Forum>iPhone>Zeit für einen neuen iPhone 6S Akku bei der Suche...

Zeit für einen neuen iPhone 6S Akku bei der Suche...

nopeecee
nopeecee24.04.1919:52
hab ich festgestellt das einige Anbieter Akkus mit höherer Kapazität als der des Original Akku verkaufen (zB LTZGO Akku für iPhone 6S Plus, 3250 mAh) das ist natürlich verlockend. Aber ich frage lieber erst mal euch. Finger weg oder geil endlich ein 6S mit mehr power?
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“
-2

Kommentare

marco m.
marco m.25.04.1904:35
Nummer 1
Titel schon mal durchgelesen?
Nummer 2
Dein Ernst?
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+1
hrk23
hrk2325.04.1905:44
@ marco m



Tolles Profilbild zu deinen Antworten...
-2
nopeecee
nopeecee25.04.1908:07
Facebook Niveau schade ...
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“
+5
Ely
Ely25.04.1908:39
Finger weg. Das ist Quatsch und kann nicht sein.

Im besten Fall (oder schlechtesten, je nach Sichtweise) können einige mAh mehr reingequetscht werden, was aber zulasten der Sicherheit geht.

Technisch: Das Volumen der Batterie ist hier vorgegeben. Die Separatoren werden dünner, es paßt mehr reaktives Material in die Batterie und hat damit etwas mehr Kapazität. Der Energieriegel ist ob den dünneren Separatoren aber empfindlicher (deutlich geringere Haltbarkeit) und weniger sicher.

Die Batterien des iPhones sind vom Aufbau her so dimensioniert, daß es eher in Richtung Sicherheit und Robustheit geht. Eine kluge Designentscheidung.

Li-Batterien sollten generell nur aus seriöser Quelle bezogen werden. Lieber mehr zahlen, aber größtmögliche Sicherheit und Qualität bekommen.
„Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.“
+7
ela25.04.1908:54
lass Dich nicht von den Zahlen locken. Auch wenn es im juristischen Sinne nicht korrekt sein mag, nenne ich das "Betrug". Selbst WENN ein Akku bei identischen Abmessungen mehr Energie speichern/aufnehmen können sollte - er muss diese Energie auch wieder ans Gerät abgeben und genau da hapert es dann - und am Ende hast Du sogar weniger Laufzeit

(schönes Beispiel bei anderer Bauform sind die weißen Eneloop-Akkus: Da steht auch nur eine kleine Zahl drauf, trotzdem laufen meine Blitzlichter damit spürbar länger als mit scheinbaren Energiewundern)

Ich habe zuletzt immer Ersatz direkt über iFixit bestellt und es nie bereut (Akkus, Displays)
+6
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.04.1910:55
Dein AASP/PSP/AS wird Dir für 49 Euro neben der Montage eines originalen Ersatzteils sogar das Gerät reinigen, die Dichtung wieder korrekt einsetzen, Prüfergebnisse anfertigen usw.
+10
nopeecee
nopeecee25.04.1911:09
Ah geht ja doch, vielen Dank! Nehme dann das Original von iFixit - Hannes nicht alle sind Reich
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“
-6
JoMac
JoMac25.04.1912:42
nopeecee
Ah geht ja doch, vielen Dank! Nehme dann das Original von iFixit - Hannes nicht alle sind Reich


Nun ja. Wenn Qualität (Support, Reinigung, inkl. versichertem Einbau, usw) für wenig Mehraufpreis (nur 20 Euro) möglich ist, sollte man das erwägen da ein iPhone nicht gerade billig ist.
20 Euro hat mit Reichtum m.E. wenig zu tun, wenn man es denn aufbringen kann..

Aber die Freiheit ist ja da, daher wünsche ich Dir gutes Gelingen
+1
marco m.
marco m.25.04.1916:23
hrk23
@ marco m



Tolles Profilbild zu deinen Antworten...
Auf da Brennsuppn dahergschwumma?
Mein lieber Herr Gesangsverein!
Ist ja eine bodenlose Frechheit!!
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
iWilson25.04.1916:59
Hannes Gnad
Dein AASP/PSP/AS wird Dir für 49 Euro...

Schön wärs. Bin noch während der 29€-Aktion letztes Jahr mit einer Terminvereinbarung über die Apple-Supportseite (für die 29€-Aktion) zum meinem AASP. "Das kostet bei uns 55€. Die 29€ gelten nur für Apples eigene Stores und wir müssen uns nicht daran halten."

Das wurde mir auch von Apple so bestätigt. "Tut uns leid das die Support-Seite irreführend ist. Aber authorisierte Serviceprovider können abweichende Preise haben."
0
rmayergfx
rmayergfx25.04.1917:16
"können" aber müssen nicht. Daher fragt man vorher und lässt den entsprechenden AASP links liegen wenn sie meinen sie müssten mit den unverschämten Aufpreisen noch was dazuverdienen. Es geht auch anders.
nopeecee
Ah geht ja doch, vielen Dank! Nehme dann das Original von iFixit - Hannes nicht alle sind Reich
a.) wirst du bei iFixit keine Originale bekommen
b.) Ist das Risiko sich das 6S selbst durch unsachgemäße Reparatur zu schrotten die Differenz nicht wert.

Das hat nichts mit Reichtum zu tun sondern eher mit Intelligenz...
iFixit Akku (kompatibel) 25€ Versand 5€ Garantie (keine auf den eigenen Umbau)
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+6
Peter Eckel25.04.1917:22
ela
Ich habe zuletzt immer Ersatz direkt über iFixit bestellt und es nie bereut (Akkus, Displays)
Ich habe mit iFixit auch gute Erfahrungen - mit Ausnahme eines Ersatzakkus für ein MacBook Pro 17".

Der Akku verlor innerhalb der ersten 10 Ladezyklen bereits mehr als 10% seiner Kapazität. Ich habe das bei iFixit reklamiert und darum gebeten, mir nur einen neuen Akku als Ersatz zu schicken, wenn sie davon ausgehen, daß dies ein Einzelfall sei, und ansonsten bitte gleich eine Rückerstattung vorzunehmen. Letzteres haben sie dann sofort und anstandslos gemacht - mieser Akku, aber perfekter Service.

Im zweiten Versuch habe ich dann einen LMP bestellt, der funktioniert seit Monaten einwandfrei.
+4
hrk23
hrk2326.04.1907:21
marco m.
hrk23
@ marco m



Tolles Profilbild zu deinen Antworten...
Auf da Brennsuppn dahergschwumma?
Mein lieber Herr Gesangsverein!
Ist ja eine bodenlose Frechheit!!
Nee uffner Wurschtpelle inna Ursuppe.

P.S.: Mein lieber Scholli: Dit heeßt "Jesangsvaein" in meine Heimat.
0
ela26.04.1908:46
Peter Eckel
ela
Ich habe zuletzt immer Ersatz direkt über iFixit bestellt und es nie bereut (Akkus, Displays)
Ich habe mit iFixit auch gute Erfahrungen - mit Ausnahme eines Ersatzakkus für ein MacBook Pro 17".
[...]
Gut möglich, die produzieren ja auch nicht selbst und bei solchen Akkus... naja, man kann immer mal einen schlechten erwischen.
Ich hatte dort auch einen für mein altes MBP 15" gekauft - lief / läuft einwandfrei.

Zum weiter oben gesagten ergänze ich noch gerne:
- Ja, wenn man einen "original Apple"-Akku bei Apple oder einer Apple-Partner-Werkstatt eingebaut bekommt für ~50€ ist das ein guter Deal...
- ... wenn man denn so ein Geschäft in der Nähe hat ... und dort einen Termin zeitnah bekommt ... und wenn man ein paar Tage / eine Woche auf sein Gerät verzichten kann und/oder möchte

Ich hatte ein paar mal Probleme mit iPhones (Display gesprungen, Akku defekt, boot-loop, ins Wasser gefallen, ...) und ich habe glücklicherweise einen Apple-Partner in der Nähe. Nachdem ich bei jedem(!) Problem gesagt bekam: "Da macht keine Werkstatt selbst etwas dran, das schicken wir ein, ist dann nächste Woche wieder hier" - und ich für diesen Service auch noch extra bezahle (was ich sparen könnte, wenn ich es direkt selbst über die Apple-Webseite abwickeln und verschicken würde), spare ich mir den Weg.

Der Vorteil von (iFixit) Zubehör ist:
- Mit etwas Geschick hat man das Gerät schneller wieder am Start, musste nichts verschicken (2x Versandweg = 2x Risiko des Verlustes oder neuer Beschädigungen) und nicht lange warten (Termin, Versandwege, ...)

So war ich weit weg von zu Hause und jedem Store als mein iPhone runterfiel und das Display splitterte. Direkt bei iFixit Ersatz bestellt und zur Location liefern lassen => kam am nächsten Tag. Am Abend in einer ruhigen Stunde alles getauscht => wieder Einsatzbereit.

... ob ich das mit einem brandneuen Gerät machen würde, weiß ich nicht. Da muss jeder selbst abschätzen, was ihm das selber "basteln" im Zweifel wert ist
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad26.04.1908:46
iWilson
Schön wärs. Bin noch während der 29€-Aktion letztes Jahr mit einer Terminvereinbarung über die Apple-Supportseite (für die 29€-Aktion) zum meinem AASP. "Das kostet bei uns 55€. Die 29€ gelten nur für Apples eigene Stores und wir müssen uns nicht daran halten."

Das wurde mir auch von Apple so bestätigt. "Tut uns leid das die Support-Seite irreführend ist. Aber authorisierte Serviceprovider können abweichende Preise haben."
Das ist korrekt. Du darfst Dir daher Deinen AASP/PSP frei aussuchen.
+1
nopeecee
nopeecee26.04.1911:31
Danke Leute, ich habe schon viele iPhones zerlegt und erfolgreich wiederbelebt, das ist nicht das Problem. Es ging eigentlich nur um den Akku mit höherer Kapazität.
Kann sein das auch die iFixit Akkus nicht Original sind, hatte aber nie ein Problem damit.
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“
+2
katterich26.04.1913:59
[quote=rmayergfx]
"können" aber müssen nicht. Daher fragt man vorher und lässt den entsprechenden AASP links liegen wenn sie meinen sie müssten mit den unverschämten Aufpreisen noch was dazuverdienen. Es geht auch anders.


Ist es unverschämt geschulte Mitarbeiter nicht mit einem Hungerlohn nach Hause zu schicken?

Bitte immer einen Blick hinter die Kulissen werfen. AASP kaufen die Akkus ein - Apple selbst nicht. Das sind schon mal ein paar Euro, die man investiert im Vergleich zu einem echten Apple Store.
Außerdem tauscht dir beim AASP kein ungelernter Student die Akkus, den sie nach der Aktion wieder rausschmeißen.
Ein Akkutausch dauert inklusive Diagnose eine volle Stunde. Da würde ich auch mehr als 5€ daran verdienen wollen.
+1
marco m.
marco m.26.04.1915:14
hrk23
Nee uffner Wurschtpelle inna Ursuppe.

P.S.: Mein lieber Scholli: Dit heeßt "Jesangsvaein" in meine Heimat.
Um Gottes Willen, wo kommt das denn her?
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen