Dienstag, 19. März 2013

ARM hat bekannt gegeben, dass Warren East zum 1. Juli 2013 nach fast 12 Jahren von seinen Posten als CEO des Chip-Unternehmens zurücktreten wird. Seit 1994 hatte East bei ARM gearbeitet; zu einer Zeit, als der ARM-Chip unter anderem im Apple Newton Verwendung fand. 1997 wurde er zunächst COO, um schließlich 2001 als CEO die Geschicke des Unternehmens zu leiten. Zum neuen CEO ab 1. Juli wurde der bisherige Leiter der IP-Sparte, Simon Segars ernannt. Er ist bereits seit 1991 bei ARM und war an vielen Chip-Designs beteiligt, bevor er dann verschiedene Führungspositionen in Großbritannien und den USA übernahm. Für ARM ist der Wechsel an der Führungsspitze ein geeigneter Zeitpunkt, um der aufkommenden Konkurrenz besser begegnen zu können. So kann Intel mittlerweile eine Reihe von Smartphones mit Atom-Prozessor von verschiedenen Herstellern wie Acer, Lenovo, Motorola und ZTE vorweisen. Darüber hinaus hat sich in China Konkurrenz rund um die MIPS-Architektur gebildet, welche die Entwicklung günstiger Smartphones und Tablets erlaubt.
0
0
0

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten14,0%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,0%
820 Stimmen13.05.15 - 23.05.15
0