Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Apple>Wie Steve Jobs seine Mitarbeiter schikanierte

Wie Steve Jobs seine Mitarbeiter schikanierte

Eldorado54611.10.1113:04
Man würde gar nicht denken was für ein unsympathischer Typ hier überall gelobt und verehrt wird...

http://www.tagesanzeiger.ch/digital/computer/Wie-Steve-Jobs-seine-Mitarbeiter-schikanierte/story/18477181

0

Kommentare

Dirk!11.10.1113:08
Zeitungsartikel auf BILD-Niveau?
0
Eldorado54611.10.1113:11
Dirk!
Zeitungsartikel auf BILD-Niveau?

Nein, das wäre in der Schweiz wohl eher der Blick. Lies es doch einfach und urteile nachher.
0
chill
chill11.10.1113:11
mag ja sein das ein teil davon stimmt, aber wer von uns ist schon perfekt?

und mit einer "friede freude eierkuchen" einstellung treibt man kein unternehmen an die weltspitze ... das will natürlich keiner wahrnehmen.

davon abgesehen soll man bei toten nicht nachtreten, das zeugt von keiner guten kinderstube. zudem gibts ärger von den fanboys wenn man sowas schreibt.

wenn es wirklich stimmt das er so pauschal erstmal alles als "scheisse" abtat ... na dann kanns ja jetzt nur noch besser werden
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Schens
Schens11.10.1113:18
chill
mag ja sein das ein teil davon stimmt, aber wer von uns ist schon perfekt?

und mit einer "friede freude eierkuchen" einstellung treibt man kein unternehmen an die weltspitze ... das will natürlich keiner wahrnehmen.

Für diesen Satz lade ich Dich auf ein Bierchen ein!

Großartig!

Hat mir einen längeren Post gespart.
0
meltingmind
meltingmind11.10.1113:23
leider voll mit Unkorrektheiten ... die Jungfrau Frage war "Are you still a virgin" und war an einen männlichen Bewerber gerichtet - der Grund dafür, dass er keine Kennzeichen am Auto hatte wird im Web auch ausgebreitet ...
0
Gorch Fock11.10.1113:32
TA schreibt: »Als er vergangene Woche zu früh starb...«

Ja, wann wäre es denn recht gewesen?!
0
Eldorado54611.10.1113:35
chill
davon abgesehen soll man bei toten nicht nachtreten, das zeugt von keiner guten kinderstube. zudem gibts ärger von den fanboys wenn man sowas schreibt.

Hab ja gar nicht nachgetreten - nur eine Diskussionsgrundlage geschaffen

Ich glaube nicht, dass man mit Mitarbeitern so umgehen muss, um ein Weltunternehmen zu führen.

Zur Frage wer denn schon perfekt sei: Einige Autoren von Nachrufen - nicht nur hier - waren schon sehr geblendet.

...und in diesem Forum gibt's genug Fanboys, die das glauben
0
Laphroaig
Laphroaig11.10.1113:37
Der Artikel macht mit Stevie noch sympatischer
0
ollieh
ollieh11.10.1113:39
Wenn das alles so war wie im Artikel geschrieben können es die Nachfolger ja endlich besser machen.
Als Beispiel könnten sie damit beginnen dafür zu sorgen das die Foxconn Mitarbeiter endlich bessere Arbeitsbedingungen und den 5 fachen Lohn bekommen. Selbst dann würde Apple immer noch sehr gut verdienen.

Nur ich denke mal seine Nachfolger werden keine Stück besser sein als er, wozu auch geht doch alles bestens so lange man Dumme hat mit denen man machen kann was man will in China und anders wo...
0
mostwanted11.10.1113:46
Oha, da erkenne ich mich teilweise auch wieder in der Beschreibung. Und ich habe kein sonderlich beeindruckendes Unternehmen erschaffen

Der ist bestimmt den ganzen Tag von Schleimern und Leuten umgeben gewesen, die besondern kreativ/witzig wirken wollen. Das nervt sicherlich. In dem Bericht habe ich jetzt nichts gelesen, was ungewöhnlich oder absonderlich gewesen wäre.

Aber was den Charakter dieses Mannes zeigt, ist eine Szene in diesem geschmacklosen Video, in dem er kurz vor seinem Tod stark gezeichnet aus der Klinik kommt und in den Audi steigt. Da öffnet er die Beifahrertür und schaut ganz sorgfältig das er den Nachbarwagen nicht beschädigt. Und das als kurz vor dem Tod stehender Milliardär und Promi mit Heldenstatus. Manch einer hätte die Tür achtlos gegen den Wagen geknallt.
0
Schens
Schens11.10.1113:49
Echte Leader schreien, brüllen und sind emotional.
Manche Prügeln sogar Jugendliche (OK, nicht so richtig) .

Wer echtes interesse an der Denke der Erfolgreichen hat:



Und dann noch die Hörbuchvariante von Frank Arnold: Management. Von den Besten lernen.
0
Eldorado54611.10.1113:53
ollieh
Als Beispiel könnten sie damit beginnen dafür zu sorgen das die Foxconn Mitarbeiter endlich bessere Arbeitsbedingungen und den 5 fachen Lohn bekommen. Selbst dann würde Apple immer noch sehr gut verdienen.

Da kann ich Dir nur Recht geben.
0
chill
chill11.10.1113:53
(...) Tyrann, ein Vorgesetzter ohne Gnade sowie ein jähzorniger Schikaneur (...)
Jobs schrie. Er knallte durch. Er beschimpfte Untergebene.
Und ausserdem war er ein arroganter Schinder mit einer extrem kurzen Lunte.

mostwanted

du musst ja wirklich ein sympathischer mensch sein wenn du dich da wiedererkennst *sick*
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
mostwanted11.10.1114:11
Traue mich aber nicht ohne Nummernschild durch Frankfurt zu fahren, da lag Steve weit vorne. Wer seine Produkte liebt, der kann nicht emotionslos agieren. Ausserdem kann man auch liebenswert cholerisch sein, Du würdest mich sicher auch noch mögen, nachdem dein Entwurf (symbolisch) aus dem Fenster geflogen wäre.
0
ma.11.10.1114:45
Himmel - laß Hirn regnen!
Angestellte bespitzelt

Dass Jobs obendrein über einen Konzern gebot, der seine Angestellten bespitzelte und gegen Lecks mit brachialen Methoden vorgeht, passte ins Bild.

Dieser Blödsinn entlarvt doch schon die Richtung des ganzen Artikels.

Was glaubt dieser Dummkopf von Möchtegernjournalist wie Geheimhaltung bei allen Technikkonzernen funktioniert?
Mit einem Rentner, oder in Asien mit einem Reisbauern, als Pförtner der alleine auf eine 10.000 Personen große Entwicklungsabteilung aufpasst?

Wie würde wohl der o. g. Dummkopf reagieren wenn in seinem Verantwortungsbereich zum wiederholten male ein Prototyp in einen Kneipe vergessen wird?

Dass der Dumme mit seinem Geschreibsel Geld verdienen will ist betrüblich, wahrscheinlich kann ers einfach nicht besser, ist Naturdumm.

Aber Ihr, die auf dieses Pamphlet nur gewartet habt, um Euren Kleingeist zu befriedigen, seid auch nicht Besser!
*sick*
0
söd knöd11.10.1114:52
Jobs hatte Interesse an seinen Mitarbeiten, wie immer das auch gelagert war. Wie viele Menschen wird wohl Rene Obermann sich direkt zur Brust nehmen? Jobs war eben einfach mutig die Drecksarbeit nicht auf Untergebene zu verlagern.

Jedefalls könnt eman es auch so sehen und dann ist es nicht mehr so negativ.
0
ExMacRabbitPro11.10.1115:08
Ich habe bis zur Hälfte gelesen. Der Artikel kaut nur längst bereits bekanntes wieder - aber falsch, verdreht und aus dem Zusammenhang gerissen. Bei jeder Arbeit wir geflucht (erst recht in der IT ) und wenn Menschen zusammen arbeiten kommt es immer mal zu Spannungen. Das ist normal und überall so.
Und ganz ehrlich - ich hatte auch schon das Bedürfnis so manchem Kollegen mal den Schuh in den Popo zu treten damit Dinge schneller, besser, richtiger oder gewissenhafter ausgeführt werden. Es gibt genug, die eine gewisse faule Trägheit an den Tag legen, wenn man nicht ständig hinterher ist. Ich sage dann immer "Denen kann man beim laufen die Schuhe sohlen"....
0
saxmax
saxmax11.10.1115:19
Auch wenn der Threadersteller betont diese Gazette wäre nicht auf BLÖD-Zeitungsniveau so bin ich doch recht skeptisch da bei einer solchen Schilderung die Mitarbeiter immer wie Leibeigene erscheinen die kein Kündigungsrecht besitzen.

Wie viele sind denn ob dieser Art der Unternehmensführung gegangen da sie den psychischen Druck nicht standgehalten haben.... naja sehr vage Beurteilung! Ich glaube nicht das MA die in Cuppertino beschäftigt waren dann ins amerikanische H4 fallen, einen neuen Job zu finden ist für diese sicher kein so großes Problem... oder?

Jeder der durch diese Beurteilung (sollte denn 50% Wahrheit darin liegen) die Art der Unternehmensführung abwertet hat selbst noch nie Führungsaufgaben gehabt. Lob und auch Tadel (manchmal auch etwas überzogen) sind einfach ein wichtiger Bestandteil. Jedoch gebe ich zu das meist der Tadel überwiegt und die Motivation mittels eines Lobes vergessen wird... sehr schade und teilweise wirkungsvoller als eine Gehaltserhöhung.

M. E. also nicht zu viel Bedeutung dem zitierten Artikel beimessen.

Grüße!
SaxMax
„SaxMax mag MACs!“
0
barabas11.10.1115:22
Das ganze zeigt doch eigentlich nur das auch Herr Jobs nur ein Mensch war mit Vorzügen aber auch Schwächen der natürlich im öffentlichen Fokus stand und aus diesem wie auch aus unternehmerischen Gründen einem entsprechenden Erfolgsdruck ausgesetzt war.
Ich arbeite in einer Firma mit mehreren hundert Menschen und auch einer entsprechende Anzahl von Vorgesetzen. Auch hier gibt es den/die einen oder anderen dem je nach Charakter, berechtigt oder unberechtigt und je nach Tagesform schon einmal der sprichwörtliche "Gaul durchgeht".
Um die Wahrheit zu erfahren muss man aber auch immer die gesamte Vorgeschichte kennen und das was hier sicherlich auch überspitzt und aus dem Zusammenhang gerissen dagestellt wird gehört eigentlich zum normalen Alltag in unserer Leistungsgesellschaft.
0
Appleator
Appleator11.10.1115:25
Man sollte wirklich etwas Zurückhaltung mit der Kritik wenige Tage nach Steves Tod üben. Richtig ist sicherlich - und da werden wir uns alle hier einig sein - dass mit seinem Tod die Erde ein bisschen besserer Ort geworden ist. Zumindest dafür ist ihm zu danken. Und das macht vielleicht auch sein Lebenswerk aus.
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
maceric
maceric11.10.1115:31
Appleator
Man sollte wirklich etwas Zurückhaltung mit der Kritik wenige Tage nach Steves Tod sein. Richtig ist sicherlich - und da werden wir uns alle hier einig sein - dass mit seinem Tod die Erde ein bisschen besserer Ort geworden ist.

HÄÄÄ? Wieso mit seinem Tod?
0
unrath
unrath11.10.1115:37
Alles grundlose Aufregung, denn:
wann eine Bewerberin ihre Jungfräulichkeit verloren habe und anderes mehr
Also hier steht klipp und klar, wann sie "anderes mehr" verloren habe. Es geht also um einen verlorenen iPhone-Prototypen und nicht um irgend welche Schweinereien.

Jaaaa --- Wer lesen KANN, ist klar im Vorteil!
0
dark-hawk11.10.1116:15
Appleator
Richtig ist sicherlich - und da werden wir uns alle hier einig sein - dass mit seinem Tod die Erde ein bisschen besserer Ort geworden ist

Bitte??? Selbst wenn ein Chef seine Mitarbeiter disst, wird doch die Welt nicht besser wenn er stirbt!


unrath wieso sollte es um einen iPhone Prototypen gehen, er stellt die Frage doch laut dem Artikel an eine Bewerberin, die wird sicher kein iPhoneprototyp verloren haben.
0
iGod11.10.1116:20
Ich habe den Artikel nicht gelesen, wie so oft bei solchen Artikeln wird viel Mist drin stehen.

Aber: Der Erfolg gibt Steve Jobs doch Recht.
0
Appleator
Appleator11.10.1116:23
dark-hawk
@@Appleator
Richtig ist sicherlich - und da werden wir uns alle hier einig sein - dass mit seinem Tod die Erde ein bisschen besserer Ort geworden ist

Bitte??? Selbst wenn ein Chef seine Mitarbeiter disst, wird doch die Welt nicht besser wenn er stirbt!


Das ist aber auch nur Deine Meinung.
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
DonQ
DonQ11.10.1116:30
mit knapp über 50 gestorben zu sein ist kein Erfolg.

er Ruhe in Frieden.
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Appleator
Appleator11.10.1116:33
DonQ
mit knapp über 50 gestorben zu sein ist kein Erfolg.

Dieses Herummäkeln geht doch allen auf den Zeiger. Und selbst wenn es ein Scheisstyp war, er war wenigstens kein Langweiler. Wer die Behindertenparkplätze mit seiner Luxuskarre blockiert, und zudem auf seinem Grundstück uralte Bäume fällen lässt, weil sie den Blick verstellen, kann kein ganz schlechter Mensch gewesen sein.
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
dark-hawk11.10.1116:35
Appleator
dark-hawk
@@Appleator
Richtig ist sicherlich - und da werden wir uns alle hier einig sein - dass mit seinem Tod die Erde ein bisschen besserer Ort geworden ist

Bitte??? Selbst wenn ein Chef seine Mitarbeiter disst, wird doch die Welt nicht besser wenn er stirbt!


Das ist aber auch nur Deine Meinung.

Wer anderer Meinung ist sollte mal über seine Grundeinstellung nachdenken, die Welt wird doch nicht besser wenn ein Arschloch stirbt! Nicht das ich der Meinung wäre S.Jobs war eins, ich denke das kann niemand von uns hier beurteilen. Sie wird vielleicht etwas besser wenn ein Diktator stirbt oder ein Kinderschänder aber doch nicht ein Firmenchef der sich wie ein Arsch benimmt.
0
dark-hawk11.10.1116:38
Appleator
DonQ
mit knapp über 50 gestorben zu sein ist kein Erfolg.

Wer die Behindertenparkplätze mit seiner Luxuskarre blockiert, kann kein ganz schlechter Mensch gewesen sein.

Das is ja auch ein absolut lächerlicher Vorwurf, wenn man schon solche Sachen rausholen muss um jemanden in einem Artikel schlecht zu machen kann man das nur noch armselig nennen.

0
Appleator
Appleator11.10.1116:42
dark-hawk
Appleator
DonQ
mit knapp über 50 gestorben zu sein ist kein Erfolg.

Wer die Behindertenparkplätze mit seiner Luxuskarre blockiert, kann kein ganz schlechter Mensch gewesen sein.

Das is ja auch ein absolut lächerlicher Vorwurf, wenn man schon solche Sachen rausholen muss um jemanden in einem Artikel schlecht zu machen kann man das nur noch armselig nennen.

Du hast den Artikel offensichtlich nicht gelesen. Davon steht dort überhaupt nichts. Aber Du hast ansonsten absolut recht - und ich habe ja nichts anderes geschrieben, dass ein Milliardär genug Steuern zahlt um zu parken wo es ihm passt. Steve hatte wenigstens Stil - nicht so wie diese lächerlichen Sklavenarbeiter die bei Foxconn stillos Selbstmord begehen.

Ich bin wirklich überrascht, wie viele Steve-Hasser es seit seinem Tod gibt. gut dass er das nicht mehr mit ansehen musste.
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
DonQ
DonQ11.10.1116:48
er mag ein Cholerischer Egomane und Workaholic gewesen sein, der letztendlich aber auch erkannt hat, das es falsch war und seine letzten Tage mit der Familie verbrachte.

DAS ist wichtig und nicht ob er irgendwelche Luschen die nicht wie er sich das vorstellt arbeiten wollen "Gas" gab, weil eine Deadline bei ihm wohl immer da war.

Und Behindertenparkplätze…lol, diesen Ausweiß muss man sich kaufen, teuer erkaufen. Spätestens mit seinem Krebsleiden war er wohl auch derart eingeschränkt, das er das wohl auch durfte…

Paar Bäume auf seinen Grundstück abholzen, zwar nicht Sozial oder berechtigt, aber ebenfalls:

Unwichtiger Kleingeistiger Kleinscheiß…der Typ hat was gemacht und geschaffen, dabei sich wohl letztendlich zu Tode gearbeitet.

Ist aber auch letztendlich egal, die Welt dreht sich weiter.



„an apple a day, keeps the rats away…“
0
dark-hawk11.10.1116:49
Appleator

Natürlich steht das im Artikel:

"Seinen Mercedes stellte Jobs ohne Rücksicht auf Behindertenparkplätzen ab, den Wagen ohne Kennzeichen herumzufahren, entzückte ihn als ein «Spielchen»."
0
janknet11.10.1116:55
Das mit dem Kennzeichen hatte einen anderen Hintergrund.
Steve wurde ganz einfach so oft das Nummernschild geklaut, bis es Ihm zu blöde wurde und er diesen Strichcode beantragt hat!
Quelle weiß ich nicht mehr, hab ich irgendwo mal aufgeschnappt.

Warum der Behindertenparkplatz? Der Mann war sehr viel beschäftigt, Er wird irgendwann mal gesagt haben, seine Zeit ist Ihm zu wichtig um Sie mit Parkplatzsuche zu vergeuden
0
Appleator
Appleator11.10.1116:56
DonQ
er mag ein Cholerischer Egomane und Workaholic gewesen sein, der letztendlich aber auch erkannt hat, das es falsch war und seine letzten Tage mit der Familie verbrachte.

DAS ist wichtig und nicht ob er irgendwelche Luschen die nicht wie er sich das vorstellt arbeiten wollen "Gas" gab, weil eine Deadline bei ihm wohl immer da war.

Und Behindertenparkplätze…lol, diesen Ausweiß muss man sich kaufen, teuer erkaufen. Spätestens mit seinem Krebsleiden war er wohl auch derart eingeschränkt, das er das wohl auch durfte…

Paar Bäume auf seinen Grundstück abholzen, zwar nicht Sozial oder berechtigt, aber ebenfalls:

Unwichtiger Kleingeistiger Kleinscheiß…der Typ hat was gemacht und geschaffen, dabei sich wohl letztendlich zu Tode gearbeitet.

Ist aber auch letztendlich egal, die Welt dreht sich weiter.



YEP, Der Don is king.
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
DonQ
DonQ11.10.1116:58
sein Kennzeichen wurde immer geklaut, deshalb fuhr er ohne rum und das war Bekannt…btw. eine Firmenrechtsabteilung ist schon was feines, die kümmert sich auch genau um so Sachen.

Beruflich in der AG genau 0/Null Strafzettelchen gezahlt…alles abgewürgt oder übernommen. Dafür hat man auch FirmenAnwälte

das man sich mit sowas nicht rumärgern muss



„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Appleator
Appleator11.10.1116:58
janknet
Das mit dem Kennzeichen hatte einen anderen Hintergrund.
Steve wurde ganz einfach so oft das Nummernschild geklaut, bis es Ihm zu blöde wurde und er diesen Strichcode beantragt hat!
Quelle weiß ich nicht mehr, hab ich irgendwo mal aufgeschnappt.

Warum der Behindertenparkplatz? Der Mann war sehr viel beschäftigt, Er wird irgendwann mal gesagt haben, seine Zeit ist Ihm zu wichtig um Sie mit Parkplatzsuche zu vergeuden

YEP, noch einer der die Dinge klar sieht. Aber klar auch , dass man das Kennzeichen "Steve is god" gerne klaut.

Die Behinderten (oder, wieder Don sagt, Luschen) haben sowieso zu viel Zeit. Da ist es großzügig, wenn Steve Ihnen eine angemessene Beschäftigung, nämlich die Parkplatzsuche gibt. Steve Ballmer würde sie wahrscheinlich gleich zusammenbrüllen, wenn sie nur in die Nähe seines Parkplatzes kommen. Steve ist da einfach cool.
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
rudolf07
rudolf0711.10.1117:03
Eldorado546
Man würde gar nicht denken was für ein unsympathischer Typ hier überall gelobt und verehrt wird...
Man würde gar nicht denken, wieviele selbsternannte do-gooder es in diesem Forum gibt, die sich ständig wichtigtuerisch über die Absonderungen irgendwelcher Journalistendarsteller ausmähren müssen. *sick*

„Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger. “
0
chill
chill11.10.1117:04
Die Behinderten haben sowieso zu viel Zeit. Da ist es großzügig, wenn Steve Ihnen eine angemessene Beschäftigung, nämlich die Parkplatzsuche gibt.

Du hast ja sowas von einem Dachschaden, das gibts echt nicht ... *sick*
(oder, wieder Don sagt, Luschen)

Hat er nicht so gesagt im Zusammenhang mit Behinderten, lern mal lesen.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Appleator
Appleator11.10.1117:07
chill
Die Behinderten haben sowieso zu viel Zeit. Da ist es großzügig, wenn Steve Ihnen eine angemessene Beschäftigung, nämlich die Parkplatzsuche gibt.

Du hast ja sowas von einem Dachschaden, das gibts echt nicht ... *sick*

Oh Schill, jetzt fällst Du janknet, Don, Steve und mir auch noch in den Rücken. Man muss nicht immer gegen alle(s) sein.
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
Schens
Schens11.10.1117:14
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius Null.

Russel
0
Chmul
Chmul11.10.1117:19
Zitat: "Ein Schinder mit einer extrem kurzen Lunte...!"

Alter, was geht denn bei euch Alm-Öhis ab?!?
0
iGod11.10.1117:24
Was hier einige wieder für einen Scheiß schreiben. *sick*

Ein schwer krebskranker Mensch bekommt natürlich einen Behindertenausweis.
0
Mr BeOS
Mr BeOS11.10.1117:26
Don´t feed the troll...
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei
0
guzzitee
guzzitee11.10.1117:37
... einfach nur geschmack- und pietätlos. Volldeppen.
0
Appleator
Appleator11.10.1117:41
guzzitee
... einfach nur geschmack- und pietätlos. Volldeppen.

Dann schreibt doch alle einen Leserbrief an den Tagesanzeiger und verderbt uns hier mit eurem Gejammer nicht die Vorfreude auf das iPhone 4S
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
Eldorado54611.10.1117:47
Was hab ich denn hier losgetreten?

MTN: macht hier dicht. Sofort. Das ist ja oberpeinlich. Da will man eine Thematik ansprechen, die einem beim Newslesen ganz ehrlich nachdenklich stimmte... und dann sowas... ich bin sprachlos.

Ich resignier an dieser Stelle. Das war mein letzter Beitrag nichtechnischer Art.
0
Appleator
Appleator11.10.1117:50
Eldorado546
MTN: macht hier dicht. Sofort. Das ist ja oberpeinlich.

Danke, dem kann ich mich nur anschließen. Das hat Steve wirklich nicht verdient.
„Du musst noch sehr viel lernen, mein sehr junger Padawan.“
0
chill
chill11.10.1117:54
appleator

deine kommentare hat hier auch keiner verdient. mach dich vom acker!
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Cupertimo11.10.1119:04
Als Beispiel könnten sie damit beginnen dafür zu sorgen das die Foxconn Mitarbeiter endlich bessere Arbeitsbedingungen und den 5 fachen Lohn bekommen. Selbst dann würde Apple immer noch sehr gut verdienen.
Hä? Was hat Apple damit zu tun? Apple ist KUNDE bei Foxconn. Foxconn allein ist dafür zuständig, dass deren Mitarbeiter anständig entlohnt und behandelt werden. Punkt.

Und ausserdem sei wiedermal darauf hingewiesen, dass noch einige andere Firmen bei Foxconn fertigen lassen. Warum wird also immernur von Apple verlangt, sich da einzusetzen? *sick*
0
Juergen
Juergen11.10.1120:07
Wo Licht ist, ist auch Schatten. Wer wirklich gut ist polarisiert immer.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.