Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Swatch wehrt sich gegen Apples iWatch-Marke

In zahlreichen Ländern meldete Apple die Marke "iWatch" an - für viele der ultimative Beleg, dass Apple tatsächlich eine Smartwatch auf den Markt bringen möchte und welchen Namen das Produkt erhalten soll. Dieses Vorgehen rief jetzt jedoch einen anderen Branchenriesen auf den Plan, nämlich den Uhrenhersteller Swatch. Dieser kündigte an, weltweit gegen Apples Markenanmeldung vorgehen und diese blockieren lassen zu wollen. Der Grund: So unterscheide sich die eigene Marke "iSwatch" nur durch einen Buchstaben von "iWatch", weswegen zu starke Ähnlichkeit gegeben sei. Von einer Sprecherin heißt es: "Um die eigene Marke iSwatch zu schützen, wurden alle für nötig erachteten Maßnahmen ergriffen".

Zwar beobachten die großen Uhrenhersteller sicherlich mit etwas Unruhe, dass Apple den Markt ebenfalls betreten will, der aktuelle Markenkonflikt ist allerdings nicht als Panikreaktion anzusehen. Schon vor sechs Jahren ging Swatch gegen einen anderen Anbieter vor, der die Marke iWatch anmeldete. Bis zur Entscheidung der weltweiten Markenämter kann viel Zeit vergehen; zusätzlich zur Prüfung durch die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) bestehen für beide Parteien weitere Einspruchsfristen sowie vielfältige Möglichkeiten juristischen Tauziehens.

Weiterführende Links:

Kommentare

macmuckel
macmuckel04.05.14 16:36
Nicht weniger bescheuert, als wenn Apple alle Produktnamen mit kleinen i zuvorderst blockieren würde, weil man denken könnte es käme von Apple.
0
Reisinger1
Reisinger104.05.14 17:15
Ach, diese Schweizer 😂😂
Carpe Diem et Noctem
0
solemnis04.05.14 17:42
Apple ist in dieser Beziehung keinen deut besser, wenn nicht sogar schon paranoid.
0
tubtub
tubtub04.05.14 17:55
solemnis
Apple ist in dieser Beziehung keinen deut besser, wenn nicht sogar schon paranoid.

Bitte mal ab "“Something like Starbucks” (letzte Absaetze) lesen.
0
o.wunder
o.wunder04.05.14 17:59
iWatch ist doch schon länger angemeldet, kommt Swatch da nicht ein wenig spät?
0
zod198804.05.14 18:06
Da macht sich aber schon jemand in die Hose....
0
Cupertimo04.05.14 18:13
Dann sollte Apple auch gegen die Markenbezeichnung iSwatch vorgehen. Easy.
0
Eventus
Eventus04.05.14 18:16
Hat ziemlich viel von Sich-in-Szene-Setzen, aber Apple klagt auch nicht zurückhaltend. Schön für die Anwälte.
Live long and prosper! 🖖
0
r.breiner
r.breiner04.05.14 18:19
Da die sich über einen Buchstabe aufregen, der aber den gesamten Klang und Rhythmus des Wortes verändert, sich aber trotzdem nicht gegen ein perfektes Homophon (Ice Watch) durchsetzen konnten,
sehe ich das hier eher als Possenreißerei und Werbemaßnahme.

Ein ernstzunehmender Angriff ist das nicht.
0
teorema67
teorema6704.05.14 18:55
macmuckel
... alle Produktnamen mit kleinen i zuvorderst ...
Nein, Apple hat's diesmal nicht erfunden
0
teorema67
teorema6704.05.14 19:00
Cupertimo
Dann sollte Apple auch gegen die Markenbezeichnung iSwatch vorgehen. Easy.
Aber zu spät. Wie das Phone mit Riesendisplay. Apple ist wieder mal zu spät. iSwatch war zuerst da
0
@me04.05.14 19:26
Denke da braucht sich Apple mal keine Sorgen machen, da liegt bestimmt keine Verwechslungsgefahr vor. Swatch und iWacht hören sich nicht gleich an und bieten auch keine ähnlichen Produkte an, denke die Schweitzer sind mal wieder Geldgeil und hoffen auf ein paar Millionen damit es keinen Streit gibt, so wie bei der Bahnhofsuhr. Hoffentlich bekommen sie mal eines auf den Deckel, das brauchen sie dringend mal so zwischendurch. Man denke nur mal an die Steuerpolitik und den Schwarzgeldmarkt das Land hat so viel Dreck am Stecken und spielt aber den Saubermann.
0
nopeecee
nopeecee04.05.14 19:33
die spinnen die Schweizer
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
0
teorema67
teorema6704.05.14 19:57
@me
Swatch und iWacht hören sich nicht gleich an ...
äh ... die Marke heißt iSwatch ... iSwatch und iWacht hören sich kein bisschen gleich an, das stimmt schon ...

@me
... die Schweitzer sind mal wieder Geldgeil und hoffen auf ein paar Millionen damit es keinen Streit gibt, so wie bei der Bahnhofsuhr. Hoffentlich bekommen sie mal eines auf den Deckel, das brauchen sie dringend mal so zwischendurch. Man denke nur mal an die Steuerpolitik und den Schwarzgeldmarkt das Land hat so viel Dreck am Stecken und spielt aber den Saubermann.
äh ... Apples Margen sind doch ein wenig größer als die von Swatch ... und äh ... gescheites Design ist was wert, auch wenn es aus der Schweiz stammt ... es kommt halt zu oft aus der Schweiz, das gescheite Design ... und die Ermittlungsfaulheit der deutschen Steuerfahndung der Schweiz anzulasten, ist ein Scherz, wie der ganze kabarettistische Beitrag
0
Eventus
Eventus04.05.14 21:49
@me
Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid kriegt man geschenkt.
Live long and prosper! 🖖
0
Casa*****04.05.14 21:54
@me
das Land hat so viel Dreck am Stecken und spielt aber den Saubermann.
Viel mehr Dreck am Stecken als Deutschland kann man wohl nicht haben. Zwei Weltkriege angefangen und gerade seit ihr dabei, einen weiteren vom Zaun zu brechen. Das nennst du dann wohl Saubermann spielen.
0
valcoholic
valcoholic04.05.14 21:57
o.wunder
iWatch ist doch schon länger angemeldet, kommt Swatch da nicht ein wenig spät?


Wie oft gehen Firmen gegen Konkurrenten patentrechtlich erst Jahre nach dem Produktstart, wenn es auch schon anständig Geld zu holen gibt, vor? So gesehen ist Swatch hier sehr früh dran.
0
antipod
antipod04.05.14 22:11
Ich kann diesen Schritt von Swatch absolut nachvollziehen. Die Marke iSwatch würde sofort zugrunde gehen, wenn Apple nun mit einer iWatch kommt. Ausserdem ist Swatch gerade etwas angeschlagen und kann daher einen kleinen Zuspitz seitens Apple gut gebrauchen.

Btw: Wie war das noch beim iPhone? (Stichwort Cisco)
0
stefan04.05.14 22:18
Vielleicht kommt Apple günstiger weg, wenn sie Swatch einfach aufkaufen.
0
Cyco
Cyco04.05.14 22:27
Warum sind die großen Uhrenhersteller besorgt?
Die verkaufen in erster Linie mechanik und nicht Elektronik.
0
dreyfus04.05.14 22:35
valcoholic
Wie oft gehen Firmen gegen Konkurrenten patentrechtlich erst Jahre nach dem Produktstart, wenn es auch schon anständig Geld zu holen gibt, vor? So gesehen ist Swatch hier sehr früh dran.

Äpfel und Birnen. Patentverletzungen kann man bis zu den jeweiligen Verjährungsfristen einklagen, selbst wenn man sie gar nicht selbst verwendet. Marken muss man (in den meisten Ländern) aktiv und zeitnah verteidigen und auch selbst nutzen, da sonst eventuelle Ansprüche verfallen.
0
dreyfus04.05.14 22:43
Cyco
Warum sind die großen Uhrenhersteller besorgt?
Die verkaufen in erster Linie mechanik und nicht Elektronik.

Weil (besondere Lebensformen wie Woz ausgenommen) die meisten Menschen nur ein "Gerät" an ihrem Handgelenk tragen werden. Und die "klassischen" Hersteller haben es eh schon schwer, jüngere Käufer zu gewinnen, haben die erst einmal ein Apple (o.a.) Smart-Teil da baumeln, ist der Kunde für die wahrscheinlich ganz gestorben... Ist aber ungefähr so weltfremd, wie die Bemühungen der Printmedien, des klassischen Radios und des klassischen Fernsehens.

Apple kann herausbringen, was immer sie wollen, an meinem Handgelenk bleibt meine mechanische Uhr. Aber ich bin Mitte 50 und der einzige in unserer Firma, der eine trägt.
0
Jordon
Jordon04.05.14 23:18
Sorry ich finde die Bezeichnung iWatch sowas von peinlich, ich kann mir einfach nicht vorstellen dass Apple ein Produkt mit diesen Namen rausbringt. Überhaupt sollte es sich doch schon langsam aus ge"i"t haben. Das "i" riecht doch mitlerweile nach Stillstand, Inovations- und Einfallslosigkeit. Apple muss und wird wahrscheinlich so und so bald davon abkommen...
0
stefan04.05.14 23:21
Apple hat schon viele Marken eintragen lassen, ohne sie bisher genutzt zu haben.
0
Eventus
Eventus05.05.14 01:24
Jordon
Wenn du durch eine unvorstellbare Verkettung unglücklicher Umstände zum CEO von Apple werden würdest, traue ich dir zu, gleich den Namen Apple zu ändern, vielleicht zu MegaStarSoft 2000 oder Digicool oder sowas…
Live long and prosper! 🖖
0
Jordon
Jordon05.05.14 02:09
iEventus
Wieso denn dass?
Ich "Wir" haben in unseren insgesamt ca 15Berufsjahren in Werbung u. Marketing glaub ich ein einziges Mal einen Firmennamen geändert und das war damals ein Telefon Provider..

"I" is out, believe me
0
dreyfus05.05.14 02:30
Jordon
Ich "Wir" haben in unseren insgesamt ca 15Berufsjahren in Werbung u. Marketing glaub ich ein einziges Mal einen Firmennamen geändert und das war damals ein Telefon Provider..

"I" is out, believe me

Erinnert an den alten Yogi Berra: "Nobody goes there anymore. It's too crowded."

"i"Wasauchimmer funktioniert, es wird mit Apple assoziiert (so sehr, dass Firmen wie Swatch es sogar nachäffen, in der Hoffnung etwas davon abzubekommen) und es ist griffig... Oder ist "Google Music All Access" besser? Wer außer den bestehenden Kunden weiss schon was "Spotify" ist, oder ahnt auch nur, dass es mit Musik zu tun hat? Aber "iTunes" kennt praktisch jeder.

Und was das Verhältnis von Werbeausgaben zu Profiten angeht, kann Apple ganz sicher von niemandem etwas lernen.
0
nornje
nornje05.05.14 02:52
Wie wäre es mit einer Gegenklage? Die Swatch Gruppe hat ja auch eine Marke mit dem Namen iWC...
Time Flies Like an Arrow; Fruit Flies Like a Banana (Groucho Marx)
0
Mr BeOS
Mr BeOS05.05.14 03:14
Jordon
Das "i" riecht doch mitlerweile nach Stillstand, Inovations- und Einfallslosigkeit. Apple muss und wird wahrscheinlich so und so bald davon abkommen...
Wenn dann schon "I"nfallslosigkeit....
Jordon

???
iPod, iPhone, iPad, iMac, iTunes, iLife ....
Denkst Du wirklich Du hättest, nur weil dir das "i" langsam langweilig erscheint einen neuen Weg gefunden?
Vielleicht ändert sich ja ein "i" "i"irgendwann mal.
Jedoch bestimmt nicht wenn keine Notwendigkeit besteht und das "i"-Life wohl immer noch
ein Synonym für Apple ist.

Wäre schon höchst sonderbar.

Ich verstehe ja, das es dir langweilig sche"i"nt .
Doch irrst Du junger Jedi in all deiner "Langeweile".

iWatch, iCheese, iI, iIII usw.

Btw. die iBox gab es von der Firma Soundscape aus Belgien schon weit vor dem iWahn und ist noch nie von Apple beklagt worden
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
0
hape5805.05.14 05:36
Ich finde, "Quatsch" und "Swatch" klingt in Deutschland auch zum Verwechseln ähnlich )))
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.