Android 11 erschienen: Viele neue Features für Mitteilungen, Bildschirmaufnahmen und Privatsphäre

Apple veröffentlicht voraussichtlich innerhalb der nächsten Wochen die finale Version von iOS 14, sodass iPhone-Nutzer bald das nächste große Betriebssystemupdate samt vieler neuer Features erhalten. Außerhalb der Apple-Welt bekommen Anwender mit Android-Geräten schon jetzt die Möglichkeit, die finale Version 11 des Google-Betriebsystems einzusetzen, sofern ihr Smartphone-Anbieter das Update bereitstellt.

Googles eigene Pixel-Reihe gehört naturgemäß zu den ersten Smartphones, die eine Aktualisierung auf Android 11 anbieten. Die neue Android-Version enthält zahlreiche neue Funktionen für Messaging-Apps (und deren Benachrichtigungsanzeige), erweiterte Displayaufnahmen, Sprachsteuerung, Android Auto und diverses mehr.


Fokus auf Mitteilungen von Messaging-Apps
Android 11 sortiert alle Nachrichten von Messaging-Apps auf dem Speerbildschirm innerhalb eines gesonderten Feldes („Conversations“). Anders als bei Apps anderer Art wird bei Mitteilungen von Chat-Apps nicht nach Anwendung sortiert, sondern nach Zeitpunkt des Eingangs. Entsprechend finden sich Nachrichten von Facebook Messenger, WhatsApp und Co. innerhalb eines Bereichs oberhalb aller anderen App-Mitteilungen, durch den Nutzer je nach Länge scrollen können.


„Conversations“-Ansicht und Chat-Bubbles. Quelle: Google

Anwender sollen so direkt sehen, wer ihnen was geschrieben hat, ohne erst durch Nachrichten anderer Apps navigieren zu müssen. Die „Conversations“-Ansicht lässt sich in den Einstellungen konfigurieren, sodass beispielsweise nur die Mitteilungen bestimmter Personen in „Conversations“ erscheinen. Zusätzlich lassen sich einzelne Konversationen überall anpinnen, sodass sie stets oberhalb von Apps oder jeglichem Displayinhalt abgebildet werden – über eine kleine Bubble-Ansicht beispielsweise auch seitlich.

Bildschirmaufnahmen und erweiterte Sprachsteuerung
Googles Betriebssystem enthält zudem erweiterte Möglichkeiten für Bildschirmaufnahmen. Nutzer bekommen die Gelegenheit, Displaydarstellungen samt Audio sowie Spracheingaben aufzunehmen – auf Wunsch mit visualisierten Touch-Eingaben. Hinzu kommen zusätzliches Features hinsichtlich der Sprachsteuerung des jeweiligen Gerätes, welche das stimmgestützte Bedienung auch im Offline-Mode einfacher und schneller machen sollen.


Home-App-artige Ansicht und neue Privatsphäre-Optionen
Android 11 setzt auf eine ähnliche Ansicht wie Apples Home-App, über die Nutzer alle verbundenen Geräte über ein User Interface bedienen können. Ein langer Druck auf den Powerbutton genügt, um die Ansicht anzurufen. Lampen und Thermostate sind darüber ebenso anwählbar wie hinterlegte Kreditkarten für Google Pay. Weitere Features umfassen die kabellose Verbindung mit Android Auto in damit ausgerüsteten Fahrzeugen. Auch neue Privatsphäreeinstellungen sind verfügbar, die es Nutzern erlauben, die Zugriffsmöglichkeiten von Apps auf beispielsweise den Standort präziser als bisher zu konfigurieren.

Kommentare

Ely
Ely10.09.20 17:05
MTN
Lappen und Thermostate sind darüber ebenso anwählbar wie hinterlegte Kreditkarten für Google Pay.

Das mit den Lappen ist mal eine richtige Innovation, erleichtert es doch die Putzerei ungemein
+7
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.09.20 17:18
Ely
Das mit den Lappen ist mal eine richtige Innovation, erleichtert es doch die Putzerei ungemein

"Du Lappen!" - Definitiv die härteste Beleidigung unserer Sprache; da steckt so viel gebündelt drin
+1
tobias84
tobias8410.09.20 17:29
Danke für die "Hinweise" – natürlich sind Lampen gemeint. Ist korrigiert.
+3
depeche101mode10.09.20 20:12
Privatssphäre, der war gut...
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.