Forum>Musik>iTunes fügt "Echo" hinzu

iTunes fügt "Echo" hinzu

Mr. Weisenheimer01.02.1911:08
Ich bitte um Hilfe für ein merkwürdiges Problem, das ich gerade entdeckt habe:

Seit einigen Tagen haben MP3-Tracks in meiner iTunes Mediathek eine Wiederholung der letzten 10-15 Sekunden Musik am Ende. Bemerkt habe ich das zuerst, nachdem ich diese Tracks auf einem DAP angehört habe und er am Ende von jedem Song die letzten Sekunden noch einmal gespielt hat. Deshalb hatte ich zuerst auch den DAP und seine Software im Verdacht. Dann ist dieses Phänomen aber auch bei der Wiedergabe über AppleTV aufgetreten, so dass ich der Sache nachgegangen bin.

Wenn ich die MP3-Tracks in "Fission" anschaue, dann sehe ich tatsächlich dieses "Echo" der letzten Sekunden. Höre ich das Musikstück in iTunes am iMac an, dann überspringt dieser diese Sequenz einfach nach etwa 1-2 Sekunden, als ob sie nicht da wäre, so dass in diesem Fall dann nichts von diesem Problem zu hören ist.

Nun bin ich Schritt für Schritt vorgegangen, um die Ursache dieses Problems einzugrenzen und habe festgestellt, dass es nicht beim Importieren in iTunes geschieht - da sind die Tracks bei Überprüfung mit "Fission" noch alle unverändert und in Ordnung -, sondern erst nachdem ich die Tags (Interpretenname, Cover, Titel des Albums…) mit iTunes geändert habe. Danach hängen an jedem Song plötzlich die zusätzlichen "Echo"-Sekunden hinten dran.

Hat dafür irgendjemand eine Erklärung und einen Tipp, wie ich das künftig vermeiden könnte? Die Tags würde ich natürlich schon gerne auch weiter verändern/anpassen und das am liebsten weiterhin in iTunes machen. Oder macht ihr das mit einem anderen Programm?
0

Kommentare

rene204
rene20401.02.1911:12
Nach dem Anpassen der Tags mittels Fission die letzten Sekunden löschen?
„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
0
Mr. Weisenheimer01.02.1911:27
Ich habe keine Lust bei jedem Song die letzten Sekunden wegzulöschen - ist aufwändig und bei Liveaufnahmen schwierig und ungenau. Am liebsten wäre es mir, wenn dieser Effekt in iTunes ganz zu vermeiden wäre.
-2
rmayergfx
rmayergfx01.02.1911:58
Die üblichen Fragen: Welche macOS Version ? iTunes Version ? Alle Updates installiert ?
Welche Software befindet sich noch auf dem Rechner die nicht von Apple stammt, also nachinstalliert wurde ?
Welche Hardware ? Seit wann tritt das Problem auf ? Schon einmal mit einem neu angelegten Benutzer probiert ?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+3
Mr. Weisenheimer01.02.1912:11
Tut das alles was zur Sache, oder ist das jetzt nur Beschäftigungstherapie?

Neueste System-Version, immer alle Updates gleich nach Erscheinen. Auf dem iMac hat es jede Menge Software, die nicht von Apple stammt. Kein Plug-In in iTunes installiert. iMac 27" Modell 2013. Problem bemerke ich seit etwa drei/vier Wochen - Verdacht zunächst auf DAP (s.o.). Lege keinen neuen Nutzer an.

Einfache Frage:
Hat das außer mir sonst schon jemand gehabt und gibt es eine Lösung iTunes diesen Fehler abzugewöhnen?
Es muss an iTunes liegen, denn wenn ich die Tags z.B. mit "kid3" ändere, ist hinterher alles in Ordnung.
-10
rmayergfx
rmayergfx01.02.1914:25
Reine Beschäftigungstherapie damit ich die Glaskugel nicht benutzen muss
Alleine für die Frage zur Beschäftigungstherapie hast du das Minus schon verdient. (kam nicht von mir) Woher sollen wir denn deine Systemumgebung kennen. Gibt ja noch einige Systeme die nicht auf dem aktuellsten Stand sind. Alleine zum Testen oder nachvollziehen des Problems sollte man sich auf der gleichen Softwareebene bewegen.
Wenn du keinen neuen Benutzer zum Testen anlegen willst, dann besorge dir eine externe HDD oder SSD auf der du eine frisch geladenes macOS installieren kannst. Da das Problem erst seit 3/4 Wochen auftritt wird wohl eines der Updates, höchst wahrscheinlich iTunes den Fehler verursacht haben. Also könntest du auch iTunes aus dem Backup wiederherstellen.

btw der Bug ist schon länger bekannt:
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+3
Mr. Weisenheimer01.02.1914:36
Also im Klartext heißt das:
Keiner hatte das bisher, keiner kennt das.
iTunes hat wohl irgendeine Macke - und das nur bei mir, auf meinem iMac.

(Gibt wohl wieder ein Minus…)
-5
rmayergfx
rmayergfx01.02.1914:41
Nein, es sei denn der oben verlinkte Eintrag im Apple Forum stammt von dir.
Zuerst mal probieren ohne Cover zu taggen. Fehler vorhanden ? Dann probier doch mal einen anderen Weg. Nimm ein MP3 das noch kein "Echo" hat und wandel dies in AAC um. Dann die gewünschten Informationen und Cover eintragen. Nun wieder in ein MP3 zurück wandeln. Ist das neue getaggte MP3 nun auch defekt ?

Die Frage ist doch eher, wieviele Leute taggen tatsächlich noch ihre Musik in iTunes. Bei den aktuellen und kostenlosen Streaming Diensten brauchen viele keine eigene Datenbank mehr. Und wenn ich die Musik kaufe sind diese schon getaggt. Selbst beim einlesen von der CD werden die meisten per Datenbank automatisch erkannt.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+4
Mr. Weisenheimer01.02.1916:39
Streaming? - Da bin ich halt entweder zu alt(modisch), oder habe eben einen Musikgeschmack, der sich nicht mit Algorithmen abdecken lässt. Und wenn ich bei ca. 1,9 TB Musikdateien nicht konsequent die Tags pflege und das "dem Netz" überlasse, herrscht innerhalb kürzester Zeit das pure Chaos in meiner Sammlung.
0
Mr. Weisenheimer01.02.1916:55
Welche Schwachköpfe verteilen hier im Forum eigentlich wofür Minuspunkte (s.o.)?

Ich bin hier bereits schon einmal aus dem Forum ausgestiegen und hatte mich abgemeldet, weil mir das Verhalten und die Kommentare anderer Forumsteilnehmer auf den Sack gingen und weil der Anteil an hilfreichen Beiträgen deutlich abgenommen hatte. Es dominiert hier zu sehr das "Fanboy-Getue". - Wehe, man wagt es die beste Firma der Welt zu kritisieren. Ich setze seit 1993 auf Produkte der Firma mit dem (damals noch bunten) Apfel - wer weiß, wie lange noch…
-3
spheric
spheric01.02.1918:46
Mr. Weisenheimer
Welche Schwachköpfe verteilen hier im Forum eigentlich wofür Minuspunkte (s.o.)?

Ich bin hier bereits schon einmal aus dem Forum ausgestiegen und hatte mich abgemeldet, weil mir das Verhalten und die Kommentare anderer Forumsteilnehmer auf den Sack gingen und weil der Anteil an hilfreichen Beiträgen deutlich abgenommen hatte. Es dominiert hier zu sehr das "Fanboy-Getue". - Wehe, man wagt es die beste Firma der Welt zu kritisieren. Ich setze seit 1993 auf Produkte der Firma mit dem (damals noch bunten) Apfel - wer weiß, wie lange noch…
Also, ich habe Dir hier bei einem Kommentar ein Minus gesetzt, weil du rumgeheult hast, keiner würde Dir helfen und keiner hätte das Problem je gesehen — obwohl unmittelbar davor ein Link gepostet wurde, der exakt Dein Problem beschreibt (allerdings nicht löst).

Das erschien mir ziemlich kontraproduktiv und fehl am Platz.

Ob Du daraus schließt, es werde pauschal abgewertet, wer es wagt, Apple zu kritisieren, ist nun wirklich Dein eigenes Problem.

Ich bin jedenfalls dankbar für den Hinweis, denn meine 90.000 Titel sind ebenfalls peinlich genau getaggt und ein solcher Bug wäre zwar bei weitem nicht der schlimmste, den iTunes mir über die letzten zwanzig Jahre serviert hat, aber trotzdem nicht schön.

Die haben da in der Vergangenheit durchaus richtig scheiße gebaut zwischendurch.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+1
kawi
kawi01.02.1919:11
Lege keinen neuen Nutzer an.

das ist eine Sache von 2 Minuten und kaum mehr als ner handvoll Klicks und frisst kein Brot - und ist auch noch schneller als der Großteil anderer Lösungsmöglichkeiten. Zudem hat man dann immer mal einen frischen user zur Hand um bei auftretenden Problemen schnell einiges ein,- oder ausschließen zu können.
SO wichtig scheint dir die Problemlösung ja dann auch nicht zu sein. Aber sich über "daumen runter" echauffieren...
„http://mac-and-apps.blogspot.de/“
+3
Dupondt01.02.1920:58
Hallo Mr. Weisenheimer,

das von Dir beschriebene Verhalten von iTunes kann ich mit Version 12.9.2.5 auf macOS 10.14.3 beliebig reproduzieren.

Beim Hinzufügen eines Covers mit iTunes werden die letzten paar Sekunden des Musikstücks dupliziert und ans Ende der Datei angehängt. In iTunes bemerkt man davon nichts, es spielt weder das duplizierte Ende ab, noch zeigt es die um ein paar Sekunden verlängerte Spieldauer an. Erst wenn die Datei mit einem anderen Player abgespielt wird, bekommt man das zu hören, was Du "Echo" nennst, und die verlängerte Spieldauer wird angezeigt.

iTunes zerschießt also in diesem Fall die Datei, denn selbst wenn man mit dem Programm das Cover wieder entfernt, bleibt das duplizierte Ende erhalten.

Der Bug tritt offenbar nur auf, wenn ein Cover geändert oder hinzugefügt wird, bei der Änderung anderer Tags gab es keine Probleme.

Die aktuelle iTunes-Version 12.9.3.3 auf Windows 10 hat diesen Fehler nicht.

Es wird Dir also wohl nichts anderes übrigbleiben, als die von iTunes zerstörten Dateien aus einem Backup wiederherzustellen oder die duplizierten Enden mit einem Audio-Editor wegzuschneiden.

Grüße
Dupondt
+6
rmayergfx
rmayergfx01.02.1921:50
Besteht das Problem nur mit MP3 Dateien oder mit allen Formaten die iTunes unterstützt ?
Kann es leider noch nicht testen, da meine Hardware kein Mojave mag....

Hab ich ihm ja oben schon längst geschrieben, das er das mal ausprobieren soll. Aber nein, kein Feedback dazu und nur bockig sein weil er ein paar Minus bekommt. So lange wie das Problem besteht kann man alternativen zum Taggen benutzen, da es ja ganz offensichtlich nur um die Covers geht.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Dupondt01.02.1922:12
Ergänzung:

AAC-Dateien scheinen von dem Bug nicht betroffen zu sein. Das ist aber auch wenig verwunderlich, da sich die Tagging-Methoden der einzelnen Formate deutlich unterscheiden. Weitere Formate teste ich jetzt nicht, das soll Apple machen; ich habe über das Feedback-Formular einen Bugreport geschickt.

Grüße
Dupondt
+4
Mr. Weisenheimer02.02.1911:25
Hallo Dupondt,

vielen herzlichen Dank für deinen erhellenden Beitrag! Genau auf diese Antwort habe ich gewartet. Das bestätigt meine Fehlersuche und hilft mir mit dem Hinweis und der Eingrenzung auf das Ändern der Covers weiter!

Wenn jemand das Problem kennt und deshalb kompetent Auskunft geben kann, dann brauche ich nicht erst zu beschreiben wie alt mein Mac ist, welche sonstige Software ich denn so benutze, bei welcher Zimmertemperatur ich am "Rechner" sitze, oder ob es an meinem Musikgeschmack liegen könnte, dass iTunes meine Dateien zerschießt. Ich kann mir dann auch die Diskussion sparen, ob Streaming nicht eher angesagt wäre und das Taggen doch nur noch 'was für Dinosaurier wäre. Dann muss ich auch nicht das hier favorisierte Allheilmittel anwenden und einen neuen User anlegen, auch wenn das "nur zwei Minuten dauern würde".

Denn: Es handelt sich schlicht und ergreifend um so etwas Banales wie einen BUG, einen Programmierfehler in iTunes - wie so oft -, den andere so auch schon festgestellt haben und dankenswerterweise an Apple weitergemeldet haben. Vielen Dank!

Und: Sorry rmayergfx, den Link in deinem obigen Beitrag habe ich beim ersten Lesen leider übersehen.

So, jetzt darf wieder negativ gestimmt werden.
-2

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen