Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>XLD - X Lossless Decoder unter Catalina

XLD - X Lossless Decoder unter Catalina

Sarkis
Sarkis23.07.2118:03
Hallo zusammen

Ich habe das Programm XLD in den letzten Jahren als erste Wahl benutzt wenn es um Audioformatkonvertierungen mit Stapelverarbeitung ging. Nun startet die neueste Version nicht mehr (war auch schon vor dem gestrigen macOS Catalina Update der Fall).
Ich erhalte folgende Meldungen:



Kann mir jemand hier weiterhelfen oder hat jemand das gleiche Problem?

Mein Mac: iMac 27" Late 2012 / macOS Catalina 10.15.7

Besten Dank im voraus
0

Kommentare

MetallSnake
MetallSnake23.07.2118:05
Rechtsklickauf XLD und dann Öffnen wählen.
Muss man nur einmal so machen, danach kannst es normal starten.
„Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.“
+3
Sarkis
Sarkis23.07.2118:08
Ääähm Ok . Ich habe das wie immer aus reinem Instinkt immer mit Doppelklick versucht.

Jedenfalls, es geht wie Du es beschreibst. Danke Dir vielmals
0
seahood
seahood24.07.2117:27
Sarkis

Warum nimmst Du nicht den SAX, das ist der quasistandard.
„Think different! “
-1
NGA
NGA25.07.2102:22
seahood
Sarkis

Warum nimmst Du nicht den SAX, das ist der quasistandard.

SAX? Wo finde ich das Programm?
0
Bozol
Bozol25.07.2108:49
seahood
Sarkis

Warum nimmst Du nicht den SAX, das ist der quasistandard.
Meintest Du vielleicht SoX?
0
Floki
Floki25.07.2109:45
seahood
das ist der quasistandard.

Behauptet wer?
Bin jetzt schon mehr als 25 Jahre dabei, aber von dem hab ich noch nie was gehört oder gesehen. XLD hingegen leistet bei mir schon über 10 Jahre zuverlässig seinen Dienst .... 👍
+3
seahood
seahood25.07.2110:00
https://de.wikipedia.org/wiki/SoX , der wird bei aktuellen Spracherkennern als Frontend eingesetzt und es gibt keinen anderen der so viele Formate kann. Audacity basiert teilweise auf SoX und die Uni auf der ganzen Welt nimmt SoX in Ihren Skripten für die Audioformat Konvertierung und Stapelverarbeitung.
„Think different! “
0
maculi
maculi25.07.2110:16
Das letzte Update, das sox bekommen hat ist von 2015. Dessen Pflege und Anpassung an aktuelle Systeme scheint ja gut zu laufen.
Bin da immer vorsichtig, wenn ich sehe, das sich über so viele Jahre nichts getan hat.
0
seahood
seahood25.07.2110:19
Die Entropie bei der Audiocodierung ist konvergiert.
„Think different! “
0
Krypton25.07.2110:48
Nun, SoX ist halt eine Kommandozeilenprogramm und hat einen anderen Fokus, der eher auf Audio-Bearbeitung und weniger auf Verlustfreie konvertierung bzw. das verlustfreie auslesen von CDs liegt. Mac Anwender haben gerne was mit GUI und für die genannten Zwecke (CDs möglichst fehlerfrei rippen + typischerweise verlustfreie Konvertierung – ausgenommen die verlustbehafteten Formate) ist XLD das Tool der Wahl am Mac.

Wie MetalSnake richtig geschrieben hat, geht es über den «Rechtsklick öffnen» Weg. Hintergrund sind die Sicherheitsfunktionen in Mac OS. Hier konnte man früher in den Systemeinstellungen Sicherheit im Tab Allgemein unter «Apps-Download erlauben von» die Punkte App Store, App Store und verifizierte Entwickler sowie Alle auswählen. Seit 10.14 (Mojave) ist der Punkt Alle weggefallen, so dass MacOS eigentlich nur noch Programme aus dem App-Store oder von verifizierten Entwicklern zulässt. Die Verifizierung bei Apple (da muss man ein Zertifikat beantragen) kostet jedoch 99€ pro Jahr (Developer Membership) und das sparen sich einige Entwickler (speziell im Open-Source Bereich).
Um dann Programme von nicht verifizierten Entwicklern zu öffnen, ist einmalig (pro Programm und beim Update erneut) die etwas umständlichere Prozedur über «Rechtsklick öffnen» notwendig. Damit umgehst du praktisch die Sicherheitsprüfung und sagst dem System, dass es auch dieses Programm ausführen soll.

Typischerweise nicht weiter schlimm. Wenn dir jedoch ein Fremder irgendwas per Mail schickt und dir sagt, dass du es über diesen Weg öffnen sollst, ist schon etwas Vorsicht angebracht. Das könnte auch eine Malware sein.
0
Krypton25.07.2110:49
maculi
Das letzte Update, das sox bekommen hat ist von 2015. Dessen Pflege und Anpassung an aktuelle Systeme scheint ja gut zu laufen.
Bin da immer vorsichtig, wenn ich sehe, das sich über so viele Jahre nichts getan hat.
Nicht ganz zu unrecht. Der Wikipedia-Artikel beschreibt das ja auch:
Sicherheit
https://de.wikipedia.org/wiki/SoX
Sicherheit
SoX weist seit seinem letzten Update im Jahre 2015 (Stand: August 2019) verschiedene Sicherheitslücken auf, zu denen Pufferüberläufe oder die Angreifbarkeit gegenüber Denial-of-Service-Attacken gehören.[
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.