Kuo: AirPods 3 im nächsten Jahr – in neuem Design

Ming-Chi Kuo zählt zu den wichtigsten Leakern von Apple-Produkten. Er klärte unlängst über die ersten Mac-Modelle auf, die über einen ARM-Prozessor verfügen sollen und meldet sich nun zu einem der erfolgreichsten Zubehörartikel aus dem Apple-Kosmos zu Wort. Kuo behauptet, nähere Informationen zu den AirPods der dritten Generation zu kennen und nennt auch einen ungefähren Zeitraum für deren Veröffentlichung.


Aktuell AirPods 2 und AirPods Pro verfügbar
Als 2016 das iPhone 7 vorgestellt wurde, ist ein Merkmal, besser gesagt der Wegfall eines Merkmals, vielfach diskutiert worden: Die Klinkenbuchse verschwand und sollte fortan in keinem neuen iPhone wieder auftauchen. Apple verwies jedoch auf neue Kopfhörer und präsentierte stolz die AirPods, die mittels Bluetooth Verbindung zu Smartphones, Tablets, Macs und Apple TVs aufnehmen können. Die AirPods wurden zum Kassenschlager und erhielten drei Jahre später ein Nachfolgemodell. Aktuell lassen sich AirPods 2 sowie AirPods Pro erwerben – das Preisspektrum reicht von 179 bis 279 Euro.

Nähern sich AirPods 3 an Pro-Modelle an?
Dass Apple an neuen AirPods arbeitet, gilt angesichts des Erfolgs der kabellosen Kopfhörer als überaus wahrscheinlich. Es ranken sich bereits zahlreiche Gerüchte um die neuen Modelle: So könnten die AirPods zukünftig womöglich den Sauerstoffgehalt und die Herzfrequenz des Anwenders messen – wir berichteten. Auch von Over-Ear-Kopfhörern, die den Namen AirPods Studio tragen, war in der Vergangenheit bereits die Rede. Kuo lässt nun mit neuen Informationen aufhorchen: Die AirPods der dritten Generation sollen eine ähnliche Form wie die AirPods Pro aufweisen. Damit verfügten auch die regulären AirPods zukünftig möglicherweise über ein In-Ear-Design.

Strategische Entscheidung: AirPods 3 erst 2021
Kuo rechnet mit einer Veröffentlichung der neuen Modelle im ersten Halbjahr 2021. Dabei beteuert er abermals, dass es den kommenden iPhones an kabelgebundenen Kopfhörern im Lieferumfang fehlen wird. Für viele Käufer der neuen Smartphones rücken damit die AirPods 2 stärker in den Fokus, deren Verkauf im Weihnachtsgeschäft einen Höhenflug erleben könnte.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.