Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Wiederherstellung von größerer Festplatte

Wiederherstellung von größerer Festplatte

GulDukat
GulDukat16.10.2115:27
Hallo an die Experten hier.....

Mein 27'' iMac Late 2014 kommt langsam aber sicher an die Grenze meiner Erträglichkeit bzgl. Arbeitstempo.
Ich möchte mir einen neuen iMac 24'' mit 512Gb interner SSD kaufen.

Nun habe ich eine Frage. Mein jetziger iMac hat 3Tb intern und davon sind ca 1,7Tb belegt.
Funktioniert da eine Wiederherstellung auf den neuen mit nur 512Gb wenn an diesen noch 1-2 externe Platten mit mehr als Ausreichend Platz angeschlossen werden?

Über Antworten oder Anregungen wäre ich Dankbar.
0

Kommentare

jk35016.10.2118:33
Ich Denke das wird nicht funktionieren. Kommt aber auf die Daten an, ob es Programme oder Eigene Dateien sind. Wenn es Eigene Dateien sind müsstest Du sie vorher auf externe Laufwerke verschieben bis weniger als 512GB belegt sind. Wenn es Programme sind müsstest Du mehr SSD haben.
Solange Du den alten Rechner erst ausser Betrieb nimmst bis auf dem neuen alles Funktioniert wirst Du auch keine Daten verlieren.
+4
iBert17.10.2104:21
Mit "Wiederherstellen aus Time-Machine-Backup" wird es wohl nicht funktionieren. Aber mit dem Migrationsassistent solltest du Programme und Daten dahin kopieren können wo du sie haben willst. Einstellungen übernehmen sollte auch funktionieren.
„Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.“
-1
rmayergfx
rmayergfx17.10.2110:56
GulDukat
Hallo an die Experten hier.....

Mein 27'' iMac Late 2014 kommt langsam aber sicher an die Grenze meiner Erträglichkeit bzgl. Arbeitstempo.
Ich möchte mir einen neuen iMac 24'' mit 512Gb interner SSD kaufen.

Nun habe ich eine Frage. Mein jetziger iMac hat 3Tb intern und davon sind ca 1,7Tb belegt.
Funktioniert da eine Wiederherstellung auf den neuen mit nur 512Gb wenn an diesen noch 1-2 externe Platten mit mehr als Ausreichend Platz angeschlossen werden?

Über Antworten oder Anregungen wäre ich Dankbar.
Kann nicht funktionieren, da einfach zu wenig Speicher vorhanden ist und die Migration nicht automatisch Daten auf externe Laufwerke migriert. Mache einen sauberen Cut, d.h. schau das beide Systeme nach Möglichkeit auf dem gleichen macOS laufen. Erstelle auf dem neuen iMac einen lokalen Administrativen Benutzer (sollte man sowieso immer machen). Die beiden iMac per Ethernet verbinden. Nun rufst du den Migrationsassistenten auf dem neuen iMac auf und lässt vom alten iMac (2014) deinen Benutzer und die Programme migrieren. Wenn er hier schon Probleme anzeigt, weil z.B. zu viele Fotos oder Filme auf der 3TB HDD hat, so kannst du diese erst einmal abwählen. Nach der Migration einen Neustart und prüfen ob mit dem migrierten Profil soweit alles funktioniert oder noch Lizenzen eingespielt werden müssen.
Nach erfolgter Migration kannst du am neuen iMac eine externe HDD für deine Daten anschliessen und dahin die restlichen 1.2 TB kopieren.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+4
X-Jo17.10.2111:32
Alternativ:

Zuerst vom alten iMac alle Daten auf die externen HDDs auslagern, bis deutlich weniger als 500 GB auf dem alten iMac übrig bleiben.

Dann erst den neuen iMac mittels TimeMachine wiederherstellen.
-1
GulDukat
GulDukat17.10.2113:01
Vielen Dank für Eure Antworten.
+1
iBert17.10.2115:22
X-Jo
Alternativ:

Zuerst vom alten iMac alle Daten auf die externen HDDs auslagern, bis deutlich weniger als 500 GB auf dem alten iMac übrig bleiben.

Dann erst den neuen iMac mittels TimeMachine wiederherstellen.
Diese Methode ist wohl die Einfachste. Und bei der Gelegenheit kannst du auch direkt deine Dateien aufräumen und unnützes/doppeltes Zeug löschen.
„Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.“
0
rmayergfx
rmayergfx17.10.2116:46
Diese Methode ist nicht die einfachste, da hier wesentlich mehr Zeit benötigt wird, man muss erst mühsam die Daten auslagern und im TM Backup sind nicht mehr alle Datein vorhanden, wenn man nicht vorher nochmals ein TM Backup erstellt und danach das automatische Backup deaktiviert!

Zudem kann es durchaus passieren, das auf dem alten iMac das macOS älter ist und nicht mehr auf den neuen iMac so einfach zurückgespielt werden kann. Wenn der alte iMac noch ein Fusion Drive hatte wird es zudem richtig spannend. Daher die beiden iMac per Ethernet koppeln und Migrationsassistent nutzen, vorher Admin Account erstellen. Da geht nichts verloren und man sieht sofort wo es klemmt.

Nach der Migration ein neues Tm Backup starten und gut ist es, dann weiss man auch das es für diesen neuen iMac funktioniert.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
pb_user
pb_user18.10.2116:12
vielleicht ist es - vorübergehend - einfacher, das projekt iMac 24'' mit 512Gb interner SSD noch zu vertragen, bis du einen imac mit größerer ausstattung hast. eine möglichkeit wäre (nach kompletter externer datensicherung) eine 500 gb SSD in ein externes gehäuse zu packen (idealerweise thunderbolt) und ein fusion drive aus SSD und HD zu kreieren. dann läuft dein 2014er modell auf jeden fall schneller, du hast weiterhin 3 tb zur verfügung und nach dem rückspiel deiner daten geht alles weiter wie bisher.
-1
rmayergfx
rmayergfx18.10.2116:38
pb_user
Ein Fusion Drive mit einer externen Festplatte? Dir ist schon bewusst das hier beim kleinsten Problem kein Zugriff mehr auf die Daten besteht und im schlimmsten Falle der iMac erst gar nicht mehr startet? Das Ausfallrisiko verdoppelst du mit dieser Konstellation.Geht die externe HDD stromlos oder es zieht jemand am Kabel war es das! Fusion Drive war eine Lösung als große SSD noch nicht verfügbar waren oder preislich uninteressant. Heutzutage bekommt man eine 2 TB SSD schon für kleines Geld, da denkt man erst gar nicht mehr über eine HDD oder gar ein Fusion Drive nach.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
pb_user
pb_user18.10.2118:11
ist nur ein gedankenspiel und (s.o.) als kostengünstige zwischenlösung zu verstehen, funktioniert und ist definitiv schneller als die alleinige interne 3 tb HD. denn eine interne SSD mit 500 gb im neuen imac benötigt bei gleicher datenmenge ja auch noch ein zusätzliches (externes) medium von mindestens 2 tb – dann vielleicht besser gleich in einen imac mit 2 tb SSD investieren.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.