016 auf Mad Money
0
macbeutling28.11.1812:16
Dirki: verdammt,stimmt, das hatte ich total vergessen, du hast natürlich recht.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
oseek
oseek28.11.1812:53
macbeuting
Sorry, ich habe jetzt lange gesucht, konnte aber keine Berichte mit dem Inhalt "Apple fällt aufgrund schlechter werdender Foto-Software und unübersichtlicher Dateiverwaltungssoftware".

Das so etwas nicht zu sinkenden Kursen führt, darüber sollten wir uns hier doch längst einig sein, oder nicht?
Natürlich führen schlechte Produkteigenschaften zu negativen Einstellungen gegenüber dem Hersteller und folglich zu Kursverlusten.
Und dass Du die vielen Berichte z.B. über den Unterschied von Siri und Alexa ignorierst ist erstaunlich. Oder dass Du z.B. nicht zur Kenntnis nimmst, dass es in Fotos nicht möglich ist Diashows aufzurufen, bei denen die Bilder in chronologischer Reihenfolge wiedergegeben werden, oder viele User den Verlust von Aperture beklagen. Nach solchen Berichten muss man wirklich nicht lange suchen. In der hier gerade erwähnten Spiegel Kolumne steht z.B. die Software sei "erbärmlich".
0
macbeutling28.11.1813:05
oseek: ich ignoriere das nicht. Mir ist durchaus bewusst, dass es in Apples Apps Dinge gibt, die nicht ganz rund laufen....Aber das war auch nicht mein Punkt. Die Börse/Analysten bewerten AAPL seit Jahren doch ausschließlich aufgrund zweier Produktgruppen: 2001-2007 war es der iPod, 2007 bis heute ist es das iPhone.
Der Mac ist doch (leider) mittlerweile zum Nebendarsteller degradiert worden und spielt für den Kurs der Aktie, jedenfalls meiner bescheidenen Meinung nach, keinerlei Rolle. Ok, alle freuen sich, wenn die verkauften Einheiten über 5 Millionen liegen, aber mehr auch nicht.
Und mal ehrlich: würde sich hier einer einen PC kaufen, weil er mit einzelnen Funktionen der Mac—Apps unzufrieden ist?
Vielleicht bin ich da zu blauäugig, aber in meinem erweiterten Bekanntenkreis würde das KEINER machen und da haben so 28 einen Mac. Einige sogar gerade eben noch dorthin geswitcht.

Daher auch der Versuch, diese Service—Geschichte zur Erfolgsstory aufzubauen, was auch funktioniert hat, solange die iPhones auch gut liefen.
Dem HomePod traue ich momentan noch keinen großen Einfluss zu, der AppleWatch schon mehr aber da werden wir wohl nie zahlen zu hören bekommen...
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
rosss28.11.1814:56
Erst waren es die Peak-iPod-Befürchtungen Jahr für Jahr, dann die Peak-iPhone-Befürchtungen Jahr für Jahr.

Ich als Analyst wäre auch sauer, wenn so ein hochnäsiger Konzern keine Einblicke in die Pipeline zulässt und dann noch andauernd mühsam erarbeitete Vorhersagen pulverisiert. Aber eines Tages muss es abwärts gehen, frag die Römer… Das ist die Zukunft von Apple.

Im Ernst, ich glaube gerade die Verschlossenheit wird Apple sehr übel genommen. Es fehlen die Vapor-Konzepte, die große Vision.

Selbst Microsoft wird vielfach besser bewertet als Apple, denn die bringen auch mal Seifenblasen-Konzepte!

Apple hingegen bringt ein Mee-Too-Produkt wie den HomePod, verpasst Chancen das Apple-TV als Entertainment-System (Games!) zu positionieren…

Ich mag Apple trotzdem.
+3
macbeutling28.11.1815:26
rosss: sehr gutes Resümee, das bringt es auf den Punkt.
Trotz aller Unzulänglichkeiten sehe ich für mich persönlich keine Alternative einer anderen Firma, dafür bin ich zu sehr im Ökosystem gefangen und dafür funktionieren meine Belange auch noch zu gut mit den Produkten.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
Dirki28.11.1823:07
Tja, manchmal kommt es eben anders.....

iPhone XR seit dem ersten Verkaufstag das derzeit täglich meist verkaufte iPhone.......

Quelle
+1
torgem29.11.1807:01
Dirki
Tja, manchmal kommt es eben anders.....

iPhone XR seit dem ersten Verkaufstag das derzeit täglich meist verkaufte iPhone.......

Quelle

Nun, das ist ja jetzt keine Überraschung! Besser wäre es, wenn das XS oder Xs Max das best selling iPhone wäre.

Dass, nachdem das Xs schon einige Wochen verkauft wurde, dann das XR das meistverkaufte wird, ist ja nun wirklich keine „News“.
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
+1
macbeutling29.11.1807:17
torgem: doch eigentlich schon

Die Meldung, Apple würde die Bestellungen des Xr drastisch reduzieren, weil es nicht liefe, kommt mir da spontan in den Sinn.
Auch interessant: für ein „günstiges Modell“ im Jahr ist es ja noch recht teuer, dürfte den ASP weiter nach oben bringen.
„#MAAPLGA..............(MakeAAPLGreatAgain)“
0
iDaniel
iDaniel29.11.1807:49
Grundsätzlich is das beste/meiste von wenig ja vielleicht auch nicht ganz so dolle...

Auch wenn ich den ganzen Berichten, wie es auch die letzten Jahre gezeigt haben, wenig Glauben schenke was reduzierte Bestellungen etc. angeht - die SC ist sicher viel komplexer als es die meisten der Analysten durchdringen.

War aber nicht davor das Xs das bestelling iPhone? Also dürfte das Xr ja doch noch besser laufen (einen Einbruch beim Xs mal außen vor)?!
0
torgem29.11.1808:16
macbeutling
torgem: doch eigentlich schon

Die Meldung, Apple würde die Bestellungen des Xr drastisch reduzieren, weil es nicht liefe, kommt mir da spontan in den Sinn.
Auch interessant: für ein „günstiges Modell“ im Jahr ist es ja noch recht teuer, dürfte den ASP weiter nach oben bringen.

Ja aber dennoch: Wenn das iPhone 8 sich besser verkaufen würde als das XR, dann hätte ich doch sehr stark an meiner Einschätzungsfähigkeit gezweifelt.

Das XR ist auch strategisch so positioniert, dass es sich im nächsten Produktzyklus auch noch immer gut verkaufen lässt.
„AAPL: halten - reflect-ion.de“
0
iDaniel
iDaniel29.11.1817:40
Hier mal eine technische Analyse der Commerzbank: Klingt nicht uninteressant und auch nachvollziehbar.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen