Apple Pay in China: 3 Millionen Registrierungen in zwei Tagen

Es hatte sich bereits beim Start vor zwei Wochen angedeutet, dass das Interesse an Apple Pay in China sehr hoch ist. So hatte Apple kurz nach der Einführung mit überlasteten Servern zu kämpfen, welche für die Registrierung neuer Apple-Pay-Konten zuständig waren. Wie einem neuen Bericht zu entnehmen ist, haben sich aber trotzt der technischen Probleme allein in den ersten zwei Tagen drei Millionen Chinesen bei Apple Pay registriert. Die 19 chinesischen Partner-Banken bieten aber mit insgesamt 500 Millionen Kreditkarten noch deutlich mehr Potenzial für Apple, sofern sich alle Bankkunden für ein iPhone mit NFC-Chip entscheiden.

Sowohl Apple als auch die Banken sich angesichts des Interesses mit der Produkteinführung in China zufrieden. China Merchants Bank hat eigenen Angaben zufolge zum Start eine Million Kreditkarten mit Apple Pay verbunden und bearbeite damit ein Drittel der anfallenden Registrierungen. China UnionPay als Kreditkartenherausgeber wollte auf Nachfrage von Medienvertretern keine Registrierungszahlen von Apple Pay nennen oder bestätigen.

Die Akzeptanz von Apple Pay als Zahlungsmittel steck in China allerdings noch in den Kinderschuhen. Insgesamt 16 Handelsketten werben mit Apple-Pay-Unterstützung. Hierzu zählen unter anderem Carrefour, Circle K, Kentucky Fried Chicken, McDonald's und Starbucks. Über das größte Kundeninteresse konnte sich der Groupon-Konkurrent Meituan freuen, der mit deutlichem Abstand vor Starbucks für die meisten Apple-Pay-Transaktionen verantwortlich war.

China UnionPay zufolge gaben chinesische Nutzer am ersten Tag mit Apple Pay im durchschnitt 101 Yuan aus, was ungefähr 14 Euro entspricht. Jedoch lagen 53 Prozent bei maximal 10 Yuan, was auf eine hohe Preisspanne beim Nutzungsverhalten hinweist.

Weiterführende Links:

Kommentare

tk69
tk6904.03.16 13:14
Cool, wäre auch gern dabei gewesen. Interessant wird es aber erst, wenn nicht nur die genannten Ketten etc. A-Pay anbieten, sondern auch die Fleischerei Eber von neben an.
dapo7704.03.16 13:21
tk69
Cool, wäre auch gern dabei gewesen. Interessant wird es aber erst, wenn nicht nur die genannten Ketten etc. A-Pay anbieten, sondern auch die Fleischerei Eber von neben an.

....und bei Meister Eber kann man oftmals nicht mal mit EC-Karte zahlen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen