Forbes: iPhone SE 2 für dieses Jahr unwahrscheinlich

Wer auf den Nachfolger des iPhone SE wartet, muss sich laut eines Berichts mindestens noch bis nächstes Jahr gedulden. Apple hat die Pläne eines neuen SE-Modells mit einem dem iPhone X ähnlichen, rahmenlosen Display vorerst ad acta gelegt, so Forbes. Bei keinem der voraussichtlich drei neuen iPhones im Herbst wird es sich demnach um ein Nachfolgemodell des SE handeln.

Kein iPhone SE 2 in Sicht
Nachdem es in der ersten Jahreshälfte mehrere Gerüchte gab, wonach Apple noch vor der WWDC im April oder Mai ein neues iPhone SE auf den Markt bringt, ist es seit der Entwicklermesse ruhig geworden um das kleinste Smartphone in Apples Portfolio. Daran wird sich dieses Jahr voraussichtlich auch nichts mehr ändern.

Forbes beruft sich auf den Smartphone-Hüllenanbieter Olixar, dessen Quellen von drei neuen iPhones im Herbst ausgehen: zwei OLED-Flaggschiffe mit einer Displaydiagonalen von 5,8 beziehungsweise 6,5 Zoll und ein preisgünstigeres LCD-Modell mit einem 6,1-Zoll-Display. Dies deckt sich mit bisherigen Berichten. Darüber hinaus sei nichts zu erwarten, auch kein iPhone SE 2.

Olixar lag in der Vergangenheit schon einige Male richtig, wenn es um das Design noch nicht veröffentlichter Smartphones ging. Außer Samsungs Galaxy-Modellen S9, Note 8 und Note 7 sagte der Hüllenanbieter auch das Gehäusedesign von iPhone X und iPhone 7 korrekt voraus.

Muss nicht das Ende der iPhone-SE-Serie bedeuten
Auch wenn es dieses Jahr keinen Nachfolger des iPhone SE geben wird, muss das nicht das Ende der kompaktesten iPhone-Baureihe bedeuten. Apple könnte sich möglicherweise nur mehr Zeit bei der Aktualisierung des kleinsten iPhones lassen, weil das Unternehmen im Herbst den Fokus auf die größeren und umsatzstärkeren Modelle legen möchte.

Längere Produktlebenszyklen sind in anderen Apple-Produktreihen nichts ungewöhnliches, insbesondere bei kompakteren Baureihen. Das iPad mini 4 etwa ist seit fast drei Jahren unverändert auf dem Markt und setzt auf Technologie von 2014 (A8-Chip). Die letzte Aktualisierung des Mac mini ist sogar schon vier Jahre her. Die Zukunft beider Modelle ist – ebenso wie die des SE – ungewiss.

Kommentare

Richard
Richard18.06.18 16:22
Das SE ist der neue Mac Mini/iPad mini, etc.
iMac 27 :: MacBookPro Retina :: OS X 10.13
+18
sumpfmonsterjun18.06.18 16:29
Was um alles in der Welt machen die bei Apple eigentlich?
+20
firstofnine18.06.18 16:33
Autos? Lautsprecher?
Wann man nichts ändert, dann ändert sich nichts!
0
derklasskier18.06.18 16:36
maximal verärgert wenn es so kommt. Ich traue es dem Mrd. schwerem Unternehmen zu, mit Leichtigkeit das SE aufzufrischen inkl. neuem minimal größerem Display. Vermutlich wollen die Buchhalterpolitiker aber mal wieder einfach nicht, weil es für sie (Kundeninteressen unwichtig) ja nur das Einsteiger Gerät ist, obwohl viele für ein Top-SE mehr bezahlen würden.

Einsteigergerät bei Apple = künstliche Erniedrigung, unsägliche Wartezeiten bei Produktzyklen, absichtliche Streichung zeitgemäßer Möglichkeiten, keine Zukunftsperpektive, limitiert durch schnellste absehbare Nicht-Unterstützung zu Rest des Line-Ups. Hast du nicht genug bei Apple gezahlt, so lassen sie dich das an allen Ecken und Kanten spüren. Bravo.

Da man alternative Systeme als Apple User getrost knicken kann, kann man nur mal wieder seine Höchste Verachtung an die Apple Führung kundtun, hier mit getan.
+15
Dom Juan
Dom Juan18.06.18 16:38
Nun, bei einem Gerät welches schon SpecialEdition heißt erwarte ich persönlich fast schon kein Upgrade. Außer Auftreten von höherer Gewalt
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
-4
Daum198818.06.18 16:38
Das finde ich echt schade.
Das 6,1“ iPhone finde ich total uninteressant, da es ja wieder noch größer ist als das iPhone X. Das finde ich von der Größe her ja gerade noch erträglich aber alles was größer ist finde ich total unpraktisch und damit auch sinnlos. Warum nich ein LCD iPhone baugleich mit dem X nur LCD statt OLED?
Aber Ein neues iPhone SE wie es aktuell in den Gerüchten herumgeistert (Gehäusegröße des aktuellen SE mit Vollflächigem Display wie beim X) das wäre für mich das optimale iPhone und auch eine echte Alternative zum Nachfolger des X.
Wer ein tragbares Apple Gerät mit mehr als 6“ Display haben will soll sich ein iPad kaufen
+7
Urkman18.06.18 16:53
Gibt es eigentlich irgendwo eine Zahl, wieviele iPhone SE verkauft wurden?
0
Mr BeOS
Mr BeOS18.06.18 17:12
Da das aktuelle SE softwareseitig bis dato nicht ausgebremst wurde, sähe ich akut keinen Grund meins durch ein neueres Model zu ersetzen.
Von daher, wenn es so kommen sollte, fände ich den Produktzyklus angenehm und entspannt.
Dadurch ergäbe sich vielleicht die Tendenz zu weniger Technikschrott.

Apple verdient ja auch an der App-Plattform mit und solide funktionierende, “langlebige“ Software muss ja nicht immer nur für 0,99€ angeboten werden.

Im Prinzip - das meine ich jetzt nicht ironisch - sehen wir es doch bei der Produktpalette der Mac´s. Die Geräte können über Jahre hinweg von ihren Eigentümern/Besitzern zu allem notwendigen genutzt werden.

Einzig die oder einige der Extrem-Nutzer-/Pro´s hätten gern schneller aktualisierte Hardware. Bisweilen könnte man sich da an den Abschreibungszyklen orientieren.
Das wird sich beim Mac wohl nie ändern, da diese Zielgruppe kleiner als die der herkömmlichen Nutzer ist

Hiermit heiße ich nicht gut, dass man bei den Mac´s nie genau weiß, welche Produktlinie, sei es Rechner oder Software, plötzlich eingestampft wird.

Beim iPhone/Smartphone kommen halt dann noch die dazu, die es als Gadget sehen und gern im jährlichen Zyklus ein neueres Design in Händen halten wollten.
Das ist aber aus meiner Sicht eher ein “Luxusproblemchen“.
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
+4
pünktchen
pünktchen18.06.18 17:35
Nun - wenn das SE nur etwas aktualisiert wird und sich am Gehäuse nichts verändert dann bekommt der Hüllenanbieter auch vorher nichts davon mit.
+3
iGod18.06.18 17:55
Nachdem man sich ja vor Monaten schon so sicher war, dass es kommt und wie es aussieht, freut es mich so eine Nachricht zu lesen.
-12
MarkInTosh18.06.18 17:59
Dom Juan
Nun, bei einem Gerät welches schon SpecialEdition heißt erwarte ich persönlich fast schon kein Upgrade. Außer Auftreten von höherer Gewalt

Zu Zeiten der Ur-Macs waren die SE-Modelle die Top-Ausstattungen (bis dann bei den modularen Macs die FX kamen).
+2
Dom Juan
Dom Juan18.06.18 18:07
Touché, stimmt 😉 welche allerdings auch keine feste Baureihe waren wenn mich nicht alles verlässt, sondern immer 'Highlights".
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
0
Eventus
Eventus18.06.18 18:16
derklasskier
Hast du nicht genug bei Apple gezahlt, so lassen sie dich das an allen Ecken und Kanten spüren.
Ich wäre sogar bereit den gleichen Preis für ein iPad mini 5 zu zahlen wie fürs Pro – wenns aktuell wäre und eben so kompakt.
Live long and prosper! 🖖
0
Eventus
Eventus18.06.18 18:17
Es ist lächerlich und ärgerlich, dass Apple sich bei grossen Modellen für jeden eingesparten Millimeter, jedes eingesparte Gramm rühmt, aber an sich schon kompakte und leichte Modelle vernachlässigt! 🤯
Live long and prosper! 🖖
+8
Hot Mac
Hot Mac18.06.18 18:37
Die gusseiserne „SE-Ka­ma­ril­la“ wird es auch noch ein weiteres Jahr aushalten.
-2
subjore18.06.18 20:34
Mal Schaun, ich werde meine 4,7 Zoll gerät bestimmt nicht durch ein Gerät ersetzen, welches größere Abmessungen hat. Aber ich habe auch erst vor nächstes oder übernächstes Jahr ein neues Handy zu kaufen.
0
pb_user
pb_user18.06.18 21:45
sumpfmonsterjun
Was um alles in der Welt machen die bei Apple eigentlich?
irgendwas mit Oprah Winfrey (z.B.)
+10
Waldi
Waldi18.06.18 21:48
Forbes: iPhone SE 2 für dieses Jahr unwahrscheinlich

Muss auch nicht sein. Meine 2 gehen noch sehr gut.
Aber fürs nächste Jahr wärs doch angenehm!
0
mikeboss
mikeboss18.06.18 22:22
sumpfmonsterjun
Was um alles in der Welt machen die bei Apple eigentlich?

animojis, uhrenarmbaender, memojis und tonnenweise kohle. sich unnuetze magic-touchbars ausdenken. ah, und teams zusammenstellen welche den workflow von profis analysieren sollen, damit sie verstehen wie der neue Mac Pro aussehen soll. schon klar, dafuer muss man sich unbedingt fuenf jahre zeit nehmen. mir scheint, die haben in dem einen oder anderen bereich vollkommen den fokus verloren. ich weiss, die bude generiert 80% des konzerngewinns mit iOS, trotzdem. naja, ich muss ja nicht alles verstehen...
+7
jensche18.06.18 22:42
Vorallem bei 13 mia. R&D im jahr sollte mehr drin liegen.
+2
A.R.
A.R.18.06.18 23:02
sumpfmonsterjun
Was um alles in der Welt machen die bei Apple eigentlich?
Servus,


Dies wird bei Apple gemacht...
+4
CJuser19.06.18 13:59
Ich denke, die längere Wartezeit bedeutet schlicht den Designwechsel zu Face ID. Kein Hersteller würde schließlich sein Basis-Phone auf die neue Designlinie umstellen, während (abgesehen vom Sondermodell) der Rest des Line-Ups dieses noch nicht erhalten hat.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen