Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Schlaf-Tracking in watchOS 7 und iOS 14: Wie das neue Feature funktioniert

Apple präsentierte im Rahmen der WWDC das neue Schlaf-Tracking-Feature für watchOS 7 und iOS 14, auf das viele Nutzer der Apple Watch schon seit Jahren warten. Das Unternehmen aus Cupertino geht bei der Implementierung des Trackings weiter als nur den Schlaf des Nutzers zu überwachen und dazugehörige Analysedaten bereitzustellen.

Der neue Sleep-Anwendungsbereich setzt sich aus mehreren Bestandteilen zusammen: Sleep Mode für iPhone und Apple Watch, neue Sleep-App für die Uhr, das Feature „Wind Down“ und funktionserweiterte „Schlafenszeit“ (Feature von iOS 13). Viele kleine Funktionen sollen für ein Rundum-sorglos-Nutzungserlebnis sorgen, von dem Anwender schon vor dem Zubettgehen profitieren.


Schlaf-Tracking über Health-App einrichten
Nutzer können das Schlaf-Tracking sowohl in watchOS 7 als auch in iOS 14 aktivieren. Beim iPhone funktioniert der Prozess über die Health-App. Dort lassen sich Schlafenszeiten definieren und der Sleep Mode einstellen. Letzterer vereinfacht die Darstellung des Sperrbildschirms und aktiviert „Nicht stören“, sodass Anwender möglichst wenig Ablenkung vor dem Schlafengehen erhalten. Health fragt zusätzlich, ob die Apple Watch dazu verwendet werden soll, den Schlaf zu überwachen.


Zudem erhalten Nutzer den Vorschlag, „Wind Down“ einzurichten. Das Feature soll schon vor dem Beginn des Sleep Mode dafür sorgen, dass Anwender zur Ruhe kommen und möglichst wenig iPhone-bezogenen Dingen ausgesetzt sind, die der Schlaf-Routine im Weg stehen. Der Lockscreen wird von potenziell störenden Benachrichtigungen bereinigt und zeigt nur noch die Uhrzeit sowie die Weckzeit an. Über Shortcuts lassen sich Schnellzugriffe für schlaffördernde Apps einrichten – zum Beispiel Entspannungs-Podcasts. „Wind Down“ ist für einen Zeitraum zwischen 15 Minuten und 3 Stunden definierbar.

Watch-Display bleibt im Sleep Mode dunkel
Wenn Nutzer den Einrichtungsprozess durchlaufen haben, beginnt das Schlaf-Tracking samt der Zusatzfeatures zu den zuvor definierten Uhrzeiten automatisch. Auf „Wind Down“ auf dem iPhone folgt der Sleep Mode – ebenso auf der Uhr. In besagtem Modus bleibt das Display der Apple Watch auch bei Bewegungen des Handgelenks ausgeschaltet, um Nutzer nicht beim Einschlafen zu stören. Ein Finger-Tipp auf das Display zeigt abgedunkelt die Uhrzeit und Weckzeit. Um die Uhr während des Sleep Mode zu benutzen, müssen Anwender an der digitalen Krone drehen. Beim Aufwachen begrüßt die Apple Watch den Anwender mit einem „Good Morning“, Schlafdaten, Wetterbericht und Akku-Anzeige.

Darüber hinaus gibt es eine Akku-Warnung, wenn die Apple Watch vor dem Zubettgehen weniger als 30 Prozent Akkuladung hat. Zudem informiert das iPhone darüber, wenn die Uhr komplett aufgeladen ist – so sehen Nutzer sofort, wenn der Akku gefüllt ist. Das kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn die Apple Watch nach dem Schlaf-Tracking mit Strom versorgt wird und Anwender sie wieder anziehen möchten, bevor sie aus dem Haus gehen.

Kommentare

holk10026.06.20 16:39
Bin gespannt, wie die Schlafdaten aussehen. Ist in jedem Fall ein Killerfeature. Die Apple Watch wird immer mehr zur EWS.
-3
z3r0
z3r026.06.20 16:48
Darf ich fragen was EWS bedeutet?
0
Froschkoenig26.06.20 16:50
Eier legende Wollmilchsau nehme ich an
+6
z3r0
z3r026.06.20 16:59
Froschkoenig
Eier legende Wollmilchsau nehme ich an

Das trifft es natürlich perfekt!
+1
holk10026.06.20 17:16
Stimmt😏
+1
tk69
tk6926.06.20 17:18
„Gebimmelt“ hat der Wecker aber heute früh nicht... 🤔🤷🏼‍♂️
0
Bitsurfer26.06.20 17:35
Und wann wird die Uhr geladen?
0
pstoehr26.06.20 18:50
Hi,
Bitsurfer
Und wann wird die Uhr geladen?
während des Duschens

Peter
+1
S12-valve26.06.20 22:09
Ich habe so das Gefühl, dass die Apple Schlaftracking App nicht das sein wird was alle erwarten. Allein dieses Wind down ist so nützlichere ein Kropf. Ob eine Einstellung über die Health App Sinn macht 🧐 die App ist ja jetzt schon ein Kuddelmuddel und wenig intuitiv im Sinne des Namens 😕
+1
candy123
candy12327.06.20 09:31
Was ich bis jetzt gesehen habe reißt mich nicht vom Hocker . Keine Messung der Schlafphasen (Tiefschlaf, etc...), kein Herzratenmessung oder HRV. Nutze derzeit Autosleep, die können das alles.
+2
nasa27.06.20 11:27
Ich halte von Schlaftracking so gar nix. Wenn ich nachts pinkeln muss, brauch ich keine Uhr die das registriert - ich weiss ob ich pipi war . Schlafapnoe gehört eh im Labor getestet und dann was dagegen getan. Auch nicht Aufgabe eine Uhr. Ob ich gut oder mies geschlafen hab, das weiss ich nach dem Aufwachen. Brauch ich auch keine Uhr dafür. Ist wie die Wetteranzeige bei manchen Uhren die nur das aktuelle Wetter anzeigen. Herrjeh.. ich schau einfach nach draußen. 😂
0
gegy
gegy27.06.20 11:48
Funktioniert das eigentlich auch mit der Watch Series 3?
0
marcel15128.06.20 03:11
Dafür, dass Apple so lange dafür gebraucht hat hätte ich was besseres erwartet. Für mich als Schichtarbeiter absolut blöd gemacht, da hätte ich mir etwas mehr Gehirnschmalz seitens Apple gewünscht das auch vernünftig für Schichtarbeiter mit verschiedenen Schlafzeiten zu implementieren. Apple achtet doch sonst immer auf Details und integriert super Funktionen für "Randgruppen".
+1
robiv8
robiv828.06.20 20:28
Da kann ich (auch als Schichter) nur die Sleep Cycle APP empfehlen. Weckt mich immer Zuverlässig und man hat alle Daten die man Braucht oder auch nicht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.