Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>das beste Bilderverwaltungsprogramm ist?

das beste Bilderverwaltungsprogramm ist?

Jochen19.05.0911:23
gibt es neben iphoto ein praktikables einfaches bildverwaltungsprogramm, dass sie bilder nicht wie iphoto in ein "diskimage" verwandelt. also die bilder einfach so in der ordnerstruktur belässt?

Liebe Grüße Jochen
0

Kommentare

maybeapreacher
maybeapreacher19.05.0911:30
iPhoto lässt die Fotos auch in einer Ordnerstruktur.

Das ist kein Diskimage, sondern einfach ein "Package", ein ganz normaler Ordner,
der vom Finder nur nicht als Ordner geöffnet wird.

Rechtsklick drauf Paketinhalt zeigen.

Geht übrigens auch mit den apps!

sonst hab kaum Erfahrung mit Fotosoftware, fand unter Linux das KDE-iPhoto-Pendant ganz nett
0
Bernd
Bernd19.05.0911:34
Aperture, dort hast Du die Wahl ob die Dateistruktur erhalten bleiben soll ode ob DU das Library Konzept von Apple verwenden willst.
Ich nütze Aperture und das Lib. Konzept.

Warum willst Du denn Ordnerstruktur behalten?
0
Maverick140819.05.0911:38
oder eben Adobe Lightroom. Auch da kannst du die ursprüngliche Location beigehalten und Lightroom setzt einen internen Index auf die Dateien.
0
derspongebob19.05.0911:49
Nicht zu vergessen Google Picasa - mein persönlicher Favorit!
0
Kev19.05.0911:50
Auch iPhoto lässt die Bilder da wo sie sind (wenn man will)...
Einfach mal in den Einstellungen „Objekte in die iPhoto-Mediathek kopieren" deaktivieren.

Kann der Thread jetzt geschlossen werden?
0
Sindbad19.05.0911:54
Das Preis-/Leistungsverhältnis von iPhoto ist schwer zu toppen...
Weniger gefällt mir bei iPhoto z.B. die doppelte Speicherung (Original und bearbeitetes Bild).
0
DJBassTi
DJBassTi19.05.0911:56
derspongebob
Nicht zu vergessen Google Picasa - mein persönlicher Favorit!

Stimme zu! Picasa ist Kostenlos, einfach zu bedienen und läuft super Stabil.
„It´s not a Bug, It´s a Feature!“
0
Pinte19.05.0911:57
Expression Media ist da interessant. Nicht so mächtig/kompliziert wie Cumulus, aber trotzdem mit sehr vielen Möglichkeiten. Ich verwalte damit 100 000de Bilder. Lightroom und Aperture sind meiner Ansicht nach sehr gut, wenn man die Bilder direkt in diesem Programmen noch bearbeiten möchte - für Fotografen etc.
0
mike_s
mike_s19.05.0913:16
mal von photoshop gehört, ich weiß nicht genau was du da tust aber mit photoshop könnte man nicht falsch sein.
ja picasa ist kostenlos aber hat auch seine grenzen..
„....“
0
Bernd
Bernd19.05.0913:20
mike_s
mal von photoshop gehört, ich weiß nicht genau was du da tust aber mit photoshop könnte man nicht falsch sein.
ja picasa ist kostenlos aber hat auch seine grenzen..

Wir sprechen von Bildverwaltung – nicht Bearbeitung!

0
elninio
elninio19.05.0913:29
Picasa find ich auch super. Kann man sogar mit Picassolino am iPhone verwalten.
0
mike_s
mike_s19.05.0913:29
ah okay... sorry.
„....“
0
macintoshle
macintoshle19.05.0914:14
Aperture, ganz klar.
0
derguteste
derguteste19.05.0914:18
Super Thema. Ich find iphoto ja toll. Aber das Handling mit den RAW Daten find ich mühsam. Hab mich mit Aperture noch nicht auseinandergesetzt. Wie siehts dort aus mit der Raw Handhabung?


0
Bond19.05.0914:19
Expression Media (Reine Verwaltung und einfachste Korrekturen).
0
raphiniert19.05.0914:44
Liebe alle… Ich suche sowas für einen Kunden von mir, der möchte aber gleich noch Kundenstamm und Rechnungswesen implentieren… Was denkt ihr, wär da schlau? Merci für Eure Ratschläge! Lieber Gruss, Raphi.
0
Fritze19.05.0915:21
Ich glaube da würde ich was mit Filemaker (Bento) Basteln. Da ist eine Fotoverwaltungssoftware komplett überfordert.
0
Hühnchen
Hühnchen19.05.0915:29
raphiniert
Liebe alle… Ich suche sowas für einen Kunden von mir, der möchte aber gleich noch Kundenstamm und Rechnungswesen implentieren… Was denkt ihr, wär da schlau? Merci für Eure Ratschläge! Lieber Gruss, Raphi.
Was soll das denn heißen? Wie muss ich mir das denn vorstellen? Wo soll das bitte rein, oder wofür sind die Bilder gedacht?
0
raphiniert19.05.0915:54
@Fritze und @Hühnchen: Ich suche was aktuelleres als das hier:
http://www.macropolis.ch/prod_macpicturepro.htm
0
raphiniert19.05.0915:55
Haha, falsche Taste
0
Dan
Dan19.05.0916:07
@ derguteste

Ja, Aperture kann RAW Dateien importieren, Bearbeiten und Archivieren.
Nachdem ich jahrelang mit iPhoto gearbeitet habe bin ich seit einem Jahr auf Aperture und bereue den Schritt nicht. Ich hoffe, dass die Gesichts- und Ort- Erkennung wie in iPhoto noch kommt, dann bin ich restlos happy.
0
Hühnchen
Hühnchen19.05.0917:18
raphiniert
@Fritze und @Hühnchen: Ich suche was aktuelleres als das hier:
http://www.macropolis.ch/prod_macpicturepro.htm
verstehe zwar noch immer nicht so genau, was das Programm macht. Es erfasst zu jedem Foto auch noch neben Belichtigungs-Angaben, solche für Auftagsnummer, Achrichnummer, Auftraggeber? Das können die oben genannten doch bestimmt auch alle (LR zumindest, hat aber kein extra Feld für Aufraggeber, aber wenn das eh für den Aufraggeber sein soll )

Aber das scheint doch noch mehr zu können, Rechnungen schreiben?
Ich denke ist halt immer eine Frage des Schwerpunktes, was man damit machen will. Geht´s hautsächlich um die Fotos, dürfte das doch gut sein. Geht´s mehr um dieses Rechungzeug (was auch immer) solltest du halt mal nach ner Datenbank ausschauen. Vielleicht tut´s ja Bento.
Wenn du deine Anforderungen genauer beschreibst, kann dir vl auch jemand besser helfen.
0
Slartibartfast
Slartibartfast19.05.0917:28
AtomicView, auch wenn's warscheinlich niemand kennt ...

„There is no spoon.“
0
mike_s
mike_s20.05.0916:36
vielleicht kennt einer ACDSee Pro for mac


ich habe es früher genutzt aber unter windows.. es ist langer her ich fand es gut keine ahnung ich werde es mal ausprobieren.. mal sehen vielleicht
„....“
0
OSXSO20.05.0917:09
Mein Favourit Photomechanic

Link:
http://www.camerabits.com

Professionelle Photoverwaltung
0
sierkb20.05.0917:17
mike_s
vielleicht kennt einer ACDSee Pro for mac

siehe auch passend dazu die heutige Meldung auf heise online:
ACDSee Pro erscheint für Mac OS X
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.