Neues 27" Apple Display erwartet - mit 5K-Auflösung

Aus involvierten Kreisen heißt es, dass Apple die Veröffentlichung eines neuen Displays vorbereitet, welches das bisherige 27" Thunderbolt-Display ablösen wird. Das größte Unterscheidungsmerkmal wird die höhere Auflösung des Displays sein, welche von 2.560 x 1.440 Pixel auf hochauflösende 5.120 × 2.880 Pixel steigt. Die dazu notwendigen Display-Panels werden dem Bericht nach von LG stammen. Dies ist nicht überraschend, da auch die Display-Panels im iMac 5K von LG gefertigt werden.


Verwunderlich ist allerdings vielmehr, dass es parallel dazu keine Gerüchte bezüglich aktualisierter Mac Pro und Mac mini gibt. Insbesondere die Leistung des Mac mini könnte zu schwach sein, um das Display angemessen mit Pixeln zu versorgen. Über ausreichende Thunderbolt-Anschlüsse mit integriertem DisplayPort verfügen aber beide Modellreihen. Um 5K realisieren zu können, muss Apple nämlich auf eine etwas unschöne Zweistecker-Lösung zurückgreifen, da auch das neue Thunderbolt 3 kein DisplayPort 1.3/1.4 für Auflösungen jenseits von 4K unterstützt.

Um die Kombination von zwei Thunderbolt-Anschlüssen zu vermeiden, wäre es aber auch möglich, dass Apple das 5K-Display mit einer externen Grafikkarte kombiniert. Dann erhält auch ein Mac mini genügend Grafikpower für die 5K-Auflösung. In diesem Fall wäre allerdings der vollständige Wechsel auf Thunderbolt 3 notwendig, da Thunderbolt 2 offiziell noch keine externen Grafikkarten unterstützt.

Kommentare

nopeecee
nopeecee30.08.16 09:33
O Ja, wenn der Monitor eine Grafikkarte eingebaut hat
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
0
valcoholic
valcoholic30.08.16 09:34
Wiedermal eine Spitzenumfrage.
Ich frage mich, wie viele User hier jetzt schon über ein fiktives Produkt sicher sagen können, dass sie es sich kaufen.
Ich würde es weder sicher bejaen noch komplett ablehnen. Ein 'Vielleicht' wär also nicht ganz schlecht gewesen.
0
nopeecee
nopeecee30.08.16 09:37
O Ja, wenn ein neuer Mac kommt
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
0
Siganomas
Siganomas30.08.16 09:37
Ja, wenn der Preis stimmt.

Also nein
Ich werde mich diesem verbrecherischen Missbrauch nicht beugen.
0
macuser22
macuser2230.08.16 09:51
Siganomas
Ja, wenn der Preis stimmt.

Also nein

+1
Erkenne dich selbst –//– Nichts im Übermaß
0
Mia
Mia30.08.16 09:53
Es gibt mittlerweile so viele gute Alternativen. Apple hat einfach zu lange gewartet.
0
LoCal
LoCal30.08.16 10:04
Mia
Es gibt mittlerweile so viele gute Alternativen. Apple hat einfach zu lange gewartet.

Diesen Spruch gibt es bei jeder $YOUR_FAVORITE_APPLE_PRODUCT-Generation
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
valcoholic
valcoholic30.08.16 10:14
LoCal
Mia
Es gibt mittlerweile so viele gute Alternativen. Apple hat einfach zu lange gewartet.
Diesen Spruch gibt es bei jeder $YOUR_FAVORITE_APPLE_PRODUCT-Generation

Nein, bei Displays ist es schon was anderes. Es gab eine Zeit, da gabs Consumer Displays, die waren billig und ziemlich schlecht, dann gabs Profidisplays die waren sehr gut, teuer und hässlich und dann gabs apple displays die waren schön, teuer und ziemlich gut. Da gabs noch eine einigermaßen gerechtfertigte Nische dafür.
Heute sind selbst Consumerdisplays so gut geworden, dass die Grenzen zu den Profidisplays nicht mehr so ein elendiger Graben wie früher sind und die Nische für ein Appledisplay ziemlich klein geworden ist.

Wenn du z.B. Macbooks hernimmst, selbst jetzt wo Verkäufe gerade zurückgehen, die wird es zumindest noch sehr lange geben, denn die haben sich einen komplet eigenen Markt aufgebaut. Cinema Displays sind so jenseits jeder Relevanz, slebst Mac Pros sind da noch stärker in der allg. Wahrnehmung vorhanden.

Vielleicht schafft Apple es ja, eine neue Generation an Displays zu machen, die diese Sparte rebootet und ihr auch für die Masse mehr Anreiz gibt, sowas haben zu wollen indem sie vor allem entweder mehr fürs Geld reinpacken oder eben weniger Geld dafür verlangen.
0
jensche30.08.16 10:17
Es ist aber die Rede von 34" und 37" (21:9 curved) panels welche LG neu produziert.

Ich denke Apple könnte den 34" panel nehmen.
0
jensche30.08.16 10:19
Mia
Es gibt mittlerweile so viele gute Alternativen. Apple hat einfach zu lange gewartet.


Ich wüsste keine... auch nicht im ultra teuer bereich.


Zur zeit gibts nur 1 gerät auf dem markt welches neue Massstäbe setzt.

Der neue Dell Oled display, 30"... Kostenpunkt 4999$

http://www.pcworld.com/article/3018710/hardware/dell-unveils -stunning-4k-oled-ultrasharp-display-and-declares-war-on-bez els.html
0
MCDan30.08.16 10:26
Hm, mir gefällt das 16:9 Format nicht. Habe aktuell ein 16:10 Display und das Format gefällt mir eindeutig besser. Lieder scheint 16:10 mit > FullHD Auflösung ausgestorben bzw. uninteressant für die Hersteller zu sein, oder hat da jemand einen guten Tipp für mich?
0
jensche30.08.16 10:27
Wie kommt der Autor dieses Artikels eigentlich auf 27"?
The 38-inch beast features a 21:9 aspect ratio and a QHD+ resolution of 3840×1600 paired with a color gamut that LG says covers 99 percent of the sRBG color space. Additionally, and notable for MacBook users, LG’s new 38-inch offering features a USB-C port for easy multi-port connection. LG says that this is the first UltraWide monitor to feature USB-C support, touts that it offers a “peek at the future of connectivity.” The USB-C port will be cable of transmitting data, as well as charging another device like a smartphone or laptop.

Next up is the 34-inch 34UC79G that LG is says is the world’s first 144Hz IPS gaming monitor. Touting it as a gaming monitor, LG says a variety of enhancements have been made to ensure that gamers have the best experience possible. In addition to the 144Hz refresh rate, LG has implemented things like Black Stabilizer and Dynamic Action Sync to “meet the needs of today’s gamers.”
0
jlattke30.08.16 10:28
Wie schön, dass inzwischen nicht mal mehr die Gerüchte pawlowsche Reflexe bei mir auslösen … (bis auf das neue MBP - das erscheint mir interessant!)

Manchmal glaube ich, dass Jensche und ich vllt doch die einzigen sind, die auf ein >30 Retina von Apple warten. Das diesmal nicht mal mehr der MacPro erwähnt wird stimmt zusätzlich nachdenklich. Vielleicht sollte ich die Kohle, die hier aufs eine Überweisung zu Apple wartet, nehmen und nochmal schnell einen fetten Urlaub machen - auf dem Festgeldkonto gibtˋs ja nix dafür. Und Apple will sie ja auch nicht …
0
jlattke30.08.16 10:32
jensche
Der Dell ist ja zumindest technisch nicht uninteressant - aber halt hässlich. Aber genau so in der Art stelle ich mir das vor (mit höherer Auflösung halt).

Vllt kommt im Oktober ja doch was nettes - dann ist es eine nette Geburtstagsüberraschung.
0
jensche30.08.16 10:33
jlattke
Wie schön, dass inzwischen nicht mal mehr die Gerüchte pawlowsche Reflexe bei mir auslösen … (bis auf das neue MBP - das erscheint mir interessant!)

