2018er LCD-iPhone: Mögliche Produktionsverzögerung wegen Displaykerbe

Im Apple-Kosmos war es eines der bestimmenden Themen des Sommers 2017: Die mutmaßlichen Produktionsverzögerungen des kommenden iPhone-Flaggschiffs. Und tatsächlich konnte Apple das iPhone X wegen Fertigungsproblemen – trotz Ankündigung im September 2017 – erst ab November zum Verkauf anbieten.

Dieses Jahr bahnt sich einer Meldung zufolge etwas Ähnliches an. Nur ist diesmal keines der Topmodelle mit OLED-Display betroffen sein, sondern nur die preisgünstigere Variante mit LCD-Technologie.


Displaykerbe soll für Produktionsprobleme beim LCD-iPhone sorgen
Das 2018er LCD-iPhone soll zwei Monate hinter dem ursprünglichen Produktionsplan liegen. Der Grund dafür ist laut der Meldung, die auf der Einschätzung einer namentlich nicht genannten Quelle basiert, die Displaykerbe mit integriertem Face-ID-Sensor.

Konkret geht es um das ungewollte Ausströmen von Licht, das die Funktionsweise des Gesichtsscanners behindert und von dem nur die LCD-Variante betroffen sein soll. Japan Display und LG sind dem Vernehmen nach für die Produktion der LCD-Panels zuständig. Es könnte demnach sein, dass im September zunächst nur die diesjährigen OLED-Topmodelle auf den Markt kommen und das preisgünstigere iPhone erst später folgt. Da OLED-Panels im Gegensatz zu LCD keine Hintergrundbeleuchtung benötigen, kann bei OLEDs auch keine störende Lichtausströmung wie bei den LC-Displays entstehen.

Apple möchte das LCD-Modell laut Meldungen auf dem Smartphone-Markt als erschwinglichere Alternative zu den teureren OLED-iPhones platzieren. Die Rede ist von einem Einstiegspreis zwischen 700 und 800 US-Dollar.

Kommentare

Dom Juan01.06.18 15:19
Vor zwei Jahren lag der Einstiegspreis noch bei 399$ fürs SE mit 16 GO. Alter Verwalter. 😯 ich will damit nicht Apples Preispolitik kritisieren, anscheinend funktioniert sie ja, aber das muss man sich trotzdem mal auf der Zunge zergehen lassen.
Zumal da sie sich keine Freunde damit machen. Ich kenne einige, die von Android zu iOS gewechselt sind, aufgrund der Preise aber zu einem Vorjahresmodell oder zwei Jahre altem Model gegriffen haben, mit den dazugehörigen Lags und Schwächen. Ein guter Teil von denen hat sich dann frustriert mit den Worten "nie wieder Apple" ein preisgünstigeres Android Phone zugelegt.
+1
orlitravel01.06.18 15:31
Da
Dom Juan
Vor zwei Jahren lag der Einstiegspreis noch bei 399$ fürs SE mit 16 GO. dann frustriert mit den Worten "nie wieder Apple" ein preisgünstigeres Android Phone zugelegt.

Naja, das lag dann aber daran, dass diese Leute arm sind und nicht an Apple. Arm sein ist dabei nichts schlechtes, aber man sollte dann beim Grund ehrlich sein. Es ist doch so: Haste normal viel oder mehr Geld, hast du ein iPhone, bist du arm hast du ein Drittanbieterhandy. Aber hast du kein iPhone, hast du kein iPhone.
-7
larsvonhier
larsvonhier01.06.18 15:45
Abwarten, Tee trinken.
Die Preise des SE waren auch zunächst viel höher kolportiert worden, als die dann bei Markteinführung tatsächlich lagen.
+1
Sitox
Sitox01.06.18 17:12
orlitravel
Da
Dom Juan
Vor zwei Jahren lag der Einstiegspreis noch bei 399$ fürs SE mit 16 GO. dann frustriert mit den Worten "nie wieder Apple" ein preisgünstigeres Android Phone zugelegt.

Naja, das lag dann aber daran, dass diese Leute arm sind und nicht an Apple. Arm sein ist dabei nichts schlechtes, aber man sollte dann beim Grund ehrlich sein. Es ist doch so: Haste normal viel oder mehr Geld, hast du ein iPhone, bist du arm hast du ein Drittanbieterhandy. Aber hast du kein iPhone, hast du kein iPhone.
Der mit Abstand dämlichste Kommentar seit Monden. Glückwunsch.
+6
Dom Juan01.06.18 17:17
orlitravel
Da
Dom Juan
Vor zwei Jahren lag der Einstiegspreis noch bei 399$ fürs SE mit 16 GO. dann frustriert mit den Worten "nie wieder Apple" ein preisgünstigeres Android Phone zugelegt.

Naja, das lag dann aber daran, dass diese Leute arm sind und nicht an Apple. Arm sein ist dabei nichts schlechtes, aber man sollte dann beim Grund ehrlich sein. Es ist doch so: Haste normal viel oder mehr Geld, hast du ein iPhone, bist du arm hast du ein Drittanbieterhandy. Aber hast du kein iPhone, hast du kein iPhone.

Auch Stuss. Die Flaggschiffe von Samsung und Huawei sind auch keine Billig Telefone. Es ist eher so, dass sich "ich mag Apple" → iOS von "ich mag Apple nicht" → Android unterscheidet. Ich kenne kaum (kaum) jemanden, der mir sagte "ich finde Android so toll", die meisten sagen eher "ich finde Apple scheisse". Was deren recht ist, ich habe da eine andere Meinung 🙃
+4
Plebejer01.06.18 18:38
orlitravel
Da
Dom Juan
Vor zwei Jahren lag der Einstiegspreis noch bei 399$ fürs SE mit 16 GO. dann frustriert mit den Worten "nie wieder Apple" ein preisgünstigeres Android Phone zugelegt.

Naja, das lag dann aber daran, dass diese Leute arm sind und nicht an Apple. Arm sein ist dabei nichts schlechtes, aber man sollte dann beim Grund ehrlich sein. Es ist doch so: Haste normal viel oder mehr Geld, hast du ein iPhone, bist du arm hast du ein Drittanbieterhandy. Aber hast du kein iPhone, hast du kein iPhone.

Die Preise von Apple sind aus wirtschaftspsychologischen Gründen so hoch. Denn hier geht es darum, mit den Produkten zu zeigen: „Da, schaut her, was ich mir leisten kann.“
Dass Menschen pauschal arm sind, weil sie z.B. kein iPhone haben, zeigt nur eins: die geistige Armut derer, die diese Meinung ernsthaft vertreten.
+2
Bitsurfer01.06.18 21:11
Plebejer
orlitravel
Da
Dom Juan
Vor zwei Jahren lag der Einstiegspreis noch bei 399$ fürs SE mit 16 GO. dann frustriert mit den Worten "nie wieder Apple" ein preisgünstigeres Android Phone zugelegt.

Naja, das lag dann aber daran, dass diese Leute arm sind und nicht an Apple. Arm sein ist dabei nichts schlechtes, aber man sollte dann beim Grund ehrlich sein. Es ist doch so: Haste normal viel oder mehr Geld, hast du ein iPhone, bist du arm hast du ein Drittanbieterhandy. Aber hast du kein iPhone, hast du kein iPhone.
Die Preise von Apple sind aus wirtschaftspsychologischen Gründen so hoch. Denn hier geht es darum, mit den Produkten zu zeigen: „Da, schaut her, was ich mir leisten kann.“
Und das ist der zweitgrösste Stuss seit Monden.
+1
Mr BeOS
Mr BeOS02.06.18 03:03
MTN
Apple möchte das LCD-Modell laut Meldungen auf dem Smartphone-Markt als erschwinglichere Alternative zu den teureren OLED-iPhones platzieren. Die Rede ist von einem Einstiegspreis zwischen 700 und 800 US-Dollar.
Wer hat gemeldet und welcher verifizierte Applemitarbeiter hat die Aussage auch bezüglich des Einstiegspreises von sich gegeben?
Vielleicht kann MTN (tr) dazu belegbare Zitate bringen. Das wäre zumindest zielführend und würde die “Diskussion“ herunterfahren.

Sonst ist die “Meldung“ ... so leider komplett nicht ernst zu nehmen und wir sollten wie immer warten, was dann wirklich und zu welchem konkreten Preis und in Verbindung mit welcher technischen Spezifikation veröffentlicht wird.
Dom Juan
, aufgrund der Preise aber zu einem Vorjahresmodell oder zwei Jahre altem Model gegriffen haben, mit den dazugehörigen Lags und Schwächen. Ein guter Teil von denen hat sich dann frustriert mit den Worten "nie wieder Apple" ein preisgünstigeres Android Phone zugelegt.

Mein iPhone SE64GB und iPhone 6sPlus 128GB rennen immer noch.
Das eine unter iOS 10 und das andere unter iOS 11.
Kein “Lag“, keine Schwächen - aus meiner Sicht sogar im Gegenteil - och 3,5mm Klinke usw.....
Welche Anwendungen haben denn dazu geführt dass die von dir benannten Nutzer - “Nie wieder iPhone gesagt“ haben?
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
0
Dom Juan02.06.18 09:01
In Anführungsstrichen "das übliche" - ein iPhone 6 mit Displayschaden, ein anderes Model mit der bekannten Tastatur die bis zu 10 Sekunden hinterher hing, Apps mit biblischen Startzeiten, usw.
Man muss dazu sagen, dass die wenigsten Leute in meinem Umfeld technisch so interessiert sind, dass sie einen Clean Install machen würden, der sicherlich helfen würde. Das Resultat ist das selbe, der Kunde ist unzufrieden. Eine Freundin ist neulich vom 6S (ich tippe auf einen ausgelutschten Akku) zu einem P10 Lite gesprungen. "Weil man sich auf Apple ja nicht mehr verlassen kann".
Wie gesagt, jeder fällt seine eigenen Entscheidungen. Aber wenn jemand sein Smartphone sowieso schon nicht voll ausreizt (Beispiel aus dem Freundeskreis : iPhone, MacBook Pro, aber iMessage nur auf dem iPhone…), der nicht an Apples Datenschutzpolitik interessiert ist (gibt es ja mehr als genug…), der ist sicher andernorts mindestens genau so gut bedient.
+1
Mr BeOS
Mr BeOS02.06.18 13:03
Dom Juan
der nicht an Apples Datenschutzpolitik interessiert ist (gibt es ja mehr als genug…), der ist sicher andernorts mindestens genau so gut bedient.
Da hast Du sicher recht und auch ich selbst nutze das iPhone eigentlich, weil es in mein “Applefuhrpark“ relativ gut integriert und ich mich auf den Applestore eingelassen und somit diverse Software gekauft habe.
Letztere ist im Bereich Musik auf den i-Geräten recht gut aufgestellt.

Was die von dir aufgeführten Schäden betrifft, so ist ein ausgelutschter Akku bei einem stak genutzten Gerät, sicher auch bei den Androiden zu erwarten.
Was die Startzeiten von Apps anbelangt, auch da würde ich davon ausgehen, dass es bisweilen auch mal an den Apps liegen kann.

Nichts desto trotz, kann man im Androidbereich natürlich zu einem bisweilen erheblich geringeren Preis, gute Hardware finden und das belebt ja auch das Geschäft.

Was mich betrifft, so habe ich seit meinem ersten iPhone, es war das 4 von welchem ich dann auf das SE (jetzt zusätzlich noch das 6s+) gewechselt bin, keinen komplett frische Neuinstallation gemacht und alles läuft flüssig und reibungslos.

Gegen ein preiswertes iPhone habe ich auch nichts, denn ich benötige für mich nicht alle Funktionen welche die Topmodelle bieten.

ansonsten wünsche ich ein schönes Wochenende
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei :-P
+1
Dom Juan02.06.18 13:06
Ich auch ! Schönes Wochenende 😃
+1
Plebejer02.06.18 15:36
Bitsurfer
Plebejer
orlitravel
Da
Dom Juan
Vor zwei Jahren lag der Einstiegspreis noch bei 399$ fürs SE mit 16 GO. dann frustriert mit den Worten "nie wieder Apple" ein preisgünstigeres Android Phone zugelegt.

Naja, das lag dann aber daran, dass diese Leute arm sind und nicht an Apple. Arm sein ist dabei nichts schlechtes, aber man sollte dann beim Grund ehrlich sein. Es ist doch so: Haste normal viel oder mehr Geld, hast du ein iPhone, bist du arm hast du ein Drittanbieterhandy. Aber hast du kein iPhone, hast du kein iPhone.
Die Preise von Apple sind aus wirtschaftspsychologischen Gründen so hoch. Denn hier geht es darum, mit den Produkten zu zeigen: „Da, schaut her, was ich mir leisten kann.“
Und das ist der zweitgrösste Stuss seit Monden.

Aber nur, weil du den Knall noch nicht gehört hast. 😏
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen