Forum>iPhone>Apple Care+ NUR Versicherung gegen selbstverursachte Schäden!!!!!

Apple Care+ NUR Versicherung gegen selbstverursachte Schäden!!!!!

MACTECH206.12.1319:18
Hallo Forum,

Apple Care+ für das Iphone ist ausschließlich eine Versicherung gegen 2 selbstverursachte Schäden unter Bezahlung von Je 69.- pro Schaden, KEINE GARANTIEVERLÄNGERUNG auf 2 Jahre, wie der "alte" APP.
Ich hatte APPLE CARE+ abgeschlossen und nach dem Durchlesen der Vertragsbestimmungen sofort wieder storniert.
Um volle zwei Jahre Garantie mit Fullservice zu erhalten, habe ich den noch erhältlichen "alten" APP gekauft (ausschließlich telefonisch möglich).

Gruß
0

Kommentare

Fox 69
Fox 6906.12.1320:05
MACTECH2
Hallo Forum,

Apple Care+ für das Iphone ist ausschließlich eine Versicherung gegen 2 selbstverursachte Schäden unter Bezahlung von Je 69.- pro Schaden, KEINE GARANTIEVERLÄNGERUNG auf 2 Jahre, wie der "alte" APP.
Ich hatte APPLE CARE+ abgeschlossen und nach dem Durchlesen der Vertragsbestimmungen sofort wieder storniert.
Um volle zwei Jahre Garantie mit Fullservice zu erhalten, habe ich den noch erhältlichen "alten" APP gekauft (ausschließlich telefonisch möglich).

Gruß


Das ist absoluter Unsinn.

AppleCare+ hat grundsätzlich die Leistungen wie der alte ACPP für 69€ (nur noch per Hotline).

Für die 30€ mehr bekommst Du zusätzlich 2 selbstverschuldete Schäden (a) 69€ Selbstbeteiligung) mit versichert.

Das heißt in dem Fall :

Du zahlst für ein Tauschgerät bei selbstverschulden nur 84€ !!! Und das 2 mal wenns halt eintrifft. (30 : 2 = 15 + 69)

Und wer das halt nicht will, der spart die 30€ Mehrkosten und nimmt den normalen ACPP für 69€. Ganz einfach.

Ergo : 99€ mit Versicherung
69€ ohne Versicherung

Beweis :

0
onicon
onicon06.12.1320:31
Terry Pratchett, Eric
'Multiple exclamation marks,' he went on, shaking his head, 'are a sure sign of a diseased mind.'
Terry Pratchett, Maskerade
'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of someone who wears his underpants on his head.'
0
Spatenheimer2
Spatenheimer206.12.1321:55
MACTECH2
Apple Care+ für das Iphone ist ausschließlich eine Versicherung gegen 2 selbstverursachte Schäden unter Bezahlung von Je 69.- pro Schaden,

Das ist richtig.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
0
Fox 69
Fox 6906.12.1322:52
Spatenheimer2
MACTECH2
Apple Care+ für das Iphone ist ausschließlich eine Versicherung gegen 2 selbstverursachte Schäden unter Bezahlung von Je 69.- pro Schaden,

Das ist richtig.

Aha, soso...😂😂😂
0
Spatenheimer2
Spatenheimer206.12.1323:10
Ja, das geht ja auch aus den Informationen auf der von dir verlinkten Seite hervor.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
0
dam_j
dam_j06.12.1323:26
Spatenheimer2
Ja, das geht ja auch aus den Informationen auf der von dir verlinkten Seite hervor.

Das sehen zum Glück ich der andere und Apple anders...
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
Fox 69
Fox 6906.12.1323:59
Spatenheimer2
Ja, das geht ja auch aus den Informationen auf der von dir verlinkten Seite hervor.

Meine Fresse, man kann sich auch blöde anstellen. Deutsche Sprache, schwere Sprache.

Hier mal etwas simpler :

Oder hier :
0
Spatenheimer2
Spatenheimer207.12.1300:00
dam_j
Das sehen zum Glück ich der andere und Apple anders...

Wenn AppleCare+ eine Verlängerung von Apples einjähriger Herstellergarantie ist, wieso ist dann weder auf der verlinkten Informationsseite noch in den AppleCare+Versicherungsbedingungen davon die Rede? Mehr noch, wieso schließen die AppleCare+Bedingungen ausdrücklich die Deckung für Schäden aus, die von Apples Herstellergarantie gedeckt werden?
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
0
dam_j
dam_j07.12.1300:59
"Mit AppleCare+ hast du optimalen Service für dein iPhone. Es beinhaltet telefonischen Support durch Experten (1) und bis zu zwei Jahre (2) zusätzlichen Hardwareschutz"
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
Spatenheimer2
Spatenheimer207.12.1301:18
“Hardwareschutz” bezeichnet den Versicherungsschutz im Fall von Ereignissen wie Unfallschaden und Batteriekapazitätsverlust für die Reparatur oder den Ersatz Ihres versicherten Produkts durch Apple gemäß der Beschreibung in Ziffer 4.2.
Mit AppleCare+ werden Reparatur oder Ersatz Ihres Geräts im Falle eines Unfallschadens oder einer „Batteriekapazitätsverlust“ im Sinne von 4.1. und der Zugang zum technischen Telefonsupport von Apple (wie jeweils in Ziffer 4 dargelegt) versichert

Aber wer liest schon Versicherungsbedingungen.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
0
dam_j
dam_j07.12.1301:23
Du hast bestimmt bei der offiziellen Apple-Hotline längst nachgefragt um "deine" Sicht der Dinge bestätigen zu lassen ???
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
Spatenheimer2
Spatenheimer207.12.1301:31
Was würde mir das bringen? Ich hab ja nicht mal AppleCare+, also was solls.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
0
mbh
mbh07.12.1301:45
http://www.apple.com/legal/sales-support/applecare/applecareplus/docs/applecareplus_de_tc.pdf
[…] AppleCare+ bietet keinen Versicherungsschutz für Schäden oder Ausfälle aufgrund von Fehlern und Mängeln des Designs und/oder Materialien und/oder der Verarbeitung des erworbenen Produkts. Diese Schäden oder Ausfälle können aber unter Umständen durch Gegenstand Ihrer gesetzlichen Rechte aus den Verbraucherschutzgesetzen Gewährleistungsrechte und/oder der auf ein Jahr beschränkten vertraglichen Garantie abgedeckt sein. […]

Spatenheimer2 scheint leider recht zu haben; Apple hat die Garantieverlängerung, die Gegenstand des normalen ACPP war, sozusagen wegrationalisiert... Man braucht sich dazu nur mal die kleine Mühe machen, und beide Vertragsbedingungen miteinander zu vergleichen. Damit dürften sie eine Menge Geld sparen – zumal ja offenbar noch nicht zu den zahlenden Kunden durchgedrungen zu sein scheint, was sie da eigentlich mit dem ACPP+ kaufen.
0
mbh
mbh07.12.1301:46
dam_j

Meinst du, die widerrufen dann die offiziellen Vertragsbedingungen? Also, wenn man dort anruft?

Edit:
0
Krypton07.12.1302:21
mbh
http://www.apple.com/legal/sales-support/applecare/applecareplus/docs/applecareplus_de_tc.pdf
[…] AppleCare+ bietet keinen Versicherungsschutz für Schäden oder Ausfälle aufgrund von Fehlern und Mängeln des Designs und/oder Materialien und/oder der Verarbeitung des erworbenen Produkts. Diese Schäden oder Ausfälle können aber unter Umständen durch Gegenstand Ihrer gesetzlichen Rechte aus den Verbraucherschutzgesetzen Gewährleistungsrechte und/oder der auf ein Jahr beschränkten vertraglichen Garantie abgedeckt sein. […]

Spatenheimer2 scheint leider recht zu haben; Apple hat die Garantieverlängerung, die Gegenstand des normalen ACPP war, sozusagen wegrationalisiert.

Die Frage ist, wie sich das in der Realität auswirkt. Die hier ausgeschlossenen Ausfälle werden das erste Jahr ja von der Apple-Garantie gedeckt und im zweiten Jahr könnte das die EU-Gewährleistung abfangen, wenn Apple auf die Beweislastumkehr verzichtet.

Im selben Dokument wird weiter oben ja folgendes genannt:
(1) bis zu zwei Jahre Reparatur- oder Ersatzleistungen für Ihr Apple iPhone, iPad oder iPod, einschließlich:
• bis zu zwei Ansprüche aus Unfallschäden, jeweils mit einem Selbstbehalt von €69 für iPhone, €49 für iPad, und von €29 für iPod,
• Versagen der Batterie, d. h. Abfall der elektrischen Ladung unter fünfzig Prozent ihrer Original-Spezifikation, und

In den «zwei Jahren Reperatur- oder Ersatzdienstleistungen» sollte ja auch was drin sein.
0
mbh
mbh07.12.1302:27
Krypton
[…] wenn Apple auf die Beweislastumkehr verzichtet […]

Womit wir beim Punkt deiner (und meiner) Argumentation sind. Der Verzicht ist nun allerdings zumindest nicht vertraglich geregelt, sprich, könnte auf Kulanz erfolgen. Das ändert nichts an meiner Aussage: den ACPP ersetzt AppleCare+ nicht. Und der Witz einer "Garantie" ist – du ahnst es schon – die Garantie, und nicht die Hoffnung auf Kulanz. Ich würde mir ja auch wünsche, dass da etwas anderes stünde.

Edit: Ich bin mir sicher, du weißt es, aber trotzdem: Garantie ≠ Gewährleistung. Und: wieso sollte Apple im Falle eines Falles kulant sein? Im Endeffekt kostet ein Defekt – ob selbstverschuldet oder nicht – nach einem Jahr 69€ extra.
0
o.wunder
o.wunder07.12.1303:42
Gut zu wissen das man das alte AppleCare noch telefonisch abschliessen kann.
Bisher hatte ich nur durch Apple verursachte Schäden und musste bei einem Austausch innerhalb der 2 Jahre nichts zusätzlich zahlen und so soll es auch weiterhin sein. Deswegen werde ich niemals AppleCare+ abschliessen, sondern nur das alte AppleCare.
0
Fox 69
Fox 6907.12.1307:59
" Im Endeffekt kostet ein Defekt – ob selbstverschuldet oder nicht – nach einem Jahr 69€ extra."

Selten so einen Quatsch gelesen.
Und das schlimme ist noch, es wird geglaubt. Armes Deutschland...
0
Fox 69
Fox 6907.12.1309:22
Und das verwunderliche, es wurde hier im Forum schon ausdiskutiert :
0
Spatenheimer2
Spatenheimer207.12.1309:42
Krypton
In den «zwei Jahren Reperatur- oder Ersatzdienstleistungen» sollte ja auch was drin sein.

Ja, zwei Unfallschäden oder ein Batteriekapazitätsverlust. Denn:

Der AppleCare+ Schutz gilt nicht für Verlust, Diebstahl oder Defekte Ihres Geräts (siehe Klausel 5.1.8), die durch Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte und/oder die auf ein Jahr beschränkte vertragliche Garantie abgedeckt werden.

Wenn in den Vertragsbedingungen explizit aufgeführt ist, dass AppleCare+ eben keine Schäden deckt, die von Garantie oder Gewährleistung abgesichert werden, kann es wohl kaum eine Garantieverlängerung sein.

Wie gesagt:

Mit AppleCare+ werden Reparatur oder Ersatz Ihres Geräts im Falle eines Unfallschadens oder einer „Batteriekapazitätsverlust“ im Sinne von 4.1. und der Zugang zum technischen Telefonsupport von Apple (wie jeweils in Ziffer 4 dargelegt) versichert.
“Versichertes Ereignis” bezeichnet (a) einen Unfallschaden an Ihrem versicherten Produkt und/oder einen Batteriekapazitätsverlust und/oder (b) die Notwendigkeit der Inanspruchnahme des Technischen Support, jeweils während des Deckungszeitraums.
“Hardwareschutz” bezeichnet den Versicherungsschutz im Fall von Ereignissen wie Unfallschaden und Batteriekapazitätsverlust für die Reparatur oder den Ersatz Ihres versicherten Produkts durch Apple gemäß der Beschreibung in Ziffer 4.2.

Wenn AppleCare+ wirklich eine Garantieverlängerung ist - wieso wird auf der Informationsseite und in den Vertragsbedingungen mit keinem Wort darauf hingewiesen?
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
0
Fox 69
Fox 6907.12.1310:11
Spatenheimer2
Krypton
In den «zwei Jahren Reperatur- oder Ersatzdienstleistungen» sollte ja auch was drin sein.

Ja, zwei Unfallschäden oder ein Batteriekapazitätsverlust. Denn:

Der AppleCare+ Schutz gilt nicht für Verlust, Diebstahl oder Defekte Ihres Geräts (siehe Klausel 5.1.8), die durch Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte und/oder die auf ein Jahr beschränkte vertragliche Garantie abgedeckt werden.

Wenn in den Vertragsbedingungen explizit aufgeführt ist, dass AppleCare+ eben keine Schäden deckt, die von Garantie oder Gewährleistung abgesichert werden, kann es wohl kaum eine Garantieverlängerung sein.

