Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Zwischenstufe iOS Device / Verstärker

Zwischenstufe iOS Device / Verstärker

pfank
pfank05.01.1812:33
Da es ja einige Musik Affine hat hier im Forum hoffe ich auf Hilfe Bein meiner Frage.

Folgendes Setup in einem Bewegungsraum:
4 Lautsprecher alte Dinger, tun ihre Dienst aber immer noch und meine Partnerin hängt daran.
Diese werden angesteuert von einem Denon PMA-720A .
An diesem Bereich möchte ich nichts ändern, aber ich hätte gerne eine Vernünftige Schnittstelle zwischen Verstärker und verschiedenen iOS Geräten. So kommen iPod Classic und iPod Mini mit 30 Poligem Anschluss und iPhones mit Klinken oder Lightning Anschluss zum Einsatz im Moment läuft es über 30 Poliges Dock, und die iPhones werden jeweils direkt über Klinke was aber klanglich und auch Lautstärken mässig zu abstrichen führt.


So meine Frage:
Gibt es ein Gerät welches Anschlüsse für die verschiednen Geräte mitbringt und am Verstärker über den AUX Eingang angeschlossen werden kann. Es muss überhaupt nicht im Highend Bereich angesiedelt sein, wenn es preiswert wäre umso besser. Sinnvoll wäre etwas mit zwei USB Anschlüssen und einem Klinken Anschluss, so dass die Kabel immer bereit wären für die Geräte. Bluetooth wäre auch praktikabel.
Netzwerklösung oder Wireless kommen aus verschiedenen Gründen nicht in Frage.

Besten Dank für dienliche Hinweise
0

Kommentare

spheric
spheric05.01.1813:32
Tatsächlich sind die Klinkenausgänge der iPhones seit dem iPhone 4S hervorragend.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
pfank
pfank05.01.1813:59
Das mag sein, dennoch ist es ein Unterschied wenn ich über die Dockingstation gehe. Der Sound kommt vor allem lauter.
spheric
Tatsächlich sind die Klinkenausgänge der iPhones seit dem iPhone 4S hervorragend.
0
pfank
pfank05.01.1814:29
Kennt jemand dieses Teil?

Könnte eine Lösung sein, dann liessen sich alle Geräte über die Klinke anschliessen.
0
sYn05.01.1814:47
pfank
Könnte eine Lösung sein, dann liessen sich alle Geräte über die Klinke anschliessen.
Ich dachte Anschluss über Klinke wolltest du gerade nicht?
0
pfank
pfank05.01.1816:27
sYn
Ich dachte Anschluss über Klinke wolltest du gerade nicht?
Ich bin nicht überzeugt von der Qualität mit nur Klinken-Cinch Kabel im speziellen mit den zwei iPods.
Wenn so etwas wie ein Wandler oder Klangverbesserer dazwischen hängt sieht es ja wieder anders aus.
0
Reiner Damisch
Reiner Damisch05.01.1816:35
Ein "Phono" Vorverstärker diente "damals" zum Anschluss eines "Plattenspielers".
Das brauchst du nicht wirklich, oder?
0
MikeMuc05.01.1816:47
Wie wäre es mit einem Test einer AirPort Express und AirPlay? Keine Ahnung wie sich der Sound dann anhört am Ende aber du könntest alles was AirPlay kann als Quelle nutzen.
0
KoGro05.01.1817:16
pfank
... im Moment läuft es über 30 Poliges Dock, und die iPhones werden jeweils direkt über Klinke was aber klanglich und auch Lautstärken mässig zu abstrichen führt.

Wenn Du mit dem 30-poligen Dock und (vermutlich) dann Klinke zu Cinch Verbindung zufrieden bist, warum nimmst Du dann nicht einen 3,5 Klinke Y-Verteiler und noch ein Lightning-Dock? Dann musst Du das jeweils benutzte Gerät nur draufsetzen und hast den Vorteil, dass Du die Docks gleich zum Laden benutzen kannst.
Das wäre m.E. zumindest die günstigste Lösung.

Ansonsten gibt es z.B. das hier , allerdings ist das mehr
als Interface zum Rechner gedacht, insofern solltest Du Dich bei Novation nochmal genau erkundigen, ob die USB-Eingänge prinzipiell nach Audio-Out durchgeschleift werden oder ob Du da jedesmal einen Rechner dranhängen musst...
0
pfank
pfank05.01.1817:32
Reiner Damisch
Ein "Phono" Vorverstärker diente "damals" zum Anschluss eines "Plattenspielers".
Das brauchst du nicht wirklich, oder?
Nein, denn brauch ich nicht.
0
pfank
pfank05.01.1817:34
KoGro
Wenn Du mit dem 30-poligen Dock und (vermutlich) dann Klinke zu Cinch Verbindung zufrieden bist, warum nimmst Du dann nicht einen 3,5 Klinke Y-Verteiler und noch ein Lightning-Dock? Dann musst Du das jeweils benutzte Gerät nur draufsetzen und hast den Vorteil, dass Du die Docks gleich zum Laden benutzen kannst.
Das wäre m.E. zumindest die günstigste Lösung.

