Forum>Musik>nur noch leere Seiten in iTunes bei Apple Music

nur noch leere Seiten in iTunes bei Apple Music

Whizzbizz
Whizzbizz03.05.1913:22
Hallo zusammen. Seit heute habe ich ein "kleines" Problem mit Apple Music:

In iTunes erscheinen keine Inhalte mehr bezüglich Apple Music, weder in "Für Dich", noch in "Entdecken, noch in "Radio".
Ich bin angemeldet und auf dem iPhone (da funktioniert's) läuft nichts in "Music". Ich habe sogar die Internetverbindung des iPhones gekappt.
Hab's auch schon mit iTunes-Neustart und sogar mit System-Neustart versucht. - Gleiches Ergebnis: blank pages in Apple Music.

Mein iTunes läuft auf einem alten iMac unter "El Capitán".
Ich habe einen Bugreport an Apple geschickt, aber da weiß man ja nie genau, ob da jemand reagiert oder nicht.

Hat jemand ähnliche Probleme oder weiß sogar Abhilfe?
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0

Kommentare

marco m.
marco m.03.05.1914:16
Gibt es im Mac App Store auch. Der Fehler liegt nicht bei dir, die Mühe war umsonst.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Whizzbizz
Whizzbizz03.05.1915:41
Danke für die Info! Hoffentlich hat das bald ein Ende.
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
+1
marco m.
marco m.03.05.1922:54
Bitte, das hoffe ich auch!
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
becreart
becreart03.05.1923:10
Wie leere Seiten bei Apple Music und im Store?

Wird kein Inhalt geladen? Hatte ich bisher noch nie.

Könnte das auch von den Ländern abhängen?
0
Monet04.05.1909:26
Das gleiche Problem mit derselbigen Mackonfiguration habe ich auch. An iTunes Support gemeldet, am Montag morgen vereinbarter Rückruf vom MBP Support. Mal sehen, was passiert.
0
Whizzbizz
Whizzbizz04.05.1910:28
@Monet Da bin ich ja gespannt. Du bist einer der „Auserwählten“!
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0
marco m.
marco m.04.05.1911:45
becreart
Könnte das auch von den Ländern abhängen?
Hier ist es Deutschland.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
oya04.05.1920:01
Eben mit Support telefoniert, er meinte es liegt an El Capitan, ich verwende iTunes 12.6.3,
sollte update machen meint er auf 12.6.8, vielleicht probier ich das morgen, aber es sei wohl auch so, dass technische Neuerungen auf alten Systemen eben nicht mehr funktionieren, nichts Neues gerade...
0
Whizzbizz
Whizzbizz04.05.1920:38
Na toll! Aber wenn man für Apple Music bezahlt, dann sollte man wohl auch unter El Capitán dafür eine Gegenleistung bekommen, oder?
Meine iTunes Version ist 12.8.2.3. und nichts funktioniert.
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
-1
Whizzbizz
Whizzbizz05.05.1909:47
Eine ziemlich umständliche Zwischenlösung auf dem Desktop ist die Browser-Version von Apple Music. Dort muss man sich mit seiner Apple-ID anmelden. Man wird dann zwar vor jedem Song auf iTunes umgeleitet (Umstand halt…weiß jemand, wie man das abschaltet?), aber wenn man anschließend zum Browser zurückgeht, kann man den gewünschten Song in voller Länge und nicht nur das Sample hören.

Ist natürlich für ein komfortables Musikhören absolut inakzeptabel.
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0
oya05.05.1911:11
Mit High Sierra und iTunes 12.8.2.3. kein Problem...
0
Whizzbizz
Whizzbizz05.05.1911:15
Dann hat's Apple wohl nicht so mit der Abwärtskompatibilität… (…waiting for monday…)
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
+2
Monet06.05.1910:57
Support hat sich von alleine nicht gemeldet, also Rückruf von mir und dann nach langer Wartezeit nur die Aussage, dass solche alten Geräte (MBP 2009) nicht mehr unterstützt werden, obwohl die Veränderung ja in der letzten Woche bei Apple Music stattgefunden hat.
Meine eigene Lösung ist nun das Programm/Webseite "Musish" im Webbrowser, wo sich Apple Music laden und abspielen lässt.
0
M@rtin06.05.1912:49
Whizzbizz
Na toll! Aber wenn man für Apple Music bezahlt, dann sollte man wohl auch unter El Capitán dafür eine Gegenleistung bekommen, oder?
Meine iTunes Version ist 12.8.2.3. und nichts funktioniert.
Oh ha, nein, es obliegt dir, dass du die Systemvoraussetzungen erfüllen kannst, wenn du einen Vertrag schließt. El Capitain wird schon lange nicht mehr supportet. Du musst auf min. Sierra updaten. Es werden immer nur die letzten 2 alten Versionen (Sierra & High Sierra) plus die aktuelle Version (Mojave) supportet.
0
rmayergfx
rmayergfx06.05.1913:01
@Whizzbizz

von welchem iMac Modell reden wir denn da gerade. Schau doch mal hier in die Liste und schau nach was die letzte kompatible macOS Version für dein Gerät ist, sofern du es nicht sogar schon herausgefunden hast.

Mit El Capitan online noch unterwegs zu sein ist mehr als fraglich. Zu Hause ohne Internetzugriff ja, aber bitte nicht mehr mit einem OS das obsolete markiert ist online gehen.

Alternativ mit einem Patcher das System auf Sierra updaten:
https://forums.macrumors.com/threads/macos-10-12-sierra-unsu pported-macs-thread.1977128/
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
-1
skipper06.05.1913:13
Ich bin auch noch unter El Capitan und habe seit heute das gleiche Problem! Am Freitag lief noch alles rund.

Es gibt viele Leute die noch El Capitan nutzen. Es kann ja wohl nicht sein, dass man sich einen neuen Rechner kaufen muss, um Apple Music nutzen zu können!
+1
rmayergfx
rmayergfx06.05.1914:39
Man muss nicht unbedingt einen neuen Rechner kaufen. Je nach Modell eine SSD einbauen und mit dem Patcher auf Sierra updaten sofern möglich und der Mac geniest den 2ten Frühling. Ansonsten sollte man sich darüber bewusst sein was man macht. Einfach naiv weitermachen wie bisher geht halt nicht. Apple hat den Support abgekündigt und viele andere Software wird es nach und nach auch tun, soweit nicht schon geschehen. Also warum am alten Zopf festhalten. Diese alten Modelle aus 2009 haben nun fast 10 Jahre lang ihr Geld verdient, offline weiter betreiben als Medienserver ohne Internetzugang solange sie funktionieren ist ja ok.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
-1
Monet06.05.1914:49
Als Medienserver war der MBP aus 2009 genau auch gedacht. Nur, wenn man schon apple music nutzt, sollte es dabei auch funktionieren. Es geht ja schließlich nicht um komplizierte rechnerintensive Software, sondern nur um das Abspielen von Musik. So kann es Apple leichter passieren, dass man zu anderen Dienstleistern, wie Spotify, wechselt, die ja auch eine Webbrowserfunktion anbieten, was Apple nicht macht und gleichzeitig itunes-Funktionalität für ältere Systeme einschränkt.
+1
rmayergfx
rmayergfx06.05.1915:12
Ein MBP aus 2009 (MacBook Pro Anfang 2008, Ende 2008, Anfang 2009, Mitte 2009) lässt sich sogar mit HighSierra betreiben: Patcher von DosDude1:

Also nicht jammern sondern updaten, SSD rein und weiter am System erfreuen.
Das System ist zwischen 9 und 10 Jahre alt. Da gibt es Geräte da endete der Support schon viel früher (andere Hersteller, z.b. Unterstützung für Scanner oder Kartenleser) Gerät noch voll funktionsfähig aber Edelschrott wegen fehlender Treiberunterstützung, da abgekündigt.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die älteren Webbrowser nicht mehr laufen, die kann man als Anbieter ganz leicht aussperren. Zudem hat Apple schon im September 2018 die Info zum Support Ende herausgegeben, man konnte sich also durchaus darüber im klaren sein, das es nicht mehr lange so läuft wie man es gewohnt war.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
-1
skipper06.05.1915:41
Mein Rechner würde auch auf High Sierra laufen, aber wozu soll ich updaten, wenn ich dann Programme wie die Adobe CS5 Suite nicht mehr richtig nutzen kann und mich Adobe somit in ein Mietmodell zwingt?

Bisher lief Apple Music doch problemlos auf iTunes in El Capitan! Was hat sich nun geändert, dass es nicht mehr geht? Das muss ja mit den Apple Servern zusammen hängen, denn an meiner Software hat sich nichts geändert.
0
skipper06.05.1915:57
Nachtrag: Ich habe mal High Sierra auf einer externen Platte installiert und da geht Apple Music unter iTunes 12.7.4 normal.

Auf El Capitan habe ich iTunes 12.8.2 laufen. Schon sehr seltsam, oder?
0
john
john06.05.1916:03
Was hat sich nun geändert, dass es nicht mehr geht?
da gibts theoretisch sehr viele möglichkeiten und genau sagen können wird dir das vermutlich niemand.

eine (von vielen) denkbaren erklärungen wäre z.b., dass apple serverseitig für die auslieferung von inhalten in itunes bzw in apple music tls 1.0 abgeschaltet hat und nun auf 1.1 oder 1.2 setzt, aber die itunes version von el capitan nur tls1.0 kann weisse seite in itunes.

selbes schicksal hat auch apple mail in el capitan. setzt der verbindungsaufbau zu einem mailserver tls 1.1 oder höher vorraus, scheitert dieser. mail versucht ne gesichertere verbindung aufzubauen, nutzt dafür tls1.0 (weils nix anderes kann) und wird vom server abgewiesen, weil der auf 1.1 besteht.

ich glaub support für tls >1.0 ist in el capitan systemweit nicht vorhanden. erst mit sierra kam support für tls1.1
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
rmayergfx
rmayergfx06.05.1916:06
skipper
Mein Rechner würde auch auf High Sierra laufen, aber wozu soll ich updaten, wenn ich dann Programme wie die Adobe CS5 Suite nicht mehr richtig nutzen kann und mich Adobe somit in ein Mietmodell zwingt?

Bisher lief Apple Music doch problemlos auf iTunes in El Capitan! Was hat sich nun geändert, dass es nicht mehr geht? Das muss ja mit den Apple Servern zusammen hängen, denn an meiner Software hat sich nichts geändert.

Dann mach dir doch einfach eine größere SSD rein und DualBoot. HighSierra als Standard als Medienserver und Boot und das alte El Capitan bootest du dann nur noch sporadisch für die CS5.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
skipper06.05.1916:52
rmayergfx


Dann mach dir doch einfach eine größere SSD rein und DualBoot. HighSierra als Standard als Medienserver und Boot und das alte El Capitan bootest du dann nur noch sporadisch für die CS5.

Ich arbeite den ganzen Tag mit CS5 und LR6, da macht es dann wenig Sinn so eine dual boot Geschichte zu machen, da ich Musik ja nebenbei höre, entdecke, zu Playlisten hinzufüge, etc..

Ich werde mal meinen User auf die Externe übertragen und testen, was für Probleme mir CS5 macht. Blöd ist auch, dass ich MacGiro und TriBackup für Sierra updgraden muss, weiter 150 € fällig.
0
skipper06.05.1917:01
Ich probiere gerade eine webbasierte Lösung aus:

https://musi.sh/

Das ist echt ziemlich gut gemacht!
0
M@rtin06.05.1919:54
skipper
Ich werde mal meinen User auf die Externe übertragen und testen, was für Probleme mir CS5 macht. Blöd ist auch, dass ich MacGiro und TriBackup für Sierra updgraden muss, weiter 150 € fällig.
Das, was du jetzt sparst, weil du nicht updatest, wird irgendwann mal richtig teuer, denn dann wird der Schritt unendlich groß. Und der Schritt wird dann notwendig, wenn neue Hardware notwendig wird. Den Fehler habe ich auch mal gemacht...
0
Whizzbizz
Whizzbizz06.05.1920:54
Tja, da, fürchte ich, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen für den neuen Mac. Irgendwann hat es so kommen müssen. Ich habe mich eh schon länger mit dem Gedanken getragen, aber der Kick war noch nicht da, jetzt endlich mal Nägel mit Köpfen zu machen. Mein Mac macht's eben nur bis "El Capitán".
Bei meinem Userverhalten war das alles auch noch nicht unbedingt nötig. Mein alter Mac hat vor ein paar Jahren eine Renovierung mit SSD und Arbeitsspeicheraufrüstung von 4 auf 6 GB erfahren und damit läuft er bis heute recht flott, wenn's nicht gerade 4K ist.
Schlimmster Sargnagel war bis jetzt die Geschwindigkeit von USB 2. Aber wann schiebt man schon so viele Daten 'rum, dass das unmissverständlich schreit: "Kauf dir was Besseres!"? Doch höchstens, wenn dir die komplette Festplatte abkracht.
Aber 10 Jahre mit demselben Rechner sind schon ziemlich viel! Da muss man Apple auch mal ein Lob aussprechen. Wär' trotzdem schön, wenn Apple Music noch auf El Capitán laufen würde.

Aber davon abgesehen: Wo ist die Konsumenteninfo? Erstmal warten, ob die User das überhaupt schnallen? Es ist immerhin ein bezahltes Abo. Da besteht doch wenigstens eine Informationspflicht. Oder sehe ich das falsch? (Ich werd's nicht kündigen, weil's auf dem iPhone ja läuft, aber es bleibt doch ein "Gschmäckle"…)
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0
Whizzbizz
Whizzbizz06.05.1921:07
skipper
Ich probiere gerade eine webbasierte Lösung aus:

https://musi.sh/

Das ist echt ziemlich gut gemacht!
(Zur Information für alle anderen: musi.sh spiegelt Apple Music und die eigene Musikbibliothek auf der Musi.sh Seite.)

Hab' s gerade selbst ausprobiert. Beeindruckend! "Radio" fehlt zwar, aber alles andere ist da.
Danke für den Tip!
(Dann kann ich ja doch noch vom Desktop auf die Musikanlage und muss mich nicht mit dem iPhone abplagen.)

Einen neuen Mac gibt's demnächst wohl trotzdem!
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0
Whizzbizz
Whizzbizz06.05.1921:53
"musi.sh" funktioniert übrigens nicht in "Firefox". "Safari" geht.
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
-1
Whizzbizz
Whizzbizz06.05.1922:03
skipper
Ich werde mal meinen User auf die Externe übertragen und testen, was für Probleme mir CS5 macht. Blöd ist auch, dass ich MacGiro und TriBackup für Sierra updgraden muss, weiter 150 € fällig.
Du könntest "El Capitán" auch auf "VirtualBox" oder ähnlichen Virtualisierungen unter Sierra installieren. Bei CS5 brauchst du ja nicht so extensive Rechenleistung wie z.B für 3D-Animationen u.ä.. "VirtualBox" lässt den Rest des Systems auch ziemlich unbeeindruckt, solange es im Hintergrund steht und kann auch pausiert werden. Bei mir läuft ab und zu mal spaßeshalber Windows 7 drauf und ich habe keine Performance-Probleme mit dem Rest.
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0
oya07.05.1918:40
Kann ja alles nicht wahr sein,
vor vier Wochen lief bei mir Apple Music mit einer älteren Version von iTunes auf einem Macbook 4,1 aus dem Jahr 2008 unter OSX Lion und jetzt sollte das mit ElCapitan nicht mehr gehen?
0
New-User09.05.1922:13
Gleiches Problem, gleicher Beginn. Nach einer Runde Apple-Support bei Twitter wurde sogar ein Fall eröffnet und ich habe mit dem Support telefoniert - so ganz scheint es bei Apple also nicht klar zu sein, dass dieser Fehler auftreten würde. Nach Abarbeitung vieler Möglichkeiten (Cache leeren, "iTunes neu drüberspielen“, Downgrade von iTunes, Zugang über VPN, Safemode...) gab es eigentlich keine Lösung.

El Capitan läuft bei uns wegen CS6 auf zwei Macbook Pros (2014, 2015) - und zwar super stabil und mit aktuellen Browsern. Mir fällt ehrlich gesagt kein Grund ein, warum ich ein vielfaches für neue Macbooks mit Tastaturproblem ausgeben sollte - gerade nach etlichen tausend Euro Hardwareschrott (27“ iMacs, Macbook Pros mit kaputten Grafikkarten, etc.) sind das die solidesten Rechner der letzten Jahre.

So bin jetzt auch bei "musi.sh“ gelandet - nicht ideal, da dort nicht alles gefunden wird. Gerade weil man dafür monatlich zahlt, ist es eigentlich ein Unding, nicht zumindest darauf hingewiesen zu werden, wenn hier aus technischen Gründen kein Zugang mehr möglich sein sollte.
0
ManfredM10.05.1913:04
Plötzlich funktioniert wieder alles. Mac OSX 10.11.6 ITunes 12.8.2.3
0
New-User10.05.1914:42
Tatsache. Anscheinend hat sich jemand das Problem angeschaut...
0
Whizzbizz
Whizzbizz15.05.1910:25
Bei mir geht's auch wieder!
Plumps !!! (Stein vom Herz…)
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen