Maßgebliches Update für Logic Pro X erschienen – Version 10.5 jetzt verfügbar

Ende März hatte Apple versehentlich bereits ausgeplaudert, dass ein großes Update der professionellen Audio-Software Logic Pro X in Arbeit ist. Auf den Produktseiten ließ sich nämlich für einige Stunden ein Screenshot finden, welcher Funktionen zeigte, die es in der aktuellen Versionen überhaupt nicht gab. Apple bemerkte den Lapsus schnell, entfernte das Bild – um die neue Version heute dann ganz offiziell anzukündigen. Das Unternehmen spricht davon, dass es sich um das bislang maßgeblichste Update der Software für Musiker und Produzenten handelt. Angesichts der langen Zeit seit der ersten Version, diese erschien im Jahr 2013, ist das eine durchaus mutige Ansage. Weiterhin bleibt Apple der Politik treu, die Aktualisierung kostenlos für alle Besitzer einer Vorversion zu veröffentlichen. Logic Pro X 10.5 steht ab sofort über den Mac App Store zur Verfügung, Neukunden bezahlen 229,99 Euro.


Neuerungen in Version 10.5
Als wichtigste Verbesserungen führt Apple den grundlegenden umgestalteten Sampling-Workflow und neue Werkzeuge zum Beat-Making auf. Wie schon vor einigen Wochen verraten, zählen unter anderem auch Live Loops zu den neuen Funktionen – womit ein 2016 eingeführtes Feature aus GarageBand für iOS in die professionelle Suite wandert. Außerdem erwähnt Apple Sampler ("nächste Generation des beliebten Industriestandard-Plug-ins EXS24"), Quick Sampler, den Drum Machine Designer, Step Sequencer, mehr als 2500 neue Loops und 1500 zusätzliche Patches sowie ein großes Update der kostenlosen Begleit-App Logic Remote als wichtige Neuerungen. Ebenfalls vorhanden: das "Original-Mehrspurprojekt Ocean Eyes von Billie Eilish". Apple verspricht des weiteren Leistungsverbesserungen, sodass auch Tausende Spuren und Hunderte Echtzeit-Plugins kein Problem darstellen sollen.


Weitere Informationen gibt es auch auf den Produktseiten von Logic Pro X, die zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht in allen Sprachen aktualisiert sind. Interessierte Anwender haben dort auch die Möglichkeit, eine Demoversion zu laden, die sich 90 Tage lang ausprobieren lässt. Aus den englischsprachigen Beschreibungen geht hervor, dass die Systemvoraussetzungen jetzt bei macOS 10.14.6 und nicht mehr bei 10.13.6 liegen. Zur Installation muss der Mac über bis zu 72 GB freien Speicherplatz verfügen, wenn die komplette Sound-Bibliothek geladen werden soll.

Kommentare

U-Boot12.05.20 15:24
Erwähnenswert ist, dass im Sound Library Manager nach dem 10.5 Update etwa 10.7 GB neuer Content (Step Sequencer, Live Loops, Drumkits etc.) zum nach installieren bereit steht... Ordentlich!
+6
AppleUser2013
AppleUser201312.05.20 15:34
Oje jetzt muss ich meine Nvidia Karten doch in den Müll schmeissen... Schade
0
Dibbuk12.05.20 15:36
AppleUser2013

Zusammenhang?
+1
verstaerker
verstaerker12.05.20 15:37
Dibbuk
AppleUser2013Zusammenhang?
Logic wird nur auf nem aktuellen macOs funktionieren und das unterstützt keine Nvidia GPUs

naja zum Glück kann man ja mehrere GPUs einbauen

und ich glaube es war ironisch gemeint
0
Dibbuk12.05.20 15:40
verstaerker

Ah, dass NVIDIA raus ist, wusste ich nicht. Danke.
0
AppleUser2013
AppleUser201312.05.20 15:42
Nein Ironisch keinesfalls... Ich nutze eine 1080 ti und co im Macpros und jetzt kann ich sie in den Müll schmeißen, da Logic 10.13.6 nicht mehr unterstützt.... Das wars nun mit Nvidia und jetzt muss ich mir AMD Karten kaufen, damit ich Logic 10.5 überhaupt nutzen kann....

Ich teste es mal und lade mir das Update runter auf meinen Macbook Pro und ziehs mal auf ne 10.13.6 Partion... Ich glaube aber nicht, dass es geht... Mann... Dauernd Geld ausgeben ist nicht so nett... Entweder ich kaufe mir neue AMD GPUs oder ich verzichte auf Logic und nutze nur mehr Cubase und Live und Protools Ultimate...
+1
=RS=12.05.20 16:04
Also, laut AppStore läuft die neue Version ab 10.14.6. Und Mojave läuft auch noch mit nVidia Karten, muss aber die richtige sein. Deine 1080 ti gehört leider nicht dazu...
Meine GTX 780 gehört zwar dazu, aber dann muss ich mich wohl jetzt doch mal an ein Patch-Update meines MP 3,1 auf Mojave wagen. Oder ich warte noch mit Logic 10.5
+1
Quickmix
Quickmix12.05.20 16:10
Na endlich.... der Sampler auf den ich fast 2 Jahre gewartet habe. Wusste ja das sie an dem arbeiten. Mega Update.
+1
Mac-Trek
Mac-Trek12.05.20 17:34
Grmpf... na dann kann ich meinen iMac von 2011 wohl bald auf den Schrott schmeißen, obwohl der sonst nich gut funktioniert. Da war nur leider bei High Sierra schluß. Erst wurde Final Cut wegen Metal nicht mehr unterstützt und nun auch noch Logic... ist ja nur mein Arbeitsrechner.
Live long and *apple* . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung >:-]...
0
Scrubelicious12.05.20 17:38
MacTechNews
Ende März hatte Apple versehentlich bereits ausgeplaudert, dass ein großes Update der professionellen Audio-Software Logic Pro X in Arbeit ist. Auf den Produktseiten ließ sich nämlich für einige Stunden ein Screenshot finden, welcher Funktionen zeigte, die es in der aktuellen Versionen überhaupt nicht gab. Apple bemerkte den Lapsus schnell, entfernte das Bild – um die neue Version heute dann ganz offiziell anzukündigen

hmmm ihr meint wirklich das ein Screenshot einfach so auf deren Webseite gelandet ist?
Don't believe everything on the internet!
0
AMThie
AMThie12.05.20 18:29
Mal sehen, wie das den Workflow verändert 🧐
0
marsi12.05.20 20:25
Mac-Trek
Grmpf... na dann kann ich meinen iMac von 2011 wohl bald auf den Schrott schmeißen, obwohl der sonst nich gut funktioniert. Da war nur leider bei High Sierra schluß. Erst wurde Final Cut wegen Metal nicht mehr unterstützt und nun auch noch Logic... ist ja nur mein Arbeitsrechner.
Und mein iMac ist von 2009. Naja wird nix mit Logic Update
0
marsi12.05.20 20:40
Nerv. Korrektur geht nicht.
Ich habe die 10.5 auf meinen 2017 installiert. Ging schnell, nix von 72 GB. Die alte Version hatte ich schon installiert inkl. die 3 alten JamPack. Kann es sein das Apple diese einfach integriert hat und diese als neu anbietet?
0
kugelkopf13.05.20 05:34
AppleUser2013
Ich teste es mal und lade mir das Update runter auf meinen Macbook Pro und ziehs mal auf ne 10.13.6 Partion... Ich glaube aber nicht, dass es geht...

Und?
0
Scrembol
Scrembol13.05.20 08:17
Quickmix
Na endlich.... der Sampler auf den ich fast 2 Jahre gewartet habe. Wusste ja das sie an dem arbeiten. Mega Update.



grüße
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
Jeronimo
Jeronimo13.05.20 12:08
AppleUser2013
Nein Ironisch keinesfalls... Ich nutze eine 1080 ti und co im Macpros und jetzt kann ich sie in den Müll schmeißen

Schmarrn. Die Dinger gehen auf eBay immer noch weg wie Hölle.
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad13.05.20 12:31
Mac-Trek
Grmpf... na dann kann ich meinen iMac von 2011 wohl bald auf den Schrott schmeißen, obwohl der sonst nich gut funktioniert. Da war nur leider bei High Sierra schluß. Erst wurde Final Cut wegen Metal nicht mehr unterstützt und nun auch noch Logic... ist ja nur mein Arbeitsrechner.
Naja, nach bald neun Jahren mal einen neueren Arbeitsrechner holen...abgesehen davon gibt es diese Patches.
+1
teletower
teletower13.05.20 13:06
FCPX 10.5 wäre jetzt auch bald denkbar...

@marsi: Was meinst du mit "Nerv. Korrektur..."?
0
Gu Wen Lang13.05.20 15:02
AppleUser2013
Nein Ironisch keinesfalls... Ich nutze eine 1080 ti und co im Macpros und jetzt kann ich sie in den Müll schmeißen, da Logic 10.13.6 nicht mehr unterstützt.... Das wars nun mit Nvidia und jetzt muss ich mir AMD Karten kaufen, damit ich Logic 10.5 überhaupt nutzen kann....
Habe bei mir eine AMD Vega 56 (von Asus) testweise verbaut, hat ohne Mucken oder Modifikationen super funktioniert. Für die 1080ti bekommst Du gebraucht mehr, als die Vega kostet..
0
Jeronimo
Jeronimo13.05.20 19:27
Hannes Gnad
Naja, nach bald neun Jahren mal einen neueren Arbeitsrechner holen...

Wär schon eine gute Idee, ja. 😊

Ich hatte letzten Herbst mal einen Handwerker hier, mit sichtbar uraltem und runtergerocktem Werkzeug. Den habe ich freundlich gebeten zu gehen. Wer keinen Wert auf sein Werkzeug legt, nimmt seine Arbeit nicht ernst.
-2
gacki13.05.20 21:01
Jeronimo
Hannes Gnad
Naja, nach bald neun Jahren mal einen neueren Arbeitsrechner holen...

Wär schon eine gute Idee, ja. 😊

Ich hatte letzten Herbst mal einen Handwerker hier, mit sichtbar uraltem und runtergerocktem Werkzeug. Den habe ich freundlich gebeten zu gehen. Wer keinen Wert auf sein Werkzeug legt, nimmt seine Arbeit nicht ernst.

Ich bin ja viel Kummer gewohnt, aber solchen Schwachsinn kriegt man nicht alle Tage geboten.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.