Fotostrecke: Apple Marina Bay Sands – Apples neuester spektakulärer Store

Natürlich lassen sich Apple-Produkte aller Art online beziehen. So gibt es zahlreiche Nutzer, die einen Apple Store höchstens dann aufsuchen würden, wenn sie ein Reparaturanliegen haben – oder sie neue Produkte möglichst unmittelbar nach deren Veröffentlichung haben möchten. Manche Besucher eines Apple Stores scheinen aber auch an der Inneneinrichtung und der Aufmachung dieser Geschäfte Gefallen zu finden, zumal diese oft einem besonderen ästhetischen Konzept folgen. Im Marketing ist das Teil der sogenannten „Customer Experience“. Apple betreibt insgesamt über 500 Läden, davon entfallen allein 271 auf die Vereinigten Staaten. Und während so mancher Ballungsraum ohne einen solchen Store auskommen muss, finden Kunden in so mancher Stadt derer gleich mehrere – so auch in der Millionenmetropole Singapur.


Eröffnungsdatum bekannt
Heute nannte Apple das Eröffnungsdatum des dritten Apple Stores in Singapur, dessen offizieller Name „Apple Marina Bay Sands“ lautet: Am 10. September um 10 Uhr vormittags wird dieser seine Pforten für Besucher, Schaulustige und Kunden öffnen. Aufgrund der aktuellen Lage lässt der US-Konzern nur eine bestimmte Anzahl an Personen in seinen neuesten Laden – eine Reservierung auf der offiziellen Internetseite des Stores ist für den Eröffnungstag unumgänglich. Die regulären Öffnungszeiten des Apple Marina Bay Sands sind täglich von 12 bis 20 Uhr.

Quelle: Michael Steeber via Twitter

Blickfang Glaskuppel
Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht natürlich die Kugel, die von 114 Stück gebogenem Glas umhüllt ist. Sie befindet sich auf dem Wasser und lässt sich über einen Promenadenzugang sowie einem Unterwasserdurchgang erreichen. Ist der Kunde im Geschäft und blickt zur Kuppel hoch, könnte er sich kurz in Italien wähnen – zumindest Apple behauptet, sich vom Pantheon in Rom inspiriert haben zu lassen. Der neueste Ableger der hauseigenen Geschäfte sieht jedenfalls beeindruckend aus – und fügt sich durchaus in die Skyline der Stadt ein. Die Fotostrecke zeigt Ihnen unterschiedliche Perspektiven auf Apple Marina Bay Sands.

Quelle: Apple

Quelle: Jeremy Long

Kommentare

vismed.
vismed.08.09.20 12:05
Wunderschön ...
0
nova.b08.09.20 12:11
Wer ist der Architekt? Wieder Foster? Diese Information wäre das Minimum, wenn man schon den Urheber der Fotografien nennt, oder?
+7
Phil Philipp
Phil Philipp08.09.20 12:23
geiles Design - ich hätte mir noch eine Art großen Video-Screen auf´s Dach vorstellen können:
+10
becreart
becreart08.09.20 12:26
nova.b
Wer ist der Architekt? Wieder Foster? Diese Information wäre das Minimum, wenn man schon den Urheber der Fotografien nennt, oder?

Ja wieder die Leute von Norman
+3
Der echte Zerwi08.09.20 12:29
Wow !

Wird mal wieder Zeit für einen Besuch in Singapur - wenn es denn irgendwann mal wieder geht...
+1
beanchen08.09.20 12:29
Wenn es auf dem Wasser gelegen ist, müsste es doch unterseeisch zu erreichen sein.
0
Dante Anita08.09.20 12:39
beanchen

Steht eh im Text: „und lässt sich über einen Promenadenzugang sowie einem Unterwasserdurchgang erreichen.“
0
Dirk!08.09.20 12:43
Gibt's in der Gegend keine Sturmfluten oder Tsunamis?
-1
massi
massi08.09.20 12:57
Das Erste was mir bei diesen gläsernen Palästen aka Applestores immer in den Sinn kommt ist der Tanz ums goldene Kalb...
+4
Phil Philipp
Phil Philipp08.09.20 13:38
massi
Das Erste was mir bei diesen gläsernen Palästen aka Applestores immer in den Sinn kommt ist der Tanz ums goldene Kalb...
Yepp +1! Wie gesagt, wirklich geiles Design. Macht bestimmt richtig Spass, da shoppen oder wenigstens mal gucken zu gehen. Aber muss der Endverbraucher alles irgendwie mit bezahlen... (aber was lamentiere ich, kann ja auch zu DELL gehen :'()
+4
beanchen08.09.20 13:45
Dante Anita
beanchenSteht eh im Text: „und lässt sich über einen Promenadenzugang sowie einem Unterwasserdurchgang erreichen.“
Im Anleser steht unterirdisch.
0
macfreakz08.09.20 13:50
Tolle Architektur.

Schade, dass hier in Deutschland wenig Wert auf Archiktetur gelegt wird. z.B. BER Flughafen ist hässlich oder Apple Store in München eh langweilig von außen.
0
Phil Philipp
Phil Philipp08.09.20 14:38
macfreakz
stimmt leider. Aber es gibt Lichtblicke - das Interessanteste, was ich neulich so gesehen habe, ist "The Cube" in Berlin. In warmen Sommern vermutlich ein Horror für die Klima-Anlagen, aber sieht beeindruckend aus:
+2
Bodensee08.09.20 15:18
Gefällt mir! Weiß jemand, ob die runden Glasplatten wieder aus Deutschland sind wie beim "Raumschiff" in Kalifornien?
0
ruphi08.09.20 15:51
Bodensee
Gefällt mir! Weiß jemand, ob die runden Glasplatten wieder aus Deutschland sind wie beim "Raumschiff" in Kalifornien?
.. und vor allem, ob sie noch heil sind? Bei "114 Stück [...] Glas" musste ich unweigerlich an einen Haufen Scherben denken
0
WollesMac
WollesMac08.09.20 15:55
Wenn die dunklen Rahmen der Kugel je eine Glasplatte enthalten, komme ich überschlägig auf über 200...
0
LLS09.09.20 00:28
114 Stück gebogenen Glases, 114 Stücken aus gebogenem Glas oder 114 gebogene Gläser... oder was sagen die Linguisten?
0
beanchen11.09.20 09:26
LLS
... oder was sagen die Linguisten?
Siehd schee aus abr machd nur Gschäft!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.