Datenschutz bei Apple in Anbetracht der NSA-Affäre

kommunikatio
Als Apple-User der ersten Stunde (1985) habe ich so manches mitgemacht. Die aktuelle Überwachung durch die NSA lässt mich jedoch stark an amerikanischen Firmen zweifeln.
Da lass ich doch lieber meine deutsche Cloud durch den weniger professionellen BND bespitzeln.

Kommentare

Als hätten sie das gewusst:
Der BND hat gerade zusätzliche Mittel beantragt...
400 Mio
Und was bezweckt der Thread jetzt? Wo ist Deine These?
struffsky
So wie es aussieht spielt die Sicherheit bei den Unternehmen ja kaum eine Rolle wenn der Traffic schon ausspioniert wird bevor er überhaupt bei Apple landet.
ghost
Ich versteh die ganze Aufregung um das Thema nicht, es war doch schon lange klar das alles abgehört wird und jetzt tun alle total entsetzt. Wer angst um seine Geheimnisse hat, sollte Papier verwenden und Siegellack.
„Der Tag hat 24 Stunden und wenn das nicht reicht nehmen wir eben die Nacht dazu..."“
erstens haben es bestimmt wenn nicht alle gewusst so doch geahnt oder je nach politischer Coleur befürchtet
zweitens haben wir doch alle festgestellt wie das mit dem Datenschutz so ist (von der NSA mal ganz abgesehen) - Apple,Facebook und wie sie alle heissen haben immer schon (von den deutschen will ich hier mal garnicht anfangen) Daten abgeschöpft und erst wenn es rauskam, haben sie sich entschuldigt
das soll aber nicht heissen das man es einfach so über sich ergehen lassen soll wie ein Sommergewitter - schliesslich sind wir ja noch nicht tot und leben in einer (wehrhaften) Demokratie (hoffe ich jedenfalls).
In Ägypten wird uns mal grade wieder vorgeführt (Brasilien auch) wie das geht mit dem Protestieren - aber ich fürchte dafür sind wir mittlerweile zu satt und zu vollgefressen
In diesem Zusammenhang interessant und unterstützenswert:

N24.de (01.07.2013): Spähprogramm Prism: Wird Facebooks Steuerpraxis der NSA zum Verhängnis? Facebook und Co. unterhalten in Europa Tochterfirmen, um Steuern zu sparen. Diese Praxis könnte ihnen zum Verhängnis werden und sie zwingen, Kooperationen mit dem US-Geheimdienst NSA offenzulegen.
[..]Auch gegen andere, in den PRISM-Skandal verwickelte Internetgiganten, gegen Apple, Skype, Microsoft und Yahoo, reichten Mitglieder der Gruppe Beschwerden ein. Briefe gingen jeweils an die zuständigen Datenschutzbehörden in Irland, Luxemburg und Deutschland.[..]
ghost
Ich versteh die ganze Aufregung um das Thema nicht, es war doch schon lange klar das alles abgehört wird und jetzt tun alle total entsetzt.
Nein, das war bis vor kurzem noch eine Verschwörungstheorie. Und Verschwörungstheoretiker sind ja bekanntlich alles Spinner.

Dumm nur, dass die Geheimdienste damit werben wie oft und wie erfolgreich sie Verschwörungen einsetzen. Und dumm ist auch, dass sich viele sogenannte Verschwörungstheorien inzwischen bewahrheitet haben. Weitere stehen kurz vor der Aufdeckung.
dreyfus
kommunikatio
Die aktuelle Überwachung durch die NSA lässt mich jedoch stark an amerikanischen Firmen zweifeln.
Da lass ich doch lieber meine deutsche Cloud durch den weniger professionellen BND bespitzeln.

Naja... wie der NSU-Fall gezeigt hat, brauchen sich zumindest Rechtsextreme da keine Sorgen zu machen

Ohne das ich jetzt das was die NSA da treibt schönreden will... traue ich den Amis da immer noch eher.
„Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)“
de.engadget.com:
Überwachung empört über Verschlüsselung: Die gute Nachricht, sie hilft
Welt.de (01.07.2013): NSA: Jeder Laie hätte von der Spionage wissen können
Die allgemeine Empörung über die Spionageaktionen des NSA verwundert. Schließlich sind es nur Details einer Ausspähoperation, die seit mindestens 30 Jahren bekannt ist – für Politiker und Laien.
Blubs
sierkb
Jeder Laie hätte von der Spionage wissen können
Also Du nicht, denn Du bist kein Laie
Das ist doch ein Pappdrachen. Damit soll doch nur bezweckt werden, daß sie den Espionage Act von 1917 wieder anwenden dürfen.
„.“
"Die National Security Agency überwacht die ganze Welt. Faxgeräte, Telefone, Satellitenkomunikation."

und

"Je mehr Technologie wir verwenden, desto leichter ist es für die, uns zu überwachen. Es ist Orwells Welt da draußen!"

Gene Hackman Zitate aus Staatsfeind Nr.1 aus 1998!!!
Spatenheimer2
ghost
es war doch schon lange klar das alles abgehört wird

Eigentlich nicht.

Gerhard Uhlhorn
Und dumm ist auch, dass sich viele sogenannte Verschwörungstheorien inzwischen bewahrheitet haben.

Dafür hast du doch sicherlich ein Beispiel.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Ja, dieser Fall z.B.
Spatenheimer2
Wann wurde von einem Verschwörungstheoretiker jemals behauptet, dass die Briten direkt Daten aus Unterseekabeln absaugen und die Amerikaner die Büros der kompletten EU-Verwaltung verwanzt haben?
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Stefan S.
Spatenheimer2
Wann wurde von einem Verschwörungstheoretiker jemals behauptet, dass die Briten direkt Daten aus Unterseekabeln absaugen und die Amerikaner die Büros der kompletten EU-Verwaltung verwanzt haben?
Nimm einfach:
"USA schneiden den gesamten Emailverkehr mit."

Machs doch nicht so kompliziert. Deal With It.

Gene Hackmann ist Schauspieler in einen Film. Der war nicht in der Tagesschau.
Der Film war keine Doku, sondern Fiktion und sollte einem gruselige Schauer über den Rücken laufen lassen.
„Manning, Snowden & Levison sind Helden und Obama stinkt.“
Stefan S.
Der Film war keine Doku, sondern Fiktion und sollte einem gruselige Schauer über den Rücken laufen lassen.

Und?

Hast du dir den Film "1984" aus dem gleichen Jahr bewusst mal angesehen?

Ich fand erschreckend viele Parallelen zu heute.
„.“
dreyfus
Oh Hilfe...

Diese Diskussion sprengt ja einmal wieder jeglichen Rahmen . Verschwörungstheoretiker, angewandte Blödheit, dummes substanzloses Geblubber....

Natürlich haben die USA, so wie jeder andere Staat auch, egal ob Israel oder der Iran, das Recht (und die Pflicht gegenüber deren Bürgern) sich vor Anschlägen zu schützen.

Ein nicht unwesentlicher Anteil der islamischen Terroristen (und nein, natürlich sind die wenigsten Moslems Terroristen, das weiss ich auch) nutzt Deutschland als Zwischenlager (so auch eine Mehrheit der an 9/11 Beteiligten). Warum wird Deutschland bevorzugt abgehört? Weil es hier etwas abzuhören gibt. Ganz einfach.

Unsere dusseligen Politiker, Integrationsexperten immer vorneweg, erfinden irgendwelche Einbürgerungstests, Leitkulturen und anderen menschenverachtenden und untauglichen Bullshit... anstatt einfach einmal das Naheliegende zu tun... nämlich herauszufinden, welche Kriminellen und ausgebildeten Terroristen sich hier Unterschlupf verschaffen.

Amerikanische und israelische Geheimdienste lachen sich, völlig zurecht, über Deutschland tot und ignorieren uns. Haben wir das verdient? Tausendmal: Ja.

Würde Deutschland irgendetwas Sinnvolles tun, was ja empirisch unwahrscheinlich ist, würden sich andere wohl auch auf unsere Geheimdienste verlassen und sich auf unsere Informationen freuen. Leider bestehen unsere Geheimdienste, von der Operation Gehlen bis zum heutigen Tage, aus rechtsradikalem Müll. Man brauche sich nur die MAD und Geheimdienst-Hitlerbärtchen, die da vor dem NSU Untersuchungsausschuss ausgesagt haben, kurz ansehen. Wer denen ein Wort glaubt, hat sich von der ersten Sekunde an selbst disqualifiziert.

Wäre ich Ami oder Israeli, ich würde uns auch anzapfen. 24 Stunden am Tag.

Wie kann man das ändern? Indem man Leute wählt die das ändern. Wer ernsthaft darauf wartet, dass Deutschland die USA verklagt, und glaubt, dass da am Ende sogar noch etwas herauskäme... soll doch bitte lieber Überraschungseier sammeln.
„Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)“
ShumweightBerlin
Hässliche Schnorcheleien auf einer hässlichen Folie:
Spatenheimer2
dreyfus
Natürlich haben die USA, so wie jeder andere Staat auch, egal ob Israel oder der Iran, das Recht (und die Pflicht gegenüber deren Bürgern) sich vor Anschlägen zu schützen.

Ach so. Na dann kann man es natürlich verstehen, dass die gesamten EU-Einrichtungen von der NSA verwanzt wurden. Dort werden schließlich 24/7 islamistische Anschläge auf die USA geplant.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Ich verstehe die Empörung nicht, spätesten mit seit ein James Bond Dr No gejagt hat wissen wir doch das alle jeden abhören.
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

Benjamin Franklin
dreyfus

Vollklatsche
ich dachte immer, der größte Terrorist sei die US-amerikanische Regierung?

Denn kurioserweise stehen US-Truppen in fast jedem Land auf dieser Welt.

„.“
DonQ
dom_beta
ich dachte immer, der größte Terrorist sei die US-amerikanische Regierung?

Denn kurioserweise stehen US-Truppen in fast jedem Land auf dieser Welt.


Yupp, aber die haben auch mitunter dafür bezahlt, also gemietet, gepachtet oder gekauft…siehe Botschaften oder…Touristen.

Von daher, muss man…schon mal nachfragen, ob die NSA auch für die Daten den entsprechenden Obulus gezahlt hat oder "nur" normale Diebe unter nem dünnen legalen Mäntelchen zur Tarnung sind
„an apple a day, keeps the rats away…“

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,9%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,8%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,7%
  • Eher mittelmäßig13,6%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,4%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,9%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,6%
755 Stimmen24.11.14 - 27.11.14
0