Wie gesagt:

Mit AppleCare+ werden Reparatur oder Ersatz Ihres Geräts im Falle eines Unfallschadens oder einer „Batteriekapazitätsverlust“ im Sinne von 4.1. und der Zugang zum technischen Telefonsupport von Apple (wie jeweils in Ziffer 4 dargelegt) versichert.
“Versichertes Ereignis” bezeichnet (a) einen Unfallschaden an Ihrem versicherten Produkt und/oder einen Batteriekapazitätsverlust und/oder (b) die Notwendigkeit der Inanspruchnahme des Technischen Support, jeweils während des Deckungszeitraums.
“Hardwareschutz” bezeichnet den Versicherungsschutz im Fall von Ereignissen wie Unfallschaden und Batteriekapazitätsverlust für die Reparatur oder den Ersatz Ihres versicherten Produkts durch Apple gemäß der Beschreibung in Ziffer 4.2.

Wenn AppleCare+ wirklich eine Garantieverlängerung ist - wieso wird auf der Informationsseite und in den Vertragsbedingungen mit keinem Wort darauf hingewiesen?


Lieber Spatenheimer, Du kannst mir ruhig glauben, es ist Tatsache was ich gepostet habe.

Und ja, Apple kommuniziert es etwas blöde bzw. bleiben Fragen offen.

Ich habe 4 iP am Start und alle mit ACPP für 69€. Auch das iP5s. Die Apple Supporter bestätigen meine Aussage.

Wie gesagt, das + bezieht sich nur auf die beiden selbstverschuldeten Schäden. Sonst ist alles beim alten.
0
MACTECH207.12.1311:32
Es freut mich, dass sich durch meinen Post mehrere Mitglieder die Mühe gemacht haben, die Geschäftsbedingungen des APP+ und die Produktbeschreibung auf der Apple-Website durchzulesen. Dort steht NIRGENDS etwas von einer Garantieverlängerung auf 2 Jahre

Fazit:
EIN JAHR HERSTELLERGARANTIE, 2 Jahre kostenlosen telefonischen Support, 2 Jahre Gewährleistungsansprüche gegen den VERKÄUFER (ist nicht immer APPLE ) der nach 6 Monaten die Beweislast umkehren kann.
2 Jahre lang werden maximal 2 eigenverschuldete Schäden gegen eine Pauschale von je 69.- Euro behoben. (Damit kostet die erste Reparatur schon gesamt 168.-)

Das Problem ist, dass Supportmitarbeiter bei Apple scheinbar auch die Auffassung vertreten, dass der APP+ auf dem alten APP aufbaut.
Dies hat sich in meinem Fall aus einem längeren Telefonat mit dem Support ergeben.
Der betreffende Mitarbeiter bedankte sich sogar bei mir, dass ich ihn explizit auf die Geschäftsbedingungen des APP+ hingewiesen habe und meinte, er habe dadurch dazugelernt....sind halt auch nur Menschen.

Ich persönlich verlasse mich nur auf das, was ich Schwarz auf Weiß nachvollziehen kann.....nicht auf anderweitige Aussagen oder Versprechen....Menschen können sich irren.
Im Schadensfall ärgert man sich dann....

"Clever" von Apple ist, dass nur noch APP+ publiziert wird und APP momentan nur noch telefonisch erhältlich ist......bin gespannt, wie lange noch

Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er überhaupt einen und welchen Schutz er haben möchte.

Nachdem bei meinem 5s die Lautstärke-leiser Taste schon nach wenigen Tagen den Dienst verweigerte, kommt für mich persönlich nur der "alte" APP in Frage. (ZWEI Jahre sorglos-Garantie).

Falls ich's beschädige hab ich halt Pech gehabt....
0
MACTECH207.12.1312:00
Hab noch was gefunden......


http://www.apfeltalk.de/forum/unterschied-applecare-applecare-t446954.html
0
Fox 69
Fox 6907.12.1312:20
MACTECH2
Hab noch was gefunden......


http://www.apfeltalk.de/forum/unterschied-applecare-applecare-t446954.html



Ich auch.

Im Jahre 2011 :

0
Apfelbutz
Apfelbutz07.12.1312:23
Wenn das mit APP+ stimmt veräppelt Apple seine Kunden.

Ich habe APP+ auch abgeschlossen und bin davon ausgegangen das sich meine Garantie auf zwei Jahre verlängert.

Dem ist wohl nicht so. Habe ich einen Hardwaredefekt nach dem ersten Jahr darf ich für die Reparatur 69,- brennen.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
0
Sluggahs07.12.1312:28
Viel Gerede, wenig Inhalt. Auf Apples Seite steht deutlich, wie es ist. Fox hat ganz klar Recht.
0
zod198807.12.1312:41
Genius in Oberhausen und AppleCare am Telefon bestätigen das. AppleCare+ ist einfach AppleCare + Versicherung für Unfallschäden.
0
Fox 69
Fox 6907.12.1312:53
zod1988
Genius in Oberhausen und AppleCare am Telefon bestätigen das. AppleCare+ ist einfach AppleCare + Versicherung für Unfallschäden.


War nicht anders zu erwarten.
0
uLtRaFoX!
uLtRaFoX!07.12.1312:55
Mich stört hier aber auch die Aussage "bis zu zwei Jahre". Das heisst doch, der Hardwareschutz kann schon früher wegfallen

Zum Beispiel 2 Reparaturen/Austausche im ersten Jahr
0
MACTECH207.12.1312:57
@Fox 69
..wer lesen kann, ist im Vorteil

RICHTIG, in den USA hast du 2 Jahre GARANTIE, aber NICHT IN DEUTSCHLAND....

Ich unterstelle Dir mal, dass Du in der Lage bist zu lesen, aber scheinbar verstehst Du nicht, was in den Versicherungsbedingungen geschrieben steht.....

Und wie gesagt, ich verlasse mich nicht auf Aussagen von Genius, Supportmitarbeitern usw., sondern nur auf geschriebene Bedingungen.

Verlange doch einfach eine schriftliche Bestätigung von Apple, dass Du die selben Garantieleistungen wie beim "alten" APP hast.....Du wirst wie ich leider die Erfahrung machen, dass Du diese Bestätigung nicht erhältst
0
Apfelbutz
Apfelbutz07.12.1313:00
Die Garantie wird nicht auf 2 Jahre verlängert.



Die Versicherung denkt Schadensfälle die ein Garantiefall wären nicht ab.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
0
Stefab
Stefab07.12.1313:00
Also da sollte mal ein Anwalt an die Sache rangehen und genau durchgehen, und wenn das wahr ist, muss das medienwirksam durch die diversen Newsseiten gehen, keine Frage

Habe selbst erst vor ein paar Tagen das AppleCare+ Paket erworben, wegen der vorherigen Diskussion dazu, habe ich mehrmals nachgefragt, ob es auch eine Garantieverlängerung auf 2 Jahre enthält, sowie den kostenlosen Expresstausch, etc. Da wurde mir jedes mal versichert, dass dem so sei.
Hatte fälschlicherweise damit darauf gewartet, bis mein Weihnachtsgeld da war, was Tag 29 war. Dann ging es nur am Telefon (nicht im Geschäft zu kaufen, wie normales AppleCare), nur Kreditkarte (AmEx, VISA oder MasterCard).
Habe mir dann einen Rückruf für den nächsten Tag ausgemacht. Da ich selbst keine KK habe, wollte ich Freunde fragen, aber dann kam mir in den Sinn, dass ich im Schadensfall ja wieder eine brauche, selbst für den "kostenlosen" Expressaustausch (AppleStore fällt weg, da es keinen in Österreich gibt). Also mit meinem Chef abgeklärt und dessen KK verwendet. (Tag 30)
Dann wurde mir vorgetragen, was alles abgedeckt wird, inkl. Garantieerweiterung, und auch nochmals nachgefragt, wieder bestätigt.

Dann steht das aber so seltsam im Vertrag selbst drin … Ich will das jetzt schriftlich von Apple (oder Partnerfirma), dass auch im 2. Jahr bei einem nicht selbst-verschuldeten Defekt (z.B. GPS geht ein, hatte ich beim 3GS) diese Sachen kostenlos repariert werden, ansonsten werde ich wohl auch kündigen und den normalen Plan nehmen.
Dass kosmetische Schäden nicht abgedeckt sind, ist mir egal, denn z.B. ein Riss im Display ist dann nicht kosmetisch, da die Lesbarkeit beeinträchtigt, aber nur Abdeckung von Unfallschäden, nein Danke.

Dass das Teil kaputt wird, wenn man es fallen lässt, halte ich mit Apple Lederhülle doch für ziemlich unwahrscheinlich, einzig wenn es ins Wasser fällt oder man es besonders ungünstig fällt.

Die Sache mit dem Akku unter 50% ist ja auch relativ sinnlos. Selbst bei intensiver Nutzung dürfte das innerhalb von 2 Jahren kaum möglich sein, außer es liegt ein Defekt vor. Bei Defekt greift aber dann wiederum eh die Garantie. Bei meinem 3,4 Jahre alten iPhone 4 hält der Akku subjektiv immer noch genauso, wie am Anfang. Wenn man es objektiv nachmisst werden wohl schon 10% oder so fehlen, keine Ahnung …
Die Akkuklausel wäre nur dann sinnvoll, wenn es zumindest 70% der Originalkapazität wären.

Ist da ein Anwalt, der dieser AppleCare+ Sache auf den Grund gehen kann
0
MACTECH207.12.1313:01
@Apfelputz

Evtl. kannst Du APP+ kündigen, indem Du auf eine falsche Beratung verweist....
0
Krypton07.12.1313:10
Spatenheimer2
Wenn in den Vertragsbedingungen explizit aufgeführt ist, dass AppleCare+ eben keine Schäden deckt, die von Garantie oder Gewährleistung abgesichert werden, kann es wohl kaum eine Garantieverlängerung sein.

Das ist ja klar. Jede, oder nahezu jede Garantieverlängerung greift nur dann, wenn der Schaden nicht schon durch andere »Garantien« also die 1-jährige Apple Garantie oder die 2 jährige Gewährleistung abgedeckt ist. Muss sie auch nicht. Sie greift nur dann, wenn keine der anderen Fälle greifen.
Spatenheimer2
Wie gesagt:
Mit AppleCare+ werden Reparatur oder Ersatz Ihres Geräts im Falle eines Unfallschadens oder einer „Batteriekapazitätsverlust“ im Sinne von 4.1. und der Zugang zum technischen Telefonsupport von Apple (wie jeweils in Ziffer 4 dargelegt) versichert.
“Versichertes Ereignis” bezeichnet (a) einen Unfallschaden an Ihrem versicherten Produkt und/oder einen Batteriekapazitätsverlust und/oder (b) die Notwendigkeit der Inanspruchnahme des Technischen Support, jeweils während des Deckungszeitraums.

Das hört sich für mich eher nach den Bedingungen für den Unfallschutz an, nicht für die Reparatur oder Ersatzleistungen, welche mit dem »normalen« Hardwareschutz abgedeckt sind (oder sein sollten).
Spatenheimer2
Wenn AppleCare+ wirklich eine Garantieverlängerung ist - wieso wird auf der Informationsseite und in den Vertragsbedingungen mit keinem Wort darauf hingewiesen?

Das ist die richtige Frage, auf die ich leider keine Antwort habe.
0
Apfelbutz
Apfelbutz07.12.1313:13
MACTECH2
@Apfelputz

Evtl. kannst Du APP+ kündigen, indem Du auf eine falsche Beratung verweist....

Habe ohne Beratung im Onlinestore gekauft.
Das + suggeriert eine zusätzliche Leistung. Erst wenn man den Vertrag genau liest erkennt man dass die Garantieverlängerung flöten geht.
Ist ein wenig ärgerlich. Die Verlängerung der Garantie war mir am wichtigsten.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
0
Sluggahs07.12.1313:15
Ihr seid aber alle schlau. Natürlich deckt AppleCare+ Versicherung keine Garantieschäden ab, dafür gibts den erweiterten Hardwareschutz bei AppleCare+. Lesen, wie oft noch!
0
Apfelbutz
Apfelbutz07.12.1313:19
• Der AppleCare+ Versicherungsschutz gilt nicht für Schadensfälle aufgrund von Design-, Material- oder Herstellungsfehlern. Eine Berechtigung zur Geltendmachung von Ansprüchen aus diesen Schadensfällen kann sich aus Verbraucherschutzgesetzen oder aufgrund der einjährigen, eingeschränkten Herstellergarantie ergeben (siehe Klausel 5.1.8).
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
0
Stefab
Stefab07.12.1313:21
Kein Anwalt hier, der das eindeutig klären kann?

Wie gesagt, die Unfallschäden wären eigentlich nur ein netter Bonus. Das iPhone 4 mit Bumper (von 3M, da die von Apple so schnell kaputt gehen, der um knapp €10,- von 3M ist nach 2,5 Jahren immer noch top und sitzt so straff, wie am Tag 1) ist mir x-mal runtergefallen, abgesehen von einem kleinen Kratzer im Glas auf der Rückseite ist nie etwas passiert. Als es mal beim Telefonieren am Beton kullerte, war der Gesprächspartner auch noch dran.

Hatte bisher meistens auf AppleCare verzichtet, auf Grund des extrem hohen Wertes vom 64GB 5S und dem "zusätzlichem" Unfallschutz wollte ich es diesmal schon lieber haben, aber auch nur, wenn die Garantieerweiterung, sowie kostenloser Expresstausch dabei sind!
MACTECH2
@Apfelputz

Evtl. kannst Du APP+ kündigen, indem Du auf eine falsche Beratung verweist....
Man kann AppleCare+ sowieso kündigen, egal ob falsche Beratung oder nicht. Denke innerhalb der ersten 30 Tage bekommt man den vollen Preis zurück, später dann eben anteilsmäßig.
0
Fox 69
Fox 6907.12.1313:21
MACTECH2
@Fox 69
..wer lesen kann, ist im Vorteil

RICHTIG, in den USA hast du 2 Jahre GARANTIE, aber NICHT IN DEUTSCHLAND....

Ich unterstelle Dir mal, dass Du in der Lage bist zu lesen, aber scheinbar verstehst Du nicht, was in den Versicherungsbedingungen geschrieben steht.....

Und wie gesagt, ich verlasse mich nicht auf Aussagen von Genius, Supportmitarbeitern usw., sondern nur auf geschriebene Bedingungen.

Verlange doch einfach eine schriftliche Bestätigung von Apple, dass Du die selben Garantieleistungen wie beim "alten" APP hast.....Du wirst wie ich leider die Erfahrung machen, dass Du diese Bestätigung nicht erhältst


Mein Gott Mactech2, es reicht langsam.

Nochmals für Dich : AppleCare+ hat exakt die gleichen Leistungen wie der normale ACPP ! Zusätzlich 2 selbstverschuldete Schäden, wo Du pro Schaden 69€ dazubezahlen mußt.

Was ist daran denn so schwer das zu kapieren ??????

Es ist hier der reinste Kindergarten.👭👬


"Und wie gesagt, ich verlasse mich nicht auf Aussagen von Genius, Supportmitarbeitern usw., sondern nur auf geschriebene Bedingungen."

Und genau das ist Dein Problem.
0
MACTECH207.12.1313:22
@Sluggahs

...nicht beleidigen....

Es geht bei dieser Diskussion darum, dass vielen Käufern von APP+ suggeriert wird, wie beim "alten" APP zwei Jahre Herstellergarantie zu haben...
0
Sluggahs07.12.1313:25
uLtRaFoX!
Mich stört hier aber auch die Aussage "bis zu zwei Jahre".
Du hast das zusätzlich unterschlagen. Das heißt, bei manchen Produkten gibt es maximal drei Jahre Hardwareschutz. Bei iPhone gibt es ein Jahr zusätzlich, heißt also insgesamt zwei Jahre. Egal wie vehement manche hier anderes behaupten. Nur weil Mans oft und laut sagt wird's nicht wahrer...
0
MACTECH207.12.1313:25
@Fox69

sag mal, arbeitest Du für APPLE????

wenn Du so sicher bist, dass exakt die gleichen Leistungen wie beim APP vorhanden sind, dann lass es Dir doch von APPLE schriftlich bestätigen. Wenn Du diese Bestätigung hast, kannst Du sie gerne veröffentlichen....dann hast Du mich überzeugt!!
0
Sluggahs07.12.1313:29
MACTECH2
@Sluggahs

...nicht beleidigen....

Es geht bei dieser Diskussion darum, dass vielen Käufern von APP+ suggeriert wird, wie beim "alten" APP zwei Jahre Herstellergarantie zu haben...
Ich beleidige niemanden, ich amüsiere mich über deutlich zur Schau gestellte Unkenntnis und den Unwillen sich korrigieren zu lassen. Suggeriert wird nichts, es ist klar auf Apples Seite zu lesen und in den Vertragsbedingungen, die ich zu Hause liegen habe steht auch nichts anderes, wie das von mir gepostete. Ich gebe zu, man kann es falsch verstehen, wenn man unbedingt will, aber das ist dann wohl ein individuelles Problem betroffener Personen. Das dann aber lautstark und die Welt hinauszuposaunen hat schon fast was von Bildzeitung. Wahr ist es nicht, aber dafür fett gedruckt...
0
Fox 69
Fox 6907.12.1313:34
MACTECH2
@Fox69

sag mal, arbeitest Du für APPLE????

wenn Du so sicher bist, dass exakt die gleichen Leistungen wie beim APP vorhanden sind, dann lass es Dir doch von APPLE schriftlich bestätigen. Wenn Du diese Bestätigung hast, kannst Du sie gerne veröffentlichen....dann hast Du mich überzeugt!!


Nein, ich arbeite nicht für Apple und auch nicht für die Telekom.
Nur Tatsache ist, das es definitiv so ist wie ich sagte. Punkt. Aus. Ende.

Wenn Du und andere hier das nicht begreifen wollen, ist das Euer Problem.

Wenn Du und andere nicht in der Lage sind, Juristendeutsch zu verstehen, ist dies auch Euer Problem.
0
Stefab
Stefab07.12.1313:35
Auf ein Schreiben an die eMail-Adresse (AppleSupport@email.apple.com), von der die AppleCare+ Unterlagen kamen, kam leider nur zurück, dass eMails an diese Adresse nicht überprüft werden.
Wo kann man denn da nachfragen? Wenn die mir die Garantie-Verlängerung per eMail schriftlich bestätigen, reicht mir das.
Eine telefonische Bestätigung kann man im Zweifelsfall schlecht verwenden (sofern man das am iPhone überhaupt irgendwie aufzeichnen kann) …

@Fox69: Bist du Jurist/Anwalt?
0
Fox 69
Fox 6907.12.1313:36
Sluggahs
MACTECH2
@Sluggahs

...nicht beleidigen....

Es geht bei dieser Diskussion darum, dass vielen Käufern von APP+ suggeriert wird, wie beim "alten" APP zwei Jahre Herstellergarantie zu haben...
Ich beleidige niemanden, ich amüsiere mich über deutlich zur Schau gestellte Unkenntnis und den Unwillen sich korrigieren zu lassen. Suggeriert wird nichts, es ist klar auf Apples Seite zu lesen und in den Vertragsbedingungen, die ich zu Hause liegen habe steht auch nichts anderes, wie das von mir gepostete. Ich gebe zu, man kann es falsch verstehen, wenn man unbedingt will, aber das ist dann wohl ein individuelles Problem betroffener Personen. Das dann aber lautstark und die Welt hinauszuposaunen hat schon fast was von Bildzeitung. Wahr ist es nicht, aber dafür fett gedruckt...


+++1
0
Fox 69
Fox 6907.12.1313:38
Stefab
Auf ein Schreiben an die eMail-Adresse (AppleSupport@email.apple.com), von der die AppleCare+ Unterlagen kamen, kam leider nur zurück, dass eMails an diese Adresse nicht überprüft werden.
Wo kann man denn da nachfragen? Wenn die mir die Garantie-Verlängerung per eMail schriftlich bestätigen, reicht mir das.
Eine telefonische Bestätigung kann man im Zweifelsfall schlecht verwenden (sofern man das am iPhone überhaupt irgendwie aufzeichnen kann) …


Anrufen 0800 2000136 und sich die Bedingungen/Leistungen per Email schicken lassen.

Um Gottes Willen nein, bin kein Anwalt. Bei mehreren iP weiß man halt wovon man redet.
0
Apfelbutz
Apfelbutz07.12.1313:43
Die Bedingungen/Leistungen stehen auf der Apple Seite.

Und weil diese Bedingungen unklar formuliert sind gibt es diese Diskussion.

• Der AppleCare+ Versicherungsschutz gilt nicht für Schadensfälle aufgrund von Design-, Material- oder Herstellungsfehlern. Eine Berechtigung zur Geltendmachung von Ansprüchen aus diesen Schadensfällen kann sich aus Verbraucherschutzgesetzen oder aufgrund der einjährigen, eingeschränkten Herstellergarantie ergeben (siehe Klausel 5.1.8).
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
0
iGod07.12.1313:58
Es gibt eigentlich nur eine Lösung: Wenn eure iPhone einen Defekt hat von dem ihr denkt, dass dieser nicht von dem ACPP+ gedeckt wird, dann müsst ihr euer iPhone erst noch gegen die Wand oder ins Wasser werfen bevor ihr zu Apple geht.
0
Apfelbutz
Apfelbutz07.12.1314:01
iGod
Es gibt eigentlich nur eine Lösung: Wenn eure iPhone einen Defekt hat von dem ihr denkt, dass dieser nicht von dem ACPP+ gedeckt wird, dann müsst ihr euer iPhone erst noch gegen die Wand oder ins Wasser werfen bevor ihr zu Apple geht.

Jo, und die Aktion gleich auf Youtube hochladen.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.