Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apples Foto-Analyse stößt auf Kritik vom Bundestag und Journalistenverband

Nach Apples Ankündigung, gegen Kindesmissbrauch vorgehen zu wollen und zu diesem Zweck die iCloud-Fotomediathek auf Apple-Geräten nach entsprechendem Material analysieren zu wollen, gingen die Wogen hoch. Knapp zwei Wochen später kehrt immer noch keine Ruhe ein – im Gegenteil: Mittlerweile meldeten sich Organisationen und Experten wie die Electronic Frontier Foundation (EEF) und Edward Snowden zu Wort – sogar in den eigenen Reihen äußern manche Mitarbeiter Unverständnis über diese Maßnahme (siehe hier). So rückten bereits Apples Datenschutz-Chef Erik Neuenschwander und Craig Federighi aus, um auf die zahlreichen Einwände einzugehen. Allein: Die Kritik reißt nicht ab. Nun melden sich der Deutsche Journalistenverband (DJV) und ein Ausschuss des Deutschen Bundestags zu Wort.


Deutscher Journalistenverband appelliert an Politik
Kritiker der von Apple angekündigten Bildanalyse monieren, dass die Technologie Missbrauch Tür und Tor öffne. So könnten beispielsweise in einigen Ländern missliebige Regimekritiker aufgespürt werden. In eine ähnliche Kerbe schlagen die Argumente des DJV: Apple verstoße mit diesen Plänen gegen die Pressefreiheit, die Datenschutzgrundverordnung sowie gegen die e-Privacy-Richtlinie, wie die Gewerkschaft in einer Pressemitteilung erklärt. Zwar kündigte Apple an, das Vorhaben zuerst in den USA umsetzen zu wollen, allerdings rechnet der DJV damit, dass Europa bald folgen könne. Der Verband appelliert daher an die EU-Kommission, die Datenschutzbeauftragen und die Bundesinnenminister von Deutschland und Österreich, gegen Cupertinos Maßnahme vorzugehen.

Bundestagsausschuss mit gravierender Kritik an Apple
Auch der Ausschuss Digitale Agenda, der sich netzpolitischen Angelegenheiten widmet und dem Deutschen Bundestag angehört, findet harsche Worte. Einem Bericht von Heise zufolge setzte der Vorsitzende des Gremiums, Manuel Höferlin (FDP), ein Schreiben an Apple-CEO Tim Cook auf. Apple beschreite mit der automatisierten Identifikation potenziell heikler Bilder einen gefährlichen Weg, es handele sich um den „größte[n] Dammbruch für die Vertraulichkeit der Kommunikation, den wir seit der Erfindung des Internets erleben“, so der Abgeordnete. Der Brief wurde am Dienstag an Cook übermittelt. Der Apple-Chef ging bislang nicht auf von Organisationen und Personen vorgebrachte Kritik in dieser Sache ein.

Kommentare

KingBradley
KingBradley18.08.21 13:29
Was für Smartphones benutzen eigentlich Bundestagsabgeordnete beruflich?

Für die Arbeit im Parlament ein iPhone mit US iCloud das wäre aber gar nicht schlau.
Oder haben die dort im Bundestag eigene Cloud eingebunden auf den Abgeordneten iPhones etc?
0
Eventus
Eventus18.08.21 13:55
Als ob Staaten das neue Apple-Feature bräuchten, um Bürger auszuspionieren.
Live long and prosper! 🖖
+1
silversurfer2218.08.21 13:59
hat sich schon mal jemand Gedanken darüber gemacht, ob Apple das Ganze wirklich "freiwillig" integriert ??
vielleicht kommt der Druck ja von GANZ oben und sie mussten das integrieren dürfen aber natürlich nicht darüber nach aussen reden
-4
Ichbins5918.08.21 14:04
Diese Politiker sind doch alles große Versager das sieht man doch gerade bei der Afghanistan Politik. Ich finde das Projekt von Apple gut auch wenn es nicht ganz die allgemeinen Rechte wahrt.
-16
KingBradley
KingBradley18.08.21 14:25
Ichbins59
Diese Politiker sind doch alles große Versager das sieht man doch gerade bei der Afghanistan Politik. Ich finde das Projekt von Apple gut auch wenn es nicht ganz die allgemeinen Rechte wahrt.

Das einzige Versagen war zu glauben das man Demokratie exportieren kann!

Demokratie ist ein Prozess in Europa gewesen nach unzähligen Kriegen, Weltkriegen, danach Diktatoren…

Das als natürliche Entwicklung zu nehmen wo am Ende Demokratie als Resultat steht ist ein Irrglaube.

Afghanistan war, ist und wird patriarchalisch bleiben.
Bei fast 40 Mio Afghanen schafft man es nicht die Taliban (mit wie viel Mitgliedern? 100.000?) zu bezwingen.
Warum wohl? Die Mehrheit der Männer sind im geiste Taliban Light.

Und Afghanen oder sonst wen die dort in ihrer Heimat sozialisiert wurden mit deren Wertvorstellungen wird man hier in Deutschland/ Europa nicht umdrehen können. Höchstens bei Intellektuellen die fliehen.

Ist alles sehr traurig. Aber so ist die Welt.
Jedes Land nimmt eine eigene Entwicklung ob China, iran oder sonst wer.
+14
fridifrodo18.08.21 14:26
oipo
-3
Uwe_Sp
Uwe_Sp18.08.21 14:31
Das ist Politik in Zeiten des Wahlkampfes:
Zuerst wird's im Schatten der Fußball-EM legitimiert und dann lautstark darüber gewettert.
(Fairerweise muß man erwähnen, daß die FDP standhaft in ihrer Ablehnung ist )
+3
MacGuffin18.08.21 14:38
Irgendwann mal meinte unsere Regierung...

«Das Ausspähen von Freunden geht gar nicht»
Angela Merkel 23.10.2013

Schaun' wir mal
+5
Bakerman24p718.08.21 14:49
Worum geht es hier? Es geht um den Missbrauch von Kindern, diesen zu verhindern!!! Kinder zu schützen, vor dem größten Abschaum unserer Gesellschaft!! Wenn die Politik das schafft können wir darüber Diskutieren aber bisher ist das eine Grauzone. Also schafft Cupertino hier wieder etwas Licht um uns alle zu schützen.
DANKE Apple 😀
-19
MacGuffin18.08.21 14:59
KingBradley
Was für Smartphones benutzen eigentlich Bundestagsabgeordnete beruflich?

Für die Arbeit im Parlament ein iPhone mit US iCloud das wäre aber gar nicht schlau.
Oder haben die dort im Bundestag eigene Cloud eingebunden auf den Abgeordneten iPhones etc?

In den Zusammenhang darf ich nochmal an die "Edathy-Affäre" erinnern.
+1
Ely
Ely18.08.21 15:09
Die größte Volksgruppe in Afghanistan sind die Paschtunen. Und die sind den Taliban eher zu- als abgeneigt. Daher kann der Afghanistan-Einsatz nochmal 20 Jahre dauern, im Nu wären auch im Jahre 2041 die Taliban wieder an der Macht.
+7
beachtimer18.08.21 15:37
Bakerman24p7
Worum geht es hier? Es geht um den Missbrauch von Kindern, diesen zu verhindern!!! Kinder zu schützen, vor dem größten Abschaum unserer Gesellschaft!! Wenn die Politik das schafft können wir darüber Diskutieren aber bisher ist das eine Grauzone. Also schafft Cupertino hier wieder etwas Licht um uns alle zu schützen.
DANKE Apple 😀

Und wieder einer der es nicht checkt! Erschreckend! Dann unterstelle ich jedem mit dieser Argumentation Kindesmissbrauch und lasse täglich seine Wohnung durch die Polizei auf den Kopf stellen. Ohne Anlass und ohne Durchsuchungsbefehl. Es könnte ja sein dass .....

Wirst Du ja sicher kein Problem damit haben .... geht ja um Kindesmissbrauch und dessen Verhinderung. Und passiert ja auch nur offline ....

Und in einem Jahr erweitern wir den Grund um politische Gesinnung - nur vorsichtshalber ... wegen Terrorismus .....

Und in dem Folgejahr dann auf sexuelle Orientierung. Könnte ja sein, dass Du Frauen behelligst - nur vorsichtshalber ....

man man man ....
+9
beachtimer18.08.21 15:49
nur als Ergänzung:
"„Kindesmissbrauch ist ein schreckliches Verbrechen, das die Menschenrechte verletzt. "


- Waffenlieferungen (Deutschland 4 größter Waffenexporteur) verletzt auch Menschrechte!
- Handel mit China und anderen Ländern - dort werden Menschenrechte mit Füßen getreten
- Die Veranstaltung in Katar - auch wieder Menschenrechte verletzt .
und so weiter ....

Aber ups - das ist ja Wirtschaft - habe ich wohl das Ressort verwechselt ....
+4
rudluc18.08.21 16:25
Man sollte der Fotos.app den Zugriff auf die iCloud entziehen und die Fotos woanders hin synchronisieren. Apple ist ein extrem profitorientiertes Unternehmen. Man erreicht ein Umdenken nur, wenn die Abozahlen für die großen Speicherpläne in den Keller gehen. Man kann nur hoffen, dass möglichst viele User mitziehen.
+6
haschuk18.08.21 19:07
KingBradley
Ichbins59
Diese Politiker sind doch alles große Versager das sieht man doch gerade bei der Afghanistan Politik. Ich finde das Projekt von Apple gut auch wenn es nicht ganz die allgemeinen Rechte wahrt.

Das einzige Versagen war zu glauben das man Demokratie exportieren kann!

Demokratie ist ein Prozess in Europa gewesen nach unzähligen Kriegen, Weltkriegen, danach Diktatoren…

Das als natürliche Entwicklung zu nehmen wo am Ende Demokratie als Resultat steht ist ein Irrglaube.

Afghanistan war, ist und wird patriarchalisch bleiben.
Bei fast 40 Mio Afghanen schafft man es nicht die Taliban (mit wie viel Mitgliedern? 100.000?) zu bezwingen.
Warum wohl? Die Mehrheit der Männer sind im geiste Taliban Light.

Und Afghanen oder sonst wen die dort in ihrer Heimat sozialisiert wurden mit deren Wertvorstellungen wird man hier in Deutschland/ Europa nicht umdrehen können. Höchstens bei Intellektuellen die fliehen.

Ist alles sehr traurig. Aber so ist die Welt.
Jedes Land nimmt eine eigene Entwicklung ob China, iran oder sonst wer.

Auch das ist zwar richtig, aber umfasst nur einen Teilaspekt.

Nach dem Abzug der Sowjetunion gab es innerhalb der US Regierung mehrere Planstudien zum Aufbau einer Zivilstruktur. Der umfassendste Plan sah Investionen im Wert von 20 Mio US$, jetzt ca. 75 Mio, vor. Fokus Schule, Krankenhäuser, zivile Strukturen, Wirtschaft. Der Export der Demokratie war damals untergeordnet. Die Übergangsregierung hatte um 5 Mio $ gebeten.

Alle Pläne wurden von Reagan, Weinberger und Rumsfeld (damals Denkfabrik RAND) abgelehnt. Begründung. Kein nützliches Bollwerk gegen die Sowjetunion und kein wirtschaftlicher Nutzen. Und Argwohn gegen die erste afghanische Übergangsregierung.

Die fehlende Power für den Wiederaufbau war nichts anderes als das Startsignal für die Bildung der Talibanbewegung. Und damit wurden 3 Generationen Entwicklung verschleudert.
+1
KingBradley
KingBradley18.08.21 20:18
haschuk
Auch das ist zwar richtig, aber umfasst nur einen Teilaspekt.

Nach dem Abzug der Sowjetunion gab es innerhalb der US Regierung mehrere Planstudien zum Aufbau einer Zivilstruktur. …

Der Film über den Afghanistan Kampf und die Rolle der USA mit Tom Hanks:
Der Krieg des Charlie Wilson


Den fand ich sehenswert.
Und Seymour Hoffman Philip sagt was das was du schreibst:
(Aus den Erinnerung frei wieder gegeben)
Wir haben den Krieg noch nicht gewonnen. Wir müssen jetzt anfangen Schulen, Krankenhäuser zu bauen.

Ja man hat da Fehler gemacht wie so oft.
Aber man schiebt immer gerne alles auf den Westen.
Die Sovjets haben da auch viel schuld, davor der König…und später vor allem Pakistan und noch heute.

Ein Afghane sagte mir mal:
Mit den sovjets wären wir schon fertig geworden.

Ich glaube auch das es besser gewesen wäre sich dort nicht einzumischen.
Die Sozialisten hätten vielleicht dafür gesorgt das mehr Menschen, vor allem Frauen, Lesen und schreiben lernen und hätten Frauen nicht so ausgeschlossen von der Gesellschaft und Bildung.
0
Bakerman24p718.08.21 21:31
beachtimer

Dann setze dir deinen Aluhut auf und demonstriere🤪 Es geht darum,die schwachen die sich nicht wären können zu schützen. Es geht nicht um einen Generalverdacht sondern um eine Straftat. Diese gilt es zu verhindern!
Ein Algorithmus der andere davor schützt und danach wird erst gehandelt. Sonst wären die tatsächlichen Rechtsfolgen unabsehbar. Aber wer kein vertrauen in niemanden hat als sich selbst, wird niemals dieser Argumentation folgen können.
-2
beachtimer18.08.21 22:25
Bakerman24p7
beachtimerDann setze dir deinen Aluhut auf und demonstriere🤪 Es geht darum,die schwachen die sich nicht wären können zu schützen. Es geht nicht um einen Generalverdacht sondern um eine Straftat. Diese gilt es zu verhindern!
Ein Algorithmus der andere davor schützt und danach wird erst gehandelt. Sonst wären die tatsächlichen Rechtsfolgen unabsehbar. Aber wer kein vertrauen in niemanden hat als sich selbst, wird niemals dieser Argumentation folgen können.

Sorry da muss ich antworten. Vokabelbenutzer wie du (aluhut) die nichts checken hat die Welt genug. Wenn Du Deine Tür pausenlos offen lässt damit jeder schnüffeln kann, du dich pausenlos überwachen lässt durch Kameras, du so tust und argumentiert als ob du nichts zu verbergen hast und deshalb alles legitimierst, das rechtsstaatliche Gebot leugnest nach dem jeder unschuldig und eben nicht unter generalverdacht steht - dann begebe ich mich auf dein Niveau und sage dir - ab nach Nordkorea oder China mit dir. Und du musst nicht überheblich tun oder „entschuldige“ du kannst unmöglich so naiv oder dämlich sein, dass nicht mal du erkennst inwiefern sich das begonnene ausweiten lässt mit jeglichen Begründungen.

Aber mach mal weiter mit deinem üblichen Vokabular mit dem mittlerweile Leute versuchen sachliche Diskussionen in Ecken zu schieben um die Fragensteller in einem schlechten Licht erscheinen zu lassen.
+5
beachtimer18.08.21 22:35
Bakerman24p7
beachtimerDann setze dir deinen Aluhut auf und demonstriere🤪 Es geht darum,die schwachen die sich nicht wären können zu schützen. Es geht nicht um einen Generalverdacht sondern um eine Straftat. Diese gilt es zu verhindern!
Ein Algorithmus der andere davor schützt und danach wird erst gehandelt. Sonst wären die tatsächlichen Rechtsfolgen unabsehbar. Aber wer kein vertrauen in niemanden hat als sich selbst, wird niemals dieser Argumentation folgen können.

Und noch eine Ergänzung - wenn du den Text oben nicht nur gelesen sondern auch verstanden hättest - nicht nur ich bin demnach der aluhut Träger sondern auch namhaften Organisationen und sogar Mitarbeiter bei Apple . Also frag dich mal ob deine Meinung richtig ist oder nicht doch was dran ist. Nicht immer heiligt der Zweck die Mittel .
+3
haschuk18.08.21 23:02
Bakerman24p7
beachtimer

Dann setze dir deinen Aluhut auf und demonstriere🤪 Es geht darum,die schwachen die sich nicht wären können zu schützen. Es geht nicht um einen Generalverdacht sondern um eine Straftat. Diese gilt es zu verhindern!
Ein Algorithmus der andere davor schützt und danach wird erst gehandelt. Sonst wären die tatsächlichen Rechtsfolgen unabsehbar. Aber wer kein vertrauen in niemanden hat als sich selbst, wird niemals dieser Argumentation folgen können.

Das Problem ist, wir diskutieren über 4 Straftaten, die zT ineinander verwoben sind, aber nicht miteinander in einen Topf geworfen werden dürfen.

Straftat 1: Der Kindesmissbrauch. Ich bin mir sicher, dass 95% dieser Straftaten undokumentiert passieren. Kann die Apple Maßnahme das verhindern. Nein.

Straftat 2: Herstellung Kinderpornografie. Kann das Apple durch die Maßnahmen verhindern. Denn das ist va einer kommerzieller Markt, der ganz woanders abläuft. Nein. Keine Chance.

Straftat 3: Konsumierung von KP. Kann das Apple verhindern oder verringern. Nein. Dazu müsste alles ansatzlos auf den Endgeräten gescannt werden und alle Konsumenten müssten Apple Endgeräte haben. Es kann evtl verringert werden.

Straftat 4: Verbreitung von KP. Hier könnte die Maßnahme von Apple helfen, aber nur wenn alle App Anbieter mitspielen. Tun sie aber nicht. Und mit einem weiteren App Store, der kommen wird, ist das komplett obsolet. Apple kann also nur sein Ökosystem „schützen“.

Selbst wenn positive Effekte von 3 und 4, 2 etwas schwieriger gestalten, 1 wird damit nicht verhindert. Weg vom Emotionalen, Hirn einschalten, es ist so.

Spätestens seit der Pegasus Lücke wissen wir, iPhones sind manipulierbar. Fällt aber auf. Deswegen wissen wir von der Lücke.

Einfaches Szenario. Pegaopterix kann die Hash-DB und deren Melderoutinen direkt auf dem iPhone angreifen. Oder durch Staaten wird für den Marktzugang eine Anpassung der Hash-DB verlangt. Ist ja staatlich reguliert.
+2
haschuk18.08.21 23:04
Fällt ja dann alles nicht auf.

Nur ich möchte dann nicht vage positive Folgen gegen negative Folgen werten wollen.
0
haschuk18.08.21 23:32
Und noch ein paar Fakten.

UN-Kinderrechtskonvention. Regelt völkerrechtlich den Kindesmissbrauch. Nicht ratifiziert von den USA.

UN-Kinderrechtskonvention. Volljährig auf 18 gesetzt. Ausnahmen staatliche Regelungen Volljährigkeit und rechtlich folgend Ehemündigkeit.

Ca. 650 Mio Mädchen unter 18 verheiratet. Ca. 200 Mio unter 14. 200 Mio-facher legalisierter Kindesmissbrauch va in Asien, Arabien und Afrika.
+5
tjost
tjost19.08.21 07:27
Was man hier bei den Kommentare sehr schön sehen kann ist wie weit Akzeptanz in diesem Land gekommen zu sein scheint.

1 Sagt das er das gut finden 15 dislikes.
1 macht den fertig mit wagen Argumenten 15 likes.

Ist das Demokratie?

Alles was gemacht wird kann eine Hintertür öffnen. Und das lässt sich nicht verhindern.
Punkte mit Payback? Überwachung dank Lockmittel.
Einkaufen mit der EC-Karte? Überwachung dank Faulheit.
GPS im Auto? Überwachung.
Googeln? Überwachung.
Windows installieren? Überwachung (Hardwarekomponenten)
Handy dabei? Überwachung.

Die NSA braucht keine Funktion von Apple um Deine Fotos zu sehen, Gespräche abzuhören, Profile von Dir zu erstellen. Das braucht der BND auch nicht.

Sicherlich könnte diese Funktion auch eine Hintertür sein, nur wofür?
Die Angst das wenn man mal eine vielleicht gute Sache zulässt es einen Rattenschwanz an negativen Dingen nach sich ziehen kann ist immer dabei.
Bei dieser Funktion ist es (mein Wissensstand) doch so das es eine Weltweite Liste gibt mit Hashwerten von bereits gemeldeten und als KP deklarierten Bildern. Die Bilder auf dem iPhone werden überprüft und mit dieser Datenbank abgeglichen. Stimmt ein Wert gibt es eine Flagge wenn nicht passiert auch nichts.
Hauptziel ist das Verhindern von Verbreitung KP-Material über die Apple Plattform. Ist Apples gutes Recht denn deren Unternehmen wird leiden wenn über deren Plattformen solche Bilder ausgetauscht werden.

Eine vernünftige Lösung wird nur erzielt wenn man alle Seiten berücksichtigt.
-1
beachtimer19.08.21 08:50
tjost

Punkte mit Payback? Überwachung dank Lockmittel.
Einkaufen mit der EC-Karte? Überwachung dank Faulheit.
GPS im Auto? Überwachung.
Googeln? Überwachung.
Windows installieren? Überwachung (Hardwarekomponenten)
Handy dabei? Überwachung.

Ich versuche mal Deine Beispiele zu nehmen!
- Auto und GPS - sicher wird getrackt wo Du Dich bewegst aber wird dabei Dein Auto und dessen Inhalt untersucht?
- Windows installieren - soweit mir bekannt werden wie Du sagtest die Hardware überwacht aber nicht wissentlich der Inhalt Deiner Platte mit Datenbanken auf dieser Welt abgeglichen
- Googeln - Suchergebnisse und Profile werden erstellt - aber Dein lokaler Inhalt Deiner HDD wird nicht wissentlich mit Datenbanken auf dieser Welt abgeglichen
- Einkaufen mit der EC-Karte - Zahlungsdaten werden verarbeitet aber meiner Kenntnis nach nicht was Du gekauft hast
- Punkte mit Payback - ähnlich wie EC und abhängig von dem was der Händler an Payback meldet (Apotheken melden zum Bsp. keine gekauften Waren)

Es geht hier in meinen Augen auch nicht darum KP zu unterstützen oder zu ermöglichen.

Es geht generell um die Möglichkeit und unsere Zukunft und unsere Daten. Wie auch andere (siehe Text oben), sehe ich auch die Möglichkeiten in der Zukunft.
Gefahren wie die DB zu manipulieren, Fehler im Hash Verfahren, sonstige Fehler, politische Befindlichkeiten - all das macht es so gefährlich in meinen Augen. Über die Stasi haben sich alle aufgeregt - mittlerweile ist die Stasi ein Kindergarten dagegen. Leider wird der Film "Minority Report " immer mehr zur Realiität.

Abgesehen davon - ich komme immer mit den gleichen Argumenten.

Wenn es wirklich so ernst genommen werden soll - dann kannst Du auch gleich bundesweite unbegründete Hausdurchsuchungen machen.
Wenn es wirklich so ernst genommen werden soll - verhindert Waffenlieferungen.
Wenn es wirklich so ernst genommen werden soll - siehe Beitrag von Hachuk - ändert Gesetze.
Wenn es wirklich so ernst genommen werden soll - verhindert Armut und Hunger auf dieser Welt.

Die Welt könnte so gut sein ....
+4
tjost
tjost19.08.21 12:23
beachtimer
Ich versuche mal Deine Beispiele zu nehmen!
- Auto und GPS - sicher wird getrackt wo Du Dich bewegst aber wird dabei Dein Auto und dessen Inhalt untersucht?
- Windows installieren - soweit mir bekannt werden wie Du sagtest die Hardware überwacht aber nicht wissentlich der Inhalt Deiner Platte mit Datenbanken auf dieser Welt abgeglichen
- Googeln - Suchergebnisse und Profile werden erstellt - aber Dein lokaler Inhalt Deiner HDD wird nicht wissentlich mit Datenbanken auf dieser Welt abgeglichen
- Einkaufen mit der EC-Karte - Zahlungsdaten werden verarbeitet aber meiner Kenntnis nach nicht was Du gekauft hast
- Punkte mit Payback - ähnlich wie EC und abhängig von dem was der Händler an

- Auto und GPS - Nein aber wenn es z.B. eine Ringfahndung gibt und Du warum auch immer zur falschen Zeit am falschen Ort warst können diese Daten genutzt werden um dich zu finden und Dein Auto zu durchsuchen.
- Windows installieren - Der Aufschrei damals war groß weil mehr Daten übertragen wurden als nur ein Hardware Hash. Und wer sagt das diese Option nicht auch genutzt werden konnte/kann um einen Hash deiner installierten Programme zu erstellen.
- Googeln - vielleicht nicht, so eine Funktion kann aber genutzt werden um am Ende deine Daten zu durchsuchen. Von der Erstellung deines Profiles mal abgesehen.

um es kurz zu machen. Bei Apple wird das Weltuntergang Prophezeit aber alle anderen Funktion sind o.k.?

Mir geht es um die scheinbar existente Doppelmoral.
0
beachtimer19.08.21 12:57
tjost
- Auto und GPS - Nein aber wenn es z.B. eine Ringfahndung gibt und Du warum auch immer zur falschen Zeit am falschen Ort warst können diese Daten genutzt werden um dich zu finden und Dein Auto zu durchsuchen.
- Windows installieren - Der Aufschrei damals war groß weil mehr Daten übertragen wurden als nur ein Hardware Hash. Und wer sagt das diese Option nicht auch genutzt werden konnte/kann um einen Hash deiner installierten Programme zu erstellen.
- Googeln - vielleicht nicht, so eine Funktion kann aber genutzt werden um am Ende deine Daten zu durchsuchen. Von der Erstellung deines Profiles mal abgesehen.

um es kurz zu machen. Bei Apple wird das Weltuntergang Prophezeit aber alle anderen Funktion sind o.k.?

Mir geht es um die scheinbar existente Doppelmoral.
[/quote]

ich möchte mich mit dir nicht batteln - aber

Ringfahndung - berechtigter Verdacht - vorliegender gerichtlicher oder polizeilicher Beschluss notwendig und nicht einfach so
Hash der installierten Programme ist aber etwas anderes als ein Hash meiner persönlichen Daten in den Programmen
Googeln - haste selber gemerkt oder

also kurz nochmal - das Vorgehen ist vergleichbar dem einer anlasslosen Durchsuchung deiner Wohnung ohne richterlichen, polizeilichen oder einen sonstigen Anlass.

Oder anders - weil Du Kinder bekommen könntest - zahl schon mal Unterhalt - nur für den Fall dass es eintritt ......

Ich bin mir sicher jeder würde die Polizei, wenn Sie vor der Tür steht nach einem Grund fragen und sich etwas zeigen lassen - aber die Situation ist so,dass Du sie einfach ohne Nachfragen reinlässt und sie sich alles ansehen und abgleichen dürfen.
+1
Tirabo19.08.21 13:07
Eventus
Als ob Staaten das neue Apple-Feature bräuchten, um Bürger auszuspionieren.

Scheinbar schon, denn wenn es doch darum geht, ist der Staat faul. Nicht anders ist die anlasslose Datenüberwachung und Vorratsdatenspeicherung, der Staatstrojaner usw. zu verstehen. Da kommt sowas immer gelegen.

Wenn es um das Innenministerium in D ginge, hat der Staat ja mittlerweile auch keinen Bock mehr, aufwändig und rechtsstaatlich zu ermitteln, er versucht es auf die bequeme Art, gleich jeden überwachen zu lassen und hinterher sich dann einfach alles an den gespeicherten Informationen rauszupicken, was man braucht. Das spart gleichzeitig auch rechtsstaatlich notwendige richterliche Ermittlungsanfragen bei der Strafverfolgung. Da ist das Apple-Programm super, weil man eben viel Personal einsparen kann.
Offiziell wird das dann alles als wichtige Prävention verkauft, welch ein Hohn, obwohl es keine Straftat verhindern wird.
Die wahren Kriminellen aber dürften sicher wieder schlauer als der Staat sein...
+2
Murkel201219.08.21 19:28
Eventus
Als ob Staaten das neue Apple-Feature bräuchten, um Bürger auszuspionieren.
Nein, die meisten Bürger liefern diese freiwillig, und die wenigen die sich davor schützen möchten, liefern indirekt durch ihre unvorsichtigen Mitmenschen. Die nutzen oft aus Bequemlichkeit Assistenten wie z.B. Alexa, Siri, Cortana, Google, die genau wissen wo, wer, was, wann, am Telefon spricht, welchen Film ansieht, wer gerade zu Besuch da ist. Die wissen dank Webcam auch das die Augen auf möglichen Drogenkonsum schliessen lassen , sofern der vorgeschriebene Rauchmelder nicht schon die verbotenen Substanzen in der Raumluft registriert hat. . Diese nützlichen Assistenten wissen lange vor dem Ehemann, das ihn seine Frau betrügt. Sollte der einen Verdacht haben, dann kann ihm Google behilflich sein, da sich der Zeit und Aufenthaltsort des Smartphone seiner Frau genau verfolgen lässt, und das die Überstunden nicht im Büro, sondern in der Zweitwohnung ihres Arbeitgebers abgehalten wurden, nun das ist zumindest seltsam. Das Smartphone ist wirklich die universelle Superwanze... Das die Regierungen alles wissen können, das sieht man ja gerade jetzt in der Plandemie, wie uns bei Google, Facebook, YouTube & Co die ständigen Covid Infos anspringen und kritische Kommentare, Videos usw. verschwinden oder sogar eine Sperrung droht, was ja belegt das diese Konzerne den Regierungen gehorchen...
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.