Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Goldman Sachs: iPad-Nachfrage droht sich abzuschwächen

Einer neuen Marktstudie von Goldman Sachs zufolge steht Apple mit dem iPad vor dem Problem sinkender Nachfrage. Angesichts des anlaufenden Weihnachtsgeschäftes sei dies als schlechte Nachricht zu werten, so Bill Shope von Goldman Sachs. Dafür verantwortlich sei auch die Konkurrenzsituation auf dem Markt; das für nur 199 Dollar angebotene Amazon Kindle Fire stelle für viele Kunden eine ernstzunehmende Alternative dar. Allerdings gebe es für Apple mehrere Stellschrauben, um den Trend umzukehren und in die andere Richtung zu lenken. Zum einen wäre dies die stärkere Integration der iCloud-Plattform, zum anderen auch die Einführung von Siri für das iPad. Laut Bill Shope dürfe man aber einen Punkt nicht aus dem Auge verlieren - und dies sei die Preisstruktur. Ohne günstigere Preise könnte Apple den Vorsprung auf dem Tablet-Markt verlieren, so die Befürchtung.
Man kann sich an dieser Stelle allerdings die Frage stellen, was Apple wichtiger ist. Ein hoher Marktanteil bringt wenig, wenn die Margen zu knapp sind; und traditionell entscheidet sich Apple in einem solchen Fall eher für bessere Margen als für den höchsten Marktanteil. Auf dem Smartphone-Markt gestaltet sich dies ähnlich. Auch wenn Android erheblich höhere Marktanteile erzielt, ist Apple noch immer der profitabelste Smartphone-Hersteller. Auf einen weiteren Punkt wird in der Marktanalyse von Goldman Sachs eingegangen, nämlich auf die beeindruckenden Verkaufszahlen des iPads in den ersten sechs Quartalen seit Verkaufsstart. In dieser Zeit setzte Apple ca. 40 Millionen iPads ab, während es das iPhone in den ersten eineinhalb Jahren auf nicht einmal 15 Millionen Exemplare brachte.

Weiterführende Links:

Kommentare

user_tron16.11.11 15:43
Das wird passieren, wenn Apple zulässt, dass andere Hersteller mit billigen Kopien daher kommen
Ich erwarte von niemanden Zustimmung für meine persönlichen Ansichten ;-)
0
nowMAC16.11.11 15:46
Android wird auch hier irgendwann einen höheren Marktanteil als iOS, Apple entscheidet sich dafür die besten tablets zu bauen!
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
0
Gerry
Gerry16.11.11 15:48
Das könnte daran liegen weil eine Freundin eines schenken möchte, ich aber keines will
0
janknet16.11.11 15:50
Das iPad hat doch sowieso ein sehr gutes P/L Verhältnis.
Alles andere was derzeit am Markt ist, ist eindeutiger deutlich minderwertiger. Die Performance stimmt ebenfalls, bzw. gibt es derzeit auch hier nix schnelleres.
Wenn natürlich Acer, Asus und Co. mit Ihren Plastik Bombern und TN-Panel's daher kommen und tatsächlich Leute dieses bevorzugen dann sollen die das ruhig machen.

Sehe für Apple absolut keinen Handlungsbedarf
0
user_tron16.11.11 15:52
Je mehr Android an die verschiedensten Geräte massiger Haersteller angepasst wird, umso schwieriger wird's für diese Mainstream Plattform auch wieder
Ich erwarte von niemanden Zustimmung für meine persönlichen Ansichten ;-)
0
janknet16.11.11 16:12
Android wird zwar bestimmt auch hier die Oberhand in Sachen Stückzahlen gewinnen, aber auf ich steh nicht so auf B-Ware.
Da zahl ich lieber paar Euro mehr und hab was ansprechendes mit Sinn für Design und Qualität in der Hand.
Der Spruch den Steve Jobs mal über MS abgelassen hat lässt sich mittlerweile 1:1 auf Android übertragen.
"The only problem with Microsoft is they just have no taste. They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, in the sense that they don't think of original ideas, and they don't bring much culture into their products"
0
Schneetester16.11.11 16:25
Android hat Probleme, keine Frage, aber das hat das iPad auch. Ich denke beide haben ihre Vor- und Nachteile. Jetzt aber wo die Unity-Engine Plattformübergreifend Spielekracher auch auf Android ermöglicht, wird es das iPad immer schwerer haben sich zu behaupten. Das einzige Feld was jetzt noch bleibt ist das der Musik-Apps. Da kann Android bisher nichts bieten, weil technisch mit 100-200ms Touch-Reaktionszeit einfach zu langsam. Beim neuen Asus Transformer Prime sollen es nur noch 50ms sein... jedoch auch zu langsam.

Was jedoch klar erkennbar scheint ist, dass Android mehr und mehr zuerst bedient werden wird, weil dort einfach mehr Geräte verkauft werden.
0
Cupertimo16.11.11 16:26
Kindle Fire kein iPad-Schreck
eigentlich hat das Gerät außer dem günstigen Preis und einem interessanten Browser keine herausragenden Eigenschaften.
Der interne Speicher ist 8 Gigabyte mickrig, wovon man nur 6 Gigabyte für eigene Inhalte nutzen kann.
mit der ruckeligen Leistung
Es ist vor allem eine Shopping-Plattform, die Amazon-Inhalte auf dem Tablett serviert - und das funktioniert hierzulande nicht wirklich.
0
musikuss
musikuss16.11.11 16:26
Typisches Analysten-Geschwätz: "Nachfrage droht sich abzuschwächen"....der soll mit genauen Zahlen kommen und wenn er die nicht hat, den Latz halten!
Die Typen sind doch einfach korrupt, streuen gezielte Gerüchte, weil sie auf sinkende Aktienkurse gewettet haben. Solches Gesindel gehören hinter Gitter!
Die angeblich irrtümliche Herabstufung von Frankreich's Rating war auch so ein Fall.
0
o.wunder
o.wunder16.11.11 16:32
Marktsättigung? Warten auf ipad3 mit Retina Display? Nicht immer sind Konkurrenten "schuld".
0
Dr. Seltsam
Dr. Seltsam16.11.11 16:33
Bisher sehen die Mitbewerber beim Preis/Leistungsvergleich sehr, sehr schlecht aus.

Das Kindle ist ein etwas anderer Fall, Amazon scheint das ja zum Selbstkostenpreis abzugeben, bzw. sogar zuzuschießen. Allerdings ist es erheblich kleiner und deutlich langsamer als das iPad 2 (vor allem Surfen muss schlimm sein, trotz/oder wegen Silk?!?). Trotzdem für Amazon-affine User sicher ein guter Deal.
0
_BIG_MAC_16.11.11 16:35
wer von euch benutzt eine transparente menüleiste bei mac os x? habt ihr das auqa design bei tiger und älter besser gefunden?
0
Jakobus6916.11.11 16:35
Da schließe ich mich mal der Runde an...
Apples Zielrichtung war noch nie der Massenmarkt.
Das eigentliche Wunder ist eher, dass es eine so hochpreisige Marke trotzdem immer wieder geschafft hat marktführende Positionen einzunehmen.

Insofern sind diese Neuigkeiten für mich nichts anderes als Unverstand, oder, wie schon weiter oben angemerkt, korruptes Manipulationsgeschwätz.

Wer würde sich z.B. ernsthaft Sorgen um BMW machen, weil sie nicht bereit sind in direkte Konkurrenz zu Dacia zu gehen...
(Ja ich weiß... solche Vergleiche hinken... aber besser hinken als gar nicht fortbewegen... )
0
NoGo16.11.11 16:36
Mal sehen was zum Weihnachtsgeschäft wohl der Verkaufsschlager wird? Mit "i" fängt es bestimmt an …
0
Chiplet
Chiplet16.11.11 16:41
Das Kindle Fire ist ein Witz, es hat nicht mal Knöpfe zur Laufstärkeregelung, oh wow... Ja, Apple hatte das beim ersten iPod touch auch verbrochen, dann aber eingesehen, dass das Mist ist.

Dass Android bei Tablets den gleichen Siegeszug antreten kann wie auf den Smartphones, halte ich für falsch. Windows 8 IMHO schon eher längerfristig als Platzhirsch hervorgehen. Im Gegensatz zum Desktop-Markt hoffe ich aber, dass hier längerfristig Platz für mehrere Systeme ist, Windows 8, iOS, Android und RIM Tablet OS. MeeGo und webOS sind ja bereits aus dem Rennen.
0
Timmeyy16.11.11 16:41
Ich muss gestehen, ich finde auf dem Markt nichts gleichwertiges. Die meisten Android-Tablets sind entweder totaler Mist oder ähnlich teuer wie das iPad - oder beides.
Das HP Touchpad hätte ich mir für 100€ geholt, wenn es nicht vergriffen gewesen wäre, der ursprüngliche Preis war aber ein Witz.
Das Kindle schneidet ja scheinbar auch nicht so dolle ab...
Ich für meinen Teil überlegen gerade, ob ich mir in naher Zukunft ein iPad2 zulegen oder auf das iPad3 warten und auf ein Retina-Display hoffen soll...
0
fourtriplesix
fourtriplesix16.11.11 16:41
Woher soll denn auch immer das ganze Wachstum kommen? Furchtbar!
Sag niemals nie!
0
user_tron16.11.11 16:43
Analysten, die mit Billigprodukten statistiken aufstellen, sind keine Rede wert. Vergleicht man ebenbürtige Android-Konkurrenten mit iOS, wird man schnell feststellen, dass das die Apple-Liga die Nase noch immer vorn hat.
Ich erwarte von niemanden Zustimmung für meine persönlichen Ansichten ;-)
0
Chiplet
Chiplet16.11.11 16:46
Schneetester
Jetzt aber wo die Unity-Engine Plattformübergreifend Spielekracher auch auf Android ermöglicht, wird es das iPad immer schwerer haben sich zu behaupten.
Seit ca. einem Monat trudeln viele Top-Games, die mit Unity entwickelt wurden, auch auf dem PlayBook ein
0
Vanderhellen
Vanderhellen16.11.11 16:58
Goldman Sachs - unsere heimliche Weltregierung? Die haben Zeit, sich um Marktanteile von iPads zu kümmern? Soso.
0
smuehli
smuehli16.11.11 17:04
Kein Wunder, warte auf iPad3 oder zumindest auf ein 2S
0
dubtown
dubtown16.11.11 17:14
Super. Wir etablieren jetzt eine Rating-Agentur, die sich um Produkte von Herstellern kümmern. Damit haben Spekulanten ein neues Ziel.

Es lebe der Kapitalismus
0
hg6716.11.11 17:19
Heute ist ein dicker Artikel im WSJ bzgl Amazon...das Kindle Project kostet in Verbindung mit dem amerikanischen Prime Service Amazon mehr mio Dollar im Jahr, alles in der Hoffnung irgendwann mal damit Geld zu verdienen..

Sorry..Apple verdient am Inhalt und am Ipad...welche Politik ist da sinnvoller...jeden Tag steht einer auf, der sich den Markt kaufen will..(aktuelles Beispiel MeinPaket mit bis zu 16% Gutscheinen)...auf die Bilanzen bin ich gespannt...
0
mostwanted16.11.11 17:45
Goldman Sachs vertritt nur eigene Interessen, fundierte und qualifizierte Analysen zur Lage einer Firma oder deren Produkten spreche ich denen ab.

Ein Beispiel aus Wikipedia

"Im Juli gab Goldman zu, seinen Kunden beim Verkauf des Abacus 2007-AC1wesentliche Informationen vorenthalten zu haben und zahlte 550 Mio. US$ Strafe."
0
Swentech16.11.11 19:11
Also ich warte auch auf das Retina Display und der besseren Kamera.
Wenn es kommt schlage ich wieder zu.
Die Leute, die ein iPad haben wollen aber dafür nicht so viel Geld hinlegen wollen, können dann mein iPad 1 kaufen.
0
Vanderhellen
Vanderhellen16.11.11 19:16
Goldman Sachs ist keine Rating Agentur - das ist DAS weltweit tätige Investment Banking- und Wertpapierhandelsunternehmen - ein Wolf im Schafspelz, die haben überall ihre Finger drin. Selbst im US-Finanzministerium oder in der Weltbank. Das sind die Zinstreiber unserer Welt. Die verdienen immer.

Deshalb wundert es mich, warum sich sich mit dem iPad beschäftigen - was führen sie im Schilde? Die machen nichts umsonst.
0
Grolox16.11.11 19:29
Vanderhellen...!
Genau daaaas würde ich auch gern wissen.
Die3-5% minus in den letzten tagen haben noch nicht gereicht ,
jetzt muß nachgeschoben werden sonst verfallen die Knockout
Zertifikate noch.
0
Mr BeOS
Mr BeOS16.11.11 19:50
Oh je.... Goldman Sachs meint die Nachfrage würde sich abschwächen...
Das ist genau dieses Tagesgeschäftsgedusel, was die Börse über die Wirtschaft erhebt.
Es ist ganz normal, da das iPad 1 zur Zeit noch für fast alle Belange schnell genug ist und somit die iPad 1 und iPad 2 Eigentümer (sowieso) in aller Ruhe ihre Geräte nutzen.
Bei der nächsten Generation würde ich zu meinem iPad 1 evtl. ein 2er oder bei guten Features ein 3er gesellen.
Vorher sähe ich z.B: für mich keinen echten Mehrwert.

Vanderhellen +1
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
0
subjore16.11.11 20:26
Es wird immer einen noch günstigeren geben. Als das IPad heraus kam waren alle erstaunt darüber das es so günstig ist und es hat der Konkurrenz große Probleme gemacht ihre Preise unter denen des IPads anzusetzen. Also man kann schon sagen das IPad ist relativ günstig, dafür was es alles kann. Das Amazon fire kann eben nicht ganz so viel ist allerdings auch günstiger und im Grunde kommt es auch nicht so auf Marktanteile an. Wichtiger ist, dass man jedes Jahr mehr Umsätze und Gewinne macht.
0
claudiusw
claudiusw16.11.11 20:36
Naja wieder einmal die ANALysten und ihre Studien, Analysen und Vorhersagen.
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.