Ansonsten gibt es z.B. das hier , allerdings ist das mehr
als Interface zum Rechner gedacht, insofern solltest Du Dich bei Novation nochmal genau erkundigen, ob die USB-Eingänge prinzipiell nach Audio-Out durchgeschleift werden oder ob Du da jedesmal einen Rechner dranhängen musst...

Nun das geht mal in die Richtung die ich mir vorstelle, gehe den zwei Sachen mal nach.
Danke dir.
0
pfank
pfank05.01.1822:22
KoGro
warum nimmst Du dann nicht einen 3,5 Klinke Y-Verteiler und noch ein Lightning-Dock?
Es scheint keine passende Kabel zu geben, die Y-Verteiler mit 2 männlichen und einem weiblichen Anschluss scheint es nur für Mic/Audio zu geben aber nicht 2 mal Audio. Wie z.B.

KoGro
Ansonsten gibt es z.B. das hier , allerdings ist das mehr
als Interface zum Rechner gedacht, insofern solltest Du Dich bei Novation nochmal genau erkundigen, ob die USB-Eingänge prinzipiell nach Audio-Out durchgeschleift werden oder ob Du da jedesmal einen Rechner dranhängen musst...
Es scheint ein bisschen überdimensioniert, habe in einem Video gesehen wie einer über den Cinch Eingang ein Mobil angeschlossen. Nicht sicher ob es mit den USB Anschlüssen geht, sie schreiben möglich mit iPad und dem Camera Connection Kit.

Falls jemand weitere Ideen hat, gerne
0
KoGro06.01.1800:47
pfank
Es scheint keine passende Kabel zu geben, die Y-Verteiler mit 2 männlichen und einem weiblichen Anschluss scheint es nur für Mic/Audio zu geben aber nicht 2 mal Audio. Wie z.B.

Wieso, das passt doch? In die Buchse steckst Du Dein Klinke auf Cinch und die beiden Klinkenstecker jeweils in die Docks. Hier auch noch kürzer:
0
pfank
pfank06.01.1811:22
KoGro
Wieso, das passt doch? In die Buchse steckst Du Dein Klinke auf Cinch und die beiden Klinkenstecker jeweils in die Docks. Hier auch noch kürzer:
Wie du siehst hat dein verlinktes Kabel zwei Buchsen und ein Stecker, und wie du schreibst brauche ich für deinen Vorschlag zwei Stecker und eine Buchse. Wie soll das denn passen?
0
u_wolf
u_wolf06.01.1813:55
ich denke dies sollte alle deine Bedürfnisse erfüllen
0
KoGro06.01.1815:41
Sorry, mein Fehler, den hier meinte ich:
pfank
KoGro
Wieso, das passt doch? In die Buchse steckst Du Dein Klinke auf Cinch und die beiden Klinkenstecker jeweils in die Docks. Hier auch noch kürzer:
Wie du siehst hat dein verlinktes Kabel zwei Buchsen und ein Stecker, und wie du schreibst brauche ich für deinen Vorschlag zwei Stecker und eine Buchse. Wie soll das denn passen?
0
pfank
pfank06.01.1816:20
KoGro
Sorry, mein Fehler, den hier meinte ich:
Danke für den neuen Link. Sorry vielleicht stehe ich auf dem Schlauch.
Aber auch hier ist beschrieben (wie bei allen anderen Kabel dieser Art)
"Audio Microphone Splitter Lead with 2x 3.5 mm connectors: 1 plug/Earphone Jack on your PC/Laptop. 1 for microphone socket on your PC/Laptop"
Wie ich es verstehe, sind Kabel für Micro und Audio Unterschiedlich. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
0
pfank
pfank06.01.1816:27
u_wolf
ich denke dies sollte alle deine Bedürfnisse erfüllen
Danke für den Tipp. Bluetooth muss nicht unbedingt sein. Das ganze müsste auch in die Schweiz lieferbar sein. Was einige Geräte nicht sind die ich mir bereits angeschaut habe. AliExpress scheint in die Schweiz zu liefern, nur finde ich keinen Deutschen oder Englischen Text und es erscheint mir suspekt.
Werde für dieses Gerät hier beim Schweizer Händler mal nachfragen.
0
MikeMuc06.01.1816:27
Bei dem rein passiven Kabel ist es egal in welche „Richtung“ es betrieben wird. Letztendlich ist dieser Adapter ja nur eine Verlängerung. Da dürfen Stecker und Buchenseite ja gar nicht unterschiedlich beschaltet sein.
0
pfank
pfank06.01.1816:51
MikeMuc
Bei dem rein passiven Kabel ist es egal in welche „Richtung“ es betrieben wird. Letztendlich ist dieser Adapter ja nur eine Verlängerung. Da dürfen Stecker und Buchenseite ja gar nicht unterschiedlich beschaltet sein.
Danke, dass heisst es würde funktionieren, sowie es mir KoGro schon erklärt hat .
0
nova.b06.01.1820:10
Ich würde - zumindest für die Geräte mit 30-Pin-Konnektor noch für ein Kabel mit Line Out plädieren. Dieser Ausgang passt zu den meisten Sekundärgeräten viel besser als der Kopfhörerausgang und bringt besseren Klang.

z.B. so was, gibt es auch ohne USB und nur Miniklinke:
0
piik
piik07.01.1801:18
Ich finde solche Klangbehauptungen immer interessant. Beziehen die sich auch Annahmen oder Messungen?
0
daschmc07.01.1809:21
Von Denon gibt es einige Lösungen:
Passend zu dem Verstärker
bzw. etwas rustikaler als AirPlay Receiver
Das Dock würde in beiden Fällen Wiederverwendung finden. Nur die iPhones senden die Musik zukünftig per AirPlay.
Bei mir läuft die Musik seit Jahren über eine alte Airport Express in den Receiver.
0
KoGro08.01.1800:04
nova.b
Ich würde - zumindest für die Geräte mit 30-Pin-Konnektor noch für ein Kabel mit Line Out plädieren. Dieser Ausgang passt zu den meisten Sekundärgeräten viel besser als der Kopfhörerausgang und bringt besseren Klang.

Was wäre denn dann der Unterschied dazu, das Dock per Klinke zu verbinden?
daschmc
bzw. etwas rustikaler als AirPlay Receiver

Aber dann bräuchte er auch noch einen Transmitter, oder kann der DN-202R airplay direkt?

Ich finde ja prinzipiell wireless-Lösungen auch ganz reizvoll, aber wenn auch noch ipod mini und classic zum Einsatz kommen, bringen die in diesem Fall halt nur für die Hälfte der Geräte was...
0
pfank
pfank08.01.1815:55
KoGro
Ich finde ja prinzipiell wireless-Lösungen auch ganz reizvoll, aber wenn auch noch ipod mini und classic zum Einsatz kommen, bringen die in diesem Fall halt nur für die Hälfte der Geräte was...
Du sagst es.

KoGro
nova.b
Ich würde - zumindest für die Geräte mit 30-Pin-Konnektor noch für ein Kabel mit Line Out plädieren. Dieser Ausgang passt zu den meisten Sekundärgeräten viel besser als der Kopfhörerausgang und bringt besseren Klang.
Was wäre denn dann der Unterschied dazu, das Dock per Klinke zu verbinden?
Ich nehme an er meint, dass die Klinke bei älteren Geräten eine viel schlechtere Ausgangsqualität haben wie mit dem 30-Pin Anschluss.
0
RAW08.01.1816:29
Meinst du ein DAC?

z.B. FiiO Olympus2 E10K (USB-DAC) nur eines von vielen (auch eine Frage wie viel du investieren möchtest).
0
pfank
pfank08.01.1817:30
RAW
Meinst du ein DAC?

z.B. FiiO Olympus2 E10K (USB-DAC) nur eines von vielen (auch eine Frage wie viel du investieren möchtest).
Nein, meine ich nicht, trotzdem Danke.
0
promac08.01.1818:10
pfank
So kommen iPod Classic und iPod Mini mit 30 Poligem Anschluss und iPhones mit Klinken oder Lightning Anschluss zum Einsatz im Moment läuft es über 30 Poliges Dock, und die iPhones werden jeweils direkt über Klinke was aber klanglich und auch Lautstärken mässig zu abstrichen führt.

Habe ich jetzt einen Denkfehler oder warum nimmst du nicht einfach den Apple Adapter



Für iPod Classic und iPod Mini ändert sich ja nichts und für die neueren Geräte einfach den Adapter auf das Dock und gut ist ...
Gibt es auch als 20 cm Variante , da kann mann dann die Geräte neben das Dock auf den Tisch legen.
+1
nova.b08.01.1818:49
Noch mal zu dem Kabel mit Line Out:
Die iPods und iPhones der Generationen haben einen Klinkenausgang, der für Kopfhörer ausgelegt ist. Dieser Ausgang passt meistens nicht zu anderem Audioequipment wegen Impedanz, Ausgangsstrom etc. Bei der Nutzung dieses Weges klingt Musik schlechter aufgelöst.

Diese alten Geräte hatten aber einen Vorteil gegenüber den Lightning-Geräten. Sie haben nämlich einen eingebauten Lineout, der Ausgangsseitig viel besser zu Vorverstärkern etc. passt und tatsächlich auch in den meisten Konstellationen besser klingt. Dieser läßt sich mit bestimmten Kabeln aus dem 30-Pin Konnektor herauslösen und mit Miniklinken verbinden. Das braucht man natürlich nur, wenn man nicht sowieso Peripherie hat, die die Musiksignale aus dem Dockkonnektor rausfischen, nämlich den Lineout. Irgendwann hatte dann allerdings sogar Bluetooth klanglich aufgeschlossen, das war am Anfang aber nicht so.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.