Rewind - Ausgabe 246 erschienen

Ab sofort steht die 246. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der Rewind 246 behandelt:

Frische Luft für Macs: Neue MacBook Air und neue Software
Rewind rechnet ab… Nachtest Logitech diNovo Mac Edition


Tools, Utilities & Stuff
  • Pelican 9440 RALS: Und es werde Licht!
  • Plustek: Dias scannen und Fotobuch bestellen
  • Transcend: 32 GB unter dem Fingernagel
  • nova media: Neue iSync Plugins
  • WD: Schneller Datenzugriff mit My Book Live
  • Noch mal WD: 3 Terabyte HD verfügbar
  • Buffalo gibt Gas
  • bgrip: Wildwest für Fotografen
Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

kaizen23.10.10 09:21
Heute aber früh dran

Anmerkung zu Facetime auf dem Mac:
1) Es funktioniert ganz gut. Hab nach Canada "gefacetimed" (heisst das so?) und es war erstaunlich gute quali.

2) Manchmal wird keine Verbindung aufgebaut, obwohl beide Teilnehmer "on" sind. Scheint noch ein bug zu sein.

3) Wenn Facetime läuft ist die Kamera am Mac immer eingeschaltet. Mag ich nicht, komme mir beobachtet vor

4) Ich kann nicht sehen welche meiner Kontakte online sind (so ala skype)
Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer23.10.10 09:42
Interessantes Teil, die Lampe von Peli. Aber ob sich das Ding wirklich zum Fotografieren eignet. Wie hell im Vergleich mit einem Baustrahler ist das Teil denn? Hab auf die schnelle keine Angaben gefunden!?

LED Licht an sich, gefällt mir persönlich ebenfalls nicht so sehr als Lichtquelle für Fotos. Ich hab zwar noch nicht im Studio oder sonst wo LED als Hauptbeleuchtung benutzt, aber von der Erfahrung mit LED Lampen von der Bühnenbeleuchtung an Konzerten kann ich nur sagen, dass sobald die Dinger farbig werden, die Kameras selbst auf RAW extrem mühe haben die extrem hohe Farbsättigung sauber dazustellen. Man muss eigentlich immer mind. eine Blende unterbelichten um überhaupt brauchbare Bilder zu bekommen. Meine Vermutung liegt darin das farbige LED ein sehr enges Farbspektrum (plus/minus ein paar nm Wellenlänge) haben und dann dazu sehr hell sind.


Den Wildwest Halter für Kameras hab ich schon öfters bei Pressekollegen im Bühnengraben gesehen. Interessantes Teil. Allerdings nur für kleinere Kameras mit kleineren Objektiven. Ne 5D oder 1D mit einem 70-200mm wird dann schnell mal zum Hosen-runter-zieher
If your pictures aren't good enough, you're not close enough.. (Robert Capa)
0
i-Freak @23.10.10 10:02
Der iPod wird heute neun Jahre alt!!!
0
sonorman
sonorman23.10.10 10:16
Cornelius

Was der Peli Lampe fehlt, ist ein passender Diffusor-Aufsatz. Die LED Lichtfarbe ist sehr tageslichtähnlich und kann daher mit entsprechend farbigen Diffusoren in jede gewünschte Richtung getrimmt werden. Das nackte LED-Licht eignet sich wohl nur für bestimmte Arten der Produktfotografie, aber sicher nicht für das was Du machst.

Die Livhtleistung ist mit 2400 Lumen Maximum verdammt hoch. Keine Ahnung, was ein normaler Baumarktstrahler raushaut, aber die Peli wird ja nicht umsonst für Baustellen und militärische Zwecke eingesetzt.

Ich finde den Ansatz höchst spannend. Wenn Peli noch praktische Diffusoren dafür anbötet, ist das bestimmt eine höchst praktische Fotolampe.
0
Cornelius Fischer
Cornelius Fischer23.10.10 10:33
sonorman
Sicher, in der Produktfotografie ist LED eine interessante Alternative zu herkömmlichen Tageslichtleuten (wie z.B. von Elinchrom). Günstige Alternativen gibt es ja auch mittlerweile in Massen von Walimex. Allerdings nichts mit Akku.

Bin gerade mal etwas googlen gegangen.. hab eine Tabelle gefunden die ganz interessant ist. Dort steht das die Lichtausbeute einer Leuchtstoffröhre bei ca. 60lm/W ist. Würde heissen eine normale 35W Röhre (840er Weiss) hätte in etwa 2100lm. Du das Licht ist extrem gesteuert, aber trotzdem, wirklich viel ist das nicht.. Für Produktfotografie mag also die LED Lampe ganz interessant sein, aber für Peoplefotografie (selbst wenn man noch Lichtformer dranbasteln kann) völlig uninteressant.

If your pictures aren't good enough, you're not close enough.. (Robert Capa)
0
malabah23.10.10 15:35
wollte nur mal allgemein meine Anerkennung zur doch mittlerweile ausgewachsenen Themendiversität der ReWind aussprechen. Manchmal würd ich mir weniger Pressetext, mehr eigene Erfahrungen wünschen, aber das ist auch nicht immer machbar. Was mir grade so gut gefällt, dass bei jeder Ausgabe irgendwas dabei ist, was man sich gerne durchliest, obwohl man damit nix anfangen kann (Stichwort Peli-Strahler). Man bekommt nette Inspirationen und Anstöße, sich mit Bedürfnissen zu befassen, von deren Existenz man bislang nicht wusste.

Fazit: Sehr gut, weitermachen!
0
DonQ
DonQ24.10.10 10:07
Die Peli ist ja mal wirklich ultracooles spielzeug…ohne uvp wüsste ich gar nicht, wie viel ich dem hehler um die ecke dafür mindestens zahlen muß
an apple a day, keeps the rats away…
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen