Forum>Hardware>iMac schaltet sich aus

iMac schaltet sich aus

twentyfivetwenty04.04.2116:45
Hallo zusammen,

mein iMac (2011, evtl auch neuer) schaltet sich seit ein paar Tagen von selber aus.
Ich konnte bis jetzt noch nicht herausfinden wodran es liegt.
Er lässt sich oft nicht starten, wenn ich den Stecker ziehe und wieder einstecke startet er aber schaltet sich während des Startvorgangs selber ab oder nach ein paar Minuten.
Was könnte das sein
0

Kommentare

westmeier
westmeier04.04.2116:48
Mit „er schaltet sich selbst aus“ meinst du vermutlich, dass er von einer Sekunde auf die andere einfach „tot“ ist?
+1
twentyfivetwenty04.04.2116:51
Genau, tot 💀
0
westmeier
westmeier04.04.2117:26
Sollte dein Rechner lange genug leben, kannst du bitte mal Etrecheck runterladen, laufen lassen und das erhaltene Protokoll hier veröffentlichen.
Etrecheck.com
+1
Sascha77
Sascha7704.04.2119:44
Vielleicht hilft dir dieser alte Thread weiter, bei uns war es die Strombuchse:
+1
Schens
Schens05.04.2108:30
Thermisches Problem? Saug mal vorsichtig die Lüftungsschlitze ab. Dann RAM-Fach öffneten und da auch vorsichtig saugen.
0
elscod
elscod05.04.2108:45
Thermisch könnte gut sein, dann müsste aber schon ein Lüfter den Dienst verweigern oder komplett dicht sein. Wenn du beim starten D gedrückt hältst, müsste der iMac den Hardware Test starten (alles ausser Tastatur, Maus und LAN trennen)...

Ansonsten sind bei der Generation (2011) die Grafikkarten gerne kaputt gegangen und haben alle möglichen Fehler verursacht. Meistens aber Streifen im Bild, kein Bild, Booten nur bis zum grauen Startbild. Hast du noch ein DVD-Laufwerk?
+1
elscod
elscod05.04.2108:49
Hier kann man die AHT für ein 2011er noch laden und einen bootfähigen Stick erstellen
0
twentyfivetwenty06.04.2119:27
Hallo Zusammen,

Danke für die ganzen Tips.
Leider startet der iMac jetzt gar nicht mehr, bzw. bricht den Startvorgang direkt nach dem Start Ton ab.
Je länger der iMac von der Stromquelle entfernt ist umso weiter geht set Startvorgang, schafft es aber kaum bis zum normalen Betrieb.
Wo finde ich den RAM Slot?
Das Gehäuse sieht irgendwie unkaputtbar aus.
Kann es sein das die rambausteine defekt sind ?
0
cheers06.04.2119:54
Der Ram ist unterhalb des Apfels, unter der Kante.
Falls Du vorher schon festgestellt hattest, dass der iMac langsamer wurde, kann es auch die Festplatte sein. Hast Du noch die originale drin? Bei mir war's so - das komplette Wechselkit mit Saugnäpfen, Werkzeug, Temperatursensor und neuer SSD hat mich gut €150 gekostet. Mit Hilfe einer Videoanleitung (ich glaube von iFixIt) war mein iMac nach 'ner knappen Stunde wieder lauffähig.
0
Boss
Boss06.04.2120:04
Tippe auf Netzteil bei 2011 mir weis man ja nicht.
+1
lengo06.04.2120:54
Wenn der iMac eine Pufferbatterie hat, könnte es vllt. auch daran liegen. Bei meinem MacPro 2011 hatte ich (nach 10 Jahren) das gleiche sudden shutdown Problem. Lösung: Pufferbatterie für € 2,- ausgetauscht und er startet/läuft seit 1 Jahr wieder problemlos.
0
westmeier
westmeier06.04.2121:28
twentyfivetwenty
Wo finde ich den RAM Slot?
Hier findest du eine Anleitung zum Öffnen des Geräts. Nicht nur Anleitungen für RAM, sondern auch zum kompletten Öffnen des Geräts.
Schaden wird es vermutlich nicht. Dann kannst du einen genauen Blick auf die Komponenten werfen und ggf. Massen an Staub entfernen (Staubsauger).
  • Schau dir die Netzsteckerkontakte am iMac an (verbrutzelt?)
  • Staub im Gehäuse? Entfernen.
  • Pufferbatterie bei der Gelegenheit ersetzen (CR 2032, Standardknopfzelle aus dem Supermarkt)
+2
orlybird
orlybird07.04.2102:17
+1
Boss
Tippe auf Netzteil bei 2011 mir weis man ja nicht.
+2
grhrd07.04.2110:24
Wahnsinn, was hier immer für ein Bullshit geschrieben wird! Wenn man das als zertifizierter Techniker liest, kann man nur mit dem Kopf schütteln. Warum schreiben Leute, die ganz offensichtlich keine Ahnung haben, solche "Tipps" hier rein? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Kresse halten..

Diese ganzen Ferndiagnosen sind doch Bullshit. Wenn Du das Gerät unbedingt wieder zum Laufen bringen willst, dann geht damit zu jemand, der sich ausgekennt. Am besten zu einem AASP . Das Problem an der Sache: Das Gerät hat nur noch einen Zeitwert von ca. 300€ und es gibt ausser RAM und Festplatte keine Original Ersatzteile mehr dafür. Sollte ein anderes Bauteil ausser RAM oder HDD betroffen, ist eine Reparatur nicht mehr möglich, bzw. unwirtschaftlich.
-11
lillylissy
lillylissy07.04.2110:39
grhrd
Wenn man das als zertifizierter Techniker liest,
Ja Wahnsinn.
grhrd
Diese ganzen Ferndiagnosen sind doch Bullshit. Am besten zu einem AASP
grhrd
Das Problem an der Sache: es gibt ausser RAM und Festplatte keine Original Ersatzteile mehr dafür. Sollte ein anderes Bauteil ausser RAM oder HDD betroffen, ist eine Reparatur nicht mehr möglich, bzw. unwirtschaftlich.
Prima kombiniert. Und merkt der zertifizierte Techniker was?

Es liegt in der Natur der Sache, dass in einem Internetforum Ferndiagnosen, die auf eigenen Erfahrungswerten beruhen, kundgetan werden um anderen Benutzern zu helfen.
+9
MikeMuc07.04.2111:09
grhrd
Fur dich als zertifizierten Apple Ersatzteil Austauscher mag bei einem defekten Netzteil, so es die Ursache ist, ja das Ende der Fahnenstange erreicht sein.
Ein zertifizierter Elektriker, Elektroniker mit Lötkentnissen fängt an der Stelle allerdings erst an zu klettern Es gab ja mal eine Zeit, zu der die Elkos gerne mal ihre Funktion eingestellt haben. Hatte man den richtigen Techniker gefunden, dann hat er die einfach! ersetzt.
Das man das als Hobbylöter nicht unbedingt selber machen sollte, ist dabei hoffentlich jedem klar. Aber für eine Fachkraft darf das kein Problem darstellen
+6
silversurfer2207.04.2113:58
zertifizierte Teilchentauscher, welche nach einer genauen, bebilderten Beschreibung, etwas herumtüddeln können... ein neuer Berufszweig mit Zukunft (oder auch nicht)

FACHbetriebe, die auch noch messen, löten und reparieren können, sind SEHR rar gesät :'( die können tatsächlich Rechner, welche ausserhalb des Appleservices sind, noch problemlos reparieren !!
Wegen einem kleinen Kondensator, der aufgegeben hat, das ganze Gerät zu entsorgen ist :'(
+2
twentyfivetwenty07.04.2115:28
Ich bin zur Zeit im Ausland und der nächste Apple Reparatur Service ist 2 Stunden entfernt. Außerdem bin ich auch ein Freund davon Geräte wiederzubeleben, natürlich solange es sich wirtschaftlich noch lohnt. Was mich an der Sache wundert das der iMac einwandfrei funktioniert hatte und sich von jetzt auf gleich totstellt ... 💀
0
doescher
doescher07.04.2115:56
Bei mir war es ähnlich. Nach einigem Hin und Her war es dann das Netzteil.
Mein 2012er läuft auch nach nunmehr 3 Jahren noch.
+1
MikeMuc07.04.2117:32
twentyfivetwenty
Was mich an der Sache wundert das der iMac einwandfrei funktioniert hatte und sich von jetzt auf gleich totstellt ... 💀
Das ist wie bei uns Menschen auch: Machmal fällt einer einfach um und ist tot. Da ist dann eben die Uhr abgelaufen. Und Technik geht eben auch manchmal einfach diesen Weg. Gestern noch genutzt, heute nicht mehr einzuschalten oder einfach ausgegangen. Ist halt irgendein Bauteil den Weg allen irdischen gegangen. Bei Technik kann dann die richtige Fachkraft ein Ersatzteil einsetzen, bei uns ist es, wenn man Pech hat, dann bereits zu spät
+2
Hepschbua07.04.2119:12
MikeMuc
twentyfivetwenty
Was mich an der Sache wundert das der iMac einwandfrei funktioniert hatte und sich von jetzt auf gleich totstellt ... 💀
Das ist wie bei uns Menschen auch: Machmal fällt einer einfach um und ist tot. Da ist dann eben die Uhr abgelaufen. Und Technik geht eben auch manchmal einfach diesen Weg. Gestern noch genutzt, heute nicht mehr einzuschalten oder einfach ausgegangen. Ist halt irgendein Bauteil den Weg allen irdischen gegangen. Bei Technik kann dann die richtige Fachkraft ein Ersatzteil einsetzen, bei uns ist es, wenn man Pech hat, dann bereits zu spät
...oh oh oh das ist aber gaaaaanz schwach und mehr als ein bloßes Gerede
-2
twentyfivetwenty07.04.2119:24
Ich fand den Beitrag eigentlich ganz gut ...
Hepschbua
MikeMuc
twentyfivetwenty
Was mich an der Sache wundert das der iMac einwandfrei funktioniert hatte und sich von jetzt auf gleich totstellt ... 💀
Das ist wie bei uns Menschen auch: Machmal fällt einer einfach um und ist tot. Da ist dann eben die Uhr abgelaufen. Und Technik geht eben auch manchmal einfach diesen Weg. Gestern noch genutzt, heute nicht mehr einzuschalten oder einfach ausgegangen. Ist halt irgendein Bauteil den Weg allen irdischen gegangen. Bei Technik kann dann die richtige Fachkraft ein Ersatzteil einsetzen, bei uns ist es, wenn man Pech hat, dann bereits zu spät
...oh oh oh das ist aber gaaaaanz schwach und mehr als ein bloßes Gerede
+4
Nebula
Nebula09.04.2108:09
grhrd
Das Gerät hat nur noch einen Zeitwert von ca. 300€ und es gibt ausser RAM und Festplatte keine Original Ersatzteile mehr dafür.
Ich hatte auch ein Netzteilproblem bei meinem 2010er iMac. Nachdem mir die Werkstatt sagte, sie können mal versuchen, eines aus einem ausgeschlachteten iMac einzubauen, dann aber für die anberaumten 250€ (Inkl. Check, ob's wirklich daran liegt) nicht mal Garantie geben wollten, dass der Mac noch laufen wird, habe ich's dann selbst gemacht. Bei iFixit bekam ich neuwertigen Ersatz samt Anleitung. Hat mich dann 140 € und etwas Schweiß gekostet. Ob das jetzt ein Original war, weiß ich nicht, sah dem ausgebautem Netzteil aber sehr ähnlich. Tja, und es funktioniert immer noch.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
+3
twentyfivetwenty11.04.2121:56
Ich habe den Imac jetzt erst mal zu lokalen PC Service gebracht, zumindest war auf der Türe ein Apfelsticker, das hatte mich überzeugt ...
0
pogo3
pogo312.04.2100:27
Und weil ich das alles nicht haben könnte/möchte/wollte, wird jeder Mac nach ca. 3 - 4Jahren ersetzt. Zumeist erhalte ich dann noch guten Gegenwert, und habe nie derartige Probleme. Gut, der aktuelle iMac ist längst überfällig, möchte aber noch auf den M iMac warten. Hoffe dass es klappt.
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
0
twentyfivetwenty12.04.2110:12
Wer kann der kann
pogo3
Und weil ich das alles nicht haben könnte/möchte/wollte, wird jeder Mac nach ca. 3 - 4Jahren ersetzt. Zumeist erhalte ich dann noch guten Gegenwert, und habe nie derartige Probleme. Gut, der aktuelle iMac ist längst überfällig, möchte aber noch auf den M iMac warten. Hoffe dass es klappt.
0
pogo3
pogo312.04.2113:15
Ich kann mir den Ausfall nicht leisten.
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
+2
jmh
jmh12.04.2114:09
neben des hier schon erwaehnten problems der ueberhitzung hatte ich in der vergangenheit dieses phaenomen auch in zwei faellen mit defekten ram-riegeln.

wenn die moeglichkeit besteht und man es sich zutraut, ram-riegel nach dem ausschlussprinzip ein- und auszubauen, ohne unter die mindestanforderung des os zu rutschen, ist es immer einen versuch wert.
„wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.“
+1
M@rtin12.04.2116:34
pogo3
Ich kann mir den Ausfall nicht leisten.
Man muss halt unterscheiden, ob der Mac beruflich oder privat genutzt wird. Wer ihn rein privat nutzt, der wird und muss noch lange nicht nach 3 Jahren den Mac wechseln müssen. Privat wird der Mac auch selten über Leasing zugelegt, bei dem der Vertrag vielleicht nach 3 Jahren ausläuft.
0
twentyfivetwenty13.04.2113:09
Ich habe den iMac jahrelang beruflich genutzt und er hat mich nie im Stich gelassen. Vor ein paar Monaten ist er in den Besitz meines neunjährigen Sohns übergegangen und zack geht ihm die Puste aus ....
0
Tassi13.04.2113:58
20520,
hab ich bei meinem 2012 auch. Hin und wieder steigt er aus.
Lösung Stecker ziehen. Bloß nicht am Mac sondern am Stromverteiler. Mindestens 30 min warten -bis alles abgekühlt ist. Stecker wieder rein. Dann startet er sogar wieder von selbst.
0
twentyfivetwenty13.04.2119:28
Uff gerade rief der PC Reparatur service an, 250 euro fürs Netzteil austauschen und er war sich nicht sicher obs wirklich daran liegt, was ich dann allerdings nicht zahlen müsste wenns was anderes ist.
Das ist mir zuviel.
Wo bekomme ich ein günstigeres Netzteil her ?
Bin noch eine zeitlang in Portugal, der iMac auch.
0
westmeier
westmeier13.04.2119:32
twentyfivetwenty
Wo bekomme ich ein günstigeres Netzteil her ?

Bei eBay gibt's welche um die 50 Euro. Es versenden bestimmt auch welche nach Portugal. Bei iFixit findest du die Anleitung zum Tausch - z.B. für den 21,5" 2011er iMac hier: .
0
twentyfivetwenty13.04.2120:28
megafett, ja bei Ebay gibts die für 50 euro !
Heftig, aber das einbauen ist mir zu riskant, da bestelle ich das lieber und lasse es hier einbauen ..

Danke für den Tip
+1
Loc
Loc13.04.2121:05
westmeier
... Bei eBay gibt's welche um die 50 Euro. Es versenden bestimmt auch welche nach Portugal ...

Echt jetzt ?!
Im Zweifel kann man auch bei eBay IN Portugal bestellen - eBay soll's da angeblich auch schon geben
„too old to die young“
-1
twentyfivetwenty13.04.2121:09
eBay gibt es hier nicht, aber es aus Deutschland schicken zu lassen ist ja kein problem ...
0
westmeier
westmeier13.04.2121:42
Loc
Echt jetzt ?!
Im Zweifel kann man auch bei eBay IN Portugal bestellen - eBay soll's da angeblich auch schon geben

Danke für den qualifizierten Kommentar. Wenn die meisten Anbieter auf eBay.de aus UK & Co. kommen, ist der Hinweis "die versenden bestimmt auch nach Portugal" schon sinnvoll. Dein "schnell mal was Schlaues schreiben" Kommentar hilft da weniger.
0
twentyfivetwenty13.04.2121:46
die portugiesische Ebay version heisst hier olx.pt falls das mal jemand braucht ...
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.