Beaconic Retail Kit für den europäischen Markt angekündigt

Das niederländische Unternehmen Beaconic hat ein Retail Kit für den europäischen Einzelhandel angekündigt, mit dem Händler in ihrem Läden auf einfache Weise an Regalen Zusatzinformationen auf Smartphones übertragen können. Zunutze macht man sich dabei die mit iOS 7 eingeführt iBeacon-Technologie von Apple. Durch die Bestimmung der in der Nähe befindlichen iOS-Geräte kann Beaconic-Sender automatisiert Informationen übertragen, die sich mit der Beaconic-App vom Kunden abrufen lassen. Eine Android-App ist ebenfalls geplant. Für Händler steht mit dem Retail Kit außerdem eine Verwaltungs-App zur einfachen Sender-Aktualisierung bereit.


Das Beaconic Retail Kit mit zwei Sendern und einer Vertragslaufzeit von 2 Jahren kostet 249 Euro (zzgl. MwSt). Für bereits 349 Euro (zzgl. MwSt.) gibt es vier Sender. Ab 500 US-Dollar gibt es eine individuelle Zahl von Sendern. Nur bis 31. Januar lässt sich vorerst das Beaconic Retail Kit bestellen, da der Lagerbestand aktuell sehr niedrig ist. Die Lieferzeit richtet sich nach Bestellvolumen.


Weiterführende Links:

Kommentare

kraut13.01.14 17:16
Das Promovideo könnte genauso gut für Luftbefeuchter in Vertriebsräumen sein....
0
miepelino13.01.14 17:23
Mal abgesehen davon, dass das Video aus Genderklischees besteht, wird garnicht richtig klar was Beaconic bringen soll.

Die nächste Frage ist, wie die Daten auf das Handy übertragen werden sollen. Mit Bluetooth wird es schwierig, da die Reichweite begrenzt und recht wenige Bluetooth dauerhaft aktiviert haben. Wenn die Daten per WLAN übertragen werden, muss man sich erst in das WLAN einwählen, was derzeit keine App für einen übernehmen kann. Dann beibt nur Mobilfunk, der durch die Abschirmung in den meisten Konsumtempeln (Stahlbetonbauweise) grottenschlecht ist.
0
piik
piik13.01.14 17:41
Die eigentlich Frage ist doch:
Warum soll man sich diese App aufs Handy knallen, um dann von im wahrsten Sinne trackender Werbung belästigt und verfolgt zu werden?
Hardware ist seltener schlecht drauf - Software macht schon häufiger Mucken...
0
Oceanbeat
Oceanbeat13.01.14 18:14
Das werde ich sicher nich aktivieren.
Wenn dann dereinst in den Verkaufspalästen mal wieder keine Verkaufsfachkraft durchs Regal „diffundiert", könnte man noch mal drüber nachdenken, um sich gezielt Informationen über einen Artikel zu beschaffen. Und wenn man das Gerät dann schon aus der Hose zieht, kann diese Info auch gleich übers Web beschafft werden...
Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...
0
Gerhard Uhlhorn13.01.14 18:15
Informationen kann, aber muss keine Werbung sein. Es können auch Inhaltsstoffe sein, Preise, Kundenkommentare usw.
0
BudSpencer13.01.14 18:25
Gerhard Uhlhorn
Informationen kann, aber muss keine Werbung sein.


Ja genau!
0
maclex
maclex13.01.14 18:27
drumm heisst werbung auch Verbraucherinformationen
LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
0
Casa*****13.01.14 18:34
ihr bringt aber auch über jede Wald- und Wiesen-App einen Artikel. Habt ihr jetzt schon Sommerloch?
0
Gerhard Uhlhorn13.01.14 20:20
Das Video ist wirklich schlecht gemacht, es ist völlig nichts-sagend.
0
Dayzd13.01.14 20:38
Gerhard Uhlhorn
Das Video ist wirklich schlecht gemacht, es ist völlig nichts-sagend.
Genau sowas wollte ich jetzt eigentlich auch schreiben. oO So ein sinnfreies Werbevideo habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
0
ralf66913.01.14 21:41
Sinnfreies Video und Spy App mit automatischer Aktualisierung auf den iPhone. Na Dankeschön
0
gfhfkgfhfk13.01.14 21:46
In erster Linie dienen diese Produkte dazu, die Kunden im Laden zu tracken. Damit lassen sich dann über die Kunden bestens Profile erstellen.
0
strellson13.01.14 23:52
evtl mal hier einsteigen:

0
o.wunder
o.wunder14.01.14 05:48
Ich bin gespannt wann und ob Apple gegen dieses Raubrittertum vorgeht. Oder hat etwa Apple die iBeacon Technologie zur freien Nutzung freigegeben oder lizensiert?

Mal im Ernst:
Egal was man von dieser Technologie hält und ob man sie persönlich nutzen würde, Gut ist, dass es auch andere Firmen schaffen sie zu nutzen und nicht nur Apple. Warum ist Apple nur immerzu drauf hinaus Ihre Technologie für sich zu behalten? Bei Ihren 10-20% Marktanteil am Smartphone-Markt ist das anscheinend sehr sinnvoll. Oder träumt Apple von Markt beherrschenden Anteilen? Na dann sollten sie auch mal preiswerte Smartphones auf den Markt werfen und nicht nur leicht preiswertere ältere Modelle mit kastriertem Mini Speicher.

Ich würde diese Technologie sogar nutzen wenn die Shop Betreiber mir dafür ein Routing für alle Produkte anbieten damit ich nicht immer suchend durch die Gänge streifen muss.
0
Kovu
Kovu14.01.14 11:55
Was für ein mieses Video...
0
Gerhard Uhlhorn15.01.14 10:01
o.wunder: Es ist in Apples Interesse, dass möglichst viele das nutzen.
Warum ist Apple nur immerzu drauf hinaus Ihre Technologie für sich zu behalten?
Sind sie gar nicht immer. Manchmal geben sie sogar kostenlose Lizenzen ab (Mini Displayport) und ein anderes Mal nehmen sie 1 Dollar pro Anschluss (FireWire).

Und ich bin sicher, dass wenn ein Telefonhersteller Apple nach einer Lizenz für Lightning fragen würde, er sie auch erhielte. Denn wenn andere Hersteller das auch nutzen würden, gäbe es mehr Zubehör, und das hätte mehr Verkäufe zur Folge.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen