Unklarheit über zukünftige iPhone-Aktivierung

Es herrscht weiter große Verwirrung darüber, wie das iPhone 3G nun in Zukunft aktiviert werden könnte: ging man gestern allgemein noch davon aus, dass die Zeiten der iPhone-Aktivierung via iTunes von zuhause aus der Vergangenheit angehörten (man sein Gerät also mithin in einem Apple- oder AT&T-Store aktivieren müsse), stellt sich die Situation heute anders dar: so planen Apple und AT&T angeblich eine 30-tägige Aktivierungsfrist nach Kauf des Geräts, in der das iPhone freigeschaltet werden müsse.

Mit einer solchen Frist wäre die Aktivierung von daheim weiterhin möglich, allerdings könnte Apple mit einem Schritt in diese Richtung dem blühenden iPhone-Schwarzmarkt einen Riegel vorschieben - nicht freigeschaltete iPhones würden nach nicht erfolgter Aktivierung unbrauchbar.

Weiterführende Links:

Kommentare

Tomac
Tomac11.06.08 07:51
Rechtlich gesehen, wird das wohl kaum gehen!
0
klick11.06.08 07:51
mann mann, was ist blos mit apple los?? think different oder was? lächerlich
0
klick11.06.08 07:51
*bloss
0
itsnogood7111.06.08 07:52
" nicht aktivierte iPhones würden nach nicht erfolgter Aktivierung unbrauchbar. "

Schwachsinn....

Die haben doch keinen Selbstzerstörungsmechanismus!

Was ich mir vorstellen kann ist, dass man nur noch per Kreditkarte kaufen kann und bei Nichtaktivierung dann eine "Strafgebühr" nachzahlen darf/muss. Die wird dann automatisch von der Kreditkarte eingezogen. Wird natürlich jeder beim Kauf im Store unterschreiben dürfen/müssen.
0
Dante Anita11.06.08 07:52
nicht aktivierte iPhones würden nach nicht erfolgter Aktivierung unbrauchbar.

Das holpert ein bischen
Wie wärs mit: "Nicht rechtzeitig aktivierte iPhones würden dadurch unbrauchbar"
0
DonQ
DonQ11.06.08 07:52
das würde genau max. 3 monate halten, dann wäre sowas überwunden, aber wenn sie meinen es machen zu müssen…

werden sowieso meist immer ein paar kleinigkeiten vergessen, laut spiegel ist das ja nun ein massengerät und für die masse wird es genügen, also ja, denke auch könnte sein.

an apple a day, keeps the rats away…
0
Tool198211.06.08 07:57
Für die Massen wäre: In Laden gehen und kaufen!
Erwarte nichts, dann ist alles ein Extra. Für mehr Hirn im Apfelland! Vote for iHirn! Think before you make se Mund auf. Danke.
0
DonQ
DonQ11.06.08 07:58
oh, ja ? gibt es freie provider wahl ?weltweit ? wusste ich gar nicht.
an apple a day, keeps the rats away…
0
noah11.06.08 08:12
HAHAHAHA! Unbrauchbar! Wird es explodieren?
Lächerlich! Wieso sind die ganzen Geräte nicht einfach entsperrt und man
bekommt sie nur mit Vertag im Laden? Wäre wohl zu einfach.

Nichts desto trotz werde ich mir heute ein nagelneues, altes iPhone kaufen, als Ersatz für mein von JBL-Sounddock zerschossenes iPhone.

Das einzig positive FÜR MICH am neuen iPhone wäre die längere Akkulaufzeit.

PS. Ich nutze Congstar d.h. D1-Netz, 9ct 24/7 für SMS-Festnetz-Mobilfunk da kann kein iPhone Vertag mithalten
0
ulanbator
ulanbator11.06.08 08:20
Ja dann bin ich mal gespannt, wie lange es dauert, bis iPhone 2.0 gehackt ist und man die Aktivierung ausgehebelt hat...
0
itsnogood7111.06.08 08:33
ulanbator

Ist doch schon erledigt
0
feux11.06.08 08:50
denke auch dass das rein rechtlich gesehen sehr fragwürdig wäre... kann ich mir kaum vorstellen.

und wie soll das dann mit den prepaid iphone laufen? naja ich bin ja mal sehr gespannt. wege und mittel um drum rum zu kommen wirds immer gegeben, sofern der vertrag nicht sofort beim kauf abgeschlossen werden muss...
0
detritus72711.06.08 09:04
@noah
WARUM?
D1 Netz ist sehr gut. Aber warum Congstar? Um billig zu telefonieren? Was ist mit der Datenübertragung. Ich habe grade mal auf der Seite nachgeschaut und nix dazu gefunden.
Wenn das nicht geht, oder extra kostet ist dein iPhone wie Porsche fahren mit 155er schlappen.
0
redconspiracy
redconspiracy11.06.08 09:25
ich denke auch, dass das rechtlich gesehen voll in die hose gehen wird. zumindestens in deutschland bzw. in de EU - wie es in den USA ist, keine Ahnung. Aber sobald ich das Ding kaufe, gehört es mir und mit meinem Eigentum kann ich tun und lassen was ich will... aber durch solche Methoden versuchen oft ausländische Konzerne ihr Rechtverstehen/system in die EU "einzuschleusen"...
0
howy
howy11.06.08 09:26
detritus727

hast völlig recht. aber lass sie doch. da wird sich bestimmt auch noch einer aus dem o2 netz melden und dir vorrechnen, dass er für nur 20 euro weltwelt unendlich telefonieren kann. (dafür aber nicht in der pampa )
ich habs mir abgewöhnt. die holen sich nen iphone zum posen, am liebsten mit prepaidkarte
.:infect rules:.
0
Swentech11.06.08 09:49
Nach 30 Tagen zurück geben habe ja Garantie.
Das iPhone ist ja keine überlassene Software sondern Hardware Eigentum
0
noah11.06.08 09:52
@detritus727
Congstar bietet EDGE für 49ct á MB an und das reicht mir, da ich irgendwie immer WLAN zu Verfügung habe (Hamburg). Und die die 49ct reichen locker um Emails zu checken (IMAP). Gelegentlich lasse ich es auch mal einen Tag an und da wird gerade mal ein halbes MB durchgejagt.

Vielleicht bin ich aber auch nicht der Kunde auf den es Apple abgesehen hat, den ich muss und will nicht andauernd online sein.
0
Albert 2Stein11.06.08 10:04
Meine Güte... das ist wohl nur ein Scherz. Und ist dann nach den 30 Tagen auf einmal Windows XP drauf und man muss bei so einem blöden Aktivierungscomputer anrufen?

Falls man sich bei Apple ernsthaft über eine solche Methode Gedanken macht, kann das nur daran liegen, dass Steve momentan nicht ganz auf der Höhe ist.

Ich sehe immer mehr Gründe, unsere aktuellen iPhones sorgsamer zu behandeln. Wer weiss was da (neben billigen Kratzer und Fingerabdruck anziehenden Plastikrückseiten) noch so unsinniges daherkommt...
0
monstar-x11.06.08 10:06
@noah
Simyo bittet das selbe für 24ct pro MB
0
noah11.06.08 10:09
@howy
Totaler Quatsch!!
Im Gegenteil, ich habe mein iPhone nicht im Restaurant auf dem Tisch liegen und versuche auch sonst es nicht zu zeigen, weil wegen zeig mal und so.
Ne da verallgemeinerst du zu sehr

Ich bin auch derjenige, der in Signaturen bzw Profilen sich als Profi bezeichnet, und mit 4 Macs und zwei iPhones klotze muss.

Also wer ist der Poser?

Und ich weiß nicht was du dir jetzt bei Prepaidkartennutzer denkst, aber ein Fünfjähriger sieht ein, dass mit dem Angebot von Congstar kein Vertrag mithalten kann, es sein denn man braucht wirklich ein Datenflat und telefoniert 4h täglich.
Aber ehrlich gesagt habe ich noch niemanden getroffen der wirklich auf so einen Vertrag angewiesen ist. Hauptsache den halben Tag am Telefon belanglose Dinge bequatschen, sinnlos im Netz surfen und JA GANZ WICHTIG die Arbeit. hoho
0
noah11.06.08 10:12
@monstar-x
Ja aber Simyo bietet 1.nur e+ und 2. somit auch nur GPRS an und 3.dürften die Preise sonst höher sein.
Ist schon länger her, dass ich den Verein abgeschrieben habe.
0
Arapahoe11.06.08 10:13
howy

Wann hört es endlich auf, dass man als Poser bezeichnet wird, wenn man nicht die weltfremden 29ct bei T-Mobile bezahlen will, wenn in den unteren Tarifen das Minutenkontingent aufgebraucht ist?
Möglicherweise benötigen auch nicht alle die Hotspot-Flat.

Was ist denn so schlimm daran, ein iPhone mit Prepaidkarte betreiben zu wollen? Hast Du Angst, dass Du dann nicht mehr der einzige mit nem iPhone bist?

Das Problem ist, dass mit dem iPhone eine sehr viel grössere Zielgruppe angesprochen wird, als von T-Mobile mit ihren Tarifen.


0
erikhuemer
erikhuemer11.06.08 10:16
ich glaub nicht, dass sie das in Frankreich und generell in der EU gegen die Konsumentenschutzgesetze durchsetzen können.
Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen. Albert Einstein
0
jeti
jeti11.06.08 10:19
Was spricht eigentlich gegen ein subventioniertes iPhone bei Provider X/Y für € 199,–
und einer freiverkäuflichen Variante für alle (Karte rein und gut) für z. B. € 299,-

Ich denke Apple schießt sich mit dieser Geschäftspolitik selber ins Knie,
Apple könnte ohne diese Beschränkung doch mehr Geräte absetzen.
Persönlich würde ich mir sofort ein "freies" iPhone kaufen => meinen Tarif kann ich später immer noch aufbohren.
0
Arapahoe11.06.08 10:28
jeti

genau meine Meinung!
0
JeDI11.06.08 10:30
Für ein freies iPhone wäre ich auch, aber ich denke das die Preisvorstellungen von 299 oder 399 ziemlich unrealistisch sind. Ähnliche neue Geräte von HTC, Palm u.s.w. kosten ohne Vertrag i.d.r. ab 450 EUR bis zu 900 EUR. Ich denke das dass iPhone deshalb mindestens 600 EUR kosten würde, eher mehr. Das iPhone bietet recht aktuelle Technik, wahrscheinlich eine gute Qualität und ist von Apple! Warum sollte es für 300-400 EUR verkauft werden?
0
Anthony11.06.08 10:32
Es gibt einen ganz einfachen Grund, warum es kein wirklich freies iPhone geben wird. Apple will seine Produkte soweit wie möglich "Feature-Complete" auf den Markt bringen und nicht, dass einige Leute ein funktional eingeschränktes iPhone nutzen. Da nunmal kein anderer Provider Interesse an dem iPhone hat und sein Netz entsprechend um die benötigten Features erweitert, wird es bei denen also so schnell kein iPhone geben. Nicht umsonst hat Apple im Netz von T-Mobile so einiges umgebaut und das werden sie nicht nochmal für einen zweiten Provider so einfach tun.
0
Super-Jokkel11.06.08 10:34
Apple is evil ... manchmal kommt es mir jedenfalls so vor. Aber ich denke zur Zeit wäre es zu Zeitig Apple ohne entgültige Fakten zu verurteilen.
0
Yzerman11.06.08 10:55
jeti, du sprichst mir und ich denke 90% der anderen aus der seele. Genau so sehe ich das auch. Das wäre für Apple und den Netzbetreibern am stresslosesten denke ich. Kein Ärger mit "Hackern" oder die sich dafür halten.
In dem Fall würde ich wahrscheinlich auch noch Geld für die kommenden Apps ausgeben.
Im jetzigen Fall, wenn er denn so eintritt wie es scheint, würde ich alles versuchen es mit meinem jetzigen Betreiber (VF) zu betreiben.

Aber wie heißt es so schön: Negativ-Werbung zieht am besten. Das trifft (lieder) hier am besten zu.

0
detritus72711.06.08 10:59
@Anthony
So ähnlich sehe ich das auch.

Allerdings nicht mal unbedingt negativ. Ich möchte mal die Leute hören die auf einmal eine Rechnung haben die Sie aus den Schuhen haut, nur weil sie mal mehr gesurft haben und die Features des iPhones genutzt haben.


Meiner Meinung nach ist ein iPhone ohne Datenflat kastriert.

Ein iPhone ohne Vertrag wird auch in Preisregionen von einem N95 oder den HTC Geräten sein. Also 400-600 Euro. Die machen übrigens auch Gewinne mit ihren Handys und verkaufen sie über dem Herstellungspreis.

Ein 499 Euro Prepaid Handy um für 5 Euro im Monat zu telfonieren ist mit Kanonen auf Spatzen, aber jeder wie er mag.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen