"Spring Loaded": Weitere Neuerungen vom Event-Abend

Apples Frühjahrs-Event ist nun zu Ende und das einstündige "Spring Loaded"-Video war vollgepackt mit Neuerungen. Nach jedem Event kommen stets viele weitere interessante Details ans Tageslicht, für welche im Video selbst keine Zeit mehr war. Lesen Sie hier viele Fundstücke rund um das heutige "Spring Loaded"-Event.


Apple TV 4K 2021 mit besserer Konnektivität
Apple hat beim Apple TV 4K nicht nur einen schnelleren Prozessor verbaut, sondern auch die Konnektivität verbessert: Das neue 2021er-Modell unterstützt nun HDMI 2.1, während sich das vorherige Modell nur auf HDMI 2.0a verstand. Ferner funkt das Apple TV 4K nun mit dem 802.11ax-Standard, besser bekannt als "WiFi 6". Ebenfalls mit an Board: Unterstützung für das energiesparsame Smart-Home-Netzwerk "Thread", welches auch vom HomePod mini unterstützt wird.

Schnelleres Ethernet für den Mac mini M1
Bereits kurz nach der Vorstellung kamen Gerüchte auf, dass Apple beim M1-Mac mini zukünftig eine schnellere Netzwerkschnitstelle anbieten wird. Nun hat Apple die Option im Apple Store eingepflegt: Gegen 115 Euro Aufpreis bringt der Mac mini nun eine 10-Gigabit-Ethernet-Schnittstelle mit:


Event-Videos nun auf YouTube
Apple hat nun das komplette Event-Video auf YouTube veröffentlicht, welches Sie sich hier erneut ansehen können:


Die einzelnen Werbeclips zu den AirTags, zum iPad Pro und zum M1-iMac stehen ebenfalls auf YouTube bereit:


Tile nicht erfreut über Apple AirTags
Bereits nach den ersten Gerüchten zu den Apple AirTags äußerte sich der Etiketten-Hersteller "Tile" kritisch zu Apples Geschäftspraktiken – und involviert sogar den US-Kongress. Nun veröffentlichte das Unternehmen ein Statement und unterstreicht, dass die USA Apples Umgang mit anderen Firmen durchleuchten sollte. Für Tile ist die Vorstellung der Apple Tags ein harter Schlag: Da Apple die AirTags preislich gesehen konkurrenzfähig aufstellte, werden nun wahrscheinlich deutlich weniger Kunden zu Drittherstellerprodukten greifen.


Apple TV: Farbanpassungen per iPhone auf allen Apple TVs seit 2015 möglich
Das iPhone können Apple-TV-Kunden nutzen, um mittels der Sensorik im Handy das Fernsehbild optimal an die Umgebung anzupassen. Apple bewarb das Feature als neue Funktion des 2021er Apple TV 4K. Doch offensichtlich wird die Funktion auch auf älteren Modellen freigeschaltet, wenn tvOS 14.5 und iOS 14.5 auf den Geräten installiert ist – vorausgesetzt, es handelt sich um ein Apple TV HD oder Apple TV 4K.

Kommentare

Teddie20.04.21 23:23
Wieso hat gleich das iPad Pro ein besseres Display als der iMac?

Eine TouchBar in der Tastatur wäre ja nun wirklich schön gewesen – das fühlt sich alles wie ein Rennwagen an, welcher in der letzten Runde ein Getriebeschaden hat.
-14
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex20.04.21 23:25
Teddie
Wieso hat gleich das iPad Pro ein besseres Display als der iMac?

Weil der iMac das Einstiegsmodell ist (soll ja noch ein 32" Gerät offenbar folgen) und das iPad Pro das Topmodell ist
+19
paraneujahr21.04.21 00:01
Teddie

Weil auch technisch ein großer Unterschied ist, ob so ein Display 12“ oder 24“ groß ist.
Was das iPad Pro Display in größer kostet, kann man ja am Apple Pro Display abschätzen.
+10
Teddie21.04.21 00:52
paraneujahr
Weil auch technisch ein großer Unterschied ist, ob so ein Display 12“ oder 24“ groß ist.
Was das iPad Pro Display in größer kostet, kann man ja am Apple Pro Display abschätzen.

Nachvollziehbar - bis zum MacBook. Davon abgesehen spielt Geld doch sonst auch keine Rolle.
-9
Benny@Mac
Benny@Mac21.04.21 06:43
Was bemängelt Tile genau? Da die FindMy-App für Dritthersteller geöffnet wurde, werden sie doch nicht benachteiligt? Nur weil jetzt ein weiter großer Hersteller das Feld betritt, kann ich mich doch nicht gleich an die Regierung wenden... Die Tiel-Tags sind billiger als die AirTags und Konkurrenz belebt das Geschäft!
+15
Luivision21.04.21 07:18
HDMI 2.1? beim TV?

Ok. Apple sagt das es ein HDMI 2.1 sei. Aber wenn man sich die Technischen Spezifikationen ansieht ist das eher Marketing Geschwafel.
Denn keines der Hauptmerkmale von HDMI 2.1 wird unterstützt.

Das TV 2021 ist eher enttäuschend, imho.
Auf der haben Seite steht eigentlich nur ein alter CPU/GPU der aber schneller ist als beim Vorgänger. Sowie eine neue Fernbedienung, die noch beweisen muss ob sie wirklich besser ist als die alte.

Das für mich interessanteste Produkt wird, aktuell, scheinbar nur mit den iMacs verkauft. Tastatur mit Touch ID.
0
deus-ex21.04.21 08:02
Der AirTags Werbespot ist Mega!
+7
eastmac
eastmac21.04.21 08:12
deus-ex
Der AirTags Werbespot ist Mega!

Dachte ich mir auch.
Mal wieder ein echt gut gemachter spot.
+4
JackBauer
JackBauer21.04.21 08:39
Luivision
Sowie eine neue Fernbedienung, die noch beweisen muss ob sie wirklich besser ist als die alte.

Die neue Fernbedienung behebt für mich alle Probleme, welche die alte immer hatte. Die Touch-Bedienung war nie ganz exakt - Vor- und Zurückspulen damit richtig nervig, Stummschaltung hat klar gefehlt und für Ein/Aus immer in die Einstellungen war auch nervig. Werde sie deshalb updaten, aber das Apple TV nicht (geht ja für 65€).
+4
MetallSnake
MetallSnake21.04.21 08:40
Benny@Mac
Die Tiel-Tags sind billiger als die AirTags und Konkurrenz belebt das Geschäft!

Ist das so? Tagesschau schreibt
Nun bringt Apple seine AirTags ab kommenden Freitag auf den Markt und unterbietet die Tile-Geräte zum Teil. So kostet ein AirTag 29 US-Dollar, während ein ähnliches Gerät von Tile 36 US-Dollar kostet.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/apple-keynote-101.html
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
0
MacRS21.04.21 09:18
Auch wenn es nachvollziehbar ist wegen dieser Ultraschalltechnik: Mindestens ein iPhone 11 ist für viele schon eine Hürde. Das man sich deswegen extra ein neues Handy kauft, wenn man nicht sowieso ein Neues kaufen will, ist eher unwahrscheinlich, oder?
0
kackbratze
kackbratze21.04.21 09:45
Ich finde den Abschnitt über TILE so genial - sie werden den US Kongress einbeziehen, weil Apple als Konkurrent die günstigen Preise veranschlagt - logisch die software ist eben aus dem gleichen haus wie der tag selbst, daher keine entwicklungskosten und der günstigere preis, ansonsten finde ich das vorgehen von TILE kindergarten-mässig. was soll das ganze?
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Einstein
0
Fucko21.04.21 10:24
Ich weiß, icxh bin hier der einzige mit der Meinung, weil geringe Preise von Apple hier ohne nachzudenken begrüßt werden, aber absolut richtige Entscheidung von Tile. Ich weiß nicht, ob sie damit durchkommen, aber es ist ja schon wichtig, das wenigstens mal einer Prüfung von Kartellbehörden unterziehen zu lassen. Hier ist halt wie immer die Gefahr der Monopolbidlung, wenn Apple Artikel der Konkurrenz nachbildet, zu günstigeren oder vergleichbaren Preisen aber perfekt ins System eingebunden. Man darf gespannt sein, was dabei herauskommt.
0
chicken21.04.21 11:07
Ich seh das mit Tile etwas kritischer, weil ...

Wenn Apple die AirTags für 29$ auf den Markt bringen können, verdient Apple da sicherlich auch noch (sehr) gut dran.

Wenn also die TILE Tracker 39$ kosten, ist da verdammt viel Marge drin oder die Herstellungskosten sind pro TILE einfach viel zu hoch. Was jedoch nicht Apple's Problem ist oder?

Da aber Apple bisher nie dafür bekannt war, Adapter/Zubehör/allgemein Accessoires "unter Preis" auf den Markt zu bringen , sieht da wohl einfach jemand seinen Profit sinken....
0
zwirn
zwirn21.04.21 11:58
Ich finde, die wahre Abzocke bei den Airtags beginnt beim notwendigen Zubehör. Bei Tile ist das nicht notwendig, die Dinger kann man so wie sie sind an einen Schlüsselbund dranhängen.
http://www.youtube.com/watch?v=HGmjr4p34Y8
0
Benny@Mac
Benny@Mac21.04.21 12:00
@MetallSnake
Auf der Seite von Tile beginnen die Preise bei 25€. Die AirTags bei Apple kosten 35€ - für das Geld bekommt man bei Tile schon die Pro Version.
0
schaudi
schaudi21.04.21 14:52
JackBauer
Luivision
Sowie eine neue Fernbedienung, die noch beweisen muss ob sie wirklich besser ist als die alte.

Die neue Fernbedienung behebt für mich alle Probleme, welche die alte immer hatte. Die Touch-Bedienung war nie ganz exakt - Vor- und Zurückspulen damit richtig nervig, Stummschaltung hat klar gefehlt und für Ein/Aus immer in die Einstellungen war auch nervig. Werde sie deshalb updaten, aber das Apple TV nicht (geht ja für 65€).
Du musst auch beim bisherigen aTV nicht in die Einstellungen zum Ausschalten. Einfach die TV Taste oben rechts lange drücken und auf Ruhezustand. Dann geht sowohl aTV, als auch der Fernseher aus. Deswegen verstehe ich diese neue zusätzliche Taste einfach nicht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.