Manchmal glaube ich, dass Jensche und ich vllt doch die einzigen sind, die auf ein >30 Retina von Apple warten. Das diesmal nicht mal mehr der MacPro erwähnt wird stimmt zusätzlich nachdenklich. Vielleicht sollte ich die Kohle, die hier aufs eine Überweisung zu Apple wartet, nehmen und nochmal schnell einen fetten Urlaub machen - auf dem Festgeldkonto gibtˋs ja nix dafür. Und Apple will sie ja auch nicht …


Stimmt. Ich zabe zwar ein 40" UHD display von phillips... jedoch freue ich mich jetzt scho auf einen geilen Apple screen mit hoffentlich etwas mehr als mickrige 27". 34-38" wären perfekt.
0
jlattke30.08.16 10:35
Bei 40" müsste die Auflösung extrem sein. Ich will unbedingt "superretina" haben … Was für einer ist es denn? Taugt er?
0
steinb_i30.08.16 10:47
Dass Thunderbolt 2 keine externen Grafikkarten unterstützt dürfte kein Problem sein wenn Hard- und Software aus dem selben Haus kommen.
0
jensche30.08.16 10:54
jlattke
Bei 40" müsste die Auflösung extrem sein. Ich will unbedingt "superretina" haben … Was für einer ist es denn? Taugt er?

War auf den Apple Screen. Die Auflösung der Platz ist Genial.
Bisher sind Applescreens immer noch unerreicht auf dem Markt. Zur Zeit setzt der Dell für 4999.- den Massstab auf dem Display Markt.

Curved Displays gibts nur weil die Panels schlecht sind. Da der Blickwinkel bei diesen Grössen sich verändert. Und billige Panels so schlecht sind dass man gegen Aussen kaum mehr was sieht. Darum machen sie den gecurved.
0
Sebono
Sebono30.08.16 11:07
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das Apple seine Abnehmer so verprellen möchte. Ich habe ein aktuelles MBPr 15" in top Ausstattung und könnte dann das neue TB Display nicht anschließen, da das MBPr kein TB3 hat? Das wäre schon mehr als schwach. Ja irgendwann muss man in den sauren Apfel beißen aber das wäre ein wenig zu hart.
0
Kiddo
Kiddo30.08.16 11:07
Das 38-er von LG hört sich hammermäßig an. Ich würde ja liebend gern ein Apple-Display kaufen, da ich daran höchstwarscheinlich aber nicht AUCH meinen Gaming-PC anschließen können werde, nützt es mir nichts.

Hey Apple, wie wäre es mit mehreren Video-Eingängen?
Never underestimate the lifetime of a quick fix.
0
jensche30.08.16 11:09
Sebono
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das Apple seine Abnehmer so verprellen möchte. Ich habe ein aktuelles MBPr 15" in top Ausstattung und könnte dann das neue TB Display nicht anschließen, da das MBPr kein TB3 hat? Das wäre schon mehr als schwach. Ja irgendwann muss man in den sauren Apfel beißen aber das wäre ein wenig zu hart.

Ich habe das gleiche MBP... dieses kann sehr wohl bis zu 5K Displays ansteuern.
(vielleicht nicht mit 144hz..., jedoch mit externer GPU vielleicht ja doch.)
0
Sebono
Sebono30.08.16 11:13
Oben steht doch das dies nur mit externer Graka gehen würde und das geht nur mit TB3 laut Protokoll. Ich wäre ja froh wenn es so ist...
Zwei Stecker wären OK wenn TB dann per daisy chain möglich wäre.
0
jensche30.08.16 11:15
Ich denke der Display würde beides Unterstützen. 60hz und 144hz. Dabei TB/Mini Display Port für die "alten" Macs sowie USB-C für die neuen Geräte dann 144hz
0
Lerchenzunge30.08.16 11:59
@Kiddo

Warum soll das nicht gehen?*

Ich hab an meinem iMac (27" Late 2009) einen Win 7 Spiele PC per Displayport dran - kein Problem. Wenn die PC Grafikkarte die Auflösung unterstützt?

Und wenn der neue Apple Monitor eine eigene Grafikkarte eingebaut haben sollte, wird es erst recht kein Problem sein.

PS: Ich hab damals überlegt, ob ich mir einen sehr großen Monitor (etwa 1.000€) und einen Mac Mini (etwa 600€) kaufe - da aber der iMac gleich viel kostete (1.650€), und eine schicke Maus und eine Bluetooth Tastatur dabei lag, hab ich den iMac gekauft.

Weil ich wusste, dass ich den iMac später (wenn er mal ausgemustert würde) per Displayport auch als Monitor nutzen könnte. Praktisch ist er aber noch schnell genug, und ist mein Hauptrechner - wohl noch für zwei Jahre.

* Oh, ich sehe gerade - es ging Dir um die Zahl der Videoeingänge. Gab es beim alten Display nur einen Eingang?
0
Alex.S
Alex.S30.08.16 12:03
jensche
Wie kommt der Autor dieses Artikels eigentlich auf 27"?
The 38-inch beast features a 21:9 aspect ratio and a QHD+ resolution of 3840×1600 paired with a color gamut that LG says covers 99 percent of the sRBG color space. Additionally, and notable for MacBook users, LG’s new 38-inch offering features a USB-C port for easy multi-port connection. LG says that this is the first UltraWide monitor to feature USB-C support, touts that it offers a “peek at the future of connectivity.” The USB-C port will be cable of transmitting data, as well as charging another device like a smartphone or laptop.

Next up is the 34-inch 34UC79G that LG is says is the world’s first 144Hz IPS gaming monitor. Touting it as a gaming monitor, LG says a variety of enhancements have been made to ensure that gamers have the best experience possible. In addition to the 144Hz refresh rate, LG has implemented things like Black Stabilizer and Dynamic Action Sync to “meet the needs of today’s gamers.”
Falsch von 9to5mac.com ab kopiert
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
0
Kiddo
Kiddo30.08.16 12:18
Lerchenzunge

* Oh, ich sehe gerade - es ging Dir um die Zahl der Videoeingänge. Gab es beim alten Display nur einen Eingang?

ja, immer nur einen…
Never underestimate the lifetime of a quick fix.
0
Lefteous
Lefteous30.08.16 13:23
Nur, wenn es eine gescheite Möglichkeit gibt ein Notebook einzubinden. Aktuell braucht eine solche Kombination zu viel Platz.
0
michayougo30.08.16 14:48
Irgendwie freue ich mich auf so ein Display auch wenn ich es mir nicht leisten kann.
0
Lerchenzunge30.08.16 15:31
Wenn man den Gerüchten glaubt, wir werden es am 7. ja vielleicht erfahren*, dann soll ja eine Grafikkarte mit eingebaut sein.

Es wäre geradezu dumm, wenn sie nur einen Eingang verbauen würden. Jede 08/15 Grafikkarte bietet zwei Eingänge, und das sollte die Attraktivität doch deutlich erhöhen.

Hoffen wir mal. :-]

(* Ich erwarte non-iPhone Hardware eher später im Oktober, zusammen mit dem iPad, um dem iPhone nicht Aufmerksamkeit zu entziehen - wäre auch wohl zu viel für ein einziges Event. iPhone, iOS, Macs, OS X. Viel Holz.

Früher wurde doch das iPad im Oktober vorgestellt? War das nicht so?)


Kiddo
Lerchenzunge

* Oh, ich sehe gerade - es ging Dir um die Zahl der Videoeingänge. Gab es beim alten Display nur einen Eingang?

ja, immer nur einen…
0
Moogulator
Moogulator31.08.16 02:10
Wenn der Preis stimmt kann ja wohl nicht passieren, es handelt sich um Apple. Problem ist einfach die Sache mit den Anschlüssen. Und - Apples Rechner haben ja bekanntlich keine besonders guten Grafikkarten. Wenn die also gut ist, kann das vielleicht für einige mit gutem Geldbeutel etwas werden.

Man darf froh sein, dass Displays keine SSDs oder RAM brauchen, sonst wäre das erstmal für den doppelten Aufpreis erst drin.

Nutze den iMac, daher kein Bedarf und mein MBP wird das vermutlich nicht packen mit dem "alten TB".
Ich habe eine MACadresse!
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen