Kurz notiert: Steve Wozniak gründet neues Unternehmen, Spiele-Datenbank für Apple Silicon

Wozniak mit neuem Start-up
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak gilt nach wie vor als umtriebig – und gewillt, Missstände in der Welt zu beseitigen. So rief er unlängst anlässlich seines 70. Geburtstages dazu auf, die Inspiring Childen Foundation zu unterstützen, um benachteiligten Familien, Kindern und Jugendlichen finanzielle und psychologische Hilfe zukommen zu lassen (siehe ). Nun berichtet CNBC von einem weitreichenden Schritt Woz': Er gründet ein neues Unternehmen namens Efforce.

Das Start-up soll als dezentralisierte Handelsplattform dienen, die auf Blockchain basiert. Einzelpersonen und Unternehmen können so ihre Unterstützung Projekte zukommen lassen, die den Energieverbrauch und CO2-Emissionen eindämmen sollen: Als Beispiele nennt das Start-up die Umstellung auf LED-Beleuchtung, optimierte Produktionsprozesse in Unternehmen oder energieeffiziente Antriebssysteme. Die Investoren erhalten für ihren Einsatz die neuen Krypto-Tokens WOZX, die wie Bitcoin gehandelt werden können.


Spiele für Apple Silicon
Der Mac ist für kreative und produktive Arbeiten hervorragend geeignet – wer allerdings in den Genuss aufwendig gestalteter Spiele kommen möchte, ist mit einer Konsole oder einem Gaming-PC in der Regel besser beraten. So fällt die Auswahl an hochwertig produzierten Titeln für Mac-Anwender eher bescheiden aus. Die neuen ARM-Macs könnten diesen Umstand aber ändern: Erste Titel wie World of Warcraft sind mit der neuen Hardware-Architektur bereits kompatibel und dank Rosetta 2 sowie der Möglichkeit, iPadOS- und iOS-Titel auf dem Mac zu installieren, stellen die neuen Macs für immer mehr Spiele eine ernsthafte Alternative dar. Eine neue Internetseite listet bereits über 400 Titel auf und gibt – wenn auch lückenhaft – Auskunft über die Auflösung, fps-Anzahl sowie allgemeine Einschränkungen und Vorgaben. Manchmal sind weiterführende Reddit-Threads angegeben, um nähere Details in Erfahrung zu bringen. Wer eine ähnliche Auflistung für Software abseits von Computerspielen sucht, wird hier fündig.

Kommentare

MacRS08.12.20 12:06
MTN
Steve Wozniak gründet neues Unternehmen & Spiele-Datenbank für Apple Silicon
Hat der gute Steve nur ein neues Unternehmen gegründet oder auch eine Spiele-Datenbank?
+5
Jaguar1
Jaguar108.12.20 12:08
Jap, das ist es wieder, dieses berühmte &
Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.
0
Kelle08.12.20 12:16
Ich hab das mal geändert.
+2
iBert08.12.20 12:55
Kelle
Ich hab das mal geändert.
Ich finde das & durch ein Kommata zu ersetzen hat nicht geholfen, ganz im Gegenteil. Denke eine hier schon öfter vorgeschlagene gute Variante wäre, eine Trennung der Schlagzeilen durch +++ Zeichen.
An diese Schreibweise sind die geneigten Leser durch zB Newsticker bereits gewöhnt.
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
+6
MacRS08.12.20 13:02
Wenn man den Urheber der Spieledatenbank in den Titel mit aufgenommen hätte, hätte man das Problem halbwegs elegant umschifft:
"Steve Wozniak gründet neues Unternehmen, Hans Wurst stellt Spiele-Datenbank für Apple Silicon online".
+2
zephirus
zephirus08.12.20 13:31
Hä? Eine neue Kryptowährung, zum Energiesparen? - Blockchain ist doch ein echter Energiefresser...
Das ist doch komplett paradox, oder ist das gar nicht als Erfolgsprojekt angelegt und die Rechnerkosten halten sich so eher gering?
Wenn man sich den Energieverbrauch des Bitcoins z.B. ansieht ist der alles andere als umweltfreundlich...
(digiconomist.net)
0
Stefan S.
Stefan S.08.12.20 13:50
Fefes Verriß zur Unternehmung von Woz:
0
Scrembol
Scrembol08.12.20 14:10
Also gute Gamingrechner haben schon noch die 10-15-fache Gamingleistung.. also da muss Apple schon noch aufholen...
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni08.12.20 14:15
zephirus
Hä? Eine neue Kryptowährung, zum Energiesparen? - Blockchain ist doch ein echter Energiefresser...
Das ist doch komplett paradox, oder ist das gar nicht als Erfolgsprojekt angelegt und die Rechnerkosten halten sich so eher gering?
Wenn man sich den Energieverbrauch des Bitcoins z.B. ansieht ist der alles andere als umweltfreundlich...
(digiconomist.net)

Das kann man so pauschal nicht sagen.
1. Blockchain bedeutet nicht zwangsläufig Kryptowährung, wie man z.B. bei Wikipedia nachlesen kann.
https://de.wikipedia.org/wiki/Blockchain
[..] (Blockchain) ist die technische Basis für Kryptowährungen, kann aber darüber hinaus in verteilten Systemen zur Verbesserung bzw. Vereinfachung der Transaktionssicherheit im Vergleich zu zentralen Systemen beitragen.
2. Es stimmt, dass Bitcoins einen hohen Stromverbrauch haben, dass trifft aber nicht auf Blockchains generell zu. Wer hierzu eine aktuelle wissenschaftliche Studie lesen möchte, dem sei der Artikel "Ein Blick auf aktuelle Entwicklungen bei Blockchains und deren Auswirkungen auf den Energieverbrauch" im Informatik Spektrum empfohlen. Kurzer Auszug aus dem Abstract:
Daraus schließen wir, dass die Kritik am Stromverbrauch von Bitcoin zwar legitim ist, jedoch daraus nicht eine Energieproblematik von Blockchain-Technologie generell abgeleitet werden darf. In vielen Fällen, in denen mithilfe von energieeffizienteren Blockchain-Varianten Prozesse digitalisiert oder verbessert werden können, darf sogar per Saldo durchaus mit Energieeinsparungen gerechnet werden.
0
zephirus
zephirus08.12.20 14:25
@ ThorsProvoni
Danke für den 'Springer' Link - Sicherlich ein Thema das man weiter beobachten sollte...
0
orlitravel08.12.20 22:55
Woz ist der bemitleidenswerteste Mann den ich kenne. Zeit seines Lebens hat er den Ausstieg bei Apple nicht verkraftet und versucht krampfhaft eine Verbindung zu halten. Können sie ihm da nicht wenigstens einen Hausmeisterjob und einen Ehrentitel geben?
-2
LoCal
LoCal09.12.20 09:18
orlitravel
Woz ist der bemitleidenswerteste Mann den ich kenne. Zeit seines Lebens hat er den Ausstieg bei Apple nicht verkraftet und versucht krampfhaft eine Verbindung zu halten. Können sie ihm da nicht wenigstens einen Hausmeisterjob und einen Ehrentitel geben?

Er ist doch immer noch bei Apple … und eigentlich müsste er auch immer noch die Nummer 1 dort sein